Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte  (Gelesen 22877 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sing-Lung

  • Hat Elefanten im Garten
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 20.104
  • Festen som aldrig tar slut...
    • Profil anzeigen
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
« Antwort #250 am: 19. Juni 2018, 11:17:58 »
Seit ich hier im Turnverein aktiv dabei bin, habe ich auch schon einige Verbesserungen festgestellt. Allerdings auch Sachen, die ich nie mehr hinkriegen werde! :lol:

Aber das Durchschnittsalter der Teilnehmer ist eh höher als ich, also geht das klar. Aber es ist auch eher eine Fit-bleiben Gemeinschaft, typische Turnereien oder sogar Geräteturnen machen wir sehr selten bis nie. Kondition, Ausdauer, Kraft und Bewegung ist da viel wichtiger.

Online Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 37.992
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Profil anzeigen
Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
« Antwort #251 am: 11. September 2018, 08:14:46 »
andererseits durch momentan vereinzelte Einheiten mit Schwimmen und vor allem Klettern/Bouldern, da gerade dort die Körpermitte sehr ausgeglichen belastet wird.

Donnerstag: kurze Runde Laufen
Freitag: ~2km Schwimmen
Samstag: Radfahren (Cross)
Sonntag: Bouldern/Klettern

Langsam kommt wieder etwas Routine ins Training.
Aber es ist noch ein weiter Weg.

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Freddy

  • aka Chris
  • In the mood
  • Beiträge: 3.123
    • Profil anzeigen
Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
« Antwort #252 am: 09. Dezember 2018, 18:44:29 »
andererseits durch momentan vereinzelte Einheiten mit Schwimmen und vor allem Klettern/Bouldern, da gerade dort die Körpermitte sehr ausgeglichen belastet wird.

Donnerstag: kurze Runde Laufen
Freitag: ~2km Schwimmen
Samstag: Radfahren (Cross)
Sonntag: Bouldern/Klettern

Langsam kommt wieder etwas Routine ins Training.
Aber es ist noch ein weiter Weg.

Vorbildlich. Das tut dem Körper gut. Respekt!

Ich hatte erst einen Hexenschuss. Entwickelt hat sich der wie folgt:
Mit dem Crossfit aufgehört. Nur noch Laufen/Joggen, da ich mein Knie in den Griff bekommen wollte. Keine Kräftigungsübungen mehr.
Dann dachte ich nach 2 Monaten ich kann nahtlos wieder ins Crossfit einsteigen, mit Gewicht/Rundenanzahl wie zuvor. Nix. Hexenschuss am Tag nach dem Training.

Mit spazieren gehen innerhalb von 2 Monaten wieder aufgerappelt. Aktuell viel Radfahren statt spazieren. Heute wieder erstes Crossfit Workout absolviert.
Radeln zum Aufwärmen. Tabata. 3 Mal komplett durchgezogen mit je einer Übung. Die wären: Langhantel Bizeps Curls mit minimalem Gewicht ; Kniebeugen mit der Langhantel 8kg - nur die Stange ; Crossfit Situps.
« Letzte Änderung: 09. Dezember 2018, 18:44:49 von Freddy »
Meine Filme-Sammlung


/ / /  Mads Mikkelsen  //  Ryan Gosling  //  John Turtorro  //  Elle Fanning  / / /  NICOLAS WINDING REFN

 

SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.038 Sekunden mit 28 Abfragen.