Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Review: An Eternal Combat  (Gelesen 867 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lionel

  • Angemeldet: 29.06.02
  • Beiträge: 16.927
  • I'm the King of Moonduk High!
    • Profil anzeigen
Review: An Eternal Combat
« am: 14. August 2009, 15:29:41 »


http://www.ofdb.de/film/20178,Eternal-Combat-An


1000 Jahre vor unserer Zeit: Ein Tao-Priester (Lam Ching-Ying) bekämpft mit Hilfe seiner beiden Untergebenen einen bösen japanischen Dämon. Der Dämon bedrängt die wunderschöne Cici (Joey Wang), die sich zur Wehr setzt und stirbt. Während eines Rituals, um den Dämon zu bannen, öffnet der Priester ein Himmelstor, das unsere Protagonisten samt Dämon, 1000 Jahre in die Zukunft, ins heutige Hongkong katapultiert. Dort geht der Kampf weiter, allerdings unter anderen Umständen.

Der Film ist wirklich sehr gut gelungen. Die beiden trotteligen Gehilfen, ein mächtiger Soldat, der beim zu heftigen Geschlechtsverkehr seinen letzten Atemzug tut und der leicht schwul wirkende, kindische und ständig kreischende (war das vielleicht Daniel Küblböck?) Lehrling des Priesters machen dabei besonders Spaß.
So werden diese beiden sogleich bei ihrer Ankunft von ihrem Meister getrennt, wobei letzterer in der Klapse landet und die beiden Volltrottel in einer Kirche Asyl finden.
In eben jener Klapse findet der Tao-Priester dann auch die Reinkarnation von Cici, die dortige Psychaterin, die nun Gigi heißt (sehr einfallsreich natürlich).
In einer Nebenrolle gibt Anthony Wong, der natürlich nicht fehlen darf, den psychopathischen Lover von Gigi, der ihr, obwohl sie ihn ablehnt, keine Ruhe lässt.

Der Film hatte mit Sicherheit ein sehr geringes Budget, was man ihm aber keinesfalls ansieht. Eben das beeindruckt mich an asiatischen Filmemachern immer so, es nach mehr aussehen zu lassen.
Es gibt viele furiose Wire-Fu Szenen, allerdings sollte nicht der Fehler gemacht werden ein Nonstop-Actionbrett zu erwarten. Den Darstellern wird viel Zeit für den typischen Hongkong-Humor gelassen, der natürlich nach wie vor Geschmackssache ist. Meiner Meinung nach funktioniert die Situationskomik hier aber ganz gut und der Zuschauer wird nicht allzu sehr genervt. Actiontechnisch wird man mit dem klasse Showdown zwischen dem Dämon und unseren Helden ohnehin entschädigt.

Ich habe den Film auf der DVD der Firma Mei Ah gesehen, die nicht gerade für qualitativ hochwertige Veröffentlichungen stehen (wobei ich die DVDs selbst, nicht die Auswahl der Filme meine). Auch hier gibt es wieder keine Ausnahme, allerdings ist es doch nicht ganz so schlimm wie erwartet. Das Bild ist relativ scharf und der Ton lässt sich zumindest als durchschnittlich bezeichnen. Aufgrund der DD 2.1 Tonspur ist immerhin der Subwooferkanal belegt.


Fazit: Wer mal wieder Bock auf einen netten Fantasystreifen hat und vor dem bekannten Humor der Chinesen nicht zurückschreckt, der kann hier nicht viel falsch machen. Außerdem: Joey Wang spielt mit.


Oldboy - Save the Green Planet - My Sassy Girl - Once Upon a Time in High School - I Saw the Devil - The Man from Nowhere - Attack the Gas Station - Silmido - Taegukgi - Sympathy for Mr. Vengeance - Shiri - Joint Security Area - R-Point - Bittersweet Life - Windstruck - Arahan - Crying Fist - City of Violence - Beat - Rush - Memories of Murder - The Host - Friend - The Foul King - A Tale of Two Sisters - The Good, the Bad, the Weird - Peppermint Candy - Thirst - Mother - The Quiet Family - Kick the Moon - 2009: Lost Memories - Geochilmaru - City of the Rising Sun - Barking Dogs Never Bite - Straßen der Gewalt - I'm a Cyborg, but that's ok - Bichunmoo - Musa - Bin Jip - Il Mare - Say Yes - Kilimanjaro - Fighter in the Wind - My Wife is a Gangster - Nowhere to Hide - Public Enemy - Into the Mirror - Tell Me Something - Hansel & Gretel - The Chaser - The Classic - The Way Home
___________________________________________________________

Meine Filmsammlung

 

SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.032 Sekunden mit 29 Abfragen.