Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Review: THE TRAVELING VAMPIRE SHOW (Richard Laymon)  (Gelesen 13322 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 75.460
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Re: Die Show - Richard Laymon
« Antwort #75 am: 22. September 2008, 12:48:35 »
Im Grunde macht es mir nix aus - es kommt aber aufs Buch an ;) SWAN SONG fand ich teils schon happig - aber bei nem Laymon denke ich, kann ich getrost auch englisch lesen. Er is ja literarisch nich grade als schwer einzuordnen ;)

Grade mal nachlesen um was es da so geht...

Wie gesagt, die Kritikpunkte STÖREN mich jetzt nich - ich hatte ja schon jede Seite erwartet, dass sowas in der Art passiert - wenngleich ich auch mit was vollkommen anderem gerechnet hatte - aber dadurch, dass alles erst so sauspät kam, hat es eben einfach ein wenig "runtergezogen" - aber nicht allzu negativ, es wäre sonst ja kein Laymon ;)
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Online Necronomicon

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 36.577
    • Profil anzeigen
Re: Die Show - Richard Laymon
« Antwort #76 am: 23. September 2008, 09:31:26 »
Danke fürs Rev und ich werde diese Woche noch mit anfangen :)

Online JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 75.460
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Re: Die Show - Richard Laymon
« Antwort #77 am: 23. September 2008, 10:36:19 »
Na dann haut mal rein - mal sehen was Ihr zu dem Teilchen sagt :)
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Thomas Covenant

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 10.150
    • Profil anzeigen
Re: Die Show - Richard Laymon
« Antwort #78 am: 23. September 2008, 21:54:42 »
Zitat
SWAN SONG fand ich teils schon happig

Du hast Swan Song gelesen  :confused:

Ich werde The Show aufgrund der CoA Thematik einmal ins Auge fassen.

Online JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 75.460
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Re: Die Show - Richard Laymon
« Antwort #79 am: 24. September 2008, 10:13:40 »
Ja hab ich, aber so verteilt über ne ganze Zeit nebenher, dass ich nichts dazu geschrieben habe ;) da lag einfach zuviel dazwischen, dass ich es noch richtig zusammenbekommen hätte. Hatte es mir doch letztes Jahr in den USA gekauft, und dort angefangen...

Ich denke ich lese es trotz der cut Stellen nochmal auf Deutsch - denn gut ist es in jedem Fall!

Mach das Gunther - ich wär gespannt.
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Janno

  • Beiträge: 7.114
  • I don't know you, but I think I hate you
    • Profil anzeigen
    • Janno daddelt...
Re: Die Show - Richard Laymon
« Antwort #80 am: 04. Oktober 2008, 21:34:20 »
Also ich hab Die Show auch ratzefatze durchgelesen und war nach dem eher mäßgen Buch Nacht doch sehr überrascht vom Herrn Laymon.
Hier wird ja tatsächlich wert auf die Charaktere gelegt. Was den Gewalt und Sexgrad angeht dreht er SEHR runter, was wohl eher nicht typisch ist. Mir hat es jedenfalls gefallen. Und Dwight, Slim und Rusty waren echt symphatische Zeitgenossen, mit denen man wirklich gern die Zeit verbracht hat.
Okay, das Finale ging wieder richtig in die Vollen und war voller Geschmacklosigkeiten, aber damit konnte ich diesem ganz gut leben.
Mir hat Die Show jedenfalls sehr gefallen und ich bin froh, daß ich dem Richy noch 'ne Chance gegeben habe.
« Letzte Änderung: 04. Oktober 2008, 21:34:42 von Janno »

Online Necronomicon

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 36.577
    • Profil anzeigen
Re: Die Show - Richard Laymon
« Antwort #81 am: 05. Oktober 2008, 13:24:21 »
Siehst du, ich sag ja auch immer, daß man nach nur 1 Buch nicht über einen Autor urteilen kann  :twisted:

Jetzt les den Keller und du wirst begeistert sein  ;)

