Beyond Hollywood - das Filmsyndikat Unterstütze das Forum mit einem Kauf bei Amazon!

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Review: The Iceman Cometh  (Gelesen 2165 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lionel

  • Angemeldet: 29.06.02
  • Beiträge: 16.927
  • I'm the King of Moonduk High!
    • Profil anzeigen
Review: The Iceman Cometh
« am: 11. Januar 2010, 16:32:42 »
 

http://www.ofdb.de/film/20180,The-Iceman-Cometh

http://www.imdb.com/title/tt0097618/


Die Ming-Dynastie im 17. Jahrhundert. Der Leibwächter des Königs, Fong Sau, soll vom Kaiser hingerichtet werden, da es ihm nicht gelang den Vergewaltiger und Mörder Fung San dingfest zu machen. Fung San wurde zusammen mit Fong Sau ausgebildet, 25 Jahre lang trainierten sie jeden Tag, um zu den ultimativen Martial-Arts-Kämpfern zu werden. Während der treue Fong Sau jedoch dem Kaiser Treue hielt, vergewaltigte Fung San eine Prinzessin. Trotz Fong Sau's Mühen gelingt es dem Killer zu entkommen. Nun bekommt Fong Sau noch eine letzte Chance seinen einstigen Freund einzufangen. Findet er ihn nicht innerhalb von 20 Tagen, wird er geköpft. Im verschneiten Gebirge stehen sich die Rivalen an einem Abgrund gegenüber und kreuzen die Schwerter. Leider läuft der Kampf nicht so wie geplant, sodass beide von der Klippe stürzen und im Eis konserviert werden.

300 Jahre später in Hongkong: Die beiden vermeintlichen Leichen werden von Forschern gefunden und ausgegraben. Durch die Neugier der trotteligen Transportkräfte werden die Körper wiederbelebt und müssen sich in der Zukunft zurechtfinden. Der Kampf zwischen Gut und Böse geht weiter – im Hongkong der Gegenwart.

So die grobe Inhaltsangabe, dabei ist zu diesem Zeitpunkt erst ein Bruchteil des Films gelaufen. Fong Sau, der ergebene Leibwächter des Kaisers, großartig verkörpert von Jackie-Chan-Kumpel Yuen Biao (Eastern Condors, Action Hunter), trifft schon bald auf das Möchtegern-Model-aber-eigentlich-Prostituierte Polla, gespielt von Maggie Cheung (Hero, Days of Being Wild), die ich persönlich trotz Pfannkuchengesichts ganz hübsch finde. Polla kriegt im Leben nichts auf die Reihe und macht sich den gutmütigen und verunsicherten Fong Sau schon bald zu ihrem Leibwächter und Butler. Dabei kommt es immer wieder zu lustigen Situationen, in denen der typische Hongkong-Blödel-Humor zum Vorschein kommt, der allerdings nur in der ersten Hälfte präsent ist, und das zu einem erträglichen Maß (in der zweiten Hälfte ist Nonstop-Action angesagt). Z. B. schaut Fong Sau Fernsehen und glaubt, dass in einem alten Historiendrama wirklich sein Kaiser bedroht wird, ist daher bereit auf den Fernseher loszugehen. Oder er hält die Toilette für einen elektrischen Brunnen, trinkt von dem Wasser und wäscht sich in der Schüssel das Gesicht. Diese und ähnliche Szenen gibt es in der ersten Filmhälfte zu bewundern. Während Polla ihren Haussklaven aus einer anderen Zeit wie den letzten Dreck behandelt, sehen wir auch Vergewaltiger Fung San zum ersten Mal in der Gegenwart im Einsatz. Er scheint sich schnell zurechtgefunden zu haben und tut das, was er am besten kann: stehlen, vergewaltigen und morden. Fung San wird übrigens von Yuen Wah gespielt, der mir zumindest aus Police Story 3 bekannt war.
Durch einen Zufall gerät die Prostituierte Polla an den Kunden Fung San und damit in arge Schwierigkeiten. Nun geht der Kampf zwischen Fong Sau und Fung San in seine heiße Phase, denn Fong Sau hat nicht nur geschworen, Fung San endlich zur Strecke zu bringen, er hat sich mittlerweile auch in Polla verliebt...


