Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Battlestar Galactica  (Gelesen 12217 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 55.477
  • Videosaurier
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Battlestar Galactica
« am: 30. September 2010, 21:01:40 »
Nachdem ich die Eröffnungs-Miniserie und Staffel 1 durch habe, bin ich z.Zt. bei Staffel 2, Folge 14.

Ja, die Serie lässt sich anfangs Zeit. Helo auf dem von den Zylonen besetzten Caprica. Gaius Baltar mit seinen Zwiegesprächen mit dem blonden Zylonenmodell Nr. 6. Die erzwungenen Überlichtsprünge der Flotte, weil alle 33 Minuten die Zylonen auftauchen. Aber dann, ja dann:
Die Serie macht ein richtig großes Fass auf. Wir lernen die Menschen kennen, mit ihren Macken und Fehlern. Sehen ihre Verantwortung und die Entscheidungen, die sie trefen müssen - und die nicht immer angenehm sind. Wir sehen Machtkämpfe, Liebe und Hass, und den Mut, das zu tun, was getan werden muss. Vielleicht spricht die Serie nicht jeden an, aber bei mir hat es volle Kanne in die Zahnräder gedroschen, und jetzt hat es gehörig Grip.

Mit der Original-Serie hat Battlestar Galactica nicht mehr wirklich viel gemein. Zwar ist die Grundkonstellation vorhanden, aber von der verspielten (und teils albernen) Weltraummär ist das hier Lichtjahre entfernt. Natürlich gibt es genug Anspielungen und Homagen an das Original. Die Galactica ist ein Museumsschiff, auf dem u.a. ein "alter" Centurion-Zylon ausgestellt ist. Auch kommen die alten Mark II Vipers zum Einsatz. Und bei feierlichen Anlässen wird auch schon mal die Originalmusik eingespielt.

BSG ist todernst, dramatisch, spart nicht mit WTF-Momenten, und entfaltet nach und nach eine Storyarc, vor deren Auflösung einem ganz bange wird. Und Edward James Olmos als William Adama ist grandios. Mit reduzierter Mimik schafft er es dennoch, ein Wechselbad der Gefühle zu transportieren, das ist ganz großes Kino. Bei mir hat die Serie voll eingeschlagen und einen ähnlichen Grip entwickelt wie damals Babylon 5.

Noch 3 Folgen, dann kommt in der Chronologie BSG: Razor dran. Ich bin immens gespannt.
« Letzte Änderung: 30. September 2010, 21:02:31 von nemesis »

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 55.477
  • Videosaurier
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Battlestar Galactica
« Antwort #1 am: 03. Oktober 2010, 12:43:11 »
Steh kurz vorm Staffelfinale der 2. Season. Es brodelt an allen Enden, da kommt Veränderung auf die Flotte zu.

Die Pegasus-Folgen waren übrigens Hammer! Da sitzt man teils mit offenem Mund da und denkt WTF?

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 55.477
  • Videosaurier
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Battlestar Galactica
« Antwort #2 am: 04. Oktober 2010, 23:05:54 »
Zitat
Battlestar Galactica, die ersten 4 Folgen der Staffel 3. Ja leck mich am Arsch, die wollen, dass ich'n Herzkasper krieg! Die Aufgebaute Figurentiefe macht es hier nun möglich, einem so was von einer Breitseite zu verpassen, puh. Ich hätte zu Beginn nie gedacht, dass mich die Serie so mitreissen könnte... aber sie tut es. Respekt. GANZ großes Tennis!

Was gerade abgeht, meine Fresse. Neben mir wurde geflucht und geheult im Wechselbad. Schwer etwas zu schreiben ohne zu spoilern, aber die volle Packung Mut und Opferbereitschaft, gepaart mit Wahnwitz, haut voll rein.

Wo ich fast unter den Tisch gerutscht wäre:

(click to show/hide)

Gnadenlos geil.

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 55.477
  • Videosaurier
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Battlestar Galactica
« Antwort #3 am: 05. November 2010, 21:16:50 »
Die BDs zu den beiden Filmen sollen ja nicht so irre sein. Liegt vielleicht aber auch am eingesetzten Grain, das teils zwar schon extrem ist, aber passt.