Offline Janno

  • Beiträge: 7.114
  • I don't know you, but I think I hate you
    • Profil anzeigen
    • Janno daddelt...
Re: Die Show - Richard Laymon
« Antwort #82 am: 05. Oktober 2008, 18:35:05 »
Siehst du, ich sag ja auch immer, daß man nach nur 1 Buch nicht über einen Autor urteilen kann  :twisted:

Jetzt les den Keller und du wirst begeistert sein  ;)
Gestern schon bestellt :)

Online JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 75.460
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Re: Die Show - Richard Laymon
« Antwort #83 am: 06. Oktober 2008, 09:45:23 »
Naja ich denke SHOW ist echt eine komplette Ausnahme - was genau das angeht, was Janno positiv hervorhebt. Das habe ich bisher in keinem Laymon so gehabt.
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Online Necronomicon

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 36.577
    • Profil anzeigen
Re: Die Show - Richard Laymon
« Antwort #84 am: 06. Oktober 2008, 09:47:24 »
Naja ich denke SHOW ist echt eine komplette Ausnahme - was genau das angeht, was Janno positiv hervorhebt. Das habe ich bisher in keinem Laymon so gehabt.


In PARASIT ist das ähnlich.... behaupte ich mal ohne die Show zu kennen.
Da war auch sehr wenig von dem zu lesen, wie man ihn sonst kennt  ;)

Offline Stubs

  • "Vermutlich hat Gott die Frau erschaffen, um den Mann kleinzukriegen"
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 4.023
  • Ich bin verhaltensoriginell und emotionsflexibel
    • Profil anzeigen
Re: Die Show - Richard Laymon
« Antwort #85 am: 12. Oktober 2008, 13:37:59 »
Erstaunlich, Laymon kann CoA. Ich war ziemlich baff. Laymon schreibt und schreibt .... niemand wird getötet, vergewaltigt und doch zieht das Buch einen in seinen Bann. Die Charaktere bleiben für einen CoA-Roman etwas zu oberflächig, verleihen dem Buch aber insgesamt seinen eigenen Charme. Ansatzweise erinnern die Rückblenden an Stephen Kings „Es“, doch im durchaus üblichen Laymon-Stil. Ein grandioses Finale, in dem Laymon alle Register zieht, so wachsen Personen über sich hinaus, werden aus Hausfrauen kämpfende Amazonen und aus pubertierenden Teenager Killermaschinen. Keine Frage, mit Logik darf man hier nicht ansetzen, darf man bei Laymon generell nicht, das bringt einen um das ganze Lesevergnügen, aber insgesamt hat er hier ordentliche Arbeit geleistet. Atmosphärisch ist der Roman dicht, bis gegen Ende das phantastische Element Einzug hält, irgendwie will es sich nicht recht in das Ganze fügen. Solide Leistung. Und irgendwie ganz anders, als das, was er sonst so zu Papier gebracht hat. Hat mir aber trotzdem gefallen.  :D
Liebe Fee! Ich wünsche mir ein dickes Bankkonto und eine schlanke Figur. Aber bitte, bitte ... vertu dich nicht schon wieder!

Online Necronomicon

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 36.577
    • Profil anzeigen
Re: Die Show - Richard Laymon
« Antwort #86 am: 01. Dezember 2008, 09:58:57 »
Am WE jetzt auch beendet, das Werk hier ;)

Wurde ja schon alles gesagt, kein unbedingt typischer Laymon aber an einigen Stellen dann wieder in Bestform  :twisted:
Mit den Hauptpersonen hab ich mich auch schnell angefreundet, Dwight, Rusty, Slim und Lee... sympatisches Quartett... außer Rusty  :lol:

Der Anfang war mir persönlich ein wenig zu langatmig und zu viel blabla aber dennoch nicht langweilig, da interessant geschrieben.
Der Aufbau hat mich an die letzte Story vom Keller erinnert, seitenlang anderes und das eigentliche Hauptthema findet dann auf den letzten 100 Seiten statt. Sehr gesittet fängt Laymon an zu erzählen, ab und an wieder paar Knaller, wie zB. Rusty und Bitsy... die Aktion auf der Lichtung fand ich schon ein wenig daneben, man hätte es kurz erwähnen können und gut ist. Aber, nein, Rusty muß nochmal umdrehen, und... naja  ;)

Als dann Stryker endlich das Publikum begrüßt, gehts richtig ab. Laymon wie man ihn kennt und liebt  :twisted:
Eine gewisse Person hätte nicht unbedingt mit Valeria kämpfen müssen aber das ging schon unter die Haut.