 




Der Film hat alles, was die 80er-Jahre-Filmwelt ausgemacht hat. Dumme Sprüche, phänomenale (und dennoch bodenständige) Actionszenen, akrobatische Kampf- und Stunteinlagen, blaue und orangene Blitze und Lasereffekte. Herrlich. Dazu läuft Bösewicht Fung San stets mit einer dunklen Sonnenbrille durch die Gegend, auch bei Nacht.
An Actionszenen gibt es einiges hervorzuheben. So bereits zu Beginn der Showdown zwischen den beiden an einem Gebirgsvorsprung in einer wunderschönen Landschaft aus Schnee und Eis. Dort kreuzen sie die Schwerter, und was für Schwerter! Erinnerungen an Conan, Die Barbaren oder Masters of the Universe werden wach, wenn beim Kontakt der beiden gewaltigen Klingen Funken schlagen. Im Bezug auf letzteren erinnert der Film auch wegen der tollen Lasereffekte, bei den Blitzen muss man unwillkürlich an Renny Harlins Prison denken. Von der Story und der Inszenierung her erinnert The Iceman Cometh zudem an Highlander und Demolition Man.

Spektakuläre Szenen gibt es en Masse. Als nächstes würde ich gerne den Kampf auf einem in der Luft an einem Kran hängenden Auto (!) zur Sprache bringen. Was hier an Präzisionsarbeit geleistet wurde, ist mehr als aller Ehren wert. Im wahrsten Sinne des Wortes spektakulär wie sich die beiden auf engstem Raum hoch in der Luft gegenseitig auf die Fresse hauen und Schlägen und Tritten ausweichen. Getoppt wird diese Szene eigentlich nur vom brillant inszenierten Showdown, der in einer Lagerhalle und auf einem Hochhausdach stattfindet (herrlich die Szene, als die beiden sich ins Auge blicken und ein Flugzeug im Hintergrund bei Nacht vorbeifliegt). Dabei ziehen die beiden Hauptdarsteller, vor allem Yuen Biao, sämtliche Register ihrer Martial-Arts- und Stuntkunst, und es kommen Pistolen, Maschinengewehre und Schwerter zum Einsatz. Auch hier ist der Film wieder 80er Jahre pur! Die Kämpfe sehen zwar spektakulär aus, keinesfalls handelt es sich aber hier um übertriebenes Rumgefliege an Seilen. Zwar gibt es die ein oder andere Szene, wo ein Salto geschlagen wird o. ä., bei dem sicher ein Seil im Spiel war, größtenteils aber steht der Film in der Tradition der 80er Jahre US-Gülle-Klopper – nur eben, dass die Kämpfe deutlich geiler sind. Übrigens drehte Regisseur Clarence Fok später noch die Sleaze-Perle Naked Killer, in der es ebenfalls hoch her ging...


 




Zum Ende hin kommen dann noch eine Art Zeittor und ein hübscher Schlussgag hinzu, der zwar nicht unbedingt hätte sein müssen und auch nicht wirklich geistreich ist, den Filmgenuss aber in keinster Weise schmälert. Ist zwar nicht das tollste aller Enden, aber eigentlich ist es bei diesem Film auch völlig egal, der macht einfach nur Spaß von vorn bis hinten und rockt wie Sau! In einem Interview im Making Of bemerkt ein gealterter Yuen Bia sichtlich wehmütig, dass heutzutage solche Filme nicht mehr gedreht werden. Wie recht er doch hat.

Ich besitze die HK-DVD von Joy Sales/Fortune Star, die eine ordentliche Qualität aufweist. Tonspur ist wie gewohnt OmU, und das Amaray steckt in einem hübschen Schuber. Es gibt ein paar kleinere Extras, das interessanteste dabei sicher das Interview mit Yuen Biao. Eine deutsche Veröffentlichung ist weit und breit nicht in Sicht, dafür gibt es eine weitere HK-DVD von Universe, und in England eine Veröffentlichung von Hong Kong Legends. In Taiwan soll es eine Langfassung geben, die 10 Minuten mehr Film bietet, ich glaube aber nur auf Tape (laut ofdb befinden sich diese Szenen als deleted scenes auf der Joy Sales/Fortune Star-DVD).
Die fast zwei Stunden Film vergehen wie im Flug, ich kann den Streifen nur jedem Hongkong- und Actionfan ans Herz legen: Watch it!


