Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Heute in der Zeitung gefunden:  (Gelesen 486992 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ash

  • der Werbe-Bot
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 33.334
  • Tod durch SnuSnu
    • Show only replies by Ash
    • Profil anzeigen
Antw:Heute in der Zeitung gefunden:
« Antwort #7275 am: 29. Oktober 2018, 23:37:13 »
Er muss es ausbaden weil die Politik wiedermal einen überhasteten Schritt nach vorne macht und sinnfreie Dieselfahrverbote zulässt. Gäbe es die nicht müsste der Dieselfahrer auch nichts ausbaden, bis auf die Hand voll Geldökos natürlich, die vor der Kamera jetzt Einen vom Pferd erzählen und behaupten, sie hätten sich nur wegen den falschen Werten den Diesel angeschafft. Gut, DIE hätten das Nachsehen.

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 44.074
    • Show only replies by Max_Cherry
    • Profil anzeigen
Antw:Heute in der Zeitung gefunden:
« Antwort #7276 am: 29. Oktober 2018, 23:44:19 »
Er muss es ausbaden weil die Politik wiedermal einen überhasteten Schritt nach vorne macht und sinnfreie Dieselfahrverbote zulässt. Gäbe es die nicht müsste der Dieselfahrer auch nichts ausbaden, bis auf die Hand voll Geldökos natürlich, die vor der Kamera jetzt Einen vom Pferd erzählen und behaupten, sie hätten sich nur wegen den falschen Werten den Diesel angeschafft. Gut, DIE hätten das Nachsehen.
Bin bei dem Thema ganz bei Dir, eigentlich müsste uns Uwe konsequenterweise die Dieselverbote abschaffen. Aber an den Punkt kann man Arbeiten. Erstmal Mainz mit dem (mehr als berechtigen) Thema Gelbe Säcke gewinnen und bis dahin passt auch der Diesel Parteipunkt. Das hat ansonsten mehr Hand und Fuß als die Kampagne von Serdar Sumuncu.

Uwe Boll ist teilweise in seinen Meinungen echt grenzwertig, sowohl nach links und auch nach rechts und das ist natürlich sowieso nur ein netter Gag. Ich tipp Mal in Mainz auf maximal 2-3 %.

Aber die Idee mit einem Mehrparteiensystem und einem parteilosen Bundeskanzler könnte ich.mir unabhängig davon durchaus vorstellen. Ein Mann oder eine Frau der Vernunft. Das wäre eventuell ein Modell für die Zukunft. Da wäre natürlich immer die Gefahr, dass so einer wie Trump gewählt wird. Wenn ich mir unser TV Programm anschaue, und das habe ich die letzen Tage sporadisch, würde.mivh nicht wundern , wenn irgndein TV Spast gewählt werden würde.

Einen Schwarzenegger haben wir ja leider nicht in der Öffentlichkeit. Dem traue ich mittlerweile echt was zu (Mal abgesehen von seiner Meinung zur Todesstrafe). Nur Tumpnachfolger kann er leider nicht werden. Für die USA wäre er mit nem guten Team mMn eine Option, wenn es möglich wäre.

Aber wer weiß, vielleicht findet sich bei uns auch eines Tages ein guter Volksvertreter mit Format, der im Sinne des gesunden Menschenverstandes agieren würde und viele kleine Parteien einen könnte.
« Letzte Änderung: 30. Oktober 2018, 00:04:30 von Max_Cherry »

Offline Ash

  • der Werbe-Bot
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 33.334
  • Tod durch SnuSnu
    • Show only replies by Ash
    • Profil anzeigen
Antw:Heute in der Zeitung gefunden:
« Antwort #7277 am: 30. Oktober 2018, 00:58:38 »
Ein parteiloser Kanzler, ja das wäre schon was. :D

Online skfreak

  • Serienfreak
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 30.525
    • Show only replies by skfreak
    • Profil anzeigen
Antw:Heute in der Zeitung gefunden:
« Antwort #7278 am: 30. Oktober 2018, 06:40:16 »
Also ich würde Uwe wählen - lieber Ihn wie Spahn oder Kram-Karrenbauer

Offline Masterboy

Antw:Heute in der Zeitung gefunden:
« Antwort #7279 am: 30. Oktober 2018, 08:58:42 »
jetzt tritt Merkel als Parteichefin zurück und erntet dafür auch noch Lob. Das war doch wieder nur ein Schritt um zu zeigen, ja ich tue was, aber Kanzlerin bleibe ich. :roll:

Auch wenn ich kein großer CDU Fan bin, ich würde mir Julia Klöckner als Parteichefin wünschen. Die wirkt mir immenroch geerdet, oft sachlich und unterstützt Merkel (so zumindest meine Vermutung) eher nur weil sie es muss.