Letztendlich wurde man wie gewohnt bestens unterhalten,
(click to show/hide)
;)

Was war dann eigentlich mit den Cadi-Jungs ? Die wurden auch nicht mehr erwähnt...

Online JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 75.460
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Re: Die Show - Richard Laymon
« Antwort #87 am: 01. Dezember 2008, 10:11:43 »
Die Cadi-Jungs hätte man gut noch mehr ausführen können! Das is ganz klar - und auch das Ende hätte man vorziehen können - aber das verziehe ich ihm dank der super COA Story
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Flightcrank

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44.670
  • You've never seen a miracle
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Re: Die Show - Richard Laymon
« Antwort #88 am: 02. Dezember 2008, 11:46:39 »
Wäre das etwas der erste Laymon für mich als alten CoA Fan?  :confused:
Du wirst es nicht glauben… aber du hast mal hier reingepasst... Ich hab dich hochgenommen und zu deiner Mutter gesagt: Der Kleine wird mal der beste Junge der Welt. Der Kleine wird mal so gut, wie es überhaupt noch niemand war. Und du bist groß geworden, hast dich prima entwickelt. Es war toll das mit anzusehen. Jeder Tag war ein besonderes Geschenk. Die Zeit verging und plötzlich warst du ein Mann. Du musstest dich der Welt stellen, das hast du getan, aber irgendwo unterwegs hast du dich verändert. Du hast aufgehört du selbst zu sein. Du lässt es zu, dass man mit dem Finger auf dich zeigt und dir sagt, dass du zu nichts taugst. Und wenn es hart auf hart kommt, willst du die Schuld dafür anderen geben... einem großen Schatten. Ich werd dir jetzt was sagen, was du schon längst weißt: Die Welt besteht nicht nur aus Sonnenschein und Regenbogen. Sie ist oft ein gemeiner und hässlicher Ort und es ist mir egal, wie stark du bist... Sie wird dich in die Knie zwingen… und dich zermalmen, wenn du es zulässt. Du und ich - und auch sonst keiner - kann so hart zuschlagen, wie das Leben. Aber der Punkt ist nicht der, wie hart einer zuschlagen kann, es zählt bloß, wie viele Schläge er einstecken kann und ob er trotzdem weitermacht. Wieviel man einstecken kann und trotzdem weitermacht. Nur so gewinnt man! Wenn du weißt, was du wert bist, dann geh hin und hole es dir, aber nur wenn du bereit bist, die Schläge einzustecken... aber zeige nicht mit dem Finger auf andere und sag, du bist nicht da wo du hinwolltest, wegen ihm oder wegen ihr - oder sonst jemandem... Schwächlinge tun das - und das bist du nicht – DU BIST BESSER! Ich werde dich immer lieben, egal was... Egal was passiert. Du bist mein Sohn und du bist mein Blut! Du bist das Beste in meinem Leben!

Online JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 75.460
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Re: Die Show - Richard Laymon
« Antwort #89 am: 02. Dezember 2008, 11:51:25 »
Also von mir ein ganz klares JA - wie gesagt, aber beachten, dass die letzten 100 Seiten wieder total rausfallen und mit Sex, Blut und Gewalt so garnicht geizen - und mit Abstrusem eh nicht. Sonst sage ich aber auf jeden Fall!
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Online Necronomicon

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 36.577
    • Profil anzeigen
Re: Die Show - Richard Laymon
« Antwort #90 am: 02. Dezember 2008, 13:06:20 »
Wäre das etwas der erste Laymon für mich als alten CoA Fan?  :confused:


Also so ein rundum CoA ist das in meinen Augen eigentlich nicht aber halt mit großen Anteilen.
Wird dir schon gefallen und das Ende ist zwar schon ein wenig deftig aber das dürfte einen Terrorcrank ja nicht erschüttern  :D
Mach dich halt auf ein paar derbe aber doch interessante Szenen gefasst und dann kannst du nix falsch machen ;)

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 37.455
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Profil anzeigen
Re: Die Show - Richard Laymon
« Antwort #91 am: 02. Dezember 2008, 13:19:33 »
Wird dir schon gefallen und das Ende ist zwar schon ein wenig deftig aber das dürfte einen Terrorcrank ja nicht erschüttern  :D
Mach dich halt auf ein paar derbe aber doch interessante Szenen gefasst und dann kannst du nix falsch machen ;)
Der Terrorcrank hat bisher aber noch keinen Laymon gelesen.
Wollte ich nur mal erwähnen.  ;)
« Letzte Änderung: 02. Dezember 2008, 13:19:41 von Havoc »

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Online Necronomicon

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 36.577
    • Profil anzeigen
Re: Die Show - Richard Laymon
« Antwort #92 am: 02. Dezember 2008, 13:24:00 »
Da finde ich die Show aber bestens für geeignet um da endlich mal einzusteigen  :twisted:

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 37.455
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Profil anzeigen
Re: Die Show - Richard Laymon
« Antwort #93 am: 02. Dezember 2008, 13:25:36 »
Der Flight wird da schon mit klarkommen. :D
Die Show muss ich selbst auch erst noch lesen. Verspreche mir da aber auch was von. ;)

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Online Necronomicon

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 36.577
    • Profil anzeigen
Re: Die Show - Richard Laymon
« Antwort #94 am: 02. Dezember 2008, 13:30:12 »
Ich war von der ersten Hälfte sogar ein wenig enttäuscht, daß es so gesittet und geregelt zuging. Ab und an mal eine kleine Phantasie aber nie weiter vertieft. Zum Glück gibt es dann noch richtig Gas  :twisted:

Online JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 75.460
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Re: Die Show - Richard Laymon
« Antwort #95 am: 02. Dezember 2008, 13:31:49 »
Ich fand gerade das richtig gut
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 37.455
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Profil anzeigen
Re: Die Show - Richard Laymon
« Antwort #96 am: 02. Dezember 2008, 13:32:25 »
Ich fand gerade das richtig gut
Das ist auch meine Hoffnung. ;)

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Flightcrank

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44.670
  • You've never seen a miracle
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Re: Die Show - Richard Laymon
« Antwort #97 am: 02. Dezember 2008, 16:14:51 »

Ok, überzeugt. Ich werd mir also den ersten Laymon bestellen...  8)
Du wirst es nicht glauben… aber du hast mal hier reingepasst... Ich hab dich hochgenommen und zu deiner Mutter gesagt: Der Kleine wird mal der beste Junge der Welt. Der Kleine wird mal so gut, wie es überhaupt noch niemand war. Und du bist groß geworden, hast dich prima entwickelt. Es war toll das mit anzusehen. Jeder Tag war ein besonderes Geschenk. Die Zeit verging und plötzlich warst du ein Mann. Du musstest dich der Welt stellen, das hast du getan, aber irgendwo unterwegs hast du dich verändert. Du hast aufgehört du selbst zu sein. Du lässt es zu, dass man mit dem Finger auf dich zeigt und dir sagt, dass du zu nichts taugst. Und wenn es hart auf hart kommt, willst du die Schuld dafür anderen geben... einem großen Schatten. Ich werd dir jetzt was sagen, was du schon längst weißt: Die Welt besteht nicht nur aus Sonnenschein und Regenbogen. Sie ist oft ein gemeiner und hässlicher Ort und es ist mir egal, wie stark du bist... Sie wird dich in die Knie zwingen… und dich zermalmen, wenn du es zulässt. Du und ich - und auch sonst keiner - kann so hart zuschlagen, wie das Leben. Aber der Punkt ist nicht der, wie hart einer zuschlagen kann, es zählt bloß, wie viele Schläge er einstecken kann und ob er trotzdem weitermacht. Wieviel man einstecken kann und trotzdem weitermacht. Nur so gewinnt man! Wenn du weißt, was du wert bist, dann geh hin und hole es dir, aber nur wenn du bereit bist, die Schläge einzustecken... aber zeige nicht mit dem Finger auf andere und sag, du bist nicht da wo du hinwolltest, wegen ihm oder wegen ihr - oder sonst jemandem... Schwächlinge tun das - und das bist du nicht – DU BIST BESSER! Ich werde dich immer lieben, egal was... Egal was passiert. Du bist mein Sohn und du bist mein Blut! Du bist das Beste in meinem Leben!

Offline Bloodsurfer

  • diagonally parked in a parallel universe...
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 35.290
  • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
    • Profil anzeigen
    • Fangthane.de Blog
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Re: Die Show - Richard Laymon
« Antwort #98 am: 02. Dezember 2008, 19:05:50 »
Ok, überzeugt. Ich werd mir also den ersten Laymon bestellen...  8)
Nach all den Terrorfilmen wirste dann auch mal Terrorbücher kennenlernen... :D

Offline Flightcrank

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44.670
  • You've never seen a miracle
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Re: Die Show - Richard Laymon
« Antwort #99 am: 02. Dezember 2008, 23:14:29 »
Ok, überzeugt. Ich werd mir also den ersten Laymon bestellen...  8)
Nach all den Terrorfilmen wirste dann auch mal Terrorbücher kennenlernen... :D
Ei was dann?!  :D Bei mir is der Name Programm - Terrorcrank is in da house!  Terrorbücher, Terrorfilme, Terrordummlaberer, Terrorwasweißichwas...bringt it, bring it! 8)
Du wirst es nicht glauben… aber du hast mal hier reingepasst... Ich hab dich hochgenommen und zu deiner Mutter gesagt: Der Kleine wird mal der beste Junge der Welt. Der Kleine wird mal so gut, wie es überhaupt noch niemand war. Und du bist groß geworden, hast dich prima entwickelt. Es war toll das mit anzusehen. Jeder Tag war ein besonderes Geschenk. Die Zeit verging und plötzlich warst du ein Mann. Du musstest dich der Welt stellen, das hast du getan, aber irgendwo unterwegs hast du dich verändert. Du hast aufgehört du selbst zu sein. Du lässt es zu, dass man mit dem Finger auf dich zeigt und dir sagt, dass du zu nichts taugst. Und wenn es hart auf hart kommt, willst du die Schuld dafür anderen geben... einem großen Schatten. Ich werd dir jetzt was sagen, was du schon längst weißt: Die Welt besteht nicht nur aus Sonnenschein und Regenbogen. Sie ist oft ein gemeiner und hässlicher Ort und es ist mir egal, wie stark du bist... Sie wird dich in die Knie zwingen… und dich zermalmen, wenn du es zulässt. Du und ich - und auch sonst keiner - kann so hart zuschlagen, wie das Leben. Aber der Punkt ist nicht der, wie hart einer zuschlagen kann, es zählt bloß, wie viele Schläge er einstecken kann und ob er trotzdem weitermacht. Wieviel man einstecken kann und trotzdem weitermacht. Nur so gewinnt man! Wenn du weißt, was du wert bist, dann geh hin und hole es dir, aber nur wenn du bereit bist, die Schläge einzustecken... aber zeige nicht mit dem Finger auf andere und sag, du bist nicht da wo du hinwolltest, wegen ihm oder wegen ihr - oder sonst jemandem... Schwächlinge tun das - und das bist du nicht – DU BIST BESSER! Ich werde dich immer lieben, egal was... Egal was passiert. Du bist mein Sohn und du bist mein Blut! Du bist das Beste in meinem Leben!

 

SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.059 Sekunden mit 30 Abfragen.