Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Versicherungsexperten  (Gelesen 1729 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ketzer

  • Gefallener Engel
  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 21.265
  • Fick Dich Menschheit!
    • Profil anzeigen
Versicherungsexperten
« am: 07. November 2008, 14:18:24 »
vielleicht hat jemand selbst damit Erfahrung gemacht oder kennt einen Versicherungsmenschen näher.

Die Frage:
- kommt man aus einem 5 Jahres Privathaftpflicht-Vertrag vorher raus?

- falls nicht und auch nicht aus Kulanz, bringt hier ein Versicherungsfall etwas?
(danach hat man als Versicherter ja ein Kündigungsrecht). Oder sind mögliche Nachteile zu groß?

Bitte keine Vermutungen, sondern Fakten.

Manchmal wundere ich mich echt, was Leute alles unterschreiben  :confused:
« Letzte Änderung: 07. November 2008, 14:18:47 von Ketzer »
Menschen nutzen nur 10% ihres Gehirns, viele nicht mal das.


Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 37.646
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Profil anzeigen
Re: Versicherungsexperten
« Antwort #1 am: 07. November 2008, 16:31:18 »
Bitte keine Vermutungen, sondern Fakten.
Dann würde ich mal warten bis das die Stubsens lesen.
Die sind doch beide "vom Fach" :D

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Ketzer

  • Gefallener Engel
  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 21.265
  • Fick Dich Menschheit!
    • Profil anzeigen
Re: Versicherungsexperten
« Antwort #2 am: 07. November 2008, 17:33:03 »
ich hab zumindest schon mal rausgefunden, dass durch das neue VVG die 5 Jahresbindung obsolet ist und man nach 3 Jahren aus Verträgen rauskommt, wenn man nicht den Fehler macht, vor dem
01.01.2009 zu kündigen. Das neue VVG giltet ja auch für Altverträge ab 01.01.09
Menschen nutzen nur 10% ihres Gehirns, viele nicht mal das.


Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 75.735
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Re: Versicherungsexperten
« Antwort #3 am: 08. November 2008, 15:47:55 »
Wenn Dir das bis Montag genügt frag ich meine Freundin heut Abend ;) die is vom Fach.
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Stubs-Bändiger

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 500
    • Profil anzeigen
Re: Versicherungsexperten
« Antwort #4 am: 01. Dezember 2008, 08:29:43 »
@Ketzer: Genau, ab dem 01.01.2009 kündigen, dann nur die 3 Jahresfrist.

Kündigung im Versicherungsfall: Nur beim realen Fall, sollte was beim konstruierten Fall schiefgehen lohnt der folgende Ärger nicht bei der zu erwartenden Beitragsersparnis.  ;)
es ist mir egal, wie Dein Vater heißt - Solange ich angle, rennt hier keiner über`s Wasser!

Offline Ketzer

  • Gefallener Engel
  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 21.265
  • Fick Dich Menschheit!
    • Profil anzeigen
Re: Versicherungsexperten
« Antwort #5 am: 09. Dezember 2008, 16:13:21 »
ok, Danke!
Menschen nutzen nur 10% ihres Gehirns, viele nicht mal das.


Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 37.646
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Profil anzeigen
Antw:Versicherungsexperten
« Antwort #6 am: 24. Oktober 2016, 07:31:55 »
Ich buddel das alte Thema mal aus, weil ich auch eine Frage dazu habe.

Hat jemand von euch eine Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen?

Nein/Ja?

Ich bin da momentan unschlüssig. Wird mir überall "geraten", allerdings nur von Leuten die sowas verkaufen wollen.
Andere wie mein Bruder und dessen ganzer Kollegenkreis im Büro halten überhaupt nix davon und besitzen auch keine.
(zu teuer, zu viele Ausschlußgründe, lauter versteckte Klauseln wann doch nicht gezahlt wird.)