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 55.477
  • Videosaurier
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Battlestar Galactica
« Antwort #4 am: 05. November 2010, 21:17:54 »
Ach ja, weil's zum Thema ist:



Vor allem das hier ist Bombe:


Cover von Jimi Hendrix All Along The Watchtower, in der Serie kombiniert mit einer Ultra-Gänsehaut-Holy-Fucking-Christ-Szene.

Definitiv, cooles Cover !

Gehört neben einigen instrumentales Tracks der (großartigen) Serie zu den Stücken, bei denen ich übelsten Entenpanzer kriege.

Ich hör da mal bei Gelegenheit in die komplette Scheibe rein. Die Serie interessiert mich zwar Null, aber der Song ist echt derber Scheiß.

Der Rest des OSTs besteht aus Instrumentals (also Score). Ich finde den zwar für eine TV-Produktion absolut überragend, weiß aber nicht, ob die Tracks ohne Kenntnis der Serie funktionieren (wenn man nicht die entsprechenden Momente vor Augen hat).

Teste mal die Tracks hier an:


feature=more_related

feature=more_related

feature=more_related

feature=related



Dem letzten Track etwas Zeit geben, ab 1:25 steigert es sich.

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 55.477
  • Videosaurier
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Battlestar Galactica
« Antwort #5 am: 21. Januar 2012, 15:09:15 »
Wann sollte man eigentlich Razor schauen?

Nach 2.1 oder nach Ende der zweiten Staffel?

Wenn es dort um die Pegasus geht, wäre es nicht sinnvoll nach 2.1?

Nach der 17. Folge der 2. Staffel (Mensch und Maschine).

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 55.477
  • Videosaurier
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Battlestar Galactica
« Antwort #6 am: 07. Juli 2013, 23:47:53 »
Meine Kleine hatte bei BEG regelmäßige Achterbahnfahrten der Gefühle und teils Rotz und Wasser geheult oder auch geflucht wie ein Rohrspatz.

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 55.477
  • Videosaurier
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Battlestar Galactica
« Antwort #7 am: 14. Juli 2013, 21:38:49 »
Ich sehe, bei uns schlägt die Serie ähnlich ein, Andi ;)

Zitat
Battlestar Galactica, die ersten 4 Folgen der Staffel 3. Ja leck mich am Arsch, die wollen, dass ich'n Herzkasper krieg! Die Aufgebaute Figurentiefe macht es hier nun möglich, einem so was von einer Breitseite zu verpassen, puh. Ich hätte zu Beginn nie gedacht, dass mich die Serie so mitreissen könnte... aber sie tut es. Respekt. GANZ großes Tennis!

Was gerade abgeht, meine Fresse. Neben mir wurde geflucht und geheult im Wechselbad. Schwer etwas zu schreiben ohne zu spoilern, aber die volle Packung Mut und Opferbereitschaft, gepaart mit Wahnwitz, haut voll rein.

Wo ich fast unter den Tisch gerutscht wäre:

(click to show/hide)

Gnadenlos geil.

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 55.477
  • Videosaurier
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Battlestar Galactica
« Antwort #8 am: 28. Juli 2013, 09:38:32 »
Find ich schade, dass die großartige Serie ständig auf ihr Ende reduziert wird. So könnte man z.B. auch bei ALF jedes mal erwähnen, dass das Ende suckt. Mindert aber auch nicht alles Gute davor. Oder das Kinoende von Night of the Creeps. Das hab ich schon immer gehasst. Änderte aber auch nichts daran, dass ich den Film liebe.

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 55.477
  • Videosaurier
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Battlestar Galactica
« Antwort #9 am: 30. Juli 2013, 20:26:56 »
Zur alten Serie:

(click to show/hide)

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 55.477
  • Videosaurier
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Battlestar Galactica
« Antwort #10 am: 03. August 2013, 23:15:54 »
Bist du mittlerweile durch, Andi?

Ansonsten kann ich das Prequel durchaus empfehlen:



Caprica

Wenn die Serie erst mal in Fahrt kommt, wird sie imo richtig stark. Und dann ist nach einer Staffel schon Schluss gewesen... Ärgerlich. Großes bahnt sich an, und dann ist Schicht wegen der fucking Quoten. Wenigstens schafft das am Ende der letzten Folge kommende "Things to Come" mit Szenen, die in Staffel 2 umgesetzt worden wären, halbwegs eine Brücke zu Battlestar Galactica.

