Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Das Horrorvergnügen läßt spürbar nach...  (Gelesen 18996 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ketzer

  • Gefallener Engel
  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 21.653
  • Fick Dich Menschheit!
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Re: Das Horrorvergnügen läßt spürbar nach...
« am: 06. Mai 2008, 15:50:55 »
@ Evil: liegt daran, dass Du keine Asiaten magst. :D

Da kommen nicht nur meiner Meinung nach viele gute Filme nach.

Ich denke dass Interesse liegt an natürlichen Schwankungen (vorausgesetzt man liebt das Genre -
denn zu einer alten Liebe kehrt man immer wieder gerne zurück).

Horror ist für mich nach wie vor mein Nummer 1 Genre. Das liegt aber daran, dass es bis zu einem
gewissen Grad immer noch provokativ und anders ist.

Für guten Nachschub ist doch auch immer noch gesorgt.

Als Nichtasiaten einfach mal Descent, HT, 28-Reihe, Saw, ... in die Reihe geworfen.

Was mich eher stört ist wieder die zunehmende Brutalisierung, der Remake Overkill,
die Vermainstreamung sowie das Fehlen packender Geschichten.

Auf Börsen / I-Net entdecke ich immer wieder kleine Perlen, die ich bislang nicht kannte,
bspw. Scarecrows, The Burning bzw. schließe endlich auch mal Wissenslücken, bspw. Maniac.

Bei mir ist es dagegen mit dem Action Genre so. Als Teenie liebte ich Action-Filme. Inzwischen langweilen die mich abgrundtief und ich schaue auch im Prinzip keine alten Sachen mehr,
bspw. Rambo.
« Letzte Änderung: 06. Mai 2008, 15:52:22 von Ketzer »
Menschen nutzen nur 10% ihres Gehirns, viele nicht mal das.


Offline Ketzer

  • Gefallener Engel
  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 21.653
  • Fick Dich Menschheit!
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Re: Das Horrorvergnügen läßt spürbar nach...
« Antwort #1 am: 07. Mai 2008, 15:13:22 »
das was aber Du bspw. sagst Pierre, läßt sich auch auf andere Genres übertragen.
Das ist kein horrorspezifisches Phänomen.

Es ist im Prinzip wie in der Musik. Mehr oder weniger wurde alles bereits gesagt.
Vieles ist ein Zusammenmischen oder ein Wiederkauen.

Mal ehrlich wieviel wirklich gute Horrorfilme gab es denn die letzten Jahre.
Mir fallen da nicht so viele ein....The Descent, Saw I, Haute Tension um mal ein paar zu nennen.
Filme bei denen man wirklich selbst nach jahrzehnte langer Abhärtung eine kurze Haut bekommen hat.
Alles ander dröselt man sich so rein und gut ist.

Ich seh das anders Gunther. Es gibt nachwievor sehr viel gute bis sehr gute Sachen auf dem Markt. V.a. der Asienbereich bringt neben gegebenermaßen viel Mittelmaß auch noch immer sehr viele Perlen heraus.

Und v.a. diese Asien-Horror Welle war im Prinzip ja schon wieder innovativ. Wann habt Ihr denn
zum ersten Mal krummbucklige, komisch kriechende Haarpelze gesehen? Die Filmwurzeln dürften doch max. bis Mitte der 90er zurückgehen, oder?
Menschen nutzen nur 10% ihres Gehirns, viele nicht mal das.


Offline Ketzer

  • Gefallener Engel
  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 21.653
  • Fick Dich Menschheit!
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Re: Das Horrorvergnügen läßt spürbar nach...
« Antwort #2 am: 07. November 2008, 09:54:25 »
der soll mal lieber seine Kartoffelpuffer zählen, gell Mini-Me ;)
Menschen nutzen nur 10% ihres Gehirns, viele nicht mal das.


Offline Ketzer

  • Gefallener Engel
  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 21.653
  • Fick Dich Menschheit!
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Re: Das Horrorvergnügen läßt spürbar nach...
« Antwort #3 am: 06. Januar 2009, 15:52:22 »
Die heutigen Horrorfilme wirken steril? Evilsche glaub, Du schaust einfach nur die falschen Filmen.