Filmwertung :arrow: 8/10



Trailer:



Oldboy - Save the Green Planet - My Sassy Girl - Once Upon a Time in High School - I Saw the Devil - The Man from Nowhere - Attack the Gas Station - Silmido - Taegukgi - Sympathy for Mr. Vengeance - Shiri - Joint Security Area - R-Point - Bittersweet Life - Windstruck - Arahan - Crying Fist - City of Violence - Beat - Rush - Memories of Murder - The Host - Friend - The Foul King - A Tale of Two Sisters - The Good, the Bad, the Weird - Peppermint Candy - Thirst - Mother - The Quiet Family - Kick the Moon - 2009: Lost Memories - Geochilmaru - City of the Rising Sun - Barking Dogs Never Bite - Straßen der Gewalt - I'm a Cyborg, but that's ok - Bichunmoo - Musa - Bin Jip - Il Mare - Say Yes - Kilimanjaro - Fighter in the Wind - My Wife is a Gangster - Nowhere to Hide - Public Enemy - Into the Mirror - Tell Me Something - Hansel & Gretel - The Chaser - The Classic - The Way Home
___________________________________________________________

Meine Filmsammlung

Offline Desertrain

Re: Review: The Iceman Cometh
« Antwort #1 am: 11. Januar 2010, 17:49:12 »
Das klingt, als könnte es gefallen.

Offline Lionel

  • Angemeldet: 29.06.02
  • Beiträge: 16.927
  • I'm the King of Moonduk High!
    • Profil anzeigen
Re: Review: The Iceman Cometh
« Antwort #2 am: 11. Januar 2010, 20:00:38 »
Ich glaube, der könnte einigen hier gefallen. Lasst euch nicht vom üblichen Swordsplay-Gedanken oder vom Cover abschrecken. 95% des Films spielen in der Gegenwart, und die Darsteller sind ganz normal gekleidet. Ist ein richtig schöner Fantasy-Klamauk-Action-Klopper.


Oldboy - Save the Green Planet - My Sassy Girl - Once Upon a Time in High School - I Saw the Devil - The Man from Nowhere - Attack the Gas Station - Silmido - Taegukgi - Sympathy for Mr. Vengeance - Shiri - Joint Security Area - R-Point - Bittersweet Life - Windstruck - Arahan - Crying Fist - City of Violence - Beat - Rush - Memories of Murder - The Host - Friend - The Foul King - A Tale of Two Sisters - The Good, the Bad, the Weird - Peppermint Candy - Thirst - Mother - The Quiet Family - Kick the Moon - 2009: Lost Memories - Geochilmaru - City of the Rising Sun - Barking Dogs Never Bite - Straßen der Gewalt - I'm a Cyborg, but that's ok - Bichunmoo - Musa - Bin Jip - Il Mare - Say Yes - Kilimanjaro - Fighter in the Wind - My Wife is a Gangster - Nowhere to Hide - Public Enemy - Into the Mirror - Tell Me Something - Hansel & Gretel - The Chaser - The Classic - The Way Home
___________________________________________________________

Meine Filmsammlung

Offline Desertrain

Re: Review: The Iceman Cometh
« Antwort #3 am: 11. Januar 2010, 22:15:59 »
Wo hast du deinen her ? Bei DDD House gibt´s ihn nicht und bei ama.uk ist er nur für teures Geld erhältlich  :neutral:

Offline Lionel

  • Angemeldet: 29.06.02
  • Beiträge: 16.927
  • I'm the King of Moonduk High!
    • Profil anzeigen


