Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Review: Diary of the Dead  (Gelesen 6808 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Lionel

  • Gast
Review: Diary of the Dead
« am: 31. März 2008, 14:29:20 »


http://www.ofdb.de/film/124652,Diary-of-the-Dead


Gemeinsam mit einigen Kommilitonen dreht der Filmstudent Jason (Joshua Close) in einem abgelegenen Waldstück einen Low Budget-Horrorfilm als im Radio von wiederauferstandenen, kannibalischen Toten die Rede ist. Die übereilte Heimkehr verwandelt sich schnell in eine Flucht, als die Gruppe die Bestätigung der medialen Hiobsbotschaft vorfindet und auf menschenleere Straßen, Krankenhäuser und tatsächlich auf Untote treffen. Während in dem Wohnmobil zunehmend Unruhe unter den Studenten ausbricht, nutzt Jason die schreckliche Wirklichkeit als Kulisse und filmt eine Realität, die den Horror seiner fiktiven Handlung bei weitem übertrifft... (McKenzie, ofdb.de)


Der junge Regisseur Jason Creed dreht im Wald einen Horrorfilm mit seiner Crew. Währenddessen passiert aber andererorts das Unfassbare: die Toten erwachen wieder zum Leben, die Zombies breiten sich rasend schnell aus und von nun an geht es ums Überleben. Gemeinsam machen sie sich in ihrem Van auf, um andere noch Lebende aufzuspüren. Doch Jason nutzt die Situation als Gelegenheit, einen Dokumentarfilm zu drehen. So will er der Nachwelt eine Art Tagebuch präsentieren. Der Gedanke wird zur Obsession...

Nicht viel Neues an der Romero-Zombiefront. Obwohl ich ihn nicht so mies fand wie meine Mitgucker, konnte ich diesem mittlerweile fünften Eintrag seiner Zombiereihe auch nicht allzu viel abgewinnen. Achso wahnsinnig authentisch begleiten die Zuschauer Jason samt Cam und Crew durch ein vor Zombies wimmelndes Amerika. Viel mehr gibts zur Story eigentlich auch nicht zu sagen - einmal mehr ist das apokalyptische, hoffnungslose Ende unumgänglich. Wie Romero dann aber den Film tatsächlich enden lässt...nuja...wirkt doch recht aufgesetzt und zusammenhangslos..und das Schlimmste: war schon da, sogar in einem mit seinem Schaffen verbundenen Werk.

Was die Atmosphäre angeht, so muss man sagen, dass das Projekt in die Hose ging. Die Zombies wirken weder besonders angsteinflößend noch sonst irgendwas. Was Gore und Einschüsse angeht enttäuscht "Diary of the Dead" ebenfalls auf ganzer Linie. Wenigstens waren die Charaktere (zumindest ein paar davon) halbwegs entwickelt, zwar nicht so, dass man das als großen löblichen Punkt herausheben müsste, aber immerhin auch nicht so belanglos wie in einem 08/15 Slasher. Und einige nette Ideen gibt es auch, beispielsweise, die im Swimmingpool "begrabenen" Leichen oder der versoffene Professor, der mit Pfeil und Bogen umzugehen weiß. Der stumme Amish-Farmer gab Anlass zum Schmunzeln (obwohl man sich fragt, ob das in so einem Film überhaupt angebracht ist). Aber das wars dann auch schon.

Auseinandersetzungen gibt es zwischen Jason und dem Rest seiner Crew, da diese natürlich primär Wert aufs Überleben legt und Jason eher darauf einen Film zu drehen. So bleibt er beispielsweise im verlassenen Krankenhaus alleine zurück, um den Akku seiner Cam aufladen zu können. Währenddessen geraten die anderen an Untote, man hört lediglich das Schreien, Schüsse..sieht aber keine Bilder. Kurz danach bekommt Jason geschildert, was geschah. Auch eine halbwegs passable Idee. Aber wie gesagt, viel Erwähnenswertes gibt es nicht.

Romero im Jahr 2008, das ist substanzlose Kritik an den Medien, denen er unterstellt zu lügen und zu verschleiern und ein erster Gehversuch mit dem Internet. MySpace..youtube..72000 Treffer in 8 Minuten, wie Jason an einer Stelle bemerkt. Dies kann Leben retten, ER kann durch seine ach so unabhängige Berichterstattung Leben retten, wie er meint..denn von offizieller Seite gibt es ja nur Lug und Trug..
Bereits Dagewesenes im Mantel des neuen Zeitalters aufgewärmt und neu aufbereitet. Da hätte man sich doch etwas mehr erhofft..