Özdemir halte ich btw. auch für einen guten und vernunftgeprägten Mann, leider in der total falschen Partei.
« Letzte Änderung: 30. Oktober 2018, 08:59:56 von Masterboy »
======================
Meine Filmsammlung | Meine Vinyls
======================

Offline Masterboy

Antw:Heute in der Zeitung gefunden:
« Antwort #7280 am: 30. Oktober 2018, 09:05:04 »
Ich bin gegen solche Strafzahlungen bei der deutschen Autoindustrie, die die besten Diesel der Welt bauen. Der Skandal ist ein politischer Hype in meinen Augen angestoßen von der japanischen Automobilindustrie.

sollte nicht der zur Rechenschaft gezogen werden der es verbockt hat? Was ist das sonst für eine Gerechtigkeit? Lässt Du Dich gern übern Tisch ziehen?

Mag sein dass sie die besten Diesel bauen, aber Betrug ist Betrug und der darf doch nicht zu Lasten anderer ausgebadet werden.

Dass die Politik hier eventuell eingreifen kann und diese ganzen Fahrbverbote Irrsinn sind ist nochmal was anderes, das sehe ich auch so.
======================
Meine Filmsammlung | Meine Vinyls
======================

Offline Ash

  • der Werbe-Bot
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 33.334
  • Tod durch SnuSnu
    • Show only replies by Ash
    • Profil anzeigen
Antw:Heute in der Zeitung gefunden:
« Antwort #7281 am: 30. Oktober 2018, 10:18:13 »
Man darf aber doch nicht die Gefahren und Folgen für die Unternehmen außer Acht lassen und inwieweit etwas ausgebadet werden muss ist und bleibt eine Politische. Die Empörung des Dieselkäufers ist eine Künstliche in meinen Augen. Was hat der Dieselfahrer denn auszubaden,würde man nicht so nen Schmarn wie Fahrverbote durchboxen?

Offline Elena Marcos

  • a.k.a. Dirk
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 20.546
  • Bald kehrt die Hexe zurück...
    • Show only replies by Elena Marcos
    • Profil anzeigen
    • http://www.woiciech.de
Antw:Heute in der Zeitung gefunden:
« Antwort #7282 am: 30. Oktober 2018, 10:51:32 »
Es ist offiziell, Merkel wird nicht mehr antreten. Zumindest sagt sie das.
Man Stelle sich den Span als Kanzler vor...  :hammer: :picard:

Danke - AfD wirkt...

Ich kann nur empfehlen die Debatten im BT zu verfolgen. Der beinhaltende Sarkasmus ist nichts als Platitude, was man auch gerne in den "sachlichen und unparteiischen" deutschen Zeitungen liest und was dementsprechend gerne von AFD Gegner als Argument aufgenommen wird ohne wirklich zu wissen, was bisher abgelaufen ist.

Ich hab da wohl die Ironie-Geräusche vergessen...

Nein - auch wenn die AfD das gerne hätte, dass sie daran mitgewirkt hat. Ich glaube, das sind ganz andere Überlegung für den Rücktritt als Parteivorsitz auschlaggebend.
Allerdings macht mir die Zukunft Angst - dieser Merz ist doch der Inbegriff eines Konzern-Politikers, Krampf-Karrenbauer halte ich nicht für besonders helle, Zensursula wäre ebenfalls eine Katastrophe und Jens Spahn, den Volltrottel sollten die auch nicht auf die Menschheit loslassen... das ist das Problem, es gibt eigentlich keinen guten Nachfolger, den die aufbauen könnten...

ach ja - Seehofer (und Maaßen) sollte Merkel mitnehmen.

"Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"

Offline Ash

  • der Werbe-Bot
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 33.334
  • Tod durch SnuSnu
    • Show only replies by Ash
    • Profil anzeigen
Antw:Heute in der Zeitung gefunden:
« Antwort #7283 am: 30. Oktober 2018, 11:49:40 »
Ich würd mich ja so ins Fäustchen lachen wenn die Kramp Karrenbauer Kanzlerkandidaten wird. Die Frau hat nie wirklich gearbeitet und ist dem Bürger so nah wie ihrem Chauffeur wenn er Feierabend hat. Das wäre ein klasse Scholz-Effekt. Dann sind wir wirklich bald auf dem Parteienniveau von Italien, fünf Parteien mit je 20 bis 15 Prozent. xD Und das wäre mir sogar lieber als die Situation von heute, dass egal wie die Wahlen ausgehen, die CDU den Kanzler stellt. Die Situation diesbezüglich vor den Wahlen letztes Jahr hatten einen wirklich derben Beigeschmack zu wissen, dass egal wie es ausgeht Merkel weiter regiert.
« Letzte Änderung: 30. Oktober 2018, 11:50:41 von Ash »

Online JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 76.967
  • Weiter im Text...
    • Show only replies by JasonXtreme
    • Profil anzeigen
Antw:Heute in der Zeitung gefunden:
« Antwort #7284 am: 30. Oktober 2018, 14:58:49 »
Dirk spricht mir aus der Seele. Faktisch gibt es fast keinen der es besser machen könnte als Merkel, sehr viele aber die es schlechter können. Und ihr Ansehen im Ausland sollte man dabei uch noch einbeziehen. Wer soll denn den Kanzlerposten kriegen laut denen die schreien sie muss weg?
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Online skfreak

  • Serienfreak
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 30.525
    • Show only replies by skfreak
    • Profil anzeigen
Antw:Heute in der Zeitung gefunden:
« Antwort #7285 am: 30. Oktober 2018, 15:45:30 »
Dirk spricht mir aus der Seele. Faktisch gibt es fast keinen der es besser machen könnte als Merkel, sehr viele aber die es schlechter können.

Sehr viele schlechter - auf jeden Fall! Denke aber schon, das es genug Politiker gibt, die das besser können. Ich würde mir nur "jemand Neuen" wünschen und nicht jemand wie Kram Karosenbauer, Spahn oder - Gott beschütze uns! - von der Leyen.

Offline Ash

  • der Werbe-Bot
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 33.334
  • Tod durch SnuSnu
    • Show only replies by Ash
    • Profil anzeigen
Antw:Heute in der Zeitung gefunden:
« Antwort #7286 am: 30. Oktober 2018, 16:11:41 »
Was macht die Merkel den so viel besser? Ich rede jetzt nicht von der Flüchtlingspolitik wobei selbst hier lebt die Überwältigung der Situation mehr von den Freiwilligenhelfern während die Bamf Milliarden in Beraterfirmen investiert als dass es vorangeht aber nein, wie gesagt, das Thema mal außen vor. Wo hat Merkel einen guten Ruf und was macht sie?? Ich glaube nicht daran, NULL, halte diese Einstellung für ein rein emotionales Gefühl das zu glauben, bin überzeugt, dass theoretisch alle Parteichefs (abgesehen von der Nahles und Scholz, die SPD ist einfach Geschichte) der Anderen als Kanzler mehr zukunftsorientierte Ideen hätten, selbst eine Wagenknecht, selbst ein Özdemir und selbst ein Meuthen. Was genau macht die Frau denn so gut? Ich sehe nichts und höre auch nichts von ihr, wo ich sagen würde, sie sei in irgend einer Art und Weise noch vorausschauend. Ich glaube, das Land braucht wieder frischen Wind wie damals, als das Ende von Helmut Kohl kam. Auch er war damals völlig handlungsgesättigt.

Offline Masterboy

Antw:Heute in der Zeitung gefunden:
« Antwort #7287 am: 30. Oktober 2018, 16:15:10 »
obs jemand besser kann oder nicht zeigt sich ohnehin erst wenn er/sie die Position mal inne hatte.

Klar hat man gewissen Vorstellungen von Personen, aber da bilde ich mir keine zu schnellen Urteile. Zudem bin ich der Meinung dass man es sehr wohl besser machen kann.Schauen wir mal wer es wird und dann dauert es eh 1-2 Jahre bis man sich da ein erstes Urteil bilden kann und sollte.

Aber was reden wir hier, Merkel ist ja noch nichtmal weg und wie ich das sehe sietzt sie es auch schön weiter aus.
======================
Meine Filmsammlung | Meine Vinyls
======================

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 54.918
  • Videosaurier
    • Show only replies by nemesis
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Heute in der Zeitung gefunden:
« Antwort #7288 am: 30. Oktober 2018, 16:30:45 »
...sietzt sie es auch schön weiter aus.

Genau aus dem Grund überraschen mich die letzten paar Wahlergebnisse auch nicht...
« Letzte Änderung: 30. Oktober 2018, 16:31:08 von nemesis »

Offline Nation-on-Fire

  • Das Beste am Norden !
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 15.156
  • Not everyone likes Metal - FUCK THEM !!!!
    • Show only replies by Nation-on-Fire
    • Profil anzeigen

Dass ist das gelobte Land, wo Milch und Honig fließt,
aber nur solang man jeden Eindringling erschießt,
die Menschen an den Grenzen, sind die Geister die wir riefen,
und das weiß doch jedes Kind,
Geister, kann man nicht erschießen

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 44.074
    • Show only replies by Max_Cherry
    • Profil anzeigen
Antw:Heute in der Zeitung gefunden:
« Antwort #7290 am: 13. November 2018, 16:07:44 »
Haha, kurios.

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 54.918
  • Videosaurier
    • Show only replies by nemesis
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Heute in der Zeitung gefunden:
« Antwort #7291 am: 14. November 2018, 23:43:07 »


Hoffentlich waren wenigstens Zwiebeln drauf...

Offline Necronomicon

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 36.923
    • Show only replies by Necronomicon
    • Profil anzeigen
Antw:Heute in der Zeitung gefunden:
« Antwort #7292 am: 15. November 2018, 08:32:58 »
In einem anderen Artikel wurde die Polizei zitiert, bei denen dann einer wörtlich sagte, sie wissen nicht genau ob da Zwiebeln drauf waren  :lol:

Offline Masterboy

Antw:Heute in der Zeitung gefunden:
« Antwort #7293 am: 15. November 2018, 11:02:53 »
habs gestern auch im Radio gehört, musste lachen!  :lol:
======================
Meine Filmsammlung | Meine Vinyls
======================

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 54.918
  • Videosaurier
    • Show only replies by nemesis
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Heute in der Zeitung gefunden:
« Antwort #7294 am: 20. November 2018, 22:52:49 »
Vor 7 Jahren verlegte Kabel müssen ersetzt werden, weil die Kanäle unter Wasser stehen. Kostet aber auch nur 10 Millionen.

https://www.aerotelegraph.com/kabelprobleme-am-ber-kosten-millionen

Eröffnung Oktober 2020. Ja ne, is klar... :D

Offline Ash

  • der Werbe-Bot
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 33.334
  • Tod durch SnuSnu
    • Show only replies by Ash
    • Profil anzeigen
Antw:Heute in der Zeitung gefunden:
« Antwort #7295 am: 20. November 2018, 23:14:34 »
Und die Türken bauen in vier Jahren mal eben den größten Flughafen der Welt. Deutsch!and ist und bleibt eine politisch initierte Lachnummer.

Offline EvilEd84

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 31.333
  • "The Feminist"
    • Show only replies by EvilEd84
    • Profil anzeigen
Antw:Heute in der Zeitung gefunden:
« Antwort #7296 am: 21. November 2018, 03:11:45 »
Jup...erst umgestiegen in Istanbul. Da wurde das überall beworben. Deutschland schafft sich selber ab durch Überregulierung, Innovationslosigkeit, Risikoscheue und, ja, Arroganz (man kann ja alles am besten).
Sieht man schön an der Autobranche. In den kommenden max. 25 Jahren werden wir da leider nicht mehr mitspielen können. Für die kommenden Generationen vorsorgen sieht anders aus.

Das habe ich in den letzten 1.5 Jahren alles massiv gemerkt seit ich wieder hier arbeite und (Arbeits) Mentalität und Arbeitsstil mit einem etwas anderen Blick sehen kann. Wir leben noch von den Errungenschaften des Wirtschaftsaufschwungs der Nachkriegszeit und sowas ändert sich nicht von heute auf morgen. Aber langfristig verliert man Stück für Stück.

Der Flughafen in Istanbul ist nur ein kleines, kleines Puzzleteil aber wenn man sich mal Berlin anschaut oder was für ein Terz in Frankfurt wegen einer neuen Landebahn gemacht wird, dann erkennt man das Problem ganz gut...Big Picture!
« Letzte Änderung: 21. November 2018, 03:12