Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Roman Polanski verhaftet  (Gelesen 3060 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline blaubaum

  • Ich denke in Storyboards
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 8.075
    • Profil anzeigen
    • Filmsammlung
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Roman Polanski verhaftet
« am: 27. September 2009, 15:24:35 »

Zitat
Roman Polanski befand sich seit 1978 auf der Flucht vor amerikanischen Ermittlungsbehörden, er wurde wegen der Vergewaltigung einer Minderjährigen damals vor Gericht gestellt. Nachdem die schweren Vorwürfe fallen gelassen wurden, floh er aus einer psychiatrischen Anstalt und galt seitdem in den USA als flüchtig. Gestern wurde er am Züricher Flughafen festgenommen, er sollte auf dem Zürcher Filmfestival den Preis für sein Lebenswerk erhalten. Oben ein Video des Veranstalters von der Bekanntgabe der News auf dem Festival, hier die ganze Story auf Wikipedia:

"Polański war 43 Jahre alt, als er 1977 in einen Skandal um die 13 Jahre alte Samantha Gailey (später Geimer) verwickelt war. Nach Darstellung von Samantha Gailey lockte Polański sie unter dem Vorwand, sie für ein Modemagazin fotografieren zu wollen, in Jack Nicholsons Haus. Er flößte ihr nach ihrer Aussage u. a. Champagner ein, danach machte er Oben-ohne-Fotos von ihr, bis er zu ihr in den Whirlpool stieg und sie vergewaltigte, wobei das Opfer nach eigenem Bekunden mehrmals verbal darauf aufmerksam machte, diese Handlungen nicht zu wollen.

Polański wurde der Vergewaltigung einer Minderjährigen unter Benutzung von Drogen, Perversion und Unzucht (mit Minderjährigen) und des Verteilens von kontrollierten Substanzen an eine Unter-14-Jährige beschuldigt, die Vorwürfe wurden jedoch wegen seiner Bitte um Einigung fallen gelassen. Er bekannte sich der geringeren Vorwürfe schuldig, sich für ungesetzlichen Geschlechtsverkehr mit Minderjährigen zu interessieren. Nach 45 Tagen in psychiatrischer Behandlung floh Polański aus den Vereinigten Staaten nach London, als sich herausstellte, dass der Richter seiner Bitte um Vermeidung einer Haftstrafe nicht nachkommen würde. Seitdem befindet er sich quasi auf der Flucht. Schließlich siedelte er nach Paris über, um einer Auslieferung an die USA durch Großbritannien zu entgehen. Da er die französische Staatsbürgerschaft hat, kann er nicht an die USA ausgeliefert werden. Er lebt seitdem straffrei in Frankreich und Polen.

In einem Gespräch mit Vanity Fair vom 14. August 2008 verzieh ihm Samantha Geimer und forderte Gnade für Polański: Der Vorfall verfolgt ihn genauso wie mich. In Amerika gilt er als Krimineller. Ich finde, er hat für seine Tat genug gebüßt. Wir haben nie wieder miteinander gesprochen, aber er hat mich wissen lassen, dass es ihm leid tut. Ich hege keinen Groll mehr. Menschen machen nun mal Fehler. Ich wünsche ihm viel Glück für alles, was er anpackt.“ Weiterhin äußerte Geimer: „Ich begriff, obwohl ich so jung war, dass Polanski keinen fairen Prozess bekommen würde. Der Richter hatte von Anfang an gesagt, er wolle ihn für 100 Jahre in den Knast stecken.“
fuenf-filmfreunde.de

Hui, jetzt ist es also doch noch passiert...
« Letzte Änderung: 27. September 2009, 15:29:42 von BlueTreeArrangement »

Online nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 53.818
  • Videosaurier
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Re: Roman Polanski verhaftet
« Antwort #1 am: 27. September 2009, 15:30:28 »
Nach 32 Jahren... :roll:

Offline Lionel

  • Angemeldet: 29.06.02
  • Beiträge: 16.927
  • I'm the King of Moonduk High!
    • Profil anzeigen
Re: Roman Polanski verhaftet
« Antwort #2 am: 27. September 2009, 15:31:43 »
Nach 32 Jahren... :roll:
Dacht ich mir auch grade..Hammer.. :shock:


Oldboy - Save the Green Planet - My Sassy Girl - Once Upon a Time in High School - I Saw the Devil - The Man from Nowhere - Attack the Gas Station - Silmido - Taegukgi - Sympathy for Mr. Vengeance - Shiri - Joint Security Area - R-Point - Bittersweet Life - Windstruck - Arahan - Crying Fist - City of Violence - Beat - Rush - Memories of Murder - The Host - Friend - The Foul King - A Tale of Two Sisters - The Good, the Bad, the Weird - Peppermint Candy - Thirst - Mother - The Quiet Family - Kick the Moon - 2009: Lost Memories - Geochilmaru - City of the Rising Sun - Barking Dogs Never Bite - Straßen der Gewalt - I'm a Cyborg, but that's ok - Bichunmoo - Musa - Bin Jip - Il Mare - Say Yes - Kilimanjaro - Fighter in the Wind - My Wife is a Gangster - Nowhere to Hide - Public Enemy - Into the Mirror - Tell Me Something - Hansel & Gretel - The Chaser - The Classic - The Way Home
___________________________________________________________

Meine Filmsammlung

Offline Sing-Lung

  • Hat Elefanten im Garten
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 19.869
  • Festen som aldrig tar slut...
    • Profil anzeigen
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Re: Roman Polanski verhaftet
« Antwort #3 am: 27. September 2009, 15:33:26 »
Wusste gar nicht, dass wir eine Auslieferungsvereinbarung haben... :confused:

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 43.180
    • Profil anzeigen
Re: Roman Polanski verhaftet
« Antwort #4 am: 27. September 2009, 16:00:28 »
Also diese ganze Entschuldigungs und Vergebungs-Kiste ist aber schon irgendwie seltsam.
Tja, der Mann war damals 43 und wusste sehr genau was er tut, ist schon schade, dass so ein begnadeter Filmemacher so eine düstere "Vergangenheit" hat.
Bei Polanski konnte ich mir das nicht vorstellen, aber wie man sagt, kann man den Leuten nur VOR den Kopf gucken.
Wenns ne triebgesteuerte Sache war, will ich nicht wissen, was noch so passiert ist, ohne dass es öffentlich geworden ist.
« Letzte Änderung: 27. September 2009, 16:00:36 von Max_Cherry »

Offline Manollo

  • aka Manuel
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 9.720
  • Nananananananana BATMAN!
    • Profil anzeigen
Re: Roman Polanski verhaftet
« Antwort #5 am: 27. September 2009, 16:12:57 »
Wow, jetzt hab ich aber ganz schön doof geguckt.

Offline Sing-Lung

  • Hat Elefanten im Garten
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 19.869
  • Festen som aldrig tar slut...
    • Profil anzeigen
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Re: Roman Polanski verhaftet
« Antwort #6 am: 28. September 2009, 00:04:22 »
Ohne jetzt ihn oder seine Tat verteidigen zu wollen, aber bei DER Kindheit und was er damals durchmachen musste, ist ein Knacks in der Psyche kein Wunder...

Nichts desto trotz, er hat die Tat begangen und dafür muss er gerade stehen. Ob eine Woche nach der Tat oder nach 32 Jahren spielt dabei keine Rolle. Meinetwegen, da ihm das Opfer ja verziehen haben soll, kann die Strafe dem angepasst werden. Aber nur weil er Oscarpreisträger ist, schützt das nicht vor'm Gesetz :!:
« Letzte Änderung: 28. September 2009, 00:06:24 von Sing-Lung »

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 75.927
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Roman Polanskis Festnahme
« Antwort #7 am: 01. Oktober 2009, 14:30:37 »
Wie steht Ihr denn zu dem Fall Polanski?