Filmwertung :arrow: 5,5-6/10
« Letzte Änderung: 06. Dezember 2011, 11:38:17 von Flightcrank »

Offline Crash_Kid_One

  • You can't take the sky from me...
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 44.128
  • Kenn ich nicht. Soll sich ficken.
    • Profil anzeigen
Re: Diary of the Dead
« Antwort #1 am: 31. März 2008, 16:37:39 »
Schade, aber das haben einige ja leider schon "geahnt"...
Ansehen werd ich ihn mir dennoch mal.

Offline EvilEd84

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 31.214
  • "The Feminist"
    • Profil anzeigen
Re: Diary of the Dead
« Antwort #2 am: 31. März 2008, 17:51:44 »
Ich glaube hier muss ich noch was dazu schreiben, der Film war nämlich eine Frechheit!!!!

Romero entdeckt das Internet. Drollig. Was machen wir denn da? Komm, drehen wir doch nen Zombiefilm drüber. Ein Crashkurs in Sachen Jugendkultur im Internet reicht um ein Gebrabel Youtube....blabla...download...brabbel....myspace in den Film einzubauen.

Ehrlich gesagt fehlt mir die Kraft über diesen Rotz auch nur ansatzweise etwas konstruktiv-vernichtendes zu schreiben, das über eine Aneinaderreihung von ungeordneten Gedankenfetzen mit Flüchen hinausgeht.

Ich könnte hier jetzt vieles schreiben, zum Beispiel, dass der Film eine rotzige Beleidigung für jeglichen Qualitätsjournalismus sei...a la brabbel brabbel alle Medien lügen...brabbel brabbel Blogs brabbel brabbel... und eine überaus peinliche und darüberhinaus auch noch frech unterinformierte Überhöhung von Internetjournalismus und Bloggern darstellt.

Ich könnte auch noch schreiben, dass er auf halbem Weg unter all den infantilen und pseudocoolen Sprüchen wohl offensichtlich vergessen hatte, dass er einen Zombiefilm drehen wollte.

Oder zuletzt könnte ich auch noch schreiben...ach ne, ich lass es. Das ist mir zu anstrengend, wirklich die Keule werde ich auspacken, wenn Leute hier auch noch anfangen dieses Machwerk einen völlig überhöhten und (das regt mich am meisten auf, da es nun nicht mehr zu leugnen ist) talentfreien Regisseurs ist, der getragen von 1-2 Glücksschüßen für Lebzeiten denkt er könne  anspruchsvolle Filme drehen.


3/10


Aber maximal und wofür die sind muss ich auch noch lange überlegen :evil:

Lionel

  • Gast
Re: Diary of the Dead
« Antwort #3 am: 31. März 2008, 18:57:59 »
Hehe, den habt ihr ja echt gefressen, vor allem du, Matze :D
Hatte es ja schon gesagt, bin auch kein Romero-Freund, mochte ja schon "Day.." und "Land.." nicht und fand eigentlich nur "Night..." so richtig gut.
IMO ist Romero ein ziemlicher Nichtskönner, der mit seiner Zombietrilogie Glück gehabt und den Geist der Zeit getroffen hat.

Offline Flightcrank

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44.676
  • You've never seen a miracle
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Re: Diary of the Dead
« Antwort #4 am: 31. März 2008, 23:36:30 »
DIARY OF THE DEAD :arrow: 4/10

BAM! Der definitiv schwächste Film der diesjährigen FFFN!
Werter George A. Romero das war aber mal grad GARNIX!

