Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Zwielicht (Dean Koontz)  (Gelesen 1766 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Flightcrank

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 44.670
  • You've never seen a miracle
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Zwielicht (Dean Koontz)
« am: 17. Oktober 2007, 14:35:24 »
Hi Jungs, kennt das einer?

Twilight Eyes oder der Deutsche Titel Zwielicht wurde '87 von Koontz veröffentlicht.

Ich habe es von einem Kumpel empfohlen bekommen weil es auch eine kräftige Priese Coming of age beinhalten soll.

Inhaltsangabe:

Zitat
Der 17-jährige Slim MacKenzie ist auf der Flucht vor der Polizei. Er hat seinen Onkel erschlagen. Doch dieser war kein Mensch, auch wenn Slim dies niemals beweisen kann. Slim hat die seltsame Gabe, er sieht, was andere nicht sehen: Dämonen des Zwielichts, Kreaturen der Finsternis, die in Menschengestalt auf die Erde gekommen sind, um die Menschheit zu vernichten. Slim nimmt den Kampf gegen das Böse auf.

Hört sich sehr geil an und daher hab ich es heute mal bei Booklooker günstig geklickt...  :zwinker:
« Letzte Änderung: 17. Oktober 2007, 14:36:31 von Flightcrank »
Du wirst es nicht glauben… aber du hast mal hier reingepasst... Ich hab dich hochgenommen und zu deiner Mutter gesagt: Der Kleine wird mal der beste Junge der Welt. Der Kleine wird mal so gut, wie es überhaupt noch niemand war. Und du bist groß geworden, hast dich prima entwickelt. Es war toll das mit anzusehen. Jeder Tag war ein besonderes Geschenk. Die Zeit verging und plötzlich warst du ein Mann. Du musstest dich der Welt stellen, das hast du getan, aber irgendwo unterwegs hast du dich verändert. Du hast aufgehört du selbst zu sein. Du lässt es zu, dass man mit dem Finger auf dich zeigt und dir sagt, dass du zu nichts taugst. Und wenn es hart auf hart kommt, willst du die Schuld dafür anderen geben... einem großen Schatten. Ich werd dir jetzt was sagen, was du schon längst weißt: Die Welt besteht nicht nur aus Sonnenschein und Regenbogen. Sie ist oft ein gemeiner und hässlicher Ort und es ist mir egal, wie stark du bist... Sie wird dich in die Knie zwingen… und dich zermalmen, wenn du es zulässt. Du und ich - und auch sonst keiner - kann so hart zuschlagen, wie das Leben. Aber der Punkt ist nicht der, wie hart einer zuschlagen kann, es zählt bloß, wie viele Schläge er einstecken kann und ob er trotzdem weitermacht. Wieviel man einstecken kann und trotzdem weitermacht. Nur so gewinnt man! Wenn du weißt, was du wert bist, dann geh hin und hole es dir, aber nur wenn du bereit bist, die Schläge einzustecken... aber zeige nicht mit dem Finger auf andere und sag, du bist nicht da wo du hinwolltest, wegen ihm oder wegen ihr - oder sonst jemandem... Schwächlinge tun das - und das bist du nicht – DU BIST BESSER! Ich werde dich immer lieben, egal was... Egal was passiert. Du bist mein Sohn und du bist mein Blut! Du bist das Beste in meinem Leben!

Online JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 75.437
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Re: Zwielicht (Dean Koontz)
« Antwort #1 am: 17. Oktober 2007, 14:50:18 »
Klingt gut, aber hab erst zwei Bücher von Koontz gelesen - und die hab ich nach paar Seiten weggelegt  :confused: TRAUMA und DAS VERSTECK
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Flightcrank

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 44.670
  • You've never seen a miracle
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Re: Zwielicht (Dean Koontz)
« Antwort #2 am: 17. Oktober 2007, 15:24:30 »
Klingt gut, aber hab erst zwei Bücher von Koontz gelesen - und die hab ich nach paar Seiten weggelegt  :confused: TRAUMA und DAS VERSTECK