Auch im neuen Jahrtausend kamen/kommen noch genügend Kracher auf den Markt.
Vorallem Asien, Frankreich oder auch Spanien.

Die damalige Magie rührte einfach noch aus dem Reiz des Verbotenen (Dank Netz nicht mehr gegeben) und der
Jugend. So einfach ist das.

« Letzte Änderung: 06. Januar 2009, 15:54:51 von Ketzer »
Menschen nutzen nur 10% ihres Gehirns, viele nicht mal das.


Offline Ketzer

  • Gefallener Engel
  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 21.653
  • Fick Dich Menschheit!
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Re: Das Horrorvergnügen läßt spürbar nach...
« Antwort #4 am: 07. Januar 2009, 16:31:59 »
es sind einfach Filme der eigenen Prägephase, deshalb wirken die besonders.

Das hieße bspw. für mich, dass die ZidZ Triologie irgendwas Magisches (nicht mehr reproduzierbares) besitzt.

Ich kann das auch auf meine Musik beziehen. Es gibt auch heute noch Tonnen geniale Platten, aber dieser kindlich-naive Entdeckergeist der Kindheit/Jugend ist halt altersbedingt vorbei.

Man ist auch mit dem Genre (ob nun Film oder Musik) bestens vertraut. Es gibt nicht mehr den Kick, den Überraschungsmoment. Es ist mehr eine Art Konsum daraus geworden, der emotional nicht mehr das Erreichen kann, was man bspw. bei seinem allerersten Horrorfilm oder Lieblingsfilm erlebt hat.
« Letzte Änderung: 07. Januar 2009, 16:35:24 von Ketzer »
Menschen nutzen nur 10% ihres Gehirns, viele nicht mal das.


Offline Ketzer

  • Gefallener Engel
  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 21.653
  • Fick Dich Menschheit!
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Re: Das Horrorvergnügen läßt spürbar nach...
« Antwort #5 am: 08. Januar 2009, 16:27:58 »
Shutter hättest Du das Asia Original nehmen sollen, denn der ist geil. Dafür latzt Du im Müller 4,99 €.

Bloody Pom Poms bekommst Du in super Quali via ebay USA. Ist halt nur auf Englisch, kostet mit Porto aber nur max. um die 10 €.
Menschen nutzen nur 10% ihres Gehirns, viele nicht mal das.


Offline Ketzer

  • Gefallener Engel
  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 21.653
  • Fick Dich Menschheit!
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Re: Das Horrorvergnügen läßt spürbar nach...
« Antwort #6 am: 09. Januar 2009, 16:16:24 »
also nimmt des Evilsche lieber ein drittklassiges Remake :D

Menschen nutzen nur 10% ihres Gehirns, viele nicht mal das.


Offline Ketzer

  • Gefallener Engel
  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 21.653
  • Fick Dich Menschheit!
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Re: Das Horrorvergnügen läßt spürbar nach...
« Antwort #7 am: 10. Januar 2009, 15:40:17 »
Da muß ich den anderen aber zustimmen, da entgeht Dir einiges.
Denn die Atmo, die bestimmte Asiaten auf den Bildschirm zaubern, dagegen sind US Produktionen
Disney.

Gut, mußt Du selbst wissen.
Menschen nutzen nur 10% ihres Gehirns, viele nicht mal das.


Offline Ketzer

  • Gefallener Engel
  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 21.653
  • Fick Dich Menschheit!
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Das Horrorvergnügen läßt spürbar nach...
« Antwort #8 am: 11. Juni 2011, 08:46:25 »
ich denke auch, dass das nichts mit nachlassendem Vergnügen zu tun hat, sondern einer "stilistischen Offenheit".
Warum sollte man sich auf ein Genre beschränken, wenn andere Rubriken auch Gutes abwerfen?
Das wäre doch dumm. Zumal auch im Horrorgenre ein oft schlechtes Überangebot herrscht und man die Perlen suchen muß.

Was sich bei mir nicht wirklich geändert hat ist, dass ich i.d.R. mit Action Filmen nix anfangen kann.
Paff, bumm, peng ist mir einfach zu wenig.

