Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Review: Assault on Precinct 13 (Das Ende) - Carpenter at his best!  (Gelesen 5827 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lionel

  • Angemeldet: 29.06.02
  • Beiträge: 16.927
  • I'm the King of Moonduk High!
    • Profil anzeigen
   

http://www.ofdb.de/film/544,Assault---Anschlag-bei-Nacht

http://www.imdb.com/title/tt0074156/


Los Angeles. In den Nachrichten wird berichtet, dass die Polizei in einem Feuergefecht sechs Jugendliche, mutmaßlich Gangmitglieder, erschossen hat. Diese Nachricht erreicht auch ein paar Jugendliche in einem anderen Stadtteil. Die Gangmitglieder, die alle verschiedenen Ethnien angehören, schließen Blutsbruderschaft und planen, den Tod der sechs Opfer zu rächen.

Währenddessen erhält der schwarze Streifenpolizist Lt. Bishop den Auftrag das Polizeirevier 13 im menschenleeren Stadtteil Anderson nachts zu bewachen. Das Gebäude ist leer, da das Revier am nächsten Tag umzieht.

Zur gleichen Zeit fährt ein Vater mit seiner kleinen Tochter durch die Vorstadt. Auf dem Weg verlangt das Kind nach einem Eis, und der Vater hält an. In diesem Moment überwältigen drei Männer den Eisverkäufer. Als das kleine Mädchen hinzustößt, wird sie ohne zu zögern von einem der Gangmitglieder erschossen. Der Eisverkäufer und das Mädchen werden tot zurückgelassen, die Jugendlichen fliehen. Der Vater schnappt sich die Pistole des Eisverkäufers und verfolgt die Mörder. Es gelingt ihm, einen der Killer zu erschießen, woraufhin er auf das nächstgelegene Polizeirevier flieht: Polizeirevier 13.

Während die verheerenden Geschehnisse ihren Lauf nehmen, ist ein Gefangenentransport mit Schwerverbrechern unterwegs ins nächste Staatsgefängnis, an Bord auch der berüchtigte Verbrecher und Mörder Napoleon Wilson, der hingerichtet werden soll. Doch einer der Verbrecher ist offensichtlich krank, weshalb der zuständige Beamte sich entschließt, ein anderes Ziel anzusteuern und die lästige Angelegenheit zuerst zu bereinigen. Der Transport landet somit ebenfalls in Revier 13.

Als die Gefangenen in ihre Zellen gebracht werden, taucht der Vater des ermordeten Mädchens auf, völlig apathisch und zu Tode verängstigt. Die Gangmitglieder sind ihm bis zum Revier gefolgt, und sie haben Verstärkung mitgebracht - hunderte ihrer Kameraden. Die ersten Schüsse fallen, die ersten Menschen sterben. Die Telefonleitungen werden gekappt, und die Leichen beseitigt. Die Gangmitglieder wollen nur eins: Rache. Der Tod spielt keine Rolle für sie, sie haben mit dem Leben abgeschlossen. Napoleon Wilson, sein Kumpel Wells, Lt. Bishop und die Polizistin Leigh müssen nun zusammenhalten, um die Nacht zu überleben. Polizisten und Verbrecher sitzen in einem Boot. Je mehr Zeit vergeht, desto prekärer wird die Lage – und die Nacht ist lang...





Da Carpenters Debutfilm Dark Star nicht den erhofften finanziellen Erfolg gebracht hatte, war der Regisseur darauf angewiesen, weiter mit geringem Budget zu arbeiten, denn welches Studio wollte schon ein größeres finanzielles Risiko eingehen. Einen Teil des benötigten Geldes konnte er mit seiner Rockband einspielen, der Rest wurde von privaten Sponsoren zur Verfügung gestellt. Inspiriert zu diesem Film wurde Carpenter von der Gewalt auf den Straßen von Los Angeles. Er erfuhr von einer wahren Geschichte, die ihm seither eine Heidenangst einjagte: die Angst, einfach so, völlig grundlos beim Gang durch eine Straße erschossen zu werden. Im Jahr 1975 gab es einen Fall, in dem eine Gang vor einer Bushaltestelle herumlungerte. Der Bus näherte sich, und einer der Jugendlichen kündigte an, er werde den ersten erschießen, der aussteige. Ein kleines Mädchen stieg aus und wurde tatsächlich erschossen. Die Frage, was in den Köpfen solcher Menschen vor sich geht, war für Carpenter die ausschlaggebende Motivation einen Film wie Assault on Precinct 13 zu drehen. Er wollte mit der realen Angst der Menschen vor einer alltäglichen Gefahr spielen.

