Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Review: GHOUL (Brian Keene)  (Gelesen 9646 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 77.543
  • Weiter im Text...
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Re: Review: GHOUL (Brian Keene)
« am: 25. März 2008, 08:44:05 »
Heiei, danke für das ausführliche Rev und man kann nur hoffen, daß es auch auf deutsch erscheint  :biggrin:
Ich bekomm gerade richtig Lust auf genau so eine Story  :twisted:

So siehts mal aus! Fragen wir doch mal beim Verlag wies aussieht :D
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 77.543
  • Weiter im Text...
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Re: Review: GHOUL (Brian Keene)
« Antwort #1 am: 26. März 2008, 09:43:07 »
Jap, danke für die Info - ich drück mit.
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 77.543
  • Weiter im Text...
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Re: Review: GHOUL (Brian Keene)
« Antwort #2 am: 31. März 2008, 09:29:03 »
Da ichs noch nich durch hab nochmal kurz hier was zu Kopflos - ich mach erst was auf wenns durch is ;)

Ich finds mal enorm geil, dass die Peace Romane um den Yorkshire Ripper hier auf zwei Seiten erwähnt werden - mit den Geschehnissen wie sie auch Peace verwendet, inkl. Namen von Ermittlern und Opfern - sowie dem Ripper selbst. Das hat mich wirklich gefreut gestern beim Lesen :D
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 77.543
  • Weiter im Text...
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Re: Review: GHOUL (Brian Keene)
« Antwort #3 am: 31. März 2008, 09:36:02 »
sollte es ;) geht ja um KOPFLOS ;)
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 77.543
  • Weiter im Text...
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Re: Review: GHOUL (Brian Keene)
« Antwort #4 am: 31. März 2008, 10:41:29 »
Aber es gibt zu Kopflos keinen Fred :D
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 77.543
  • Weiter im Text...
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Re: Review: GHOUL (Brian Keene)
« Antwort #5 am: 31. März 2008, 11:25:04 »
JAAAAAAAAAAAAAA tu ich - zufrieden? :D
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 77.543
  • Weiter im Text...
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Re: Review: GHOUL (Brian Keene)
« Antwort #6 am: 16. Mai 2008, 08:47:48 »
Danke für die Meinung - das klingt wirklich nach genau meinem Gusto
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 77.543
  • Weiter im Text...
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Review: GHOUL (Brian Keene)
« Antwort #7 am: 06. September 2012, 14:29:03 »
Sehr geil! Die werden definitiv gekauft
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 77.543
  • Weiter im Text...
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Review: GHOUL (Brian Keene)
« Antwort #8 am: 08. Oktober 2013, 13:18:37 »
Nein, um die kommst wirklich nicht rum, Pierre :)

@ Markus
Werd ich alsbald nachholen, da ich eh alle Bücher von Slade auf deutsch haben will - bisher hab ich ja nur KOPFLOS in der Erstauflage (meine ich sogar von Gert gekauft damals!?)
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 77.543
  • Weiter im Text...
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Review: GHOUL (Brian Keene)
« Antwort #9 am: 08. Oktober 2013, 14:36:34 »
Och Mist, ich krieg das wohl nimmer raus - ok, dann klick ich JETZT den Keene, damit das ENDLICH durch is! :)
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 77.543
  • Weiter im Text...
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Review: GHOUL (Brian Keene)
« Antwort #10 am: 08. Oktober 2013, 15:04:57 »
Is egal, gekauft soeben :) ich hab so lange kein Buch mehr gekauft, da spielt der Preis jetz mal keine Rolle
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 77.543
  • Weiter im Text...
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Review: GHOUL (Brian Keene)
« Antwort #11 am: 08. Oktober 2013, 17:42:47 »
Die muss mich auch mal wieder packen. Momentan komm icb kaum dazu :(
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 77.543
  • Weiter im Text...
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Review: GHOUL (Brian Keene)
« Antwort #12 am: 09. Oktober 2013, 09:07:19 »
Ah ok, das erklärt einiges :)
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 77.543
  • Weiter im Text...
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Review: GHOUL (Brian Keene)
« Antwort #13 am: 10. Oktober 2013, 11:04:01 »
Wenn nicht mach einen auf! Der Mann hat ja genug Output dafür :)

Nope ich dachte die Bücher kommen heute (amazon direkt), aber der Postmann kam ohne Päckchen :(
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 77.543
  • Weiter im Text...
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Review: GHOUL (Brian Keene)
« Antwort #14 am: 28. Oktober 2013, 12:17:00 »
Ich lese schon, komme aber nur langsam voran mangels Zeit ;) bin bei Kapitel 3 angelangt. Gefällt mir gut bisher!
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 77.543
  • Weiter im Text...
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Review: GHOUL (Brian Keene)
« Antwort #15 am: 12. November 2013, 08:56:02 »
Nope, ich komm sehr spärlich voran :(
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 77.543
  • Weiter im Text...
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Review: GHOUL (Brian Keene)
« Antwort #16 am: 10. Januar 2014, 11:27:36 »
Ich bin nun auch endlich durch - ich muss wieder mehr lesen!

Aber hier meine 2 Cents. Wenn ich wie bei Filmen werte, würde ich auf eine :7.5: kommen. Die Geschichte ist gut geschrieben, sie hat sehr viele geile 80s Bezüge an Musik, Film und Comicreferenzen. Sie erinnert bisweilen ganz klar an die eigene Kindheit in diverser Hinsicht. Hinzu kommen natürlich die Sachen, welche die Kids durchmachen müssen in privater Hinsicht, die teils hammerhart sind - die aber für die Kürze des Buches im Falle von Doug und Timmy etwas zu kurz daherkommen in meinen Augen. Barry wird hier maßgeblich behandelt, bei Doug ist es lediglich mit der Beichte an Timmy "getan". Was mich auch leicht störte war der Ghoul selbst. Da dieser sprechen kann und am Ende auch noch irgendwie zu kurz kommt fiel dieser für mich nicht ausreichend bedrohlich aus. Klar ist hier die Bedrohung der Kids eigentlich auch maßgeblich nicht vom Ghoul ausgehend - aber der ist nunmal Titelgeber. Super, und fast zu Tränen rührend, war für mich der bittersüße Epilog, der das Ruder des etwas zu schnell abgehandelten Endes dann wieder völligst rumgerissen hat!

Nichtsdestotrotz eine klare Empfehlung an Fans der CoA/Horror Fraktion!!!!! Von Keene werde ich noch mehr lesen! Bisher kenne ich ja nur die SIQUISSIM
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 77.543
  • Weiter im Text...
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Review: GHOUL (Brian Keene)
« Antwort #17 am: 10. Februar 2014, 09:43:45 »
Okay!? Aber anschauen würd ich mir das Dingen trotzdem gerne mal! Bis auf die Ghoul Effekte kann man da doch eigentlich nicht viel versauen :D
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

 

SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.047 Sekunden mit 31 Abfragen.