Um ws geht es da? Kurz angerissen...  :)
Du wirst es nicht glauben… aber du hast mal hier reingepasst... Ich hab dich hochgenommen und zu deiner Mutter gesagt: Der Kleine wird mal der beste Junge der Welt. Der Kleine wird mal so gut, wie es überhaupt noch niemand war. Und du bist groß geworden, hast dich prima entwickelt. Es war toll das mit anzusehen. Jeder Tag war ein besonderes Geschenk. Die Zeit verging und plötzlich warst du ein Mann. Du musstest dich der Welt stellen, das hast du getan, aber irgendwo unterwegs hast du dich verändert. Du hast aufgehört du selbst zu sein. Du lässt es zu, dass man mit dem Finger auf dich zeigt und dir sagt, dass du zu nichts taugst. Und wenn es hart auf hart kommt, willst du die Schuld dafür anderen geben... einem großen Schatten. Ich werd dir jetzt was sagen, was du schon längst weißt: Die Welt besteht nicht nur aus Sonnenschein und Regenbogen. Sie ist oft ein gemeiner und hässlicher Ort und es ist mir egal, wie stark du bist... Sie wird dich in die Knie zwingen… und dich zermalmen, wenn du es zulässt. Du und ich - und auch sonst keiner - kann so hart zuschlagen, wie das Leben. Aber der Punkt ist nicht der, wie hart einer zuschlagen kann, es zählt bloß, wie viele Schläge er einstecken kann und ob er trotzdem weitermacht. Wieviel man einstecken kann und trotzdem weitermacht. Nur so gewinnt man! Wenn du weißt, was du wert bist, dann geh hin und hole es dir, aber nur wenn du bereit bist, die Schläge einzustecken... aber zeige nicht mit dem Finger auf andere und sag, du bist nicht da wo du hinwolltest, wegen ihm oder wegen ihr - oder sonst jemandem... Schwächlinge tun das - und das bist du nicht – DU BIST BESSER! Ich werde dich immer lieben, egal was... Egal was passiert. Du bist mein Sohn und du bist mein Blut! Du bist das Beste in meinem Leben!

Online JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 75.437
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Re: Zwielicht (Dean Koontz)
« Antwort #3 am: 17. Oktober 2007, 15:35:13 »
TRAUMA geht um nen Typen der von seinem Großvater prophezeit bekommt sechs schreckliche Dinge im Leben zu erleben - und naja - es war hundert Seiten skuril undlangweilig - nix für mich ;)

Das Andere is zu lang her - kannst aber haben wenne willst :D
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Flightcrank

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 44.670
  • You've never seen a miracle
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Re: Zwielicht (Dean Koontz)
« Antwort #4 am: 17. Oktober 2007, 16:08:04 »
Das Andere is zu lang her - kannst aber haben wenne willst :D

Danke, danke aber ich hab' noch genug im Regal was gelesen werden muss...
Du wirst es nicht glauben… aber du hast mal hier reingepasst... Ich hab dich hochgenommen und zu deiner Mutter gesagt: Der Kleine wird mal der beste Junge der Welt. Der Kleine wird mal so gut, wie es überhaupt noch niemand war. Und du bist groß geworden, hast dich prima entwickelt. Es war toll das mit anzusehen. Jeder Tag war ein besonderes Geschenk. Die Zeit verging und plötzlich warst du ein Mann. Du musstest dich der Welt stellen, das hast du getan, aber irgendwo unterwegs hast du dich verändert. Du hast aufgehört du selbst zu sein. Du lässt es zu, dass man mit dem Finger auf dich zeigt und dir sagt, dass du zu nichts taugst. Und wenn es hart auf hart kommt, willst du die Schuld dafür anderen geben... einem großen Schatten. Ich werd dir jetzt was sagen, was du schon längst weißt: Die Welt besteht nicht nur aus Sonnenschein und Regenbogen. Sie ist oft ein gemeiner und hässlicher Ort und es ist mir egal, wie stark du bist... Sie wird dich in die Knie zwingen… und dich zermalmen, wenn du es zulässt. Du und ich - und auch sonst keiner - kann so hart zuschlagen, wie das Leben. Aber der Punkt ist nicht der, wie hart einer zuschlagen kann, es zählt bloß, wie viele Schläge er einstecken kann und ob er trotzdem weitermacht. Wieviel man einstecken kann und trotzdem weitermacht. Nur so gewinnt man! Wenn du weißt, was du wert bist, dann geh hin und hole es dir, aber nur wenn du bereit bist, die Schläge einzustecken... aber zeige nicht mit dem Finger auf andere und sag, du bist nicht da wo du hinwolltest, wegen ihm oder wegen ihr - oder sonst jemandem... Schwächlinge tun das - und das bist du nicht – DU BIST BESSER! Ich werde dich immer lieben, egal was... Egal was passiert. Du bist mein Sohn und du bist mein Blut! Du bist das Beste in meinem Leben!

