Beyond Hollywood - das Filmsyndikat Unterstütze das Forum mit einem Kauf bei Amazon!

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Review: GHOUL (Brian Keene)  (Gelesen 6574 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Flightcrank

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44.237
  • You've never seen a miracle
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:Review: GHOUL (Brian Keene)
« Antwort #50 am: 14. Oktober 2013, 13:50:09 »
Ich habe Leichenfresser seit gesern Abend durch und kann mich Gert, Andi und Gunther nur anschließen. Ein tolles CoA / Horror Buch welches sich vor den drei Großen Unschuld und Unheil, Sommer der Nacht und Es nicht zu verstcken braucht. Sicherlich ist es ob seines Umfangs nicht so episch wie die drei genannten aber seis drum. Inhaltlich wird mMn viel Magie beoten und ich habe mich beim lesen in 1984 zurückversetzt gefühlt. Die Figuren wirken so unheimlich glaubhaft. Gerade die drei Kinder. Hab mich irgendwo wiedergefunden - auch wenn ich damals kein Comicfan war. Leichenfresser ist - und da gebe ich Gert recht - sicherlich etwas mehr CoA als reiner Horror aber die Mischung ist perfekt. Ganz klar vermischt sich das und sicherlich gibt es in diesem Buch einen Übernatürlichen Teil - ein Moster wie wir es aus unzähligen Filmen und Büchern kennen - aber hier geht es aus der sicht der Kinder auch um andere Monster. Die Erwachsenen. Wer das Buch noch nicht kennt sollte Gerts Review dringlichst erst danach lesen. Ich habe es mir heute noch einmal durchgelesen und es kommen Spoiler vor! Auch wenn Gert nicht mehr unter uns weilt kann man ihm einfach nur einmal mehr ein Lob aussprechen. Dieser Lümmel könnte Reviews schreiben wie kein Zweiter hier. Sein Abriss trifft den Nagel in jedem Wort auf den Kopf. Ich will gar nicht viel schreiben aber da ich Bücher mittlerweile - genau wie Filme - nach Noten bewerte vergebe ich für Brian Keenes Leichenfresser :8.5:.

Tolles Buch :!:

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 51.003
  • Alles Kapitalismus, alles Nestle, alles Hähnchen.
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Review: GHOUL (Brian Keene)
« Antwort #51 am: 27. Oktober 2013, 22:17:41 »
Wie cool, das ist der Comic, den Timmy auf Seite 57 von seinem Vater geschenkt bekam:


Offline Flightcrank

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44.237
  • You've never seen a miracle
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:Review: GHOUL (Brian Keene)
« Antwort #52 am: 28. Oktober 2013, 12:06:28 »
Cool! :thumb:

Hat es schon jemand von Euch durch? Bin gespannt was ihr sagt. Es haben ja jetzt dann doch Einige von euch gekauft! :)

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 72.956
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Review: GHOUL (Brian Keene)
« Antwort #53 am: 28. Oktober 2013, 12:17:00 »
Ich lese schon, komme aber nur langsam voran mangels Zeit ;) bin bei Kapitel 3 angelangt. Gefällt mir gut bisher!
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 51.003
  • Alles Kapitalismus, alles Nestle, alles Hähnchen.
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Review: GHOUL (Brian Keene)
« Antwort #54 am: 28. Oktober 2013, 21:13:15 »
Bin auf Seite 58. Die Jungs sind gerade mit der Karte unterwegs zum Friedhof.

Offline Flightcrank

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44.237
  • You've never seen a miracle
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:Review: GHOUL (Brian Keene)
« Antwort #55 am: 11. November 2013, 17:43:59 »
Jungs, seid ihr durch? Ich dachte ICH lese langsam!  :lol: ;) 8)

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 72.956
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Review: GHOUL (Brian Keene)
« Antwort #56 am: 12. November 2013, 08:56:02 »
Nope, ich komm sehr spärlich voran :(
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Flightcrank

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44.237
  • You've never seen a miracle
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:Review: GHOUL (Brian Keene)
« Antwort #57 am: 12. November 2013, 13:08:14 »
Nope, ich komm sehr spärlich voran :(
:(

Offline Havoc

  • Vaginatarier
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 35.853
  • I can't stop raving
    • Profil anzeigen
Antw:Review: GHOUL (Brian Keene)
« Antwort #58 am: 12. November 2013, 13:14:30 »
Bisher noch gar nicht angefangen. Zuviel anderen Kram den ich noch durchlesen muss.

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 51.003
  • Alles Kapitalismus, alles Nestle, alles Hähnchen.
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Review: GHOUL (Brian Keene)
« Antwort #59 am: 12. November 2013, 16:04:04 »
Bin kurz nach dem Verschwinden der Skinny Norris Gang.

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 72.956
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Review: GHOUL (Brian Keene)
« Antwort #60 am: 10. Januar 2014, 11:27:36 »
Ich bin nun auch endlich durch - ich muss wieder mehr lesen!