Zwar erreicht die Serie nie die Dramatik von BSG, hat aber auch ihre Momente.

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 55.477
  • Videosaurier
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Battlestar Galactica
« Antwort #11 am: 04. August 2013, 21:11:52 »
Freut mich, dass sie eingeschlagen hat.  :biggrin:

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 55.477
  • Videosaurier
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Battlestar Galactica
« Antwort #12 am: 20. November 2013, 21:13:50 »
Dramatik, Spannung, Entsetzen, Überraschung, Freude und Trauer, dauerndes Wechselbad der Gefühle - das Gefühl, eine Serie gesehen zu haben, bei der wirklich das Optimum an all diesen Dingen erreicht wurde

Nachdem wir die Serie das zweite mal gesehen haben, unterschreibe ich das voll und ganz. Für mich eine runde Sache.

Der "Olymp" der SciFi-Serien besteht für mich im Grunde aus Bab5 und BSG. Farscape z.B. ist auch sehr gut, kommt aber leider lange nicht da ran. Mir persönlich (ist so eine Trigger-Sache) fehlt für diese Königsklasse der emotionale Impact. Und den haben Bab5 und BSG. Und mittlerweile ist es sogar so, dass BSG bei der Zweitsichtung immer noch dermaßen reingehauen hat, dass sie Bab5 von meinem persönlichen Thron gehauen hat.

Es gibt einige Serien, die WFT-Momente haben, Dramatik, Spannung... Aber BSG baute bei mir Bindungen auf und verstärkte das alles noch. Bab5 hatte einige große Gänsehaut-Momente, aber KEINE Serie hat es bisher geschafft, mich dermaßen oft die Luft anhalten zu lassen, mich sagen zu lassen "Das ist jetzt gerade nicht passiert, oder?" oder "Großer Gott, das ziehen die doch nicht wirklich durch???". Keine Serie konnte mich so dermaßen reinziehen, mich an den Rand - ja, wirklich - der Tränen zu bringen. Gerade in der zweiten Hälfte der vierten Staffel gab es in fast jeder Folge Momente, in denen ich nichts hätte sagen können, ohne dass meine Stimme gezittert hätte. Das ist eine großartige Leistung und wirkliche Filmkunst.

Btw. hatte meine Freundin die letzten Abende ständig Tränen in den Augen, weil es so viele tief emotionale, großartige Momente gab. Sie liebt Adama, und ihr geht u.a. seine aufrichtige Liebe zu seinem Schiff nahe.
(click to show/hide)

Bleibt nur festzuhalten, dass durch dieses extreme emotionale Triggern bei mir nur eines zu sagen ist: Für mich ist Battlestar Galactica die beste Serie, die je produziert wurde.
« Letzte Änderung: 20. November 2013, 22:47:24 von nemesis »

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 55.477
  • Videosaurier
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Battlestar Galactica
« Antwort #13 am: 26. März 2014, 18:46:59 »
 :thumb:

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 55.477
  • Videosaurier
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Battlestar Galactica
« Antwort #14 am: 10. April 2014, 18:42:38 »
Ich hoffe, das Callum Keith Rennie noch öfter auftaucht  :biggrin:

Der ist schon 'ne coole Socke.

Wenn du wissen willst ob ja oder nein:

(click to show/hide)

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 55.477
  • Videosaurier
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Battlestar Galactica
« Antwort #15 am: 10. April 2014, 19:42:48 »
Der steigert sich noch...  :D

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 55.477
  • Videosaurier
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Battlestar Galactica
« Antwort #16 am: 11. Dezember 2015, 11:05:24 »
Heute Abend ist die BD-Komplettbox bei amazon bei den Blitzangeboten drin. Bin mal auf den Preis gespannt.

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 55.477
  • Videosaurier
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Battlestar Galactica
« Antwort #17 am: 07. Juni 2017, 19:18:26 »
Auch endlich wieder weitergemacht und aktuell bei 3.02 - also als Nächstes die "Exodus"-Doppelfolge.

"Razor" als Filmchen zwischen den Seasons 2 und 3 war nett. Nicht mehr und nicht weniger.

Der Bruch dann direkt zu Beginn von Season 3 hat mich verwirrt. Ich dachte echt, ich habe da was ausgelassen. Merkwürdig gelöst...

Schon weiter geschaut?

Btw kostet die alte Originalserie auf Blu bei amazon derzeit 24,99.



https://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B00GUI0IDK/dvd-forum-21

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 55.477
  • Videosaurier
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Battlestar Galactica
« Antwort #18 am: 07. April 2018, 06:26:54 »
Bestimmt.
Die Serie hat immer noch Momente, die bei mir richtig hart triggern

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 55.477
  • Videosaurier
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Battlestar Galactica
« Antwort #19 am: 07. April 2018, 15:23:28 »
Das ist ja noch die Kennenlernphase  ;)

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 55.477
  • Videosaurier
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Battlestar Galactica
« Antwort #20 am: 21. April 2018, 17:17:41 »
Wow, das freut mich echt  :biggrin:

Die Folge mit dem Tylium war doch das mit Apollos "Flugkünsten", oder?
« Letzte Änderung: 21. April 2018, 17:18:22 von nemesis »

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 55.477
  • Videosaurier
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Battlestar Galactica
« Antwort #21 am: 21. April 2018, 18:29:23 »
Ich vermute, er meint da hauptsächlich die Zylonen. Aber die Animationen werden afair im Laufe der Serie besser (oder ich hab mich einfach dran gewöhnt...).

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 55.477
  • Videosaurier
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Battlestar Galactica
« Antwort #22 am: 21. April 2018, 21:09:55 »
Wow, das freut mich echt  :biggrin:

Die Folge mit dem Tylium war doch das mit Apollos "Flugkünsten", oder?
Genau das, mit Todesternschacht-ähnlichem Ende. :)

Ja genau, ich muss überwiegend an die Zylonen auf Caprica denken. Die sehen einfach fies einkopiert aus und bewegen sich auch recht merkwürdig. Der gelb-orange Farbfilter mit diesem gestochen scharfen Bild auf dem Planeten wirkt aber mMn auch sehr günstig. Mag sein, dass das alles noch besser wird. Anderes sieht aber super aus, z.B. Apollos Flugaction in besagter Folge oben. Ich liebe auch die Einstellungen im Weltraum, wenn man die ganze "Flotte" sieht. Alles in Allem sehen die meisten CGI Effekte schon etwas besser aus, als viele in den ersten Star Trek Enterprise (Archer) Folgen.

Ach ja, wie beschissen sind eigentlich die Zusammenschnitte nach dem Intro mit Musik. Was für eine dumme Idee, schon am Anfang jeder Folge zu zeigen, was man in dieser gleich sehen wird. Da Guck ich immer weg.

Die Apollo-Aktion war schon extrem geil. Das hatte schon fast etwas Gänsehautpotenzial.

Die Raumszenen finde ich generell sehr cool. Auch die Idee mit dem gedämpften Sound, ein Kompromiss zwischen Luftleerem Raum und den Zuschauer dennoch was hören zu lassen. Gute Entscheidung.

Das mit dem "Teaser", was es bei alten Serien oft so gab, find ich auch nicht ganz so doll. Ist aber nicht die ganze Serie über.
Zur Not macht man mal kurz die Augen zu und genießt die kraftvollen Taiko-Trommeln :D

Dass die Serie bei dir langsam triggert, ist gut. Dann hat sie dich, wenn sich die Charaktere vertiefen und bei all dem, was noch passieren wird, richtig bei den Eiern.

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 55.477
  • Videosaurier
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Battlestar Galactica
« Antwort #23 am: 21. April 2018, 22:37:37 »
Ja, die Figuren haben Makel, machen Fehler, treffen zweifelhafte Entscheidungen aus der Notwendigkeit und ihren Überzeugungen heraus.

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 55.477
  • Videosaurier
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Battlestar Galactica
« Antwort #24 am: 06. Mai 2018, 17:03:30 »
Da wird noch so einiges "uff" kommen ;)

 

SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.067 Sekunden mit 29 Abfragen.