Offline Necronomicon

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 36.565
    • Profil anzeigen
Re: Zwielicht (Dean Koontz)
« Antwort #5 am: 17. Oktober 2007, 16:24:27 »
Ich hab bis jetzt auch nur ein Buch von Koontz gelesen und dieses nach ca. 30 Seiten wieder beiseite gelegt. Bis jetzt bin ich noch nicht warm geworden mit seinem Stil obwohl mir da viele auch immer sagen, daß ich da einiges verpasse...

Offline Thomas Covenant

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 10.148
    • Profil anzeigen
Re: Zwielicht (Dean Koontz)
« Antwort #6 am: 17. Oktober 2007, 17:53:11 »
Zwielicht ist eins der älteren Werke von Koontz da hatte er noch richtigen Drive. Ein durchaus kurzweiliges Buch. Kannste beruhigt anpacken Flightster :biggrin:

Offline Flightcrank

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 44.670
  • You've never seen a miracle
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Re: Zwielicht (Dean Koontz)
« Antwort #7 am: 17. Oktober 2007, 17:58:27 »
Zwielicht ist eins der älteren Werke von Koontz da hatte er noch richtigen Drive. Ein durchaus kurzweiliges Buch. Kannste beruhigt anpacken Flightster :biggrin:

Ok, werde ich machen.  :biggrin:
Du wirst es nicht glauben… aber du hast mal hier reingepasst... Ich hab dich hochgenommen und zu deiner Mutter gesagt: Der Kleine wird mal der beste Junge der Welt. Der Kleine wird mal so gut, wie es überhaupt noch niemand war. Und du bist groß geworden, hast dich prima entwickelt. Es war toll das mit anzusehen. Jeder Tag war ein besonderes Geschenk. Die Zeit verging und plötzlich warst du ein Mann. Du musstest dich der Welt stellen, das hast du getan, aber irgendwo unterwegs hast du dich verändert. Du hast aufgehört du selbst zu sein. Du lässt es zu, dass man mit dem Finger auf dich zeigt und dir sagt, dass du zu nichts taugst. Und wenn es hart auf hart kommt, willst du die Schuld dafür anderen geben... einem großen Schatten. Ich werd dir jetzt was sagen, was du schon längst weißt: Die Welt besteht nicht nur aus Sonnenschein und Regenbogen. Sie ist oft ein gemeiner und hässlicher Ort und es ist mir egal, wie stark du bist... Sie wird dich in die Knie zwingen… und dich zermalmen, wenn du es zulässt. Du und ich - und auch sonst keiner - kann so hart zuschlagen, wie das Leben. Aber der Punkt ist nicht der, wie hart einer zuschlagen kann, es zählt bloß, wie viele Schläge er einstecken kann und ob er trotzdem weitermacht. Wieviel man einstecken kann und trotzdem weitermacht. Nur so gewinnt man! Wenn du weißt, was du wert bist, dann geh hin und hole es dir, aber nur wenn du bereit bist, die Schläge einzustecken... aber zeige nicht mit dem Finger auf andere und sag, du bist nicht da wo du hinwolltest, wegen ihm oder wegen ihr - oder sonst jemandem... Schwächlinge tun das - und das bist du nicht – DU BIST BESSER! Ich werde dich immer lieben, egal was... Egal was passiert. Du bist mein Sohn und du bist mein Blut! Du bist das Beste in meinem Leben!

