Beyond Hollywood - das Filmsyndikat Unterstütze das Forum mit einem Kauf bei Amazon!

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Die Filme des Jess Franco  (Gelesen 10156 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Crash_Kid_One

  • You can't take the sky from me...
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 43.372
  • Ja ja, deine Mudda...
    • Profil anzeigen
Die Filme des Jess Franco
« am: 02. Juli 2008, 16:58:30 »
Jesus Franco Marena ...besser bekannt als Jess Franco.

Gehasst, verdammt, vergöttert ... mißverstanden.

Sind Francos Filme Kunst oder doch nur Schund?


Review-Übersicht


Eine Jungfrau in den Krallen von Zombies:
http://beyondhollywood.de/forum/index.php?topic=11295.msg330898#msg330898

Sie tötete in Ekstase:
http://beyondhollywood.de/forum/index.php?topic=11295.msg333505#msg333505

Female Vampire aka Erotikill:
http://beyondhollywood.de/forum/index.php?topic=11295.msg333506#msg333506

Der goldene Tempel der Amazonen:
http://beyondhollywood.de/forum/index.php?topic=11295.msg418147#msg418147

Heute unter der Lupe:

"Eine Jungfrau in den Krallen von Zombies" aka "Virgin among the living Dead" aka "Das Grauen von Schloß Montserrat"





1971 entstand ein berühmt-berüchtigter Franco-Film: "Eine Jungfrau in den Krallen von Zombies".
Für viele eine von Francos besten Arbeiten - für den Großteil allerdings nur langweiliger Trash.

Christina (Christina von Blanc) reist zur Testaments-Eröffung ihres verstorbenen Vaters nach Montserrat.
Bereits im Dorf wird sie gewarnt: "Schloss Montserrat? Da oben wohnt niemand, keine Menschenseele!"
Die Wirtin wirkt verstört und ängstlich.
Bereits nach Christines Ankunft auf dem Schloss ereignen sich merkwürdige Dinge.
Die zweite Frau ihres Vaters, Hermine, liegt im Sterben und scheidet auch kurz nachdem Christine ihr einen Besuch am Krankenbett abstattet dahin. Onkel Howard und der Rest der Familie benehmen sich merkwürdig, tote Fledermäuse finden sich in ihrem Bett und zu allem Überfluß wird sie von grauenhaften Alpträumen geplagt, in dem ihr toter Vater ihr scheinbar etwas mitzuteilen versucht.

Ein Film wie ein Trip. Die Dialoge und Bildsprache sind voll düsterer Poesie (...das ist mein vollkommener Ernst! ;) ).
Das Anwesen der Familie und das umliegende Grundstück passen perfekt zu dieser fast surreal dargebotenen Geschichte.
Traum und Realität verwischen, der Zuschauer wird in einen Strudel aus Sex, Gewalt und Tod gerissen.
Unterlegt von einem sehr stimmigen Orgel-und Synthie-Soundtrack, der immer perfekt passt.

Christina von Blanc war anno 71 in jedem Fall ein lecker Mädchen, viele der weiteren Darsteller kennt man bereits aus Franco-Filmen (z. B. Howard Vernon als Onkel Howard).
Britt Nichols in der Rolle der lesbischen, durchgeknallten Carmencia sollte man ebensowenig unerwähnt lassen wie den Meister Jess Franco selbst, der hier den grenzdebilen Diener Basilio gibt.

Unvergessliche Szenen wie das Lesbenspielchen samt Schere ("Magst du den Geschmack von frischem Blut?") oder die Trauerfeier für die verstorbene Hermine (in der Carmencia sich einfach mal die Fussnägel lackiert!) verursachen bei dem Einen Kopfschütteln, beim geneigten Franco-Freund aber eher Freuden-Tränen.

Ein Film, der in jede gute schlechte Sammlung gehört!