Sätze wie "WTF, wie kann man sein Denkmal nur so zerstören?" sind nach dem Film gefallen und dem kann ich (leider) nur beipflichten. Kann man bei Night of the Living Dead, Dawn & Day of the Dead noch von Meisterwerken sprechen, hatte Romeros Zombie-Beitrag Nummer 4 Land of the Dead schon deutlich weniger Anerkennung bei den Fans gefunden. Ich finde LOTD übrigens gut ;) - aber das nur am Rande.  Was Herr R. nun aber mit seinem - hoffentlich letzten - Zombiefilm abgeliefert hat, grenzt schon stark an dilettantisch belangloser "Zombie-B-Movie-Videothekenware" und hat mit seinen alten Filmen wenig gemein. Fragt mich nicht wie oft ich während der ca. 95 Minuten auf die Uhr gesehen habe! Der Film hatte bis auf 3, 4 Szenen nicht wirklich viel zu bieten (die Lacher mit Amisch Samuel waren aber wirklich gut). Langatmige Story, wenige und wenig gute FX, schwache Darsteller und eine "Message" (wer zur Hölle braucht die überhaupt in einem Zombiefilm?) welche für den Arsch war und bei seinen anderen Beiträgen wenigstens noch ansatzweise funktioniert hat. Lieber Herr Romero, ein kleiner Tipp von mir: Bitte lassen Sie es gut sein und verabschieden sich ihn die wohlverdiente Rente. Es gibt heutzutage genügend junge und aufstrebende Regisseure die uns mit qualitativ hochwertiger Zombiekost versorgen können. Einen KNALLER a la Dawn of the Dead Remake von Zack Snyder wird er sicher nicht mehr hinlegen! R.I.P. Onkel Romero – schwache und noch gnädige 4 Punkte in die USA :!:
« Letzte Änderung: 31. März 2008, 23:58:40 von Flightcrank »
Du wirst es nicht glauben… aber du hast mal hier reingepasst... Ich hab dich hochgenommen und zu deiner Mutter gesagt: Der Kleine wird mal der beste Junge der Welt. Der Kleine wird mal so gut, wie es überhaupt noch niemand war. Und du bist groß geworden, hast dich prima entwickelt. Es war toll das mit anzusehen. Jeder Tag war ein besonderes Geschenk. Die Zeit verging und plötzlich warst du ein Mann. Du musstest dich der Welt stellen, das hast du getan, aber irgendwo unterwegs hast du dich verändert. Du hast aufgehört du selbst zu sein. Du lässt es zu, dass man mit dem Finger auf dich zeigt und dir sagt, dass du zu nichts taugst. Und wenn es hart auf hart kommt, willst du die Schuld dafür anderen geben... einem großen Schatten. Ich werd dir jetzt was sagen, was du schon längst weißt: Die Welt besteht nicht nur aus Sonnenschein und Regenbogen. Sie ist oft ein gemeiner und hässlicher Ort und es ist mir egal, wie stark du bist... Sie wird dich in die Knie zwingen… und dich zermalmen, wenn du es zulässt. Du und ich - und auch sonst keiner - kann so hart zuschlagen, wie das Leben. Aber der Punkt ist nicht der, wie hart einer zuschlagen kann, es zählt bloß, wie viele Schläge er einstecken kann und ob er trotzdem weitermacht. Wieviel man einstecken kann und trotzdem weitermacht. Nur so gewinnt man! Wenn du weißt, was du wert bist, dann geh hin und hole es dir, aber nur wenn du bereit bist, die Schläge einzustecken... aber zeige nicht mit dem Finger auf andere und sag, du bist nicht da wo du hinwolltest, wegen ihm oder wegen ihr - oder sonst jemandem... Schwächlinge tun das - und das bist du nicht – DU BIST BESSER! Ich werde dich immer lieben, egal was... Egal was passiert. Du bist mein Sohn und du bist mein Blut! Du bist das Beste in meinem Leben!

Offline blaubaum

  • Ich denke in Storyboards
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 8.006
    • Profil anzeigen
    • Filmsammlung
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Re: Diary of the Dead
« Antwort #5 am: 31. März 2008, 23:51:48 »
Flightcrank ist wieder da :dance:

Offline Flightcrank

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44.676
  • You've never seen a miracle
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Re: Diary of the Dead
« Antwort #6 am: 01. April 2008, 00:23:41 »
Flightcrank ist wieder da :dance:
Wurde ja auch mal wieder Zeit!  8)
Du wirst es nicht glauben… aber du hast mal hier reingepasst... Ich hab dich hochgenommen und zu deiner Mutter gesagt: Der Kleine wird mal der beste Junge der Welt. Der Kleine wird mal so gut, wie es überhaupt noch niemand war. Und du bist groß geworden, hast dich prima entwickelt. Es war toll das mit anzusehen. Jeder Tag war ein besonderes Geschenk. Die Zeit verging und plötzlich warst du ein Mann. Du musstest dich der Welt stellen, das hast du getan, aber irgendwo unterwegs hast du dich verändert. Du hast aufgehört du selbst zu sein. Du lässt es zu, dass man mit dem Finger auf dich zeigt und dir sagt, dass du zu nichts taugst. Und wenn es hart auf hart kommt, willst du die Schuld dafür anderen geben... einem großen Schatten. Ich werd dir jetzt was sagen, was du schon längst weißt: Die Welt besteht nicht nur aus Sonnenschein und Regenbogen. Sie ist oft ein gemeiner und hässlicher Ort und es ist mir egal, wie stark du bist... Sie wird dich in die Knie zwingen… und dich zermalmen, wenn du es zulässt. Du und ich - und auch sonst keiner - kann so hart zuschlagen, wie das Leben. Aber der Punkt ist nicht der, wie hart einer zuschlagen kann, es zählt bloß, wie viele Schläge er einstecken kann und ob er trotzdem weitermacht. Wieviel man einstecken kann und trotzdem weitermacht. Nur so gewinnt man! Wenn du weißt, was du wert bist, dann geh hin und hole es dir, aber nur wenn du bereit bist, die Schläge einzustecken... aber zeige nicht mit dem Finger auf andere und sag, du bist nicht da wo du hinwolltest, wegen ihm oder wegen ihr - oder sonst jemandem... Schwächlinge tun das - und das bist du nicht – DU BIST BESSER! Ich werde dich immer lieben, egal was... Egal was passiert. Du bist mein Sohn und du bist mein Blut! Du bist das Beste in meinem Leben!

Offline Ketzer

  • Gefallener Engel
  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 21.214
  • Fick Dich Menschheit!
    • Profil anzeigen
Re: Diary of the Dead
« Antwort #7 am: 05. April 2008, 16:26:57 »
schade, mehr fällt mir gerade nicht mehr ein.

Menschen nutzen nur 10% ihres Gehirns, viele nicht mal das.


Offline Elena Marcos

  • a.k.a. Dirk
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 20.218
  • Sie nannten ihn Stick
    • Profil anzeigen
    • http://www.woiciech.de
Re: Diary of the Dead
« Antwort #8 am: 06. April 2008, 10:05:52 »
Ok - Leute - nach euren Reviews und Kommentaren hab ich ja ein totales Desaster erwartet, war es aber nicht. Der Film ist einfach nur anderes und beinhaltet einfach andere Stilmittel (Blair Witch bla bla usw.) - aber langweilig war der Film zu keiner Minute. Zombiesplatter gibt es genügend und die Szenen (z.B. im Krankenhaus) sind recht creepy. Ich hab mich nach dem Film gefragt - ob ihr nicht euch im Kino gerirrt habt - was habt ihr für einen Film gesehen. Ich finde es gut, daß Romero den neuen Zombie anders angegangen ist, als z.B. Land of the Dead. Neue Variation - eigenständiger Film. Also - schwächster Film am FFN bisher ist Frontier(s) - aber ich hab ja noch den Sonntag vor mir...

"Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"

Lionel

  • Gast
Re: Diary of the Dead
« Antwort #9 am: 06. April 2008, 10:07:06 »
Er war für mich nicht schlecht, sondern durchschnittlich. Aber eben auch ein wenig enttäuschend, weil ich mir mehr erwartet hätte. Richtig mies fanden ihn meine beiden Kolleggas :D

Offline Evil

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 9.465
  • Split Personality
    • Profil anzeigen
Re: Diary of the Dead
« Antwort #10 am: 06. April 2008, 20:14:56 »
Ich bin total sprachlos was ich hier lese. Ich hab wieder mit nem Zombie-Knaller gerechnet. Na denn...
Menschlichkeit ist nur noch eine dunkle Erinnerung...

Offline Ash

  • der Werbe-Bot
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 32.107
  • Tod durch SnuSnu
    • Profil anzeigen
Re: Diary of the Dead
« Antwort #11 am: 06. April 2008, 21:52:37 »
Ok - Leute - nach euren Reviews und Kommentaren hab ich ja ein totales Desaster erwartet, war es aber nicht. Der Film ist einfach nur anderes und beinhaltet einfach andere Stilmittel (Blair Witch bla bla usw.) - aber langweilig war der Film zu keiner Minute. Zombiesplatter gibt es genügend und die Szenen (z.B. im Krankenhaus) sind recht creepy. Ich hab mich nach dem Film gefragt - ob ihr nicht euch im Kino gerirrt habt - was habt ihr für einen Film gesehen. Ich finde es gut, daß Romero den neuen Zombie anders angegangen ist, als z.B. Land of the Dead. Neue Variation - eigenständiger Film. Also - schwächster Film am FFN bisher ist Frontier(s) - aber ich hab ja noch den Sonntag vor mir...