Offline Elena Marcos

  • a.k.a. Dirk
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 20.205
  • Sie nannten ihn Stick
    • Profil anzeigen
    • http://www.woiciech.de
Re: Zwielicht (Dean Koontz)
« Antwort #8 am: 18. Oktober 2007, 08:38:41 »
Es gab mal eine Verfilmung mit dem Titel - Ich weiß jedoch nicht, ob dieser zugegeben mittelmäßige Streifen, mit der Vorlage identisch ist.

http://www.ofdb.de/view.php?page=film&fid=7152

"Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"

Offline Flightcrank

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 44.670
  • You've never seen a miracle
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Re: Zwielicht (Dean Koontz)
« Antwort #9 am: 18. Oktober 2007, 10:01:24 »
Es gab mal eine Verfilmung mit dem Titel - Ich weiß jedoch nicht, ob dieser zugegeben mittelmäßige Streifen, mit der Vorlage identisch ist.

http://www.ofdb.de/view.php?page=film&fid=7152

Hmmm, ich glaube der Film hat nix mit dem Buch zu tun.
Du wirst es nicht glauben… aber du hast mal hier reingepasst... Ich hab dich hochgenommen und zu deiner Mutter gesagt: Der Kleine wird mal der beste Junge der Welt. Der Kleine wird mal so gut, wie es überhaupt noch niemand war. Und du bist groß geworden, hast dich prima entwickelt. Es war toll das mit anzusehen. Jeder Tag war ein besonderes Geschenk. Die Zeit verging und plötzlich warst du ein Mann. Du musstest dich der Welt stellen, das hast du getan, aber irgendwo unterwegs hast du dich verändert. Du hast aufgehört du selbst zu sein. Du lässt es zu, dass man mit dem Finger auf dich zeigt und dir sagt, dass du zu nichts taugst. Und wenn es hart auf hart kommt, willst du die Schuld dafür anderen geben... einem großen Schatten. Ich werd dir jetzt was sagen, was du schon längst weißt: Die Welt besteht nicht nur aus Sonnenschein und Regenbogen. Sie ist oft ein gemeiner und hässlicher Ort und es ist mir egal, wie stark du bist... Sie wird dich in die Knie zwingen… und dich zermalmen, wenn du es zulässt. Du und ich - und auch sonst keiner - kann so hart zuschlagen, wie das Leben. Aber der Punkt ist nicht der, wie hart einer zuschlagen kann, es zählt bloß, wie viele Schläge er einstecken kann und ob er trotzdem weitermacht. Wieviel man einstecken kann und trotzdem weitermacht. Nur so gewinnt man! Wenn du weißt, was du wert bist, dann geh hin und hole es dir, aber nur wenn du bereit bist, die Schläge einzustecken... aber zeige nicht mit dem Finger auf andere und sag, du bist nicht da wo du hinwolltest, wegen ihm oder wegen ihr - oder sonst jemandem... Schwächlinge tun das - und das bist du nicht – DU BIST BESSER! Ich werde dich immer lieben, egal was... Egal was passiert. Du bist mein Sohn und du bist mein Blut! Du bist das Beste in meinem Leben!

Lionel

  • Gast
Re: Zwielicht (Dean Koontz)
« Antwort #10 am: 18. Oktober 2007, 16:47:27 »
Hab vor meiner Abreise noch 3 Stueck von ihm gelesen, davon waren 2 "ok-gut" und 1 eher schwach. Also so richtig ueberzeugen konnt er mich bisher noch nicht, aber die "Knaller" von ihm hab ich auch noch nicht angetestet.