Noch kurz ein Wort zu den DVD-Fassungen:
Ich nenne die Amary-DVD von VZ mein Eigen,welche für nen Appel undn Ei zu haben ist.
Diese Version entspricht der Ur-Fassung von Jess Franco ohne die nachträglich (mit anderen Darstellern!) gedrehten Zombie-Szenen. Diese Version kann also quasi als DC von Franco angesehen werden und ist somit im Grunde "uncut".
« Letzte Änderung: 13. August 2009, 19:55:43 von Crash_Kid_One »

Offline skfreak

  • Serienfreak
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 29.699
    • Profil anzeigen
Re: Die Filme des Jess Franco
« Antwort #1 am: 02. Juli 2008, 18:13:48 »
1971 entstand ein berühmt-berüchtigter Franco-Film: "Eine Jungfrau in den Krallen von Zombies".
Für viele eine von Francos besten Arbeiten - für den Großteil allerdings nur langweiliger Trash.

Ich mag den Film :!:
Zusammen mit "Faceless" einer der besten, die ich bisher von Ihm gesehen habe ;)


Offline Crash_Kid_One

  • You can't take the sky from me...
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 43.372
  • Ja ja, deine Mudda...
    • Profil anzeigen
Re: Die Filme des Jess Franco
« Antwort #2 am: 02. Juli 2008, 18:21:18 »
"Faceless" steht auf meinem Zettelchen ... wird sicher demnächst geschnappt...

"Eine Jungfrau in den Krallen von Zombies" kam mir zum ersten Mal als Teenager unter die Augen.
In der Sturm-und-Drang-Zeit, sozusagen :D Man saugte alles von Fulci, Lenzi, Soavi und Co. in sich auf.
Spläääädööör...ihr kennt das sicher auch noch ;)

Als ich diesen Film dann sah dachte ich nur WTF? Sicher kein Film für Kids, die einen Splatter-Streifen erwarten.
Aber auch nix für "Erwachsene", die hinter dem Titel (logischerweise) einen Horrorfilm vermuten...denn im Grunde ist er das auch nicht.

Spannung? Gore? Tempo? Nein. Alles nicht vorhanden.

Dennoch ein klasse Franco-Film, wie gesagt in traumhafter Bildsprache und mit poetischen Dialogen!

Offline skfreak

  • Serienfreak
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 29.699
    • Profil anzeigen
Re: Die Filme des Jess Franco
« Antwort #3 am: 02. Juli 2008, 18:26:16 »
Dennoch ein klasse Franco-Film, wie gesagt in traumhafter Bildsprache und mit poetischen Dialogen!

Yep, das hat mir auch sehr gut gefallen. Das hatte fast schon was von Rollin.

Auf der letzten Börse habe ich mir dann noch "Der goldene Tempel der Amazonen" geschnappt, obgleich auf dem Cover groß Jess Franco steht, sind aber nur kleine Teile von Ihm. Das meiste hat Alain Payet gedreht.
Und dann halt noch "Female Vampire". Grütze wie Sau, aber Lina Romay reisst doch einiges raus. Obgleich die Story wirklich ganz grosses Kino ist :D
« Letzte Änderung: 02. Juli 2008, 18:26:32 von skfreak »

Offline Crash_Kid_One

  • You can't take the sky from me...
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 43.372
  • Ja ja, deine Mudda...
    • Profil anzeigen
Re: Die Filme des Jess Franco
« Antwort #4 am: 02. Juli 2008, 18:32:03 »
Hast du den "Tempel der Amazonen" schon gesehen? Was hast du dafür hingelegt?

"Female Vampire" habe ich auch im Regal ... der muss für ein Review auch nochmal herhalten ...
fand ihn überraschenderweise früher schon gut :D Ja ja, ich bin halt ... anders.

Ach, noch was:

Wenn IRGENDWER die "Jess Franco Chronicles" von X-Rated noch auf dem Dachboden hat und nicht mehr benötigt ... bitte Rauchzeichen geben!

Offline Bloodsurfer

  • diagonally parked in a parallel universe...
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 34.194
  • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
    • Profil anzeigen
    • Fangthane.de Blog
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Re: Die Filme des Jess Franco
« Antwort #5 am: 02. Juli 2008, 18:34:30 »
Und dann halt noch "Female Vampire". Grütze wie Sau, aber Lina Romay reisst doch einiges raus. Obgleich die Story wirklich ganz grosses Kino ist :D
Schreibt dazu mal mehr bitte :D

Offline skfreak

  • Serienfreak
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 29.699
    • Profil anzeigen
Re: Die Filme des Jess Franco
« Antwort #6 am: 02. Juli 2008, 18:38:23 »
Hast du den "Tempel der Amazonen" schon gesehen? Was hast du dafür hingelegt?