Ansonsten geben mir asiatische und europäische Filme einfach mehr als Amerikanische.
Mir sind diese oft zu platt und nicht tiefsinnig genug, was aber auch eine Mentalitätsfrage ist.
Ich möchte bei Filmen gedanklich mitgerissen werden (Ausnahme ist natürlich, wenn ich mich von vornherein auf einen No-Brainer ala Bitch Slap einlasse)
und das funktioniert halt nicht bei Ficken, Fotze, Hi.... Dialogen.
Menschen nutzen nur 10% ihres Gehirns, viele nicht mal das.


Offline Ketzer

  • Gefallener Engel
  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 21.653
  • Fick Dich Menschheit!
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Das Horrorvergnügen läßt spürbar nach...
« Antwort #9 am: 19. Oktober 2014, 17:22:03 »
ich bin froh, dass ich das mit den Special-Editions nie so wirklich mitgemacht habe.

V.a. zu der Zeit als die blu-ray noch Zukunftsmusik war, ich glaube ich würde mich über den Wertverlust
saumäßig ärgern.
Menschen nutzen nur 10% ihres Gehirns, viele nicht mal das.


Offline Ketzer

  • Gefallener Engel
  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 21.653
  • Fick Dich Menschheit!
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Das Horrorvergnügen läßt spürbar nach...
« Antwort #10 am: 23. Oktober 2014, 18:17:35 »
Mussu mal im Forum schauen - darum gehts hier ja faktisch nicht wirklich, oder?

naja, die Frage stellt er im Thread ja jedes Jahr insofern?! :D
Menschen nutzen nur 10% ihres Gehirns, viele nicht mal das.


Offline Ketzer

  • Gefallener Engel
  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 21.653
  • Fick Dich Menschheit!
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Das Horrorvergnügen läßt spürbar nach...
« Antwort #11 am: 17. November 2015, 11:33:47 »
der Zombie-Overkill nervt mich aktuell.

Nein, nicht wegen TWD oder Z Nation, aber klickt mal so auf YT durch bzw. auch
die ganzen neuen Filme, oft Zomedies ;) .

Das Thema wird momentan gemolken bis zum Abwinken. Für mich spielt es nicht mal ne Rolle,
wie erfolgreich die ganzen Nachahmer und Filmemacher sind.
Es macht das Zombiegenre irgendwie generisch und austauschbar.

Früher pfui und böse jetzt absolute Massenkompatibilität.
Menschen nutzen nur 10% ihres Gehirns, viele nicht mal das.


Offline Ketzer

  • Gefallener Engel
  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 21.653
  • Fick Dich Menschheit!
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Das Horrorvergnügen läßt spürbar nach...
« Antwort #12 am: 01. Juli 2017, 10:14:08 »
definitiv der von Pierre erwähnte The Witch

Im Angebot hätte ich noch:

The Shallows

Let us prey
Menschen nutzen nur 10% ihres Gehirns, viele nicht mal das.


Offline Ketzer

  • Gefallener Engel
  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 21.653
  • Fick Dich Menschheit!
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Das Horrorvergnügen läßt spürbar nach...
« Antwort #13 am: 06. Dezember 2017, 08:31:04 »
ich würde gerne mal wieder Neues aus dem asiatischen Bereich entdecken.
Man merkt aber durch den Wegfall deutscher Labels, dass etliches nicht mehr so rüberschwappt.

Auf YT Infos zu finden, ist auch nicht so einfach, dass die "Bestenlisten" oft veraltet sind.
Es sind dann eher mehr Zufallsentdeckungen.

Und nachdem WOWHD oder wie immer der Saftladen jetzt heißt, auch nicht mehr wie früher funktioniert,
wo man mal eben für nen 5er GB-Discs blind kaufen konnte, überlegt man nen Blindkauf halt mehr als nur 2x.
Menschen nutzen nur 10% ihres Gehirns, viele nicht mal das.


Offline Ketzer

  • Gefallener Engel
  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 21.653
  • Fick Dich Menschheit!
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Das Horrorvergnügen läßt spürbar nach...
« Antwort #14 am: 13. Februar 2018, 12:06:09 »
bei mir ist eher aktuell keine Sammellust vorhanden.