Online JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 75.437
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Re: Zwielicht (Dean Koontz)
« Antwort #11 am: 19. Oktober 2007, 09:11:59 »
HAAALT also PHANTOMS kenn ich ja noch - und das war gut, wie der Film auch ;)
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Flightcrank

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 44.670
  • You've never seen a miracle
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Re: Zwielicht (Dean Koontz)
« Antwort #12 am: 19. Oktober 2007, 09:17:27 »
HAAALT also PHANTOMS kenn ich ja noch - und das war gut, wie der Film auch ;)

Das hab' ich auch im Regal stehen aber noch nicht gelesen. Der Film war sehr cool!
Du wirst es nicht glauben… aber du hast mal hier reingepasst... Ich hab dich hochgenommen und zu deiner Mutter gesagt: Der Kleine wird mal der beste Junge der Welt. Der Kleine wird mal so gut, wie es überhaupt noch niemand war. Und du bist groß geworden, hast dich prima entwickelt. Es war toll das mit anzusehen. Jeder Tag war ein besonderes Geschenk. Die Zeit verging und plötzlich warst du ein Mann. Du musstest dich der Welt stellen, das hast du getan, aber irgendwo unterwegs hast du dich verändert. Du hast aufgehört du selbst zu sein. Du lässt es zu, dass man mit dem Finger auf dich zeigt und dir sagt, dass du zu nichts taugst. Und wenn es hart auf hart kommt, willst du die Schuld dafür anderen geben... einem großen Schatten. Ich werd dir jetzt was sagen, was du schon längst weißt: Die Welt besteht nicht nur aus Sonnenschein und Regenbogen. Sie ist oft ein gemeiner und hässlicher Ort und es ist mir egal, wie stark du bist... Sie wird dich in die Knie zwingen… und dich zermalmen, wenn du es zulässt. Du und ich - und auch sonst keiner - kann so hart zuschlagen, wie das Leben. Aber der Punkt ist nicht der, wie hart einer zuschlagen kann, es zählt bloß, wie viele Schläge er einstecken kann und ob er trotzdem weitermacht. Wieviel man einstecken kann und trotzdem weitermacht. Nur so gewinnt man! Wenn du weißt, was du wert bist, dann geh hin und hole es dir, aber nur wenn du bereit bist, die Schläge einzustecken... aber zeige nicht mit dem Finger auf andere und sag, du bist nicht da wo du hinwolltest, wegen ihm oder wegen ihr - oder sonst jemandem... Schwächlinge tun das - und das bist du nicht – DU BIST BESSER! Ich werde dich immer lieben, egal was... Egal was passiert. Du bist mein Sohn und du bist mein Blut! Du bist das Beste in meinem Leben!

Offline Elena Marcos

  • a.k.a. Dirk
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 20.205
  • Sie nannten ihn Stick
    • Profil anzeigen
    • http://www.woiciech.de
Re: Zwielicht (Dean Koontz)
« Antwort #13 am: 19. Oktober 2007, 09:38:06 »
HAAALT also PHANTOMS kenn ich ja noch - und das war gut, wie der Film auch ;)

Das hab' ich auch im Regal stehen aber noch nicht gelesen. Der Film war sehr cool!

Das Buch war auch cool...

"Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 53.198
  • Shake it baby, shake it!
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Zwielicht (Dean Koontz)
« Antwort #14 am: 01. Juni 2018, 00:02:05 »
Die Verfilmung findet sich btw unter dem Originaltitel Servants of Twilight auf :prime:



Ein sonderlich großer Wurf war die afair nicht, aber immerhin sind Bruce Greenwood, Belinda Bauer und Graze Zabriski am Start.
Da das Ding damals als Videopremiere von New Vision rauskam, macht es einem die Synchro allerdings nicht ganz leicht. Und der Score ist ein wenig nervig.

 

SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.048 Sekunden mit 29 Abfragen.