Das baut mich doch ein wenig auf.

Offline EvilEd84

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 31.214
  • "The Feminist"
    • Profil anzeigen
Re: Diary of the Dead
« Antwort #12 am: 07. April 2008, 11:19:50 »
Ich wußte es einfach, dass den flachen Mist die Die Hard Romero Fans auch noch gut finden werden - da macht sich bei mir nur noch kopfschütteln breit!!

Offline Flightcrank

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44.676
  • You've never seen a miracle
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Re: Diary of the Dead
« Antwort #13 am: 11. April 2008, 03:58:55 »
Ok - Leute - nach euren Reviews und Kommentaren hab ich ja ein totales Desaster erwartet, war es aber nicht. Der Film ist einfach nur anderes und beinhaltet einfach andere Stilmittel (Blair Witch bla bla usw.) - aber langweilig war der Film zu keiner Minute. Zombiesplatter gibt es genügend und die Szenen (z.B. im Krankenhaus) sind recht creepy. Ich hab mich nach dem Film gefragt - ob ihr nicht euch im Kino gerirrt habt - was habt ihr für einen Film gesehen. Ich finde es gut, daß Romero den neuen Zombie anders angegangen ist, als z.B. Land of the Dead. Neue Variation - eigenständiger Film. Also - schwächster Film am FFN bisher ist Frontier(s) - aber ich hab ja noch den Sonntag vor mir...
:shock: Das lese ich ja eben erst!  :confused: Naja okay, Du hast ja auch (KOTZ)Broken gnadenlos 'ne 9/10 gegeben...  :uglylol:

Is nur Spaß Dirk!  :)
Du wirst es nicht glauben… aber du hast mal hier reingepasst... Ich hab dich hochgenommen und zu deiner Mutter gesagt: Der Kleine wird mal der beste Junge der Welt. Der Kleine wird mal so gut, wie es überhaupt noch niemand war. Und du bist groß geworden, hast dich prima entwickelt. Es war toll das mit anzusehen. Jeder Tag war ein besonderes Geschenk. Die Zeit verging und plötzlich warst du ein Mann. Du musstest dich der Welt stellen, das hast du getan, aber irgendwo unterwegs hast du dich verändert. Du hast aufgehört du selbst zu sein. Du lässt es zu, dass man mit dem Finger auf dich zeigt und dir sagt, dass du zu nichts taugst. Und wenn es hart auf hart kommt, willst du die Schuld dafür anderen geben... einem großen Schatten. Ich werd dir jetzt was sagen, was du schon längst weißt: Die Welt besteht nicht nur aus Sonnenschein und Regenbogen. Sie ist oft ein gemeiner und hässlicher Ort und es ist mir egal, wie stark du bist... Sie wird dich in die Knie zwingen… und dich zermalmen, wenn du es zulässt. Du und ich - und auch sonst keiner - kann so hart zuschlagen, wie das Leben. Aber der Punkt ist nicht der, wie hart einer zuschlagen kann, es zählt bloß, wie viele Schläge er einstecken kann und ob er trotzdem weitermacht. Wieviel man einstecken kann und trotzdem weitermacht. Nur so gewinnt man! Wenn du weißt, was du wert bist, dann geh hin und hole es dir, aber nur wenn du bereit bist, die Schläge einzustecken... aber zeige nicht mit dem Finger auf andere und sag, du bist nicht da wo du hinwolltest, wegen ihm oder wegen ihr - oder sonst jemandem... Schwächlinge tun das - und das bist du nicht – DU BIST BESSER! Ich werde dich immer lieben, egal was... Egal was passiert. Du bist mein Sohn und du bist mein Blut! Du bist das Beste in meinem Leben!

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 53.274
  • Videosaurier
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Re: Diary of the Dead
« Antwort #14 am: 11. April 2008, 08:49:21 »
Ich wußte es einfach, dass den flachen Mist die Die Hard Romero Fans auch noch gut finden werden - da macht sich bei mir nur noch kopfschütteln breit!!

Deine Toleranzschwelle für andere Meinungen war auch schon mal humaner, Schatz. Sei doch net so zickig, sonst mach ich Pipi auf meine Sartana-DVD! So, jetzt hab ich's dir gegeben!

