Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Das Horrorvergnügen läßt spürbar nach...  (Gelesen 18993 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online skfreak

  • Serienfreak
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 30.551
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Re: Das Horrorvergnügen läßt spürbar nach...
« am: 06. Mai 2008, 11:01:17 »
Oli hat's eigentlich gut zusammengefasst:

Also bei mir ist das auch ein Auf und Ab, die Interessen sind weit gestreut aber untreu werd ich dem Genre wohl nie werden  ;)

So in meiner Jugend war ich auch ziemlich auf Horror fixiert (vor allem die Nightmare's haben es mir angetan. Der gute nemesis wird in diesem Thread bestimmt noch unser denkwürdiges Kinoerlebnis reinpacken, hehe), allerdings hat das dann "irgendwann" nachgelassen.

Viele Jahre war für mich dann eigentlich Mainstream angesagt.

Erst in den letzten 1-2 Jahren hat sich mein Filmgeschmack dann auch deutlich verbreitert, will sagen: Mein Horizont ist gewachsen.

Momentan schaue ich auch mehr B-Ware und dabei auch mehr Horror-Sachen, obgleich ich mehr die Filme mit Tiefgang mag (z.B. die Rollin's, 30 Days of Night oder auch die Bolls) als die sinnlosen Gewaltorgien. Saw habe ich gesehen und zur Kenntnis genommen. Alle weiteren Teile habe ich mir z.B. aber nicht mehr angetan.

Ich würde mir da aber an deiner Stelle keinen grossen Kopf machen, das wird schon werden :biggrin:

Online skfreak

  • Serienfreak
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 30.551
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Re: Das Horrorvergnügen läßt spürbar nach...
« Antwort #1 am: 06. Mai 2008, 11:33:04 »
Wer weiß, vielleicht schau ich in 5 Jahren sogar Liebesfilme! Das schließ ich sogar gar nicht aus.  :roll:  :D


Das machst du doch jetzt schon und gibst es nur nicht zu !!

In 5 Jahren wirst du dann das erste Mal offen drüber reden können :twisted: ;)

Dann beginne ich mal das grosse Outing: Ich mag "Tage wie dieser". Das ist ein wunderschöner Film und mal ganz ehrlich: Ich schäme mich nicht dafür :lol:

Online skfreak

  • Serienfreak
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 30.551
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Re: Das Horrorvergnügen läßt spürbar nach...
« Antwort #2 am: 08. Mai 2008, 13:27:02 »
Terrorfilme, gibts den Ausdruck eigentlich schon lange?

Das frag ich mich auch.....
Früher hat man solche Filme "Thriller" gennant.

Online skfreak

  • Serienfreak
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 30.551
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Macht nix
« Antwort #3 am: 06. November 2008, 13:22:44 »
Ich find's witzisch. Mich stört es eigentlich nur bedingt.

Online skfreak

  • Serienfreak
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 30.551
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Re: Das Horrorvergnügen läßt spürbar nach...
« Antwort #4 am: 07. November 2008, 12:58:56 »
30 Days of NIght
Resident Evil: Extinction
Rise: Blood Hunter

Mit Abstrichen:
Halloween DC
Vampire Diary

Online skfreak

  • Serienfreak
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 30.551
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Re: Das Horrorvergnügen läßt spürbar nach...
« Antwort #5 am: 07. Januar 2009, 16:38:27 »
Man ist auch mit dem Genre (ob nun Film oder Musik) bestens vertraut. Es gibt nicht mehr den Kick, den Überraschungsmoment. Es ist mehr eine Art Konsum daraus geworden, der emotional nicht mehr das Erreichen kann, was man bspw. bei seinem allerersten Horrorfilm oder Lieblingsfilm erlebt hat.

Jein. Ich verstehe was du meinst und stimme dir auch (fast) zu, vor allem im Hinblick auf den kindlich-naiven Entdeckergeist. Die Filme strahlen heute noch eine grosse Magie aus und sind sicher nicht reproduzierbar.