Bin mir nicht mehr sicher, aber ich glaube, ich habe 13 € dafür hingelegt.
Er ist zwar zu einem gewissen Teil langweilig - hat aber auch echt gute Momente, z.B. schon am Anfang die dilletantische Sterbeszene oder die mit Goldpapier verkleideten Höhlen, auf die jemand mit dem Hammer haut - und zwar so, das man sieht, das er die Wand nicht trifft. Die Deko ist extremst billig und manche Dialoge sind echt zum schiessen - vor allem von Kuku (der die selbe Synchronstimme hat, wie der Chefkoch aus South Park). Nicht wirklich der Superhit und 13 Euro sind für den Film fast schon zuviel - aber bereuen tue ich es nicht.
Allerdings werde ich den Film auch nochmal in nicht-nüchternem Zustand ansehen ;)

Offline Crash_Kid_One

  • You can't take the sky from me...
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 43.372
  • Ja ja, deine Mudda...
    • Profil anzeigen
Re: Die Filme des Jess Franco
« Antwort #7 am: 02. Juli 2008, 18:44:08 »
Zudem hat die DVD vom "Tempel der Amazonen" ein echt geiles Cover und kommt inner schicken Hartbox, das reicht für mich schon, hehe ...

@Bloody:

Ich habe einen Stapel Franco-Filme zum abarbeiten und werd alle reviewen,ob ihr das wollt oder nicht :D

Kann ja "Female Vampire" nach oben legen... ;)

Auf jeden Fall existieren (wie von einigen Francos) hier verschiedene Versionen...u. a. eine Hardcore-Version.

In der "normalen" Fassung (Red Edition DVD von LP) gibt es natürlich hauptsächlich nackte Haut und etwas Softsex zu sehen. Hier beisst Lina Romay sich auch vampir-typisch durch Hälse. In der HC-Version beisst sie in die Geschlechts-Teile !!!
« Letzte Änderung: 02. Juli 2008, 18:44:26 von Crash_Kid_One »

Offline skfreak

  • Serienfreak
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 29.699
    • Profil anzeigen
Re: Die Filme des Jess Franco
« Antwort #8 am: 02. Juli 2008, 18:45:55 »
Und dann halt noch "Female Vampire". Grütze wie Sau, aber Lina Romay reisst doch einiges raus. Obgleich die Story wirklich ganz grosses Kino ist :D
Schreibt dazu mal mehr bitte :D

Jaja, das du darauf anspringst hätte ich mir denken können :D

Zur Story: Lina Romay spielt eine Vampirin - aber nicht im herrkömlichen Sinne. Sie muss Männlein oder Weiblein im Augenblick des Orgasmus aussaugen um zu überleben. Die Opfer sterben also nicht nur den kleinen - sondern auch gleich den grossen - Tod.
Tja, da wundert es auch nicht, das die Produzenten einen Producer´s Cut unter dem Namen "Erotikill" rausgebracht haben, der um Hardcore-Szenen erweitert ist, obgleich man zumindest auch in einer Szene der Softcore-Version sieht, das Lina nicht nichts zwischen Ihren Lippen hat.
Dann verliebt Sie sich unsterblich in einen jungen Mann, den Sie aber leider - im wahrsten Sinne des Wortes - das Leben aussaugt, weshalb Sie eine Reise in eine andere...................................

Lina Romay spielt wirklich sehr überzeugend, d.h.: Sie übersteht den Film nur mit sehr wenigen Szenen, in denen Sie etwas anhat. High-Five :!:

Leider ist die Bildqualität der Red Edition unter aller Sau - man hat den Eindruck, das das Master eine Videokassette war - leider....

Allerdings gibt es den auf Börsen für 4-5 € - und das ist die nackische Lina Romay und die grandiose Story auf jeden Fall wert.