Offline EvilEd84

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 31.214
  • "The Feminist"
    • Profil anzeigen
Re: Diary of the Dead
« Antwort #15 am: 11. April 2008, 12:13:05 »
Ganz ehrlich: ich versuche mich zu bessern.

Aber bei Diary habe ich eine Zero-Tolerance Politik - weil der Film platte, Möchtegernanspruchsvolle Kost der aller peinlichsten Sorte ist.
« Letzte Änderung: 11. April 2008, 12:13:13 von EvilEd84 »

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 53.274
  • Videosaurier
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Re: Diary of the Dead
« Antwort #16 am: 11. April 2008, 12:14:54 »


Cooler Film  :thumb:

Offline EvilEd84

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 31.214
  • "The Feminist"
    • Profil anzeigen
Re: Diary of the Dead
« Antwort #17 am: 11. April 2008, 12:15:18 »
Gniahaha :uglylol: aber besser wie DiaryotD isser sicher!!!
« Letzte Änderung: 11. April 2008, 12:15:34 von EvilEd84 »

Offline Elena Marcos

  • a.k.a. Dirk
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 20.218
  • Sie nannten ihn Stick
    • Profil anzeigen
    • http://www.woiciech.de
Re: Diary of the Dead
« Antwort #18 am: 11. April 2008, 14:28:33 »
Ok - Leute - nach euren Reviews und Kommentaren hab ich ja ein totales Desaster erwartet, war es aber nicht. Der Film ist einfach nur anderes und beinhaltet einfach andere Stilmittel (Blair Witch bla bla usw.) - aber langweilig war der Film zu keiner Minute. Zombiesplatter gibt es genügend und die Szenen (z.B. im Krankenhaus) sind recht creepy. Ich hab mich nach dem Film gefragt - ob ihr nicht euch im Kino gerirrt habt - was habt ihr für einen Film gesehen. Ich finde es gut, daß Romero den neuen Zombie anders angegangen ist, als z.B. Land of the Dead. Neue Variation - eigenständiger Film. Also - schwächster Film am FFN bisher ist Frontier(s) - aber ich hab ja noch den Sonntag vor mir...
:shock: Das lese ich ja eben erst!  :confused: Naja okay, Du hast ja auch (KOTZ)Broken gnadenlos 'ne 9/10 gegeben...  :uglylol:

Is nur Spaß Dirk!  :)

Jaja - aber für den Romero bin ich ja nicht "bezahlt" worden ... (hehe)

"Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"

Offline Ash

  • der Werbe-Bot
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 32.107
  • Tod durch SnuSnu
    • Profil anzeigen
Re: Diary of the Dead
« Antwort #19 am: 11. April 2008, 15:34:06 »


Cooler Film  :thumb:

Edsters Kopf rein und das Bild passt :!: :twisted:

Naja okay, Du hast ja auch (KOTZ)Broken gnadenlos 'ne 9/10 gegeben...  :uglylol:

Verdammt, dass bekräftigt doch die Aussage, dass der Diary tatsächlich schlecht ist und Dirk einfach nur nen schlechten geschmack hat. :confused: :D

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 53.274
  • Videosaurier
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Re: Diary of the Dead
« Antwort #20 am: 11. April 2008, 15:54:58 »


Cooler Film  :thumb:

Edsters Kopf rein und das Bild passt :!: :twisted:

Verdammt...du hast recht!






Offline EvilEd84

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 31.214
  • "The Feminist"
    • Profil anzeigen
Re: Diary of the Dead
« Antwort #21 am: 11. April 2008, 17:14:08 »
Dankeschön, DAS ist abgespeichert für die richtig schönen Null-Wort Posts mit jeder Menge Aussage :D

Offline Ash

  • der Werbe-Bot
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 32.107
  • Tod durch SnuSnu
    • Profil anzeigen
Re: Diary of the Dead
« Antwort #22 am: 11. April 2008, 17:16:22 »
 :uglylol:

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 42.775
    • Profil anzeigen
Re: Diary of the Dead
« Antwort #23 am: 12. April 2008, 22:40:23 »

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 37.485
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Profil anzeigen
Re: Diary of the Dead
« Antwort #24 am: 13. April 2008, 09:00:29 »
Möhöhöhö :D
Den hab ich mir auch gleich mal abgespeichert.

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

 

SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.082 Sekunden mit 30 Abfragen.