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 75.735
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Versicherungsexperten
« Antwort #7 am: 24. Oktober 2016, 09:23:34 »
Ich hab eine, die is aber gekoppelt mit einer Lebensversicherung. In der Regel macht man sowas heute nicht mehr weil im Grunde so blödsinnig, aber kündigen is nach 15 Jahren auch Quark, also lass ich die laufen. Es ist so, dass man schon eine haben sollte, man stelle sich vor Du kriegst mit 40 nen Herzkasper oder Schlaganfall (sag niemals nie) und Dein Verdienst fällt weg - Deine Frau kann das alleine nie stämmen, und daher sollte man schon einen gewissen Betrag absichern. Die Frage nach der Höhe stellt sich da logisch, und es gibt da auch zig Varianten... es ist halt teuer wenn man da so "spät" einsteigt, das Beste ist stets sowas bei Berufseintritt abzuschließen. Würde mich da auch mal eher unabhängig beraten lassen, wie Greg es jetzt sicher gleich sagt :D ;)

Aber zu sagen im Büro braucht man das nicht, das ist grob fahrlässig ;) Dir muss privat nur was passieren, und bei Deinen Hobbies... Fahrten im Auto...
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 37.646
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Profil anzeigen
Antw:Versicherungsexperten
« Antwort #8 am: 24. Oktober 2016, 09:46:32 »
Ich tendiere ja auch dazu und ich weiß dass ich unter 100€ pro Monat nicht wegkomme. (Minimalfall)

Habe da ein Angebot von der Sparkasse, aber habe die Rahmenbedingungen jetzt auch mal der Versicherungsfrau gegeben, wo wir unsere Familienhaftpflicht haben. Da warte ich jetzt mal das andere Angebot ab.

Wichtig ist mir halt neben den Unfällen wie im Auto (die eigentlich alle im Programm haben), dass einerseits auch Krankheiten (Krebs, Schlaganfall, wie auch psychische Leiden) involviert sind.
Und natürlich dürfen meine Hobbys Rennrad und MTB Fahren kein Ausschlussgrund sein.

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 75.735
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Versicherungsexperten
« Antwort #9 am: 24. Oktober 2016, 10:04:07 »
So siehts aus, mal vergleichen und dann entscheiden! Wichtig ist es aber in jedem Fall, damit auch im Ernstfall Frau und Kind abgesichert sind, da man als Verdiener ja wegfallen würde.
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Nation-on-Fire

  • Das Beste am Norden !
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 14.955
  • Not everyone likes Metal - FUCK THEM !!!!
    • Profil anzeigen
Antw:Versicherungsexperten
« Antwort #10 am: 24. Oktober 2016, 22:17:34 »
Totaler Mumpitz

Dass ist das gelobte Land, wo Milch und Honig fließt,
aber nur solang man jeden Eindringling erschießt,
die Menschen an den Grenzen, sind die Geister die wir riefen,
und das weiß doch jedes Kind,
Geister, kann man nicht erschießen

Offline Ash

  • der Werbe-Bot
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 32.301
  • Tod durch SnuSnu
    • Profil anzeigen
Antw:Versicherungsexperten
« Antwort #11 am: 24. Oktober 2016, 22:34:53 »
Werde über kurz oder lang auch noch (in meinem Fall) eine Dienstunfähigkeitsversicherung abschließen, primär weil es in meinem Job viele Burnouts gibt aber die kostet auch net soo viel.

Offline Masterboy

Antw:Versicherungsexperten
« Antwort #12 am: 25. Oktober 2016, 08:10:31 »
Da für Leute mit Bürojobs solche Absicherungen aus genannten Gründen kaum Sinn machen rate ich lieber zu einer biometrischen Absicherung. Das beinhaltet 95% aller typischen Krankheiten und schwere Verletzungen. Man bekommt dann z.b. grössere Einmalzahlungen.
======================
Meine Filmsammlung | Meine Vinyls
======================

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 75.735
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Versicherungsexperten
« Antwort #13 am: 25. Oktober 2016, 09:08:08 »
Totaler Mumpitz

Und wieso genau!?

@ Greg
Wieso sollte das für Bürojobs denn keinen Sinn machen!? Weil einem da kein Bagger über die Füße fahren kann? Ich kenne genug Beispiele in denen Leute früh waren sowas zu haben ;)
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Masterboy

Antw:Versicherungsexperten
« Antwort #14 am: 25. Oktober 2016, 09:23:21 »
Totaler Mumpitz

Und wieso genau!?

@ Greg
Wieso sollte das für Bürojobs denn keinen Sinn machen!? Weil einem da kein Bagger über die Füße fahren kann? Ich kenne genug Beispiele in denen Leute früh waren sowas zu haben ;)

Natürlich gibt's immer auch ein Gegenbeispiel. Aber bei Versicherungen ist das immer eine Abwägungssache unter Einbeziehung der Wahrscheinlichkeit. Und die Wahrscheinlichkeit dass ich z.B. meinen Job nicht mehr ausführen kann durch z.B. Verlust eines Arms, Auge, Fuss etc ist nicht gegeben. Das akzeptieren die Versicherungen maximal als Teilunfähig. Viel eher trifft mich da ein Burnout oder eine schwere Krankheit. Wer von Euch kennt keinen Menschen der nicht an mindestens einer Krankheit wie Schlaganfall, Herzinfarkt, MS, Krebs, etc erkrankt ist?
Wenn Dir heute ein Bagger über den Fuss fährt musst Du erstmal einen laaaaangen Prozess mit der Verischerung führen bis Du an Geld kommst (wenn überhaupt) denn Du bist in der Bringschuld Deine Arbeitsunfähigkeit nachzuweisen.

Wie gesagt es gibt keine perfekte Absicherung, man muss das persönlich für sich abwägen. Aber imo waren die Argumente da für mich eindeutig.

Als Beispiel was wir z.B. gemacht haben:

Ich weiß das wird jetzt makaber, ist ja nur ein Beispiel.
Meine Frau und ich sind gemeinsam in einer Versicherung (Dualkonzept). Wenn einer von uns eine dieser Krankheiten oder physischen Schäden erleidet gibt's 100.000€. Erleidet man dann eine zweite Krankheit gibt's wieder 100.000€ oder der Partner wird krank -> 100.000€. Stirbt ein Partner -> 100.000€
Das Ganze muss nicht durch eine Versicherung geprüft werden sondern die Diagnose des Hausarztes reicht hierfür um die Ansprüche geltend zu machen.
Das macht man mit einer Laufzeit bis zur Rente, dann gibt's ja keine "BU" mehr. Als Nachteil könnte man jetzt sagen, das Geld ist danach futscht wenn man keine Ansprüche hatte, aber dafür sind die Leistungen und auch die Wahrscheinlichkeiten höher. Für die Rente sichert man sich ja gesondert ab. Die Beiträge sind auch nur Beispiele, je nach eigenen Anforderungen anpassbar.
Falls das jemanden im Detail interessiert: https://www.zurich-irland.de/products/serious_illness.jsp

Das ist halt alles ein Teil eines Konzepts dass man sich erarbeiten sollte oder (wie Markus so schön sagte) ausarbeiten und vor allem im Detail erklären LASSEN sollte.
Meine Erfahrung ist, dass ich trotz guter Vorbereitung einfach zu wenig wusste um das alles selbst so zusammenzupuzzeln dass es für einen annähernd optimal ist.
Mittlerweile fühle ich mich richtig richtig gut beraten und optimal versichert, das hat zwar einige Monate gedauert aber da haben sich Leute richtig Mühe gegeben das auszuarbeiten.   
« Letzte Änderung: 25. Oktober 2016, 09:32:44 von Masterboy »
======================
Meine Filmsammlung | Meine Vinyls
======================

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 37.646
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Profil anzeigen
Antw:Versicherungsexperten
« Antwort #15 am: 28. Oktober 2016, 08:07:59 »
Eine BU macht für mich natürlich auch nur in Kombination mit der Anerkennung von psychischen Leiden und Krankheiten wie Krebs, Herz-Kreislauf, organisch, etc... wirklich Sinn. Genauso wie Rennrad und MTB Fahren kein Ausschluss sein dürfen.
Nur unter den Voraussetzungen bin ich bereit das zu tun.
Ich höre mir heute noch ein paar Optionen in Kombination mit betrieblicher Altersvorsorge an, und lasse es mir dann mal durch den Kopf gehen.

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Necronomicon

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 36.677
    • Profil anzeigen
Antw:Versicherungsexperten
« Antwort #16 am: 01. Februar 2018, 11:05:09 »
Kennt sich hier jemand von euch gut mit Lebensversicherungen aus ?

Ich hab mir in 2006 mal eine aufschwatzen lassen, die ich jetzt gerne auflösen will, da auch ordentlich eingezahlt wurde in der Zeit.
Wie läuft das ab, wenn ich die komplett auflöse ? Geh ich da mit Verlust raus ? Bestimmt ja, aber wie beziffert der sich ?

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 37.646
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Profil anzeigen
Antw:Versicherungsexperten
« Antwort #17 am: 01. Februar 2018, 11:13:06 »
Das lässt sich pauschal nicht beantworten.

Das kommt auf soviele Dinge an.

Wie lange läuft sie noch?
Wieviel zahlst du?
Wieviel kommt aktuell geschätzt raus?
Wieviel ist der Abschlag beim jetzigen Auflösen?
Wieviel bekommst du, wenn du sie "verkaufst"?
....

Das muss man für jeden einzelnen Vertrag individuell ausrechnen.

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Ketzer

  • Gefallener Engel
  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 21.265
  • Fick Dich Menschheit!
    • Profil anzeigen
Antw:Versicherungsexperten
« Antwort #18 am: 01. Februar 2018, 11:19:12 »
die Dinger sind ja wahrscheinlich unterschiedlich gestaltet gehe ich davon aus.

Ich hab eine, wo ich mit Beginn eine Einmalzahlung geleistet habe und seitdem beitragsfrei bin.
Regelmäßig bekomme ich dann eine Übersicht, wo auch die Summe gelistet ist, wenn ich im Jahr XY beende.
Menschen nutzen nur 10% ihres Gehirns, viele nicht mal das.


Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 75.735
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Versicherungsexperten
« Antwort #19 am: 01. Februar 2018, 11:28:16 »
Der Rückkaufswert liegt in der Regel EINIGES unter dem was einbezahlt wurde ;) da musst Du nachfragen - kriegst aber in der Regel umgehend Auskunft drüber.
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Necronomicon

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 36.677
    • Profil anzeigen
Antw:Versicherungsexperten
« Antwort #20 am: 01. Februar 2018, 11:32:00 »
Also entweder auflösen oder verkaufen, je nachdem wo ich besser bei raus komme- ich zahle da monatlich ein.
Dann werd ich mal mit dem zuständigen sprechen und mir ein Angebot machen lassen..

Danke  :)

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 75.735
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Versicherungsexperten
« Antwort #21 am: 01. Februar 2018, 12:57:09 »
Oder Stillegen ;) das heißt das läuft weiter aber ohne Zahlungen, kriegst halt dann zum Ablauf ausbezahlt ;)
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Necronomicon

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 36.677
    • Profil anzeigen
Antw:Versicherungsexperten
« Antwort #22 am: 01. Februar 2018, 13:14:48 »
Ok danke. Ich werd mich mal mit dem Fuzzi unterhalten und sehen wie ich am besten bei raus komme

Offline Necronomicon

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 36.677
    • Profil anzeigen
Antw:Versicherungsexperten
« Antwort #23 am: 01. Februar 2018, 13:48:46 »
Ich hab grad das hier dazu gefunden, so ganz raffe ich es allerdings nicht !?


Der beste Weg Verluste zu vermeiden ist der Widerruf und die Rückabwicklung Ihrer Aachen Münchener Lebensversicherung. So gehen Sie am cleversten vor:

    1. Lassen Sie Ihren Vertrag kostenlos und unverbindlich prüfen, ob ein Widerruf möglich ist und wie viel mehr Sie bekommen können - Vertragscheck.
    2. Kündigen Sie den Vertrag mit unserer Kündigungsvorlage.
    3. Sie bekommen dann den Rückkaufswert komplett auf Ihr Konto ausbezahlt.
    4. Erst jetzt widerrufen Sie Ihren Vertrag, wenn der Vertragscheck positiv ausgefallen ist.
    5. Freuen Sie sich auf die in Punkt 1 berechnete Nutzungsentschädigung. Sie bekommen jetzt nicht nur alle Kosten (außer Risikokosten) erstattet, sondern erhalten diese auch noch ordentlich verzinst.
    6. Sie machen trotz Kündigung der AachenMünchener Lebensversicherung Gewinn.

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 75.735
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Versicherungsexperten
« Antwort #24 am: 01. Februar 2018, 13:52:50 »
Das geht nur wenn Fehler im Vertrag sind, darauf würde ich mich nicht zwingend verlassen... frag erstmal nach dem Rückkaufswert, und dann kannst mit denen auskaspern was man am besten macht. Einfach kündigen udn schauen was passiert is schwachsinn

Was wollen die denn für die Prüfung oder von was leben die?
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

 

SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.071 Sekunden mit 23 Abfragen.