Aber hier meine 2 Cents. Wenn ich wie bei Filmen werte, würde ich auf eine :7.5: kommen. Die Geschichte ist gut geschrieben, sie hat sehr viele geile 80s Bezüge an Musik, Film und Comicreferenzen. Sie erinnert bisweilen ganz klar an die eigene Kindheit in diverser Hinsicht. Hinzu kommen natürlich die Sachen, welche die Kids durchmachen müssen in privater Hinsicht, die teils hammerhart sind - die aber für die Kürze des Buches im Falle von Doug und Timmy etwas zu kurz daherkommen in meinen Augen. Barry wird hier maßgeblich behandelt, bei Doug ist es lediglich mit der Beichte an Timmy "getan". Was mich auch leicht störte war der Ghoul selbst. Da dieser sprechen kann und am Ende auch noch irgendwie zu kurz kommt fiel dieser für mich nicht ausreichend bedrohlich aus. Klar ist hier die Bedrohung der Kids eigentlich auch maßgeblich nicht vom Ghoul ausgehend - aber der ist nunmal Titelgeber. Super, und fast zu Tränen rührend, war für mich der bittersüße Epilog, der das Ruder des etwas zu schnell abgehandelten Endes dann wieder völligst rumgerissen hat!

Nichtsdestotrotz eine klare Empfehlung an Fans der CoA/Horror Fraktion!!!!! Von Keene werde ich noch mehr lesen! Bisher kenne ich ja nur die SIQUISSIM
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Flightcrank

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44.237
  • You've never seen a miracle
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:Review: GHOUL (Brian Keene)
« Antwort #61 am: 10. Januar 2014, 12:44:46 »
Ich bin nun auch endlich durch - ich muss wieder mehr lesen!

Aber hier meine 2 Cents. Wenn ich wie bei Filmen werte, würde ich auf eine :7.5: kommen. Die Geschichte ist gut geschrieben, sie hat sehr viele geile 80s Bezüge an Musik, Film und Comicreferenzen. Sie erinnert bisweilen ganz klar an die eigene Kindheit in diverser Hinsicht. Hinzu kommen natürlich die Sachen, welche die Kids durchmachen müssen in privater Hinsicht, die teils hammerhart sind - die aber für die Kürze des Buches im Falle von Doug und Timmy etwas zu kurz daherkommen in meinen Augen. Barry wird hier maßgeblich behandelt, bei Doug ist es lediglich mit der Beichte an Timmy "getan". Was mich auch leicht störte war der Ghoul selbst. Da dieser sprechen kann und am Ende auch noch irgendwie zu kurz kommt fiel dieser für mich nicht ausreichend bedrohlich aus. Klar ist hier die Bedrohung der Kids eigentlich auch maßgeblich nicht vom Ghoul ausgehend - aber der ist nunmal Titelgeber. Super, und fast zu Tränen rührend, war für mich der bittersüße Epilog, der das Ruder des etwas zu schnell abgehandelten Endes dann wieder völligst rumgerissen hat!

Nichtsdestotrotz eine klare Empfehlung an Fans der CoA/Horror Fraktion!!!!! Von Keene werde ich noch mehr lesen! Bisher kenne ich ja nur die SIQUISSIM
:)

Offline Thomas Covenant

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 9.584
    • Profil anzeigen
Antw:Review: GHOUL (Brian Keene)
« Antwort #62 am: 10. Februar 2014, 09:34:49 »
Schaut mal hier es gibt ne Cable TV Verfilmung zum Ghoul, kommt aber nicht gut weg.

http://www.amazon.com/Ghoul-Nolan-Gould/dp/B009L63QHI/ref=sr_1_1?s=movies-tv&ie=UTF8&qid=1392021101&sr=1-1&keywords=Ghoul

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 72.956
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Review: GHOUL (Brian Keene)
« Antwort #63 am: 10. Februar 2014, 09:43:45 »
Okay!? Aber anschauen würd ich mir das Dingen trotzdem gerne mal! Bis auf die Ghoul Effekte kann man da doch eigentlich nicht viel versauen :D
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Flightcrank

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44.237
  • You've never seen a miracle
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:Review: GHOUL (Brian Keene)
« Antwort #64 am: 15. Februar 2014, 20:12:44 »
Schaut mal hier es gibt ne Cable TV Verfilmung zum Ghoul, kommt aber nicht gut weg.

http://www.amazon.com/Ghoul-Nolan-Gould/dp/B009L63QHI/ref=sr_1_1?s=movies-tv&ie=UTF8&qid=1392021101&sr=1-1&keywords=Ghoul
Hatte ich mich auch drüber informiert als ich das Buch gelesen habe. Soll ab er Müll sein und sie mMn auch nicht gut aus...leider...

 

SMF 2.0.13 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.059 Sekunden mit 25 Abfragen.