Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Review: Robotrix  (Gelesen 1538 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lionel

  • Angemeldet: 29.06.02
  • Beiträge: 16.927
  • I'm the King of Moonduk High!
    • Profil anzeigen
Review: Robotrix
« am: 14. August 2009, 15:11:10 »
   



http://www.ofdb.de/film/838,Robotrix


Erfinder aus allen Herren Länder werben um die Gunst eines steinreichen Ölmagnats, der die Technik und Entwicklung ihrer Roboter finanzieren soll. Auf einer Ausstellung werden einige Modelle vorgestellt, wobei man schnell erkennt, dass Roboter schwer zu kontrollieren sind und auch mal außer Kontrolle geraten können. Als der Sohn des Ölmagnats vom Oberbösewicht Professor Yamamoto enführt wird - der seinen Körper und seine Seele mit dem eines Roboters verschmolzen hat -, kommt die Hongkonger Polizei auf den Plan. Die Polizistin Selina, die bei der Enführung des Sohnes ums Leben gekommen war, soll in den Körper eines Roboters transferiert werden, um Yamamoto so Paroli bieten zu können. Der Kampf beginnt...

Soviel mal zum Inhalt, der hier aber eh keine große Rolle spielt. Schon zu Beginn wird uns gezeigt, wo der Hase lang läuft. Der Millonärssohn liegt im Pool mit einem halbend Dutzend chinesischer Schönheiten und amüsiert sich...doch nicht mehr lange. Schnitt. Wir blenden zur Roboterconvention, wo zuerst ein in Deutschland und ein in den U.S.A. entwickelter Roboter gegeneinander antreten. Beide sind jedoch chancenlos gegen den Top-Notch Roboter von Dr. Sara (Japan oder China, keine Ahnung). Dr. Sara und ihre bildhübsche Assistentin Anna (Amy Yip) werden im weiteren Verlauf die Polizei bei ihrem Unterfangen Yamamoto dingfest zu machen, unterstützen.
Jetzt gilt es nur noch die Frage zu klären, wie man am besten vorgeht. Da Yamamoto gerne der fleischlichen Lust frönt, kommt man auf die Idee Anna als Prostituierte in ein Bordell einzuschleusen, damit der böse Yamamoto in die Falle tappt. Die ist auch sogleich Feuer und Flamme dafür, wollte sie ja schon immer mal wissen, was es mit dem menschlichen Geschlechtsverkehr so auf sich hat.
Was es in der Folge zu sehen gibt ist Sex, Sex, Sex. Und hab ich schon Sex erwähnt? Sleaze tropft hier aus allen Ecken, dass es eine wahre Freude ist (oder auch nicht?). Yamamoto, der zuvor schon eine Nutte totgevögelt hat (!), hat er doch eine Kondition im Bett wie Rocco Siffredi in seinen besten Zeiten, taucht zwar nicht auf, dafür werden Sexszenen mit anderen Herren schön lange und ausführlich gezeigt. Während der ganzen Zeit über schauen die männlichen Polizisten, alles notgeile Säcke, wie man es ja aus den Cat.III Filmen kennt (und hier haben wir es auch wieder mit dem typischen HK-Blödelhumor zu tun), natürlich zu, schließlich dürfen sie Anna ja keine Sekunde aus den Augen lassen. Einer verkleidet sich sogar als Kunde, um Annas Tafel mit seinem kleinen Schwamm wischen zu dürfen, ja hossa!
Zwischendurch gibt es noch ein bisschen Splatter (Kopf wird in zwischen einem Koffer zerquetscht, ein Dolch landet im Rachen eines Mannes, ein Cop wird von einem Auto zerquetscht etc.) und ein paar hübsch choreographierte Martial Arts Kämpfe. Die sehen wirklich nicht schlecht aus, erinnert von der Choreographie so ein wenig an "Fist of Legend". Und dann? Tja, dann gibbet wieder Sex, denn Yamamoto ist unersättlich und am Ende muss auch Dr. Sara dran glauben. Wenn der Abspann läuft ist keine der äußerst gut aussehenden Darstellerinnen mehr übrig, die nicht blank gezogen hat. Die Frauen sind wirklich allesamt sehr attraktiv, sehen aber auch billig aus, was man eben so aus dem Rotlichtviertel kennt.

Tja, letztlich soll doch noch alles gut werden (auch wenn man einen schmerzlichen Verlust hinnehmen muss), aber irgendwie ist einem das nach diesem obskuren Seherlebnis auch egal.
Jaja, diesen Film hab ich jahrelang gesucht, weil ich ihn mal zum Teil im TV gesehen und recht gut in Erinnerung hatte. Allerdings verändern sich die Geschmäcker mit der Zeit und dieser kruden Mischung aus "Robocop", "Lady Terminator" und "Raped by an Angel 4" kann ich heutzutage leider nicht mehr so viel abgewinnen. Selbst den Unterhaltungswert - und auf den hab ich eigentlich gezählt - fand ich nicht sooo hoch. Wer auf Sleaze und Trash steht, wird hier allerdings bestens bedient.


Wertung: 5/10




Oldboy - Save the Green Planet - My Sassy Girl - Once Upon a Time in High School - I Saw the Devil - The Man from Nowhere - Attack the Gas Station - Silmido - Taegukgi - Sympathy for Mr. Vengeance - Shiri - Joint Security Area - R-Point - Bittersweet Life - Windstruck - Arahan - Crying Fist - City of Violence - Beat - Rush - Memories of Murder - The Host - Friend - The Foul King - A Tale of Two Sisters - The Good, the Bad, the Weird - Peppermint Candy - Thirst - Mother - The Quiet Family - Kick the Moon - 2009: Lost Memories - Geochilmaru - City of the Rising Sun - Barking Dogs Never Bite - Straßen der Gewalt - I'm a Cyborg, but that's ok - Bichunmoo - Musa - Bin Jip - Il Mare - Say Yes - Kilimanjaro - Fighter in the Wind - My Wife is a Gangster - Nowhere to Hide - Public Enemy - Into the Mirror - Tell Me Something - Hansel & Gretel - The Chaser - The Classic - The Way Home
___________________________________________________________

Meine Filmsammlung

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 52.662
  • Shake it baby, shake it!
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Review: Robotrix
« Antwort #1 am: 01. Juli 2015, 18:44:37 »
Der Film feiet am 19.7. seine deutsche DVD-Premiere. Die Scheibe kommt von Shock Entertainment (im Vertrieb von '84 Entertainment), auf 1000 Stück limitiert und inklusive 4 Postkarten.



"Cyborg-Geficke"... Alter, WTF?

Offline Elena Marcos

  • a.k.a. Dirk
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 20.149
  • In Gedenken an George A. Romero.
    • Profil anzeigen
    • http://www.woiciech.de
Antw:Review: Robotrix
« Antwort #2 am: 01. Juli 2015, 18:52:06 »
Es gab damals eine Videokassette (Bootleg), ich weiß aber nicht ob der uncut war...

"Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"

Offline skfreak

  • Serienfreak
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 30.093
    • Profil anzeigen
Antw:Review: Robotrix
« Antwort #3 am: 01. Juli 2015, 19:04:18 »
Also das Review klingt genau nach meinem Geschmack :D

 

SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.056 Sekunden mit 25 Abfragen.