Offline skfreak

  • Serienfreak
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 29.699
    • Profil anzeigen
Re: Die Filme des Jess Franco
« Antwort #9 am: 02. Juli 2008, 18:48:09 »
Zudem hat die DVD vom "Tempel der Amazonen" ein echt geiles Cover und kommt inner schicken Hartbox, das reicht für mich schon, hehe ...

Ja, das Cover ist ganz grosses Kino. Und es sind sogar ein paar wenige Extras auf der DVD enthalten.
« Letzte Änderung: 02. Juli 2008, 18:48:57 von skfreak »

Offline Bloodsurfer

  • diagonally parked in a parallel universe...
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 34.194
  • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
    • Profil anzeigen
    • Fangthane.de Blog
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Re: Die Filme des Jess Franco
« Antwort #10 am: 02. Juli 2008, 18:50:10 »
Also wenn ich dich richtig verstehe handelt es sich bei der Red Edition um die Softsexvariante, und unter dem Titel Erotikill gibts ihn hart?

Offline Crash_Kid_One

  • You can't take the sky from me...
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 43.372
  • Ja ja, deine Mudda...
    • Profil anzeigen
Re: Die Filme des Jess Franco
« Antwort #11 am: 02. Juli 2008, 18:52:12 »
Also wenn ich dich richtig verstehe handelt es sich bei der Red Edition um die Softsexvariante, und unter dem Titel Erotikill gibts ihn hart?

Bin zwar nicht angesprochen, mische mich aber einfach trotzdem ein :D

Jep, so isses...weitere Infos hier: http://www.ofdb.de/film/3236,Entfesselte-Begierde

"Erotikill" (in der üblichen Hartbox von X-Rated) ist die HC-Version.

Offline skfreak

  • Serienfreak
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 29.699
    • Profil anzeigen
Re: Die Filme des Jess Franco
« Antwort #12 am: 02. Juli 2008, 18:54:16 »
Also wenn ich dich richtig verstehe handelt es sich bei der Red Edition um die Softsexvariante, und unter dem Titel Erotikill gibts ihn hart?

Ja.

Softcore --> Red Edition unter dem Titel "Female Vampire"
http://www.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=3236&vid=39121


Harcore --> X-Cess bzw. X-Rated unter dem Titel "Erotikill"
http://www.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=3236&vid=56440

http://www.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=3236&vid=19147
Das Cover poste ich lieber nich :biggrin:

Offline dead man

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 4.888
    • Profil anzeigen
Re: Die Filme des Jess Franco
« Antwort #13 am: 03. Juli 2008, 10:49:02 »
Die Jungfrau in den Krallen interessiert mich auch schon länger, allein wg. dem Titel  :!:  Bei der nächsten Börse wird der fällig, wenn er die 5 Euro Grenze nich übersteigt

Offline Bloodsurfer

  • diagonally parked in a parallel universe...
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 34.194
  • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
    • Profil anzeigen
    • Fangthane.de Blog
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Re: Die Filme des Jess Franco
« Antwort #14 am: 03. Juli 2008, 11:31:37 »
Die Jungfrau hab ich im Regal schon sehr lange stehen, vor Ewigkeiten mal geschaut, hat mir damals aber glaube ich nicht so zugesagt - war klar, völlig falsche Erwartungen von meiner Seite aus ;)

Offline Crash_Kid_One

  • You can't take the sky from me...
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 43.372
  • Ja ja, deine Mudda...
    • Profil anzeigen
Re: Die Filme des Jess Franco
« Antwort #15 am: 03. Juli 2008, 14:50:52 »
Die Jungfrau hab ich im Regal schon sehr lange stehen, vor Ewigkeiten mal geschaut, hat mir damals aber glaube ich nicht so zugesagt - war klar, völlig falsche Erwartungen von meiner Seite aus ;)

Jep, genauso ging es mir auch damals.

Offline Lonewolf Pete

  • Beiträge: 1.057
    • Profil anzeigen
Re: Die Filme des Jess Franco
« Antwort #16 am: 10. Juli 2008, 23:36:56 »
Wenn IRGENDWER die "Jess Franco Chronicles" von X-Rated noch auf dem Dachboden hat und nicht mehr benötigt ... bitte Rauchzeichen geben!