Platzgründe, das meiste guckt man vielleicht 1x dann nie wieder (durch Überangebot),
wenn man was abstoßen möchte kriegt man oft nichts mehr dafür.

Netflix ist zwar bei Filmen stark ausbaufähig. Für den Minimalpreis (durch Splittung auf 4 Personen)
aber eine nette Alternative zum schlechten TV-Programm und theoretisch könnte man dort bis zum Lebensende schauen.

Menschen nutzen nur 10% ihres Gehirns, viele nicht mal das.


Offline Ketzer

  • Gefallener Engel
  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 21.653
  • Fick Dich Menschheit!
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Das Horrorvergnügen läßt spürbar nach...
« Antwort #15 am: 21. Februar 2018, 09:42:13 »
Hi Horrorfreunde,
Ich wollte mal um eure Mithilfe bitten. Die besten Horror(-Thriller )& Mystery ab ungefähr Mitte 2015 bis jetzt 2017. ich muß gerade noch mal meine Sammlung auf Vordermann bringen.
Für mich waren es gewesen:
 Babadook (2013? Oder 15)
 The Boy!!!
 Clown ( Eli Roth)
 Conjuring 2
 Dont Breath
 evtl Howl ( der mit den Werwöfen im Zug)
 [It Follows ( hab ich mich total gefreut und gefiel mir leider gar net) ]
 Lights out
 Quija 2
  Stung
  Unfriend
  Wyrmwood!!!!
  Bone Tomahawk ( Kurt Russel)
   The Void
  A cure for wellness ( Mystery-Thriller)

Könnt ihr mir noch was empfehlen???

hast Du bspw. Get out und Life gesehen?
Menschen nutzen nur 10% ihres Gehirns, viele nicht mal das.


Offline Ketzer

  • Gefallener Engel
  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 21.653
  • Fick Dich Menschheit!
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Das Horrorvergnügen läßt spürbar nach...
« Antwort #16 am: 18. April 2018, 07:44:41 »
wenn ich's auf mich übertrage, dann denke ich eher, dass eine Sättigung vorhanden ist aufgrund der
Größe der eigenen Sammlung. Irgendwie hat man theoretisch alles Wichtige in der Sammlung,
hinzu kommt das vorhandene Überangebot (auch durch Streaming-Dienste mitbegünstigt).
Es wird dann mehr zum Konsumieren denn einem kindlich-naiven Entdecken.

Früher war alles erstmal neu, verbunden mit dem nicht vorhandenen I-net (inkl. dessen Informationsflut).
Der Reiz des Verbotenen, Anrüchigem.

Heute kannst Du vorab alles an Infos sammeln, Trailer problemlos sehen etc.

Ich merke dann, ich stehe vor der Sammlung und denke "was könntest Du sehen?".
Am besten natürlich einen der noch nie gesehenen Filme. Letztendlich schaue
ich evtl. gar nichts oder nehme doch wieder Altbekanntes.

Das ist auch bei Netflix so. Riesenauswahl, viel Ungesehenes und potentiell Interessantes.
Oft schau ich dann gar nichts, weil ich nicht weiß, was ich auswählen soll bzw.
der Reiz, überhaupt was zu gucken verpufft.
« Letzte Änderung: 18. April 2018, 07:45:11 von Ketzer »
Menschen nutzen nur 10% ihres Gehirns, viele nicht mal das.


Offline Ketzer

  • Gefallener Engel
  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 21.653
  • Fick Dich Menschheit!
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Das Horrorvergnügen läßt spürbar nach...
« Antwort #17 am: 10. März 2019, 09:23:26 »
ich finde nachwievor Filme mit "unsichtbaren" Bedrohungen wie Geister, Dämonen oder
dem Teufel gruselig.

Auch, wenn das Fake ist, das hat mir letztens ne Gänsehaut beschert, ab 12:30

« Letzte Änderung: 10. März 2019, 09:23:47 von Ketzer »
Menschen nutzen nur 10% ihres Gehirns, viele nicht mal das.


 

SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.051 Sekunden mit 29 Abfragen.