Oldboy - Save the Green Planet - My Sassy Girl - Once Upon a Time in High School - I Saw the Devil - The Man from Nowhere - Attack the Gas Station - Silmido - Taegukgi - Sympathy for Mr. Vengeance - Shiri - Joint Security Area - R-Point - Bittersweet Life - Windstruck - Arahan - Crying Fist - City of Violence - Beat - Rush - Memories of Murder - The Host - Friend - The Foul King - A Tale of Two Sisters - The Good, the Bad, the Weird - Peppermint Candy - Thirst - Mother - The Quiet Family - Kick the Moon - 2009: Lost Memories - Geochilmaru - City of the Rising Sun - Barking Dogs Never Bite - Straßen der Gewalt - I'm a Cyborg, but that's ok - Bichunmoo - Musa - Bin Jip - Il Mare - Say Yes - Kilimanjaro - Fighter in the Wind - My Wife is a Gangster - Nowhere to Hide - Public Enemy - Into the Mirror - Tell Me Something - Hansel & Gretel - The Chaser - The Classic - The Way Home
___________________________________________________________

Meine Filmsammlung

Offline Sing-Lung

  • Hat Elefanten im Garten
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 18.747
  • Festen som aldrig tar slut...
    • Profil anzeigen
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Re: Review: The Iceman Cometh
« Antwort #5 am: 12. Januar 2010, 07:39:30 »
Yo das Filmchen kommt wirklich gut! Das war damals in meiner HK-Blütezeit einer, den ich unbedingt haben musste! ;)

Hab mir das Ding dann im 2002 in Hong Kong direkt abgegriffen wie vieles anderes. War damals die Universe-Scheibe, diese hatte allerdings irgend ein Prob und kam nicht mit allen Playern zu Gange. Deswegen und aus Sammlungszwecken habe ich aber dann auch noch die Hong Kong Legends aus UK geholt.

Iceman Cometh ist definitiv einer der besten Solo-Filmen von Yuen Biao, solo weil ohne Jackie und Samo. Obwohl Yuen Wah ja eigentlich auch dazu gehört, da zur selben Zeit in der gleichen Schule! ;) Müsste den allerdings bald wieder einmal nachholen, wie so vieles aus HK!

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 73.448
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Re: Review: The Iceman Cometh
« Antwort #6 am: 12. Januar 2010, 09:00:38 »
Der klingt wirklich mal richtig spassig :D Bei Yuens Gesicht muss ich zwar immer grinsen (kein Plan warum) :lol: aber er hats druff - soviel ist mal sicher!
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 40.819
    • Profil anzeigen
Re: Review: The Iceman Cometh
« Antwort #7 am: 12. Januar 2010, 12:50:38 »
Das klingt ja richtig geil! Schade, dass es den bei uns nicht gibt.
Vielleicht hol ich den mal, muss aber eigentlich ne Kaufpause einlegen.

Offline Lionel

  • Angemeldet: 29.06.02
  • Beiträge: 16.927
  • I'm the King of Moonduk High!
    • Profil anzeigen
Re: Review: The Iceman Cometh
« Antwort #8 am: 12. Januar 2010, 14:25:43 »
http://dddhouse.com/v3/product_details.php?ProductID=9065
Also diese HK-Scheibe ist tadellos, ist ja NICHT die Universe, die Phil moniert. Da muss nicht unbedingt die teure HKL her.

Sind 7,32 Euro + Versand.


Oldboy - Save the Green Planet - My Sassy Girl - Once Upon a Time in High School - I Saw the Devil - The Man from Nowhere - Attack the Gas Station - Silmido - Taegukgi - Sympathy for Mr. Vengeance - Shiri - Joint Security Area - R-Point - Bittersweet Life - Windstruck - Arahan - Crying Fist - City of Violence - Beat - Rush - Memories of Murder - The Host - Friend - The Foul King - A Tale of Two Sisters - The Good, the Bad, the Weird - Peppermint Candy - Thirst - Mother - The Quiet Family - Kick the Moon - 2009: Lost Memories - Geochilmaru - City of the Rising Sun - Barking Dogs Never Bite - Straßen der Gewalt - I'm a Cyborg, but that's ok - Bichunmoo - Musa - Bin Jip - Il Mare - Say Yes - Kilimanjaro - Fighter in the Wind - My Wife is a Gangster - Nowhere to Hide - Public Enemy - Into the Mirror - Tell Me Something - Hansel & Gretel - The Chaser - The Classic - The Way Home
___________________________________________________________