Ich persönlich weiß nicht was ich glauben soll. Angeblich habe das Maderl damals freiwillig mitgemacht, andere sagen es war eine Vergewaltigung. Also wenn es freiwillig war, ist es klar scheiße ne 13 jährige zu poppen, aber dann MUSS er freigelassen werden. Andernfalls bin ich dafür ihn zu verurteilen!
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline skfreak

  • Serienfreak
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 30.272
    • Profil anzeigen
Re: Roman Polanskis Festnahme
« Antwort #8 am: 01. Oktober 2009, 14:33:54 »
Also wenn es freiwillig war, ist es klar scheiße ne 13 jährige zu poppen, aber dann MUSS er freigelassen werden. Andernfalls bin ich dafür ihn zu verurteilen!

Sehe ich ganz genauso.

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 43.180
    • Profil anzeigen
Re: Roman Polanskis Festnahme
« Antwort #9 am: 01. Oktober 2009, 14:45:14 »
Es soll ja nicht freiwillig gewesen sein, bzw. wurde sie wohl unter Alk und Drogen gesetzt und hat sich wohl noch verbal dagegen gewehrt. Aber ob das stimmt, weiß ja auch niemand genau.
Ihre Vergebung kann ich nicht wirklich ernst nehmen.
Bin mir nicht sicher, aber ich denke eine Verurteilung mit jeder Menge abschwächenden Faktoren wär nicht das schlechteste. Wirklich gar nichts machen, wäre quatsch, wenn die Tat wirklich wie oben beschrieben passiert ist.
Hab ja schon in dem anderen Thread geschrieben, dass das bei Triebtätern so ne Sache ist und nicht unwahrscheinlich, dass sowas mehrfach vorgefallen ist.
Steht und fällt natürlich alles damit, obs freiwillig war oder nicht, von der Möglickeit hör ich gerade zum ersten mal.
Hab bisher nur "Vergewaltigung" gehört.

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 75.927
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Re: Roman Polanskis Festnahme
« Antwort #10 am: 01. Oktober 2009, 14:46:27 »
So siehts aus. Irgendwas müsste schon gemacht werden - vor allem wenns echt unter solchen Umständen passiert ist.

Ich sehe die Sache auch bei Woody Allen SEHR zwiegespalten.
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline skfreak

  • Serienfreak
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 30.272
    • Profil anzeigen
Re: Roman Polanskis Festnahme
« Antwort #11 am: 01. Oktober 2009, 14:52:31 »
Hab bisher nur "Vergewaltigung" gehört.

Nein, es gibt da zwei Versionen: Freiwillig und Vergewaltigung.
Was letzlich vor 40 Jahren geschah wird sich aber mit Sicherheit niemehr zweifelsfrei klären lassen.

Offline Sing-Lung

  • Hat Elefanten im Garten
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 19.869
  • Festen som aldrig tar slut...
    • Profil anzeigen
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Re: Roman Polanskis Festnahme
« Antwort #12 am: 01. Oktober 2009, 16:34:14 »
Kann das mal jemand in den ursprünglichen Thread packen? ;)

Offline Ketzer

  • Gefallener Engel
  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 21.324
  • Fick Dich Menschheit!
    • Profil anzeigen
Re: Roman Polanski verhaftet
« Antwort #13 am: 03. Oktober 2009, 10:08:09 »
naja, wenn es harmlos gewesen wäre, hätte er auch nicht fliehen müssen oder?

Wenn es nach US-Recht nicht verjährt, dann soll/muß es jetzt den Prozess geben -
Berühmtheit hin oder her.
Menschen nutzen nur 10% ihres Gehirns, viele nicht mal das.


Offline ap

  • Untoter russischer Satanofaschist aus dem Weltraum!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 12.351
  • PARENTAL ADVISORY: Explicit Lyrics
    • Profil anzeigen
Re: Roman Polanski verhaftet
« Antwort #14 am: 04. Oktober 2009, 16:16:16 »
naja, wenn es harmlos gewesen wäre, hätte er auch nicht fliehen müssen oder?