Dachboden is gut!

Die hab ich im Regal - hatte ich sechs mal und hab alle bis auf einen verscherbelt - hättste mang büschen früher was gesacht...

Und den einen geb ich nich her... nee nee... :twisted:

Der Lonewolf Pete

Offline Crash_Kid_One

  • You can't take the sky from me...
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 43.372
  • Ja ja, deine Mudda...
    • Profil anzeigen
Re: Die Filme des Jess Franco
« Antwort #17 am: 11. Juli 2008, 14:38:47 »
Wenn IRGENDWER die "Jess Franco Chronicles" von X-Rated noch auf dem Dachboden hat und nicht mehr benötigt ... bitte Rauchzeichen geben!

Dachboden is gut!

Die hab ich im Regal - hatte ich sechs mal und hab alle bis auf einen verscherbelt - hättste mang büschen früher was gesacht...

Und den einen geb ich nich her... nee nee... :twisted:

Der Lonewolf Pete

Kann ich verstehen, würd ich auch net hergeben ;)

Da haste aber bestimmt nen paar Kronen für bekommen, wa? ;)

Hab jetzt auf ein Exemplar bei Ebay geboten...na ja, werde ich eh nicht bekommen ..

Offline Crash_Kid_One

  • You can't take the sky from me...
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 43.372
  • Ja ja, deine Mudda...
    • Profil anzeigen
Re: Die Filme des Jess Franco
« Antwort #18 am: 11. Juli 2008, 17:16:49 »
"Sie tötete in Ekstase"



Inhaltsangabe von uk501 auf ofdb.de:

Dr. Johnson führt genetische Experimente an menschlichen Embryonen durch. Als dies bekannt wird, verliert er seine Approbation und wird von seinen Kollegen in den Selbstmord getrieben. Seine überaus attraktive Frau (Soledad Miranda) schwört an der Leiche ihres Mannes, grausame Rache an den Verantwortlichen zu nehmen. Dabei nutzt sie ihre betörenden körperlichen Reize, um einen nach dem anderen ins Verderben zu stürzen. Sie lockt ihre Opfer an einsam gelegene Orte, gibt sich ihnen im Liebesrausch hin ... um sie danach bestialisch zu ermorden.

Ein klasse Franco-Film.
Soledad Miranda überzeugt durch und durch in der Rolle der verzweifelten femme fatale...die Szene kurz vor Schluss des Films, auf der sie mit starrem, fast wahnsinnigen Blick auf einem Sofa sitzt und in die Kamera schaut ist fantastisch und geht einem durchs Mark.
Franco inszenierte hier eine fast schon klassische Rache-Story, die er um seine eigenen Elemente erweitert.
Er selbst tritt hier in der Rolle eines der Ärzte auf ... und hat die Ehre, dann als Letzter ins Gras beissen zu dürfen, äh...müssen.
« Letzte Änderung: 11. Juli 2008, 17:33:08 von Crash_Kid_One »

Offline Crash_Kid_One

  • You can't take the sky from me...
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 43.372
  • Ja ja, deine Mudda...
    • Profil anzeigen
Re: Die Filme des Jess Franco
« Antwort #19 am: 11. Juli 2008, 17:28:31 »
"Female Vampire" aka "Erotikill" aka "Entfesselte Begierde" aka "Lady Dracula"




Die Comtesste von Karlstein führt ein einsames Leben. Sie gehört einem uralten Geschlecht von Vampiren an.
Die schöne, aber stumme Gräfin hadert mit ihrem Schicksal - ist sie doch gefangen in einem Kreislauf des Todes....
Als sie sich in einen Mann verliebt, ist ihr Schicksal besiegelt.

Lina Romay, Francos Muse und heutige Ehefrau, ist hier in ihrer ersten Hauptrolle zu sehen.
Im Grunde kann man "Female Vampire" nicht als Horrorfilm bezeichnen. Vielmehr ist der Streifen ein Erotikfilm mit ein paar Horror-Elementen.
Gore-Einlagen gibt es keine - dafür umso mehr nackte Haut, reichlich Sexszenen und eine atmosphärische Franco-Inszenierung, mit vielen schönen Momenten (z. B. Linas Wanderungen durch den nebenverhangenen Wald). Der Soundtrack überzeugt weitgehend, wirkt manchmal allerdings etwas zu "poppig".
Onkel Jess selbst ist auch wieder in einer Nebenrolle zu bewundern...wie sollte es anders sein, erneut als Arzt, hier "Dr. Ricardo" genannt.
« Letzte Änderung: 11. Juli 2008, 17:32:55 von Crash_Kid_One »

Offline skfreak

  • Serienfreak
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 29.699
    • Profil anzeigen
Re: Die Filme des Jess Franco
« Antwort #20 am: 08. Oktober 2008, 10:28:42 »
Am Sonntag auf der Börse die Jess Franco Collection von Anchor Bay gekauft - und masslos enttäuscht ;(
- Die Halterungen sind absolut Müll; die DVDs liegen da nur drin und haben keinen Halt. Entsprechend sind Sie alle rausgefallen und zum Teil verkrazt.
- Die meisten Filme sind gekürzt ;(
- Man hat die Wahl zwischen englischem Ton oder deutschem Ton mit englischen Subs. Und das ist Mist: Ich hasse derartige Zwangsuntertitelung.

Offline Lonewolf Pete

  • Beiträge: 1.057
    • Profil anzeigen
Re: Die Filme des Jess Franco
« Antwort #21 am: 08. Oktober 2008, 20:21:31 »
Meine Favorites von "Jesus Maria" Franco (weil mir dieser Ausruf bei den Filmen des meisters allzu oft rausgerutscht ist...):

Der Hexentöter von Blackmoor (weil Christopher Lee so herrlich böse ist)
Nachts, wenn Dracula erwacht (totlangweilig, aber weil es nun mal die Dracula-Version ist, die dem Werk Bram Stokers am nächsten kommt)
Weiße Herrin im Sklavencamp (die Franco-Variante von Mandingo)
Jack the Ripper (mit Kinski - der Film ist einfach nur Kult)
Frauengefängnis
Women behind Bars
Frauen für Zellenblock 9 (Torture Porn a la Franco - sau derb)
Frauen im Liebeslager
Die teuflischen Schwestern
Gefangene Frauen (der beste und heißeste von Francos Frauenknast-Filmen; geile Weiber zu Dutzenden. Hab ich erstmals im truppenkino gesehen, kurz vor einem Nackt...äh...Nachtalarm...)
Jungfrau unter Kannibalen (Uschi Buchfellener - seit diesem Film LIEBE ich diese Frau...)
Sadomania - Hölle der Lust (Ajita Wilson und Uschi Fellner - eine geilere Kombination gibt's kaum...)
Die nackten Superhexen vom Rio Amore (es geht noch geiler: Uschi Buchfellner und Katja Bienert UND Bea Fiedler...)
Die Säge des Todes  (Olivia Pascal - mein Schatz des Exploitation-Kinos!)

Diese Franco-Produkte sind immer wieder gerne gesehen... und machen Lust, richtig Lust *sabber...lechz*

(von Pascal und Buchfellner krieg ich heut noch feuchte Träume...)

Der Lonewolf Pete


Offline Crash_Kid_One

  • You can't take the sky from me...
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 43.372
  • Ja ja, deine Mudda...
    • Profil anzeigen
Re: Die Filme des Jess Franco
« Antwort #22 am: 13. August 2009, 19:44:35 »


In irgendeinem Dschungel gibt es einen Tempel, der rundherum nur aus Gold besteht ...
Ein Typ klaut ein paar Bröckchen, hat aber nicht mit den nackigen Amazonen gerechnet ...
Diese haben nämlich Pfeil und Bogen und schießen Ihn und seine Frau damit tot.
Die kleine Tochter überlebt, macht im Dschungel leichtbekleidet auf Tarzan und heisst ganz zufällig auch noch "Liana" :lol:
Viele Jahre später erfährt sie durch Daddies Tagebuch von den Geschehnissen - sie schwört blutige Rache und macht sich auf die Suche nach dem ominösen goldenen Tempel. Im Schlepptau hat sie einen dämlichen Medizin-Mann und ein paar neue Expeditionsler, die dem Tempel ebenfalls einen Besuch abstatten wollen.


Jess Franco und ein gewisser Alain Payet führten hier Regie - Francos Handschrift ist aber jederzeit erkennbar.
Die typischen Zooms/Close-Ups auf Gesichter oder nur Augen zum Beispiel.
LEIDER auch typisch Franco´esk (zumindest für diese "Phase" seines Schaffens)  ist das nervige, total unpassende Gedudel während des Films.
Hauptdarstellerin Analia Ivars (die heisst wirklich so!) war anno 1985 schon ne süsse Schnecke. Ja ja, Franco sucht nicht unbedingt nach Talent aus, hier hat sicher der schönste Body den Part bekommen ;) Schon nen Sweety!!
Ernst nehmen darf man den Film natürlich zu keiner Sekunde - das wird bereits nach 5 Minuten klar. Overacting, billige Effekthascherei und natürlich nackte Damen en masse - mal mehr, mal weniger ansehnlich.

Neben "Analia" (die hier unter dem Künstlernamen Joan Virly geführt wird) überzeugte mich vor allem noch Eva Léon als "Ilsa"-Verschnitt mit Augenklappe und Hang zu S/M-Foltereien. Ne fiese Ratte, kam echt gut!!
Lina Romay´s angeblichen Cameo-Auftritt habe ich wohl verpasst.

Summa Sumarum ein spassiger Franco-Trasher, den ich mir für wenig Geld sicher mal zulegen werde!
« Letzte Änderung: 13. August 2009, 19:50:13 von Crash_Kid_One »

Offline Lionel

  • Angemeldet: 29.06.02
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 16.927
  • I'm the King of Moonduk High!
    • Profil anzeigen
Re: Die Filme des Jess Franco
« Antwort #23 am: 13. August 2009, 20:29:37 »
Hehe, cooler Thread..seh ich zum ersten Mal.
Faceless wollt ich immer sehen, aber der Trailer hat mich nicht überzeugt. Erotikill fand ich früher immer sehr faszinierend, als die Filmleidenschaft so Stück für Stück los ging...aber alles in allem ist Franco glaub ich nicht so meine Baustelle.


Oldboy - Save the Green Planet - My Sassy Girl - Once Upon a Time in High School - I Saw the Devil - The Man from Nowhere - Attack the Gas Station - Silmido - Taegukgi - Sympathy for Mr. Vengeance - Shiri - Joint Security Area - R-Point - Bittersweet Life - Windstruck - Arahan - Crying Fist - City of Violence - Beat - Rush - Memories of Murder - The Host - Friend - The Foul King - A Tale of Two Sisters - The Good, the Bad, the Weird - Peppermint Candy - Thirst - Mother - The Quiet Family - Kick the Moon - 2009: Lost Memories - Geochilmaru - City of the Rising Sun - Barking Dogs Never Bite - Straßen der Gewalt - I'm a Cyborg, but that's ok - Bichunmoo - Musa - Bin Jip - Il Mare - Say Yes - Kilimanjaro - Fighter in the Wind - My Wife is a Gangster - Nowhere to Hide - Public Enemy - Into the Mirror - Tell Me Something - Hansel & Gretel - The Chaser - The Classic - The Way Home
___________________________________________________________

Meine Filmsammlung

Offline Crash_Kid_One

  • You can't take the sky from me...
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 43.372
  • Ja ja, deine Mudda...
    • Profil anzeigen
Re: Die Filme des Jess Franco
« Antwort #24 am: 13. August 2009, 20:34:36 »
Ist halt schon sehr speziell ;) Man hat ein Faible dafür oder nicht :)

Ich sagte ja schonmal - als ich damals das erste Mal "Eine Jungfrau in den Krallen von Zombies" gesehen habe war das für mich absoluter Sondermüll.

 

SMF 2.0.13 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.08 Sekunden mit 24 Abfragen.