Meine Filmsammlung

Offline Sing-Lung

  • Hat Elefanten im Garten
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 18.747
  • Festen som aldrig tar slut...
    • Profil anzeigen
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Re: Review: The Iceman Cometh
« Antwort #9 am: 12. Januar 2010, 15:46:12 »
http://dddhouse.com/v3/product_details.php?ProductID=9065
Also diese HK-Scheibe ist tadellos, ist ja NICHT die Universe, die Phil moniert. Da muss nicht unbedingt die teure HKL her.

Sind 7,32 Euro + Versand.

Stimmt, nicht das noch was verwechselt wird! :biggrin:

Übrigens, gibbets eigentlich noch HKL DVDs?! Hab ja damals praktisch alles von denen geholt, dann wurde HKL von Contender übernommen und irgendwann kam nix mehr und HP war down! Weiss da einer, ob da noch produziert wird? Müsste ich mal nachforschen...

Offline Lionel

  • Angemeldet: 29.06.02
  • Beiträge: 16.927
  • I'm the King of Moonduk High!
    • Profil anzeigen
Re: Review: The Iceman Cometh
« Antwort #10 am: 12. Januar 2010, 15:47:47 »



Übrigens, gibbets eigentlich noch HKL DVDs?! Hab ja damals praktisch alles von denen geholt, dann wurde HKL von Contender übernommen und irgendwann kam nix mehr und HP war down! Weiss da einer, ob da noch produziert wird? Müsste ich mal nachforschen...

Gute Frage, kein Plan. Dass die Seite down ist und irgendwann keine vernünftigen oder gar keine VÖ mehr kamen, hab ich mitbekommen. Von demher schätz ich mal, dass es die nicht mehr gibt.


Oldboy - Save the Green Planet - My Sassy Girl - Once Upon a Time in High School - I Saw the Devil - The Man from Nowhere - Attack the Gas Station - Silmido - Taegukgi - Sympathy for Mr. Vengeance - Shiri - Joint Security Area - R-Point - Bittersweet Life - Windstruck - Arahan - Crying Fist - City of Violence - Beat - Rush - Memories of Murder - The Host - Friend - The Foul King - A Tale of Two Sisters - The Good, the Bad, the Weird - Peppermint Candy - Thirst - Mother - The Quiet Family - Kick the Moon - 2009: Lost Memories - Geochilmaru - City of the Rising Sun - Barking Dogs Never Bite - Straßen der Gewalt - I'm a Cyborg, but that's ok - Bichunmoo - Musa - Bin Jip - Il Mare - Say Yes - Kilimanjaro - Fighter in the Wind - My Wife is a Gangster - Nowhere to Hide - Public Enemy - Into the Mirror - Tell Me Something - Hansel & Gretel - The Chaser - The Classic - The Way Home
___________________________________________________________

Meine Filmsammlung

Offline Bloodsurfer

  • diagonally parked in a parallel universe...
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 34.381
  • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
    • Profil anzeigen
    • Fangthane.de Blog
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Re: Review: The Iceman Cometh
« Antwort #11 am: 12. Januar 2010, 20:39:05 »
Übrigens, gibbets eigentlich noch HKL DVDs?! Hab ja damals praktisch alles von denen geholt, dann wurde HKL von Contender übernommen und irgendwann kam nix mehr und HP war down! Weiss da einer, ob da noch produziert wird? Müsste ich mal nachforschen...
Gute Frage, kein Plan. Dass die Seite down ist und irgendwann keine vernünftigen oder gar keine VÖ mehr kamen, hab ich mitbekommen. Von demher schätz ich mal, dass es die nicht mehr gibt.

Schade, das war ein klasse Label...
Der Film klingt ja richtig gut, den müsste ich mir wohl auch mal besorgen!