Gekostet hat dieses Meisterwerk letztlich gerade mal 200.000 Dollar, verpflichtete der Regisseur doch keine Stars, sondern größtenteils unbeschriebene Blätter. Dabei hat er mit allen Darstellern einen Glücksgriff getan, allen voran Darwin Joston als Napoleon Wilson. Wilson war Fahrer bei der Produktion, bis man ihn bat, die Hauptrolle zu übernehmen. Trotz seiner außergewöhnlich charismatischen Darstellung, blieb ihm eine erfolgreiche Karriere verwehrt, und er starb 1998 an Leukämie. Ende der 1980er Jahre erklärte er in einer Talkshow mit unverhohlener Wehmut, er hätte eine Chance auf den ganz großen Durchbruch gehabt, hätte John Carpenter sich später nicht auf Kurt Russell als Stamm-Protagonisten festgelegt, sondern auf ihn. So blieben nur einige Theater-Engagements und kleinere Auftritte in Serien.
Neben Joston spielen auch Austin Stoker als Lt. Bishop und Laurie Zimmer als Leigh herausragend. Besonders die Chemie zwischen Wilson und Leigh ist großartig, liegt doch stets eine unausgesprochene erotische Spannung in der Luft. Leigh ist tough, emanzipiert und doch verletzlich. Wilson ist einfach nur cool bis zum Abwinken. Desweiteren sehen wir Tony Burton (Rocky I, II, IV, Rocky Balboa) als Pechvogel Wells in einer frühen Rolle, und auch Carpenters Stammschauspieler Charles Cyphers und Nancy Loomis (beide aus Halloween und The Fog bekannt) sind hier bereits mit an Bord.





Ähnlich wie bei Carpenters späterem Meisterwerk Big Trouble in Little China wurde unter den Kritikern der Vorwurf des Faschismus laut. Die Jugendlichen werden als "namenlose Untermenschen" dargestellt, die problemlos austauschbar sind, und deren Tod nicht weiter tragisch ist. Dabei ging es Carpenter doch, genau wie bei seinen späteren Filmen, immer nur darum zu unterhalten. Eine politische Botschaft wollte er nie mitteilen, und er hat sich auch stets verbeten, eine solche in seine Filme hineinzuinterpretieren. Sicher war es nicht ganz zufällig, dass die Jugendlichen der Gang verschiedenen Ethnien (ein Weißer, ein Farbiger, ein Chicano etc.) angehören, dennoch lag es nicht in der Absicht des Regisseurs, damit eine politische Diskussion vom Zaun zu brechen. Überdies ist es offensichtlich, dass Carpenter den Film wie einen Western inszenierte, ist es doch allseits bekannt, dass ein Werk seines Idols Howard Hawks – Rio Bravo mit John Wayne – als große Inspirationsquelle diente. Dementsprechend gibt es auch unzählige Gemeinsamkeiten zwischen den beiden Werken.