Wenn es nach US-Recht nicht verjährt, dann soll/muß es jetzt den Prozess geben -
Berühmtheit hin oder her.

tja, "harmlos" ist da Auslegungssache, wer weiß was die im prüden Amerika für "hasrmlos" halten und was nicht.....

Grundsätzlich stimme ich saber zu! Nur weil er eine Berühmtheit ist sollte ihn das nicht vor Konsequenzen retten. Ob diese nun fair und angebracht sind oder nicht (on das freiwillig geschehen ist oder nicht) wage ich nicht zu beurteilen...

Offline Flightcrank

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 44.757
  • You've never seen a miracle
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Re: Roman Polanski verhaftet
« Antwort #15 am: 05. Oktober 2009, 07:15:16 »
Zwar ist der Mann schon 74 und hat sich in den letzten Jahrzehnten als großer Regisseur verdient gemacht, aber wenn er das damals wirklich getan  hat, und ich denke er ist nicht unschuldig, sonst wäre er nicht Hals über Kopf aus den Staaten geflohen, dann soll er verdammtnochmal dafür gerade stehen :!:

Offline der Dude

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 17.408
  • a magnificent bitch
    • Profil anzeigen
Re: Roman Polanski verhaftet
« Antwort #16 am: 05. Oktober 2009, 12:29:36 »
N paar Jahre Knast könnten für ihn auch eine hervorragende Inspirationsquelle sein.

Wusste gar nicht, dass wir eine Auslieferungsvereinbarung haben... :confused:
Tja, eben nur da neutral, wenn es euch in de Kram passt :p :D
« Letzte Änderung: 05. Oktober 2009, 12:31:15 von der Dude »

Online nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 53.818
  • Videosaurier
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Re: Roman Polanski verhaftet
« Antwort #17 am: 05. Oktober 2009, 16:47:07 »
naja, wenn es harmlos gewesen wäre, hätte er auch nicht fliehen müssen oder?

Wenn es nach US-Recht nicht verjährt, dann soll/muß es jetzt den Prozess geben -
Berühmtheit hin oder her.

tja, "harmlos" ist da Auslegungssache, wer weiß was die im prüden Amerika für "hasrmlos" halten und was nicht.....


'ne 13jährige vögeln halten die sicher nicht für harmlos. Selbst wenn das freiwillig gewesen wäre...ich meine, hey, 13!

Offline Ash

  • der Werbe-Bot
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 32.409
  • Tod durch SnuSnu
    • Profil anzeigen
Re: Roman Polanski verhaftet
« Antwort #18 am: 05. Oktober 2009, 16:51:45 »
Und als halber Franzose würde ich auch net unbedingt vor einem amerik. Gericht stehen wollen. :P

Offline skfreak

  • Serienfreak
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 30.272
    • Profil anzeigen
Re: Roman Polanski verhaftet
« Antwort #19 am: 15. Oktober 2009, 12:21:06 »
Zitat
Quelle: Moviejones

Star-Regisseur Roman Polanski soll Berichten zufolge seinen neusten Film 'The Ghost' hinter Schweizer Gefängnisgittern beenden, während er gegen die Auslieferung an die USA ankämpft.

Der Typ hat Nerven aus Stahl: Roman Polanski vollendet sein letztes Werk 'The Ghost' im Gefängnis.

Der Ausnahme-Regisseur sitzt in Haft in der Schweiz und das wird sich Prognosen zufolge auch so schnell nicht ändern. Eine Entlassung gegen Kaution oder andere Sicherungsmaßnahmen wurde abgelehnt. Polanski droht weiterhin die Auslieferung an die Vereinigten Staaten, wo er vor über 30 Jahren dem Strafvollzug entkam.

Nachdem er sich 1978 schuldig bekannt hatte, widerrechtlichen Sex mit der damals 13-jährige Samantha Gailey gehabt zu haben, fürchtete er, ein höheres Strafmaß zu erhalten, als ihm der Richter versprochen hatte, und floh aus den USA nach Frankreich.

Berichten zufolge will der Filmemacher nun versuchen, seinen neusten Streifen 'The Ghost' vor der Berlinale in Berlin im Februar fertigstellen.

Der Autor Robert Harris, der mit dem Oscar-Gewinner gemeinsam an dem Film arbeitet und die Romanvorlage lieferte, sagt: "Ich glaube nicht, dass er telefonieren darf, aber er kann kommunizieren. Es ist ein Alptraum, dass der Regisseur im Gefängnis sitzt, wenn der Film rauskommt. Aber wir müssen mit der Situation fertig werden und sehen, wie sich alles entwickelt. Ich bin überzeugt, dass er den Film rausbringen will, nachdem er zwei Jahre an Arbeit hineingesteckt hat."

In 'The Ghost' spielen Ewan McGregor und Pierce Brosnan die Hauptrollen.

Ich frag mich zwar, wie das gehen soll - bin aber trotzdem auf den Film gespannt.

Online nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 53.818
  • Videosaurier
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Re: Roman Polanski verhaftet
« Antwort #20 am: 15. Oktober 2009, 18:54:12 »
"...nachdem er zwei Jahre an Arbeit hineingesteckt hat."

Hätte er bloß wo anders was nicht hineingesteckt...  :uglylol:

Selbst dran doof!  :P
« Letzte Änderung: 15. Oktober 2009, 18:54:26 von nemesis »

Offline Flightcrank

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 44.757
  • You've never seen a miracle
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:Re: Roman Polanski verhaftet
« Antwort #21 am: 12. Juli 2010, 17:13:25 »
Zitat von: www.bild.de
Überraschende Wendung im Fall Roman Polanski (76)!

Knapp zehn Monate nach seiner Festnahme in der Schweiz ist der Star-Regisseur wieder frei.


Das Auslieferungsgesuch der USA sei abgelehnt und der Hausarrest des 76-jährigen Oscar-Preisträgers („Der Pianist”) aufgehoben worden, sagte Justizministerin Eveline Widmer-Schlumpf am Montag in Bern. Die Schweizer Justiz konnte nach eigener Darstellung nicht abschließend klären, ob Polanski die ihm 1977 auferlegte Strafe wegen Geschlechtsverkehrs mit einer 13-Jährigen nicht bereits verbüßt hatte. Das US-Justizministerium habe eine Akteneinsicht abgelehnt.

Hintergrund: 1977 soll der damalige und mittlerweile verstorbene Richter Lawrence Rittenband Polanski zugesichert haben, dass dessen 42-tägige psychologische Untersuchung in einem kalifornischen Gefängnis die Gesamtstrafe darstellen würde. Anschließend habe der Richter jedoch mit einer weiteren Haftzeit gedroht.

Das Bundesamt für Justiz hatte von den US-Behörden das Protokoll zur Aussage des damals zuständigen Staatsanwalts Roger Gunson angefordert – ein Dokument, das aber nicht alle Zweifel ausräumen konnte.

Gunson hatte bereits in der 2008 erschienenen Dokumentation „Roman Polanski: Wanted And Desired” Verständnis für die Flucht des Regisseurs geäußert und dessen Vorwurf eines Justizskandals bestätigt. Polanski war daraufhin nach Europa geflohen und hat seitdem die USA nicht mehr betreten. Den Regie-Oscar für das Holocaust-Drama „Der Pianist” hatte 2003 Harrison Ford stellvertretend entgegengenommen.

Die Schweizer Justiz begründete die abgelehnte Auslieferung auch mit dem Völkerrecht. Es sei allgemein bekannt gewesen, dass Polanski seit 2006 ein Haus in Gstaad besitzt und sich regelmäßig in der Schweiz aufhält. Die USA hätten aber über Jahre auf ein formelles Auslieferungsersuchen verzichtet. Auch sei Polanski nie durch Schweizer Behörden kontrolliert worden, obwohl er im Fahndungsregister geführt wurde. „Diese Umstände begründeten eine Vertrauensgrundlage, und Roman Polanski hätte sich im September 2009 wohl nicht zur Reise ans Filmfestival von Zürich entschlossen, wenn er sich nicht im Vertrauen befunden hätte, die Reise werde für ihn keine rechtlichen Nachteile haben”, teilte das Bundesamt für Justiz mit.

Der französisch-polnische Filmemacher, der mit der Schauspielerin Emmanuelle Seigner zwei Kinder hat, war am 26. September vergangenen Jahres auf Basis eines internationalen Haftbefehls am Flughafen Zürich verhaftet worden. Am 22. Oktober reichten die US-Behörden das formelle Auslieferungsersuchen ein. Polanski wurde am 4. Dezember gegen eine Kaution von umgerechnet rund drei Millionen Euro aus der Auslieferungshaft entlassen und in seinem Chalet in Gstaad unter Hausarrest gestellt, der mittels einer elektronischen Fußfessel überwacht wurde.

Polanski hatte sich 1977 schuldig bekannt, mit dem damals 13 Jahre alten Fotomodell Samantha Geimer Geschlechtsverkehr gehabt zu haben. Weitere Anklagepunkte, darunter Vergewaltigung, waren in einer Absprache zwischen Verteidigung und Anklage fallengelassen worden. Er sollte sich allerdings für Unzucht mit einer Minderjährigen verantworten.

Im Mai hatte der Regisseur aus dem Hausarrest heraus die US-Behörden der Lüge bezichtigt. Das Auslieferungsgesuch diene mehr dazu, ihn „den Medien der ganzen Welt zum Fraß vorzuwerfen, als um ein Urteil zu vollstrecken, über das schon vor 33 Jahren eine Übereinkunft erzielt worden ist”. Nach Angaben der Schweizer Justiz hätten Polanski bei der Auslieferung in die USA maximal zwei Jahre Haft gedroht.

Die überraschende Festnahme des französischen Staatsbürgers hatte in der Branche Entsetzen ausgelöst. Namhafte Kollegen wie Martin Scorsese, Woody Allen, Pedro Almodóvar, Wong Kar Wai und Wim Wenders hatten im November die sofortige Freilassung gefordert.

Ursprünglich hatte die Schweiz bereits im Januar über die Auslieferung entscheiden wollen und den Beschluss dann auf unbestimmte Zeit vertagt. Wiederholte Anträge von Polanskis Anwälten, den Prozess einzustellen oder aber in Abwesenheit ihres Mandaten zu führen, waren von US-Gerichten abgelehnt worden.

Polanski war im Februar bei der Berlinale in Abwesenheit für seinen Thriller „Der Ghostwriter” als bester Regisseur geehrt worden.

Offline ap

  • Untoter russischer Satanofaschist aus dem Weltraum!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 12.351
  • PARENTAL ADVISORY: Explicit Lyrics
    • Profil anzeigen
Antw:Roman Polanski verhaftet
« Antwort #22 am: 12. Juli 2010, 17:15:52 »
aaaaaaach meno, jetzt warst du genau 1 Minute schneller als ich....  ;)



Zitat
Im Mai 2010 äußerte sich Polański erstmals seit seiner Verhaftung:[14] Er bezeichnete den Gefängnisaufenthalt 1977 als vereinbarte „Gesamtstrafe“ und berief sich dabei auf die beeidete Aussage des damaligen Staatsanwaltes Roger Gunson vom 26. Februar 2010. Dagegen warf Polański dem damaligen Richter Rittenband und dem heute mit dem Fall befassten Staatsanwalt David Walgren vor, sich nicht an die damalige Vereinbarung zu halten, „um sich auf meine Kosten die Aufmerksamkeit der Medien zu sichern“.[14]

Am 12. Juli 2010 wiesen die Schweizer Behörden den Auslieferungsantrag der USA ab und hoben Polańskis Hausarrest auf.[30]

 

SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.083 Sekunden mit 28 Abfragen.