Offline Sing-Lung

  • Hat Elefanten im Garten
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 18.747
  • Festen som aldrig tar slut...
    • Profil anzeigen
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Re: Review: The Iceman Cometh
« Antwort #12 am: 12. Januar 2010, 23:27:38 »
Übrigens, gibbets eigentlich noch HKL DVDs?! Hab ja damals praktisch alles von denen geholt, dann wurde HKL von Contender übernommen und irgendwann kam nix mehr und HP war down! Weiss da einer, ob da noch produziert wird? Müsste ich mal nachforschen...
Gute Frage, kein Plan. Dass die Seite down ist und irgendwann keine vernünftigen oder gar keine VÖ mehr kamen, hab ich mitbekommen. Von demher schätz ich mal, dass es die nicht mehr gibt.

Schade, das war ein klasse Label...
Der Film klingt ja richtig gut, den müsste ich mir wohl auch mal besorgen!

Fand ich eben auch! Als COntender HKL übernahm, haben sie sich ja auch die Fortune Star Master besorgt und die Filme in selber Quali gebracht, wie sie in HK auch rereleased wurden. HKL war mein Traumlabel für diese Filme und was die sich vor allem für Mühen gemacht haben beim Bonusmaterial :!: Der hohe Preis rechtfertigte sich dadurch sehr für mich. Nur die AKs von Bey Logan waren häufig nicht so sehr mein Ding. Ausser vielleicht bei Red Wolf wo er Christy Chung tatsächlich dazu bringt, 'nen astreinen Orgasmus vorzutäuschen am Mik! :P  :D

Offline Lionel

  • Angemeldet: 29.06.02
  • Beiträge: 16.927
  • I'm the King of Moonduk High!
    • Profil anzeigen
Re: Review: The Iceman Cometh
« Antwort #13 am: 12. Januar 2010, 23:31:04 »
Nur die AKs von Bey Logan waren häufig nicht so sehr mein Ding. Ausser vielleicht bei Red Wolf wo er Christy Chung tatsächlich dazu bringt, 'nen astreinen Orgasmus vorzutäuschen am Mik! :P  :D
:staun:  :uglylol:

Goil. Aber die AKs von Logan mochte ich eigentlich schon immer ganz gerne, auch wenns Experten gibt, die ich lieber höre...


Oldboy - Save the Green Planet - My Sassy Girl - Once Upon a Time in High School - I Saw the Devil - The Man from Nowhere - Attack the Gas Station - Silmido - Taegukgi - Sympathy for Mr. Vengeance - Shiri - Joint Security Area - R-Point - Bittersweet Life - Windstruck - Arahan - Crying Fist - City of Violence - Beat - Rush - Memories of Murder - The Host - Friend - The Foul King - A Tale of Two Sisters - The Good, the Bad, the Weird - Peppermint Candy - Thirst - Mother - The Quiet Family - Kick the Moon - 2009: Lost Memories - Geochilmaru - City of the Rising Sun - Barking Dogs Never Bite - Straßen der Gewalt - I'm a Cyborg, but that's ok - Bichunmoo - Musa - Bin Jip - Il Mare - Say Yes - Kilimanjaro - Fighter in the Wind - My Wife is a Gangster - Nowhere to Hide - Public Enemy - Into the Mirror - Tell Me Something - Hansel & Gretel - The Chaser - The Classic - The Way Home
___________________________________________________________

Meine Filmsammlung

Offline Sing-Lung

  • Hat Elefanten im Garten
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 18.747
  • Festen som aldrig tar slut...
    • Profil anzeigen
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Re: Review: The Iceman Cometh
« Antwort #14 am: 13. Januar 2010, 09:46:47 »
Ich fand einfach jeweils, er denkt über sich, dass er der Einzige sei, der Ahnung hat vom HK-Kino! :?

Ich würde nie sagen, dass ich nur annähernd soviel weiss wie er. Aber sein Auftreten in Interviews oder Featurettes kam mir einfach immer so arrogant vor... Trotzdem war natürlich alles nicht minder interessant!! ;)

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 51.436
  • Shake it baby, shake it!
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Review: The Iceman Cometh
« Antwort #15 am: 22. Mai 2013, 21:03:21 »
Da kommt übrigens ein Remake auf uns zu:

http://beyondhollywood.de/index.php/topic,19310.0.html

 

SMF 2.0.13 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.068 Sekunden mit 25 Abfragen.