Dennoch gibt es auch heute noch Filme die einen Aha-Effekt auslösen und einen berühren. Die HdR-Trilogie fällt mir da ein oder z.B. auch 3 Engel für Charlie - für mich hat McG hier ein zeitloses Meisterwerk geschafft - es ist und bleibt für mich der perfekte Popcorn-Filme und heitert mich echt immer auf, wenn ich down bin. Gleiches bei den Rolllins (vor allem Lips of Blood) die einen "irgendwie berühren", auch wenn man nicht gross festmachen kann wieso und warum.

Online skfreak

  • Serienfreak
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 30.551
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Das Horrorvergnügen läßt spürbar nach...
« Antwort #6 am: 10. Dezember 2013, 09:53:43 »
Evil Dead hab ich noch nicht gesehen - daher war es für mich dieses Jahr eigentlich nur Cabin in the Woods

Online skfreak

  • Serienfreak
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 30.551
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Das Horrorvergnügen läßt spürbar nach...
« Antwort #7 am: 11. Dezember 2013, 12:49:26 »
No One Lives wäre für mich aber nicht direkt Horror, eigentlich eher ein Thriller.

Online skfreak

  • Serienfreak
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 30.551
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Das Horrorvergnügen läßt spürbar nach...
« Antwort #8 am: 10. März 2014, 09:58:11 »
Aus FREITAG soll doch jetzt Found Footage werden ;) nachdem Paramount wieder die Rechte hat

:picard:

Online skfreak

  • Serienfreak
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 30.551
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Das Horrorvergnügen läßt spürbar nach...
« Antwort #9 am: 20. Oktober 2014, 09:00:52 »
Also mit den SE's hab ich schon nach dem Avatar-Desaster gebrochen wo ich mir als Vorbesteller massiv verarscht vorkam weil die kurz nach Erscheinen schon verramscht wurde.
Davon abgesehen hab ich auch mittlerweile massive Platzprobleme und so viel Kram den ich mal wieder schauen könnte - warum soll ich mir da noch Neuware kaufen?
Bei Film kauf ich mir nur ganz bewusst Sachen und denk 3x drüber nach und Serienkäufe hab ich fast komplett eingestellt - ausser bei wirklich besonderen Sachen wie Death in Paradise oder GoT zum Beispiel.
Insgesamt schaue ich auch weniger Filme und Serien - meine Interessen verlagern sich auch leicht.
Mir sind Städtereise und Wellness-Wochenenden deutlich wichtiger geworden.
Ausserdem hab ich dieses Jahr mehr in Stilsachen investiert, wie Sakkos, Uhren oder Hüte :)

Online skfreak

  • Serienfreak
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 30.551
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Das Horrorvergnügen läßt spürbar nach...
« Antwort #10 am: 10. August 2017, 14:58:42 »
Faith fand ich wirklich extrem geil zu Beginn! Aber in der Tat baut die Serie leider im Verlauf ab und verliert sich in Sub-Plots und Plottwists. Schade.

Online skfreak

  • Serienfreak
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 30.551
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Das Horrorvergnügen läßt spürbar nach...
« Antwort #11 am: 10. August 2017, 18:29:48 »
Ich sag mal, der richtig gute Horrorfilm ist im Moment tot.

Ja und Nein. Filme wie "Cabin in the Woods" sind durchaus noch ein Aufbäumen. Ganz hab ich die Hoffnung noch nicht verloren.
BTW: Wann geht es mit PW weiter, Evilito????

Online skfreak

  • Serienfreak
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 30.551
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Das Horrorvergnügen läßt spürbar nach...
« Antwort #12 am: 18. April 2018, 06:37:16 »
Ich weiss. was du meinst - hab mich gestern auch über meine Bake & Take Springform gefreut. :D
Filme kauf ich kaum noch - ich seh auch selten noch was. Mein Interesse hat sich deutlich verlagert, ich höre lieber Musik oder bin draussen unter Menschen statt alleine in der Bude

 

SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.046 Sekunden mit 30 Abfragen.