Der Film hat viele herausragende Qualitäten. Die Darsteller habe ich bereits genannt. Die reduzierte, minimalistische Story, die ein wenig an Night of the Living Dead erinnert, nur eben mit Gangs anstelle von Untoten, ist sicher eine weitere. Wie Schatten tauchen die Belagerer immer wieder auf, keiner sagt ein Wort. Und doch scheinen sie alles zu wissen, jede Aktion vorauszuahnen. Die Straßen sind menschenleer, die Grundstimmung dadurch fast schon apokalyptisch. Dies wird bereits zu Beginn etabliert, und in der Folge Stück für Stück ausgebaut.
Natürlich wieder eine Bombe: Die Musik. Der Soundtrack, wie gewohnt von Carpenter selbst komponiert, erweist sich auch schon in diesem Frühwerk als halbe Miete für die Atmosphäre des Films. Ohne diesen Soundtrack wäre der Film wohl nur halb so gut. Für mich neben Halloween vielleicht sein bester und eingängigster Score.
Darüber hinaus hat mich auch die unterschwellige Sympathie und Solidarität zwischen Napoleon Wilson und Lt. Bishop beeindruckt. Man spürt sofort, das sind zwei Menschen, die zwar auf verschiedenen Seiten des Gesetzes stehen, aber beide eine gewisse Klasse besitzen. Beides Ehrenmänner. Bishop ist stets die Stimme der Vernunft, Wilson ist u.a. nicht bereit, die anderen im Stich zu lassen, als sich ihm eine Gelegenheit zur Flucht bietet. Und Bishops rigoroses Insistieren, dass man Wilson gottverdammt nochmal keine Handschellen anlegen soll, als der ganze Spuk vorüber ist, unterstreicht diese Vermutung nur.
Und selbst der Humor kommt nicht zu kurz. Vor allem angesichts Wilsons ständig wiederkehrender Frage, ob jemand eine Zigarette habe.


 

 


Der Film war in den USA sehr erfolgreich und wurde von der Kritik über den grünen Klee gelobt. Die Produktion spülte in den USA rund 8 Millionen Dollar in die Kinokassen, einmal mehr ein Riesenerfolg gemessen an den Herstellungskosten. Nach wie vor gilt ja Halloween als einer der – wenn nicht der –, erfolgreichsten Filme aller Zeiten gemessen an der Relation zwischen Drehkosten und Einspielergebnis. In Deutschland schlug der Film trotz einiger Festivalerfolge zunächst nicht wirklich ein, doch er sollte eine zweite Chance erhalten. 1982, drei Jahre nach der deutschen Erstaufführung, wurde das Werk nochmal ins Kino gebracht und bescherte dem Regisseur den verdienten Erfolg.

Ich besitze die Collector's Edition von e-m-s, die über eine gute Bild- und Tonqualität verfügt und einige Extras bietet. So den gewohnt informativen und unterhaltsamen Audiokommentar von John Carpenter, ein Booklet, und ein Interview mit Carpenter und Stoker. Auf einer zweiten DVD findet sich dann die sehr gelungene Dokumentation "Angst ist nur der Anfang", in der wir mehr über Carpenter und sein Schaffen erfahren. Das Doppel-Amaray steckt in einem hübschen Schuber, und O-Ton ist neben der Synchro natürlich auch enthalten.

Für mich sehr weit vorn in meiner persönlichen Carpenter-Bestenliste, und immer noch ein unterschätzter, aber hervorragend funktionierender Film, der in vielerlei Hinsicht oft kopiert, aber nie erreicht wurde. Auch im obligatorischen Remake nicht.


Filmwertung :arrow: 8,5/10



Trailer:


« Letzte Änderung: 06. Dezember 2011, 11:39:00 von Flightcrank »


Oldboy - Save the Green Planet - My Sassy Girl - Once Upon a Time in High School - I Saw the Devil - The Man from Nowhere - Attack the Gas Station - Silmido - Taegukgi - Sympathy for Mr. Vengeance - Shiri - Joint Security Area - R-Point - Bittersweet Life - Windstruck - Arahan - Crying Fist - City of Violence - Beat - Rush - Memories of Murder - The Host - Friend - The Foul King - A Tale of Two Sisters - The Good, the Bad, the Weird - Peppermint Candy - Thirst - Mother - The Quiet Family - Kick the Moon - 2009: Lost Memories - Geochilmaru - City of the Rising Sun - Barking Dogs Never Bite - Straßen der Gewalt - I'm a Cyborg, but that's ok - Bichunmoo - Musa - Bin Jip - Il Mare - Say Yes - Kilimanjaro - Fighter in the Wind - My Wife is a Gangster - Nowhere to Hide - Public Enemy - Into the Mirror - Tell Me Something - Hansel & Gretel - The Chaser - The Classic - The Way Home
___________________________________________________________

Meine Filmsammlung

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 75.081
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Re: Assault on Precinct 13 (Das Ende) - Carpenter at his best!
« Antwort #1 am: 20. Januar 2010, 19:33:41 »
Bowowow, geiles Review, da kannich mich nur anschließen! Der Film rockt immer noch!
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Ash

  • der Werbe-Bot
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 31.683
  • Tod durch SnuSnu
    • Profil anzeigen
Re: Assault on Precinct 13 (Das Ende) - Carpenter at his best!
« Antwort #2 am: 20. Januar 2010, 19:34:56 »
Klasse Streifen, finde ich auch, wobei ich das Bild der dt. DVD net so gut in Erinnerung wie die beiden Bilder von ign.com ihn zeigen.

Offline Lionel

  • Angemeldet: 29.06.02
  • Beiträge: 16.927
  • I'm the King of Moonduk High!
    • Profil anzeigen
Re: Assault on Precinct 13 (Das Ende) - Carpenter at his best!
« Antwort #3 am: 20. Januar 2010, 19:44:21 »
Ja, da sieht das Bild schon top aus, auf diesen Ausschnitten. Ganz so gut ist es vielleicht nicht, aber für nen mittlerweile 34 Jahre alten Film absolut ok.


Oldboy - Save the Green Planet - My Sassy Girl - Once Upon a Time in High School - I Saw the Devil - The Man from Nowhere - Attack the Gas Station - Silmido - Taegukgi - Sympathy for Mr. Vengeance - Shiri - Joint Security Area - R-Point - Bittersweet Life - Windstruck - Arahan - Crying Fist - City of Violence - Beat - Rush - Memories of Murder - The Host - Friend - The Foul King - A Tale of Two Sisters - The Good, the Bad, the Weird - Peppermint Candy - Thirst - Mother - The Quiet Family - Kick the Moon - 2009: Lost Memories - Geochilmaru - City of the Rising Sun - Barking Dogs Never Bite - Straßen der Gewalt - I'm a Cyborg, but that's ok - Bichunmoo - Musa - Bin Jip - Il Mare - Say Yes - Kilimanjaro - Fighter in the Wind - My Wife is a Gangster - Nowhere to Hide - Public Enemy - Into the Mirror - Tell Me Something - Hansel & Gretel - The Chaser - The Classic - The Way Home
___________________________________________________________

Meine Filmsammlung

Offline Crash_Kid_One

  • You can't take the sky from me...
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 44.128
  • Kenn ich nicht. Soll sich ficken.
    • Profil anzeigen
Re: Assault on Precinct 13 (Das Ende) - Carpenter at his best!
« Antwort #4 am: 20. Januar 2010, 19:45:27 »
Ich hab auch die CE von e-m-s.

Brillianter Carpenter.

Offline Nation-on-Fire

  • Das Beste am Norden !
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 14.837
  • Not everyone likes Metal - FUCK THEM !!!!
    • Profil anzeigen
Re: Assault on Precinct 13 (Das Ende) - Carpenter at his best!
« Antwort #5 am: 20. Januar 2010, 20:12:58 »
Geiler Film ohne Ende  :!:

Kann ich immer wieder gucken, und der Score ist mal richtig cool.

Dass ist das gelobte Land, wo Milch und Honig fließt,
aber nur solang man jeden Eindringling erschießt,
die Menschen an den Grenzen, sind die Geister die wir riefen,
und das weiß doch jedes Kind,
Geister, kann man nicht erschießen

Offline Ash

  • der Werbe-Bot
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 31.683
  • Tod durch SnuSnu
    • Profil anzeigen
Re: Assault on Precinct 13 (Das Ende) - Carpenter at his best!
« Antwort #6 am: 20. Januar 2010, 20:23:01 »
Auch ein Film wo mal das Remake ganz gut glänzen konnte.

Offline Flightcrank

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44.584
  • You've never seen a miracle
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Re: Assault on Precinct 13 (Das Ende) - Carpenter at his best!
« Antwort #7 am: 20. Januar 2010, 21:29:37 »
Ich liebe ja Carpenter aber mit Assault bin ich nie so richtig warm geworden - zumindest im direkten Vergleich zu seinen anderen Streifen. Ich finde ihn echt gut - keine Frage - aber Carpenter hat für mich einfach so viel gute Filme gedreht, da landet dieser hier tatsächlich irgendwo im Mittelfeld/unterem Mittelfeld...

Offline Flightcrank

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44.584
  • You've never seen a miracle
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Re: Assault on Precinct 13 (Das Ende) - Carpenter at his best!
« Antwort #8 am: 20. Januar 2010, 21:30:41 »
Auch ein Film wo mal das Remake ganz gut glänzen konnte.
Ich müsste beide noch mal im Vergleich sehen aber mir hat das Remake mindestens genau so gut gefallen!

Offline skfreak

  • Serienfreak
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 30.093
    • Profil anzeigen
Re: Assault on Precinct 13 (Das Ende) - Carpenter at his best!
« Antwort #9 am: 20. Januar 2010, 21:49:19 »
Auch ein Film wo mal das Remake ganz gut glänzen konnte.
Ich müsste beide noch mal im Vergleich sehen aber mir hat das Remake mindestens genau so gut gefallen!

Das ich das Remake gesehen hab ist ewig her - aber ich fand das damals auch richtig gut.

Offline Lionel

  • Angemeldet: 29.06.02
  • Beiträge: 16.927
  • I'm the King of Moonduk High!
    • Profil anzeigen
Re: Assault on Precinct 13 (Das Ende) - Carpenter at his best!
« Antwort #10 am: 20. Januar 2010, 22:21:45 »
Ich liebe ja Carpenter aber mit Assault bin ich nie so richtig warm geworden - zumindest im direkten Vergleich zu seinen anderen Streifen. Ich finde ihn echt gut - keine Frage - aber Carpenter hat für mich einfach so viel gute Filme gedreht, da landet dieser hier tatsächlich irgendwo im Mittelfeld/unterem Mittelfeld...
Und dir widme ich mein Review. :neutral:  :bawling: Frevler. :D


Oldboy - Save the Green Planet - My Sassy Girl - Once Upon a Time in High School - I Saw the Devil - The Man from Nowhere - Attack the Gas Station - Silmido - Taegukgi - Sympathy for Mr. Vengeance - Shiri - Joint Security Area - R-Point - Bittersweet Life - Windstruck - Arahan - Crying Fist - City of Violence - Beat - Rush - Memories of Murder - The Host - Friend - The Foul King - A Tale of Two Sisters - The Good, the Bad, the Weird - Peppermint Candy - Thirst - Mother - The Quiet Family - Kick the Moon - 2009: Lost Memories - Geochilmaru - City of the Rising Sun - Barking Dogs Never Bite - Straßen der Gewalt - I'm a Cyborg, but that's ok - Bichunmoo - Musa - Bin Jip - Il Mare - Say Yes - Kilimanjaro - Fighter in the Wind - My Wife is a Gangster - Nowhere to Hide - Public Enemy - Into the Mirror - Tell Me Something - Hansel & Gretel - The Chaser - The Classic - The Way Home
___________________________________________________________

Meine Filmsammlung

Offline Lionel

  • Angemeldet: 29.06.02
  • Beiträge: 16.927
  • I'm the King of Moonduk High!
    • Profil anzeigen
Re: Assault on Precinct 13 (Das Ende) - Carpenter at his best!
« Antwort #11 am: 20. Januar 2010, 22:33:57 »
Bowowow, geiles Review, da kannich mich nur anschließen! Der Film rockt immer noch!
Thx. Hatte ein bisschen Hintergrundmaterial, und dacht, ich bau das mal mit ein. Wenn man schon mal was weiß.. :D


Oldboy - Save the Green Planet - My Sassy Girl - Once Upon a Time in High School - I Saw the Devil - The Man from Nowhere - Attack the Gas Station - Silmido - Taegukgi - Sympathy for Mr. Vengeance - Shiri - Joint Security Area - R-Point - Bittersweet Life - Windstruck - Arahan - Crying Fist - City of Violence - Beat - Rush - Memories of Murder - The Host - Friend - The Foul King - A Tale of Two Sisters - The Good, the Bad, the Weird - Peppermint Candy - Thirst - Mother - The Quiet Family - Kick the Moon - 2009: Lost Memories - Geochilmaru - City of the Rising Sun - Barking Dogs Never Bite - Straßen der Gewalt - I'm a Cyborg, but that's ok - Bichunmoo - Musa - Bin Jip - Il Mare - Say Yes - Kilimanjaro - Fighter in the Wind - My Wife is a Gangster - Nowhere to Hide - Public Enemy - Into the Mirror - Tell Me Something - Hansel & Gretel - The Chaser - The Classic - The Way Home
___________________________________________________________

Meine Filmsammlung

Offline Desertrain

Re: Assault on Precinct 13 (Das Ende) - Carpenter at his best!
« Antwort #12 am: 20. Januar 2010, 22:36:07 »
Der ist auch ne Bildungslücke bei mir.

Offline Lionel

  • Angemeldet: 29.06.02
  • Beiträge: 16.927
  • I'm the King of Moonduk High!
    • Profil anzeigen
Re: Assault on Precinct 13 (Das Ende) - Carpenter at his best!
« Antwort #13 am: 20. Januar 2010, 22:40:01 »
Der ist auch ne Bildungslücke bei mir.
...die du nun sicher bald schließen wirst!? :braue: :vertrag:  ;)


Oldboy - Save the Green Planet - My Sassy Girl - Once Upon a Time in High School - I Saw the Devil - The Man from Nowhere - Attack the Gas Station - Silmido - Taegukgi - Sympathy for Mr. Vengeance - Shiri - Joint Security Area - R-Point - Bittersweet Life - Windstruck - Arahan - Crying Fist - City of Violence - Beat - Rush - Memories of Murder - The Host - Friend - The Foul King - A Tale of Two Sisters - The Good, the Bad, the Weird - Peppermint Candy - Thirst - Mother - The Quiet Family - Kick the Moon - 2009: Lost Memories - Geochilmaru - City of the Rising Sun - Barking Dogs Never Bite - Straßen der Gewalt - I'm a Cyborg, but that's ok - Bichunmoo - Musa - Bin Jip - Il Mare - Say Yes - Kilimanjaro - Fighter in the Wind - My Wife is a Gangster - Nowhere to Hide - Public Enemy - Into the Mirror - Tell Me Something - Hansel & Gretel - The Chaser - The Classic - The Way Home
___________________________________________________________

Meine Filmsammlung

Offline Lionel

  • Angemeldet: 29.06.02
  • Beiträge: 16.927
  • I'm the King of Moonduk High!
    • Profil anzeigen
Re: Assault on Precinct 13 (Das Ende) - Carpenter at his best!
« Antwort #14 am: 20. Januar 2010, 22:53:55 »
Ich lliiiiiiiiiiiiebe die Mucke einfach. 8)



Oldboy - Save the Green Planet - My Sassy Girl - Once Upon a Time in High School - I Saw the Devil - The Man from Nowhere - Attack the Gas Station - Silmido - Taegukgi - Sympathy for Mr. Vengeance - Shiri - Joint Security Area - R-Point - Bittersweet Life - Windstruck - Arahan - Crying Fist - City of Violence - Beat - Rush - Memories of Murder - The Host - Friend - The Foul King - A Tale of Two Sisters - The Good, the Bad, the Weird - Peppermint Candy - Thirst - Mother - The Quiet Family - Kick the Moon - 2009: Lost Memories - Geochilmaru - City of the Rising Sun - Barking Dogs Never Bite - Straßen der Gewalt - I'm a Cyborg, but that's ok - Bichunmoo - Musa - Bin Jip - Il Mare - Say Yes - Kilimanjaro - Fighter in the Wind - My Wife is a Gangster - Nowhere to Hide - Public Enemy - Into the Mirror - Tell Me Something - Hansel & Gretel - The Chaser - The Classic - The Way Home
___________________________________________________________

Meine Filmsammlung

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 42.339
    • Profil anzeigen
Re: Assault on Precinct 13 (Das Ende) - Carpenter at his best!
« Antwort #15 am: 21. Januar 2010, 01:08:10 »
Die Mucke rockt!!!

Aber ansonsten seh ich so wie Markus.
Ich liebe ja Carpenter aber mit Assault bin ich nie so richtig warm geworden - zumindest im direkten Vergleich zu seinen anderen Streifen. Ich finde ihn echt gut - keine Frage - aber Carpenter hat für mich einfach so viel gute Filme gedreht, da landet dieser hier tatsächlich irgendwo im Mittelfeld/unterem Mittelfeld...
Aber ne 7/10 bekommt der trotzdem. Für mich kein Film, den ich mir oft ansehen kann.

Das Remake war in Ansätzen ok, aber hat mich nicht von Hocker gehauen.

Offline Nation-on-Fire

  • Das Beste am Norden !
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 14.837
  • Not everyone likes Metal - FUCK THEM !!!!
    • Profil anzeigen
Re: Assault on Precinct 13 (Das Ende) - Carpenter at his best!
« Antwort #16 am: 21. Januar 2010, 01:33:45 »
Ich lliiiiiiiiiiiiebe die Mucke einfach. 8)



 :bang:  :bang:  :bang:


YES !!!


Und könnten die Frevler diesen Fred mal nicht mit Ihrem "ach das Remake war ja sooo toll" Gesülze zumüllen ?

Hier gehts um das Original, und das ist Weltklasse  :!:

Dass ist das gelobte Land, wo Milch und Honig fließt,
aber nur solang man jeden Eindringling erschießt,
die Menschen an den Grenzen, sind die Geister die wir riefen,
und das weiß doch jedes Kind,
Geister, kann man nicht erschießen

Offline Elena Marcos

  • a.k.a. Dirk
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 20.149
  • In Gedenken an George A. Romero.
    • Profil anzeigen
    • http://www.woiciech.de
Re: Assault on Precinct 13 (Das Ende) - Carpenter at his best!
« Antwort #17 am: 21. Januar 2010, 08:49:12 »
Hier gehts um das Original, und das ist Weltklasse  :!:

Absolut - so ist es!!!

"Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"

Offline Lionel

  • Angemeldet: 29.06.02
  • Beiträge: 16.927
  • I'm the King of Moonduk High!
    • Profil anzeigen
Re: Assault on Precinct 13 (Das Ende) - Carpenter at his best!
« Antwort #18 am: 21. Januar 2010, 12:55:36 »
Hier gehts um das Original, und das ist Weltklasse  :!:

Absolut - so ist es!!!

 :!:  :biggrin:


Oldboy - Save the Green Planet - My Sassy Girl - Once Upon a Time in High School - I Saw the Devil - The Man from Nowhere - Attack the Gas Station - Silmido - Taegukgi - Sympathy for Mr. Vengeance - Shiri - Joint Security Area - R-Point - Bittersweet Life - Windstruck - Arahan - Crying Fist - City of Violence - Beat - Rush - Memories of Murder - The Host - Friend - The Foul King - A Tale of Two Sisters - The Good, the Bad, the Weird - Peppermint Candy - Thirst - Mother - The Quiet Family - Kick the Moon - 2009: Lost Memories - Geochilmaru - City of the Rising Sun - Barking Dogs Never Bite - Straßen der Gewalt - I'm a Cyborg, but that's ok - Bichunmoo - Musa - Bin Jip - Il Mare - Say Yes - Kilimanjaro - Fighter in the Wind - My Wife is a Gangster - Nowhere to Hide - Public Enemy - Into the Mirror - Tell Me Something - Hansel & Gretel - The Chaser - The Classic - The Way Home
___________________________________________________________

Meine Filmsammlung

Offline Flightcrank

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44.584
  • You've never seen a miracle
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Re: Assault on Precinct 13 (Das Ende) - Carpenter at his best!
« Antwort #19 am: 21. Januar 2010, 13:12:41 »
Und könnten die Frevler diesen Fred mal nicht mit Ihrem "ach das Remake war ja sooo toll" Gesülze zumüllen ?

Hier gehts um das Original, und das ist Weltklasse  :!:
Das Original ist spitzenmäßig und das Remake trotzdem super. Ist doch ganz klar, dass hier auch mal das Remake fällt und verglichen wird.

Offline Nation-on-Fire

  • Das Beste am Norden !
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 14.837
  • Not everyone likes Metal - FUCK THEM !!!!
    • Profil anzeigen
Re: Assault on Precinct 13 (Das Ende) - Carpenter at his best!
« Antwort #20 am: 21. Januar 2010, 13:15:00 »
Ja, aber es nahm Überhand, deswegen wollte ich das mal anmerken.

Dass ist das gelobte Land, wo Milch und Honig fließt,
aber nur solang man jeden Eindringling erschießt,
die Menschen an den Grenzen, sind die Geister die wir riefen,
und das weiß doch jedes Kind,
Geister, kann man nicht erschießen

Offline Ketzer

  • Gefallener Engel
  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 21.124
  • Fick Dich Menschheit!
    • Profil anzeigen
Re: Assault on Precinct 13 (Das Ende) - Carpenter at his best!
« Antwort #21 am: 21. Januar 2010, 17:43:04 »
ich gehe hier mit Stephan und dem Mann ohne i d' accord.

Der Film ist gut, nicht mehr aber auch nicht weniger.....die Mucke ist wie bei Carpenter üblich super
Menschen nutzen nur 10% ihres Gehirns, viele nicht mal das.


Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 52.660
  • Shake it baby, shake it!
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Re: Assault on Precinct 13 (Das Ende) - Carpenter at his best!
« Antwort #22 am: 21. Januar 2010, 21:21:03 »
Apropos Mucke... die neuere ems-Scheibe sollte man am besten nur im O-Ton schauen... oder in der Neusynchro. Denn bei der (lobenswerterweise) ebenfalls verfügbaren alten Originalsynchro wurde Carpenters Mucke inflationär über den Film verteilt, selbst an Stellen, die im Original nahezu still sind. Auf Dauer (so geil der Score auch ist) ein wenig nervig.

Offline Scarface

  • The User formerly known as Aquifel
  • Beiträge: 874
    • Profil anzeigen
Re: Assault on Precinct 13 (Das Ende) - Carpenter at his best!
« Antwort #23 am: 27. Januar 2010, 15:00:40 »
Geiler Filme, keine Frage. IMO auch Carpenters bester, zumindest von denen, die ich kenne.
R.i.P. Mitsuharu Misawa (18.06.1962 - 13.06.2009)
R.i.P. "Macho Man" Randy Savage (15.11.1952 - 20.05.2011)


Meine Filmsammlung

Offline Lionel

  • Angemeldet: 29.06.02
  • Beiträge: 16.927
  • I'm the King of Moonduk High!
    • Profil anzeigen
Re: Assault on Precinct 13 (Das Ende) - Carpenter at his best!
« Antwort #24 am: 27. Januar 2010, 15:57:21 »
Geiler Filme, keine Frage. IMO auch Carpenters bester, zumindest von denen, die ich kenne.
Wo liegt Big Trouble bei dir? Mal so der Neugier halber.. ;)


Oldboy - Save the Green Planet - My Sassy Girl - Once Upon a Time in High School - I Saw the Devil - The Man from Nowhere - Attack the Gas Station - Silmido - Taegukgi - Sympathy for Mr. Vengeance - Shiri - Joint Security Area - R-Point - Bittersweet Life - Windstruck - Arahan - Crying Fist - City of Violence - Beat - Rush - Memories of Murder - The Host - Friend - The Foul King - A Tale of Two Sisters - The Good, the Bad, the Weird - Peppermint Candy - Thirst - Mother - The Quiet Family - Kick the Moon - 2009: Lost Memories - Geochilmaru - City of the Rising Sun - Barking Dogs Never Bite - Straßen der Gewalt - I'm a Cyborg, but that's ok - Bichunmoo - Musa - Bin Jip - Il Mare - Say Yes - Kilimanjaro - Fighter in the Wind - My Wife is a Gangster - Nowhere to Hide - Public Enemy - Into the Mirror - Tell Me Something - Hansel & Gretel - The Chaser - The Classic - The Way Home
___________________________________________________________

Meine Filmsammlung

 

SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.082 Sekunden mit 30 Abfragen.