Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Blut, Schweiß & Weizenbier - Der Läuferthread  (Gelesen 189072 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Lionel

  • Gast
Re: der offizielle Läufer-Thread
« Antwort #100 am: 16. Januar 2008, 16:27:11 »
Is ja echt interessant was du erzählst, Alex. Wusst ich in der Form gar nicht.

Schwimmen tu ich eigentlich ganz gern, hab dabei aber keine Kondition, weil ichs viel zu selten tu.

War heut - trotz Regens - wieder joggen und ENDLICH liefs besser. War ne Stunde, hätte aber auch länger können. Wollt mir dann aber nicht zuviel zumuten. Und die schweren Beine sind abgeschüttelt. Konnt mir endlich mal die Schuhe aufmachen ohne dabei zu winseln. :)

Offline schlecki

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 609
  • Das war Obergiesing gegen Untergiesing
    • Profil anzeigen
Re: der offizielle Läufer-Thread
« Antwort #101 am: 16. Januar 2008, 17:05:22 »
Schwimmen ist gar nix für mich, da bin ich nach zwei Bahnen schon KO, wenn ich mich überhaupt so lange überwasser halten kann :lol: :D

Meinst du ich bin da wg. dem Sport hin?? Hehehehe, ne habe mir die Badenixen angeschaut im Bikini  :uglylol:
Hät´s heuer olle in oinen Sack stecken können und mit nem Knüppel draufpregeln, hät´s den Folschen net erwischt

Offline Masterboy

Re: der offizielle Läufer-Thread
« Antwort #102 am: 17. Januar 2008, 09:09:12 »
Also Schwimmen ist ja auch so garnix für mich. Erstens weil ich ein grottenschelchter Schwimmer bin und zweitens weil ich auch null Kondition hab.
Laufen wäre da schon eher mein Ding, aber dafür erstmal Zeit finden...

Momentan siehts sportlich bei mir so aus dass ich 3 mal pro Woche ins Fitnessstudio gehe, dort wärme ich mich kurz auf dem Crosstrainer auf und dann gehts eigentlich direkt ans Eisen. Da ich auch regelmäßig Muskelkater habe teile ich die Muskelgruppen auf und trainieren nach Push- /Pullprinzip, d.h. im Wechsel an einem Tag drückende Übungen (Bankdrücken, Dips, Pushdowns) für Brust und Trizeps am anderen Tag dann Pull für Rücken, Bizeps, Beine (Klimmzüge, Curls, Rudern). So hab ich eigentlich immer genügend Regeneration und die ist wichtig, das wird leider oft unterschätzt. Die Ruhe nach dem Sport ist mindestens genauso wichtig wie die Trainingseinheit selbst, also gönnt es Eurem Körper!
======================
Meine Filmsammlung | Meine Vinyls
======================

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 37.882
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Profil anzeigen
Re: der offizielle Läufer-Thread
« Antwort #103 am: 17. Januar 2008, 10:38:09 »
Also, da ich momentan (noch) nicht auf einen Wettkampf hintrainiere mache ich es nach Gefühl.

Zum Schwimmen komme ich leider auch viel zu selten.
Will ich dieses Jahr aber verstärkt betreiben. (bin auch ein miserabler Schwimmer)
Laut der Aussage einer Mit-Abiturientin von mir (ehemalige Leistungs-Schwimmerin und dt. Meisterin) wäre
höchstwahrscheinlich nur meine Technik schlecht. Erhoffe mir da ein paar Tips.

Radfahren möchte ich ab Frühling auch wieder verstärkt betreiben.
Habe mir vorgenommen, dann auch kombiniertes Training zu beginnen. (Radfahren - Schwimmen, Radfahren - Laufen, ...)
Mal sehen ob das hinhaut. ;)


Momentan gehe ich 3-4 mal die Woche Laufen. Nach dem klassischen Prinzip wie ich es ein paar Posts vorher beschrieben habe.
1 mal 5-7km mittel/schnell
1 mal 10-12 km mittel/schnell
1-2 mal 12-18 km langsam/mittel, bergig.

Das so "Pi mal Daumen" manchmal auch weniger, manchmal auch länger und trotzdem fix. Kommt auch auf die Tagesform und Lust an.

Dazu zwischendurch in der Woche verteilt ein paar kleine Koordinations- und Kräftigungsübungen zu Hause.
Klimmzüge, Liegestützen, Crunches, diverse Dehn und Kräftigungsübungen für die Beine.

Und nicht vergessen 1-2 Tage auch einfach gar nichts machen.....
Die Anpassung des Körpers erfolgt in der Ruhephase. Wenn der Körper merkt, dass ihr kontinuierlich und häufiger solche Belastungen von ihm
abverlangt, wird er mit den Optimierungsprozessen in der Ruhephase beginnen.

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Exquisitor

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 1.878
    • Profil anzeigen
Re: der offizielle Läufer-Thread
« Antwort #104 am: 17. Januar 2008, 14:50:17 »
Also, da ich momentan (noch) nicht auf einen Wettkampf hintrainiere mache ich es nach Gefühl.

Zum Schwimmen komme ich leider auch viel zu selten.
Will ich dieses Jahr aber verstärkt betreiben. (bin auch ein miserabler Schwimmer)
Laut der Aussage einer Mit-Abiturientin von mir (ehemalige Leistungs-Schwimmerin und dt. Meisterin) wäre
höchstwahrscheinlich nur meine Technik schlecht. Erhoffe mir da ein paar Tips.

Radfahren möchte ich ab Frühling auch wieder verstärkt betreiben.
Habe mir vorgenommen, dann auch kombiniertes Training zu beginnen. (Radfahren - Schwimmen, Radfahren - Laufen, ...)
Mal sehen ob das hinhaut. ;)


Momentan gehe ich 3-4 mal die Woche Laufen. Nach dem klassischen Prinzip wie ich es ein paar Posts vorher beschrieben habe.
1 mal 5-7km mittel/schnell
1 mal 10-12 km mittel/schnell
1-2 mal 12-18 km langsam/mittel, bergig.

Das so "Pi mal Daumen" manchmal auch weniger, manchmal auch länger und trotzdem fix. Kommt auch auf die Tagesform und Lust an.

Dazu zwischendurch in der Woche verteilt ein paar kleine Koordinations- und Kräftigungsübungen zu Hause.
Klimmzüge, Liegestützen, Crunches, diverse Dehn und Kräftigungsübungen für die Beine.

Und nicht vergessen 1-2 Tage auch einfach gar nichts machen.....
Die Anpassung des Körpers erfolgt in der Ruhephase. Wenn der Körper merkt, dass ihr kontinuierlich und häufiger solche Belastungen von ihm
abverlangt, wird er mit den Optimierungsprozessen in der Ruhephase beginnen.


Na das schreit doch geradezu nach Ironman auf Hawaii. ;)

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 37.882
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Profil anzeigen
Re: der offizielle Läufer-Thread
« Antwort #105 am: 17. Januar 2008, 14:59:37 »
Na das schreit doch geradezu nach Ironman auf Hawaii. ;)
Du, ich habs nicht so mit extrem hohen Temperaturen........  :uglylol:





Als ob ich überhaupt das Schwimmen überleben würde ohne abzusaufen.....  :staun:





































Ok........ insgeheim würde ich ja schon gerne wissen ob ich "Triathlon-tauglich" bin.  :D
« Letzte Änderung: 17. Januar 2008, 15:03:56 von Havoc »

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Freddy

  • aka Chris
  • In the mood
  • Beiträge: 3.072
    • Profil anzeigen
Re: der offizielle Läufer-Thread
« Antwort #106 am: 17. Januar 2008, 17:17:16 »
Du musst ja echt topfit sein Havoc!

Bin gerade meine 7 km Strecke laufen gewesen, um den Muskelkater von gestern ein bischen raus zu laufen.
Bin eher langsam gelaufen, und hab aber dann noch ein paar Sprints eingebaut.
Muss fürs Fußball ein bischen an Kraft in den Beinen zulegen. (An der kondition fehlt es nicht und als Stürmer muss man einfach antrittsstark sein!)
Gestern bin ich bei mir im Keller Rad gefahren (Heimtrainer) und ansonsten allgemeines Krafttraining. (Liegestütz, Situps, Seilspringen usw.)
Ich mache eigentlich täglich meinen Sport, sonst fühle ich mich einfach zu faul.

Im Sommer gibts dann wieder regelmäßig Fußball und Tennistraining, dann werd ich wohl nicht mehr sooo oft zum Laufen kommen.
Meine Filme-Sammlung


/ / /  Mads Mikkelsen  //  Ryan Gosling  //  John Turtorro  //  Elle Fanning  / / /  NICOLAS WINDING REFN

Offline Bloodsurfer

  • diagonally parked in a parallel universe...
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 35.476
  • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
    • Profil anzeigen
    • Fangthane.de Blog
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Re: der offizielle Läufer-Thread
« Antwort #107 am: 17. Januar 2008, 17:33:13 »
In eurer Gesellschaft kommt man sich ja immer fauler vor, verdammt... :confused:

:D

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 37.882
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Profil anzeigen
Re: der offizielle Läufer-Thread
« Antwort #108 am: 18. Januar 2008, 08:19:29 »
Du musst ja echt topfit sein Havoc!

Naja.....eigentlich nicht. Bin ein ziemlich lahmer Sack.
Nur wenn man mich heute, mit mir von vor 1 Jahr vergleicht. Dann Ja :D


Habe da zu meinem 30sten von Freunden ein schönes "Vergleichs"-Bilderalbum geschenkt bekommen.
Lauter Bilder von mir als Hobby-Sportler und gegenüber stehend, die peinlichsten Ausfälle und Sünden meiner Jugend.  :D

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 37.882
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Profil anzeigen
Re: der offizielle Läufer-Thread
« Antwort #109 am: 18. Januar 2008, 10:33:38 »
So ich möchte hier noch schnell ein paar Bücher vorstellen, die sich mit dem Laufen beschäftigen.
Diese Bücher sind jedoch zur Unterhaltung und nicht zur Trainingsgestalltung gedacht. (Darüber schreibe ich später vieleicht noch was.)

Hier erst mal ein paar Tips, die man als Läufer unbedingt mal lesen sollte:

Zuallererst mal den "Klassiker" überhaupt:


Alan Silitoes "Die Einsamkeit des Langstreckenläufers"

Eigentlich eher ein sozialkritisches Buch. Komplett in der Ich-Perspektive erleben wir die Gedanken von Colin Smith
der beim Laufen seine Gedanken ordnet. Seine kriminelle Karriere, seine Einweisung in ein Besserungsheim,
die Laufmeisterschaft die er für das Heim gewinnen soll, damit der Direktor sich im Ruhm sonnen kann.
Doch insgeheim will er dem Establishment nicht diesen gefallen tun.
Die deutsche Übersetzung ist sehr gut, aber auf Englisch von der Sprache her gewaltiger.
Vor allem die sozialen Unterschiede (Unterschicht/Oberschicht) kommen da besser raus.




Achim Achilles - Achilles' Verse - Mein Leben als Läufer"
Achim Achilles ist einigen vieleicht durch seine Kolumne auf Spiegel Online bekannt.
In diesem Buch befinden sich die ersten einzelnen Geschichten um Achim Achilles, der sich
vom Couch Potatoe zum Marathoni entwickelt.
Man ist doch nicht allein, auch bei anderen tut es weh, auch bei anderen haperts mit dem Tempo, der Ausdauer, dem Gewicht,
doch anmerken lassen will man sich das nicht.  ;)
Perfekte Laufsatire mit einer unglaublichen Prise Selbstironie geschrieben.




Wunderschön, poetisch, verträumt -> genial
Da hatte ich schon mal was dazu geschrieben:
http://beyondhollywood.de/forum/index.php?topic=10112.0





Wigald Boning - Bekenntnisse eines Nachtsportlers.
Leibesertüchtigungen der etwas anderen Art.  ;)
Dies ist kein Kalauerwerk wie bei "RTL Samstag Nacht" oder dergleichen.

Wigald Boning erzählt mit einem unglaublichen Sprachwitz, seine sportlichen und extremen Heldentaten.
Geschichten von Ultra-Läufen in langweiligen Gegenden, Alpenüberquerungen zu Fuß,
Fahrradkurztrip von Köln nach Paris über die Autobahn.
Übernachtung im Iglu auf einem Berg, 24h Mountainbike Marathon und 24h Tretbootfahren. :confused:
Trainingsweisheiten über Treppenhäuser in Hotels und warum Herr Boning nur Nachts zum Trainieren kommt.
Eines der Bücher bei denen ich mehrmals lauthals lachen musste.
Unbedingt Lesen!


« Letzte Änderung: 18. Januar 2008, 10:34:21 von Havoc »

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Lionel

  • Gast
Re: der offizielle Läufer-Thread
« Antwort #110 am: 18. Januar 2008, 18:25:06 »
Dann steuer ich auch mal was bei. Gerade zufällig bei meinem neuen Autorengott gefunden..




Für Läufer und Leser: Murakamis persönlichstes Buch Zwei Leidenschaften bestimmen Haruki Murakamis Leben: Schreiben und Laufen. Eines verbindet beide Tätigkeiten - ihre Intensität. Für Haruki Murakami bedeutet das Laufen ein zweites Leben, in dem er sich Kraft, Inspiration, vor allem aber die Zähigkeit zum Schreiben holt. Der Einfall und Entschluss, Romanautor zu werden, kam ihm beim Sport. Das viele Sitzen am Schreibtisch gleicht er mit dem Laufen aus. Nach langsamen ersten Schritten hat er sich in den vergangenen dreißig Jahren professionalisiert: Längst sind zu den jährlichen Marathons auch Triathlonwettbewerbe und Ultralangläufe von 100 Kilometern hinzugekommen. Haruki Murakami erzählt eindringlich und komisch von seinen Frustrationen und vom Kampf gegen das stets lauernde Versagen und wie er es überwindet. Denn für ihn bleibt das Laufen ein großes, wortloses Glück. Für seinen Grabstein wünscht er sich die Inschrift: »Haruki Murakami 1949-20**, Schriftsteller (und Läufer) - Wenigstens ist er nie gegangen«. Haruki Murakami,1949 in Kyoto geboren, lebte über längere Zeit in den USA und in Europa und ist der gefeierte und mit höchsten japanischen Literaturpreisen ausgezeichnete Autor zahlreicher Romane und Erzählungen. 2006 wurde ihm der Franz-Kafka-Preis verliehen. Zuletzt erschienen bei DuMont die Romane »Afterdark« und »Hard-boiled Wonderland und das Ende der Welt« sowie die Erzählungsbände »Blinde Weide, Schlafende Frau«, »Wie ich eines schönen Morgens im April das 100%ige Mädchen sah« und »Der Elefant verschwindet«. (amazon.de)

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 37.882
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Profil anzeigen
Re: der offizielle Läufer-Thread
« Antwort #111 am: 18. Januar 2008, 18:39:13 »
 :shock:
Du hast mich gerade überzeugt.
Wird bei der nächsten Bestellung mitgenommen. :biggrin:

Gruß,
Havoc.

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Lionel

  • Gast
Re: der offizielle Läufer-Thread
« Antwort #112 am: 18. Januar 2008, 18:43:25 »
:shock:
Du hast mich gerade überzeugt.
Wird bei der nächsten Bestellung mitgenommen. :biggrin:

Gruß,
Havoc.

Berichte dann mal, das werd ich auf jeden Fall auch noch lesen. Aber erst stehen "Gefährliche geliebte" und "Mr. Aufziehvogel" von ihm auf dem Programm.

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 37.882
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Profil anzeigen
Re: der offizielle Läufer-Thread
« Antwort #113 am: 18. Januar 2008, 18:47:50 »
Berichte dann mal, das werd ich auf jeden Fall auch noch lesen. Aber erst stehen "Gefährliche geliebte" und "Mr. Aufziehvogel" von ihm auf dem Programm.

Mache ich! :biggrin:
Wenn das so ist wie ich es mir vorstelle, werde ich es mögen.
Ich selbst liebe ja diese meditativen Gedanken, die sich ab einer bestimmten Dauer/Länge einstellen.....


“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Lionel

  • Gast
Re: der offizielle Läufer-Thread
« Antwort #114 am: 18. Januar 2008, 18:49:50 »
Ich selbst liebe ja diese meditativen Gedanken, die sich ab einer bestimmten Dauer/Länge einstellen.....
Hehe, das kenn ich.. :)

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 37.882
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Profil anzeigen
Re: der offizielle Läufer-Thread
« Antwort #115 am: 18. Januar 2008, 18:51:44 »
 :(
Das erscheint erst im Februar...... *grrrmmmmmll*
War eben schon auf dem Bestell-Button  :D

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Lionel

  • Gast
Re: der offizielle Läufer-Thread
« Antwort #116 am: 18. Januar 2008, 18:58:54 »
Oh..schade. Naja, ist ja bald..

Offline schlecki

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 609
  • Das war Obergiesing gegen Untergiesing
    • Profil anzeigen
Re: der offizielle Läufer-Thread
« Antwort #117 am: 19. Januar 2008, 16:32:34 »
Vorhin mal wieder eine Runde gedreht- genau 76 min in den Bergen des schönen Schwarzwalds rumgeiert. Bei den warmen Temperaturen heute (15 Grad hier in Südbaden) macht es gleich doppelt so viel Spaß. Da ich doch ein paar Tage Pause gemacht habe, werde ich morgen gleich wieder ne Runde drehen, um den Alkohol, den ich heute trinken werde, rauszuschwitzen....
Hät´s heuer olle in oinen Sack stecken können und mit nem Knüppel draufpregeln, hät´s den Folschen net erwischt

Offline Masterboy

Re: der offizielle Läufer-Thread
« Antwort #118 am: 19. Januar 2008, 16:56:29 »
ok, ich habs jetzt auch getan.

Das Ergenis war wie zu erwarten ernüchternd  :D

Nach 5 Minuten dachte ich "bin ich nicht viel zu jung zum sterben!?". Keine Ahnung wie lange oder weit ich gelaufen bin. Bin einfach mal bei uns an den Waldrand gefahren und dann etwa 20-30 Minuten gelaufen. Zwischendurch aber immer mal wieder eine Gehpause. Als ich fertig war hab ich nurnoch grünes Zeug hochgewürgt  :neutral:

Ausdauer war noch nie mein Ding, mal schauen wann und ob ich mich das nächste Mal aufraffen kann  :lol:
======================
Meine Filmsammlung | Meine Vinyls
======================

Offline schlecki

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 609
  • Das war Obergiesing gegen Untergiesing
    • Profil anzeigen
Re: der offizielle Läufer-Thread
« Antwort #119 am: 19. Januar 2008, 17:23:09 »
ok, ich habs jetzt auch getan.

Das Ergenis war wie zu erwarten ernüchternd  :D

Nach 5 Minuten dachte ich "bin ich nicht viel zu jung zum sterben!?". Keine Ahnung wie lange oder weit ich gelaufen bin. Bin einfach mal bei uns an den Waldrand gefahren und dann etwa 20-30 Minuten gelaufen. Zwischendurch aber immer mal wieder eine Gehpause. Als ich fertig war hab ich nurnoch grünes Zeug hochgewürgt  :neutral:

Ausdauer war noch nie mein Ding, mal schauen wann und ob ich mich das nächste Mal aufraffen kann  :lol:

Warst de im Gonsenheimer Wald unterwegs? Das war früher meine Standardstrecke...
Hät´s heuer olle in oinen Sack stecken können und mit nem Knüppel draufpregeln, hät´s den Folschen net erwischt

Offline Masterboy

Re: der offizielle Läufer-Thread
« Antwort #120 am: 19. Januar 2008, 17:24:06 »
ok, ich habs jetzt auch getan.

Das Ergenis war wie zu erwarten ernüchternd  :D

Nach 5 Minuten dachte ich "bin ich nicht viel zu jung zum sterben!?". Keine Ahnung wie lange oder weit ich gelaufen bin. Bin einfach mal bei uns an den Waldrand gefahren und dann etwa 20-30 Minuten gelaufen. Zwischendurch aber immer mal wieder eine Gehpause. Als ich fertig war hab ich nurnoch grünes Zeug hochgewürgt  :neutral:

Ausdauer war noch nie mein Ding, mal schauen wann und ob ich mich das nächste Mal aufraffen kann  :lol:

Warst de im Gonsenheimer Wald unterwegs? Das war früher meine Standardstrecke...

jap  :)
======================
Meine Filmsammlung | Meine Vinyls
======================

Offline schlecki

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 609
  • Das war Obergiesing gegen Untergiesing
    • Profil anzeigen
Re: der offizielle Läufer-Thread
« Antwort #121 am: 19. Januar 2008, 17:27:08 »
ok, ich habs jetzt auch getan.

Das Ergenis war wie zu erwarten ernüchternd  :D

Nach 5 Minuten dachte ich "bin ich nicht viel zu jung zum sterben!?". Keine Ahnung wie lange oder weit ich gelaufen bin. Bin einfach mal bei uns an den Waldrand gefahren und dann etwa 20-30 Minuten gelaufen. Zwischendurch aber immer mal wieder eine Gehpause. Als ich fertig war hab ich nurnoch grünes Zeug hochgewürgt  :neutral:

Ausdauer war noch nie mein Ding, mal schauen wann und ob ich mich das nächste Mal aufraffen kann  :lol:

Warst de im Gonsenheimer Wald unterwegs? Das war früher meine Standardstrecke...

jap  :)

Aber aller Anfang ist schwer. Und alleine zu joggen, v.a. am Anfang ist keine gute Idee. Zu zweit überwindet man den inneren Schweinehund doch um einiges einfacher. Aber wenn du das öfteres machst, wird das von alleine immer besser.
Hät´s heuer olle in oinen Sack stecken können und mit nem Knüppel draufpregeln, hät´s den Folschen net erwischt

Lionel

  • Gast
Re: der offizielle Läufer-Thread
« Antwort #122 am: 19. Januar 2008, 17:45:30 »
War heute 94 min. unterwegs! Hab ne coole Strecke entlang einem Fluss ausfindig gemacht, Sicht auf Fluss und Sierra Nevada, kaum Asphalt, kaum Fussgänger...traumhaft! Jetzt sitz ich in nem Internetcafe und leide..hehe..

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 37.882
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Profil anzeigen
Re: der offizielle Läufer-Thread
« Antwort #123 am: 19. Januar 2008, 20:27:37 »
@Masterboy
Ruhig langsam im Wechsel mit Gehpausen anfangen.
Ist keine Schande :D
Am Anfang lieber schön langsam. nur keine Hektik.



Ich war gestern ne kurze 5 km Runde mit nem Kumpel durch den Regen.

Heute Mittag haben wir zu zweit einen 8km Tempolauf durch die Weinberge gemacht. (Schotter + Hügel)
41:02

Und Morgen steht ein längerer Waldlauf auf dem Programm........ wenn wir heute nachher hoffentlich nicht zuviel Bier tanken :D

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 37.882
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Profil anzeigen
Re: der offizielle Läufer-Thread
« Antwort #124 am: 20. Januar 2008, 12:04:02 »
So....meinen Kumpel bekomme ich nicht ans Telefon.
Drückt sich wohl um den Lauf, die faule Ratte. :D
Dabei hatte ich genauso viel intus wie er.......

Merke:
"Wer kann tüchtig saufen, der kann auch laufen"!  8)

Dann gehe ich jetzt halt alleine los.

Bis dann....

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

 

SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.075 Sekunden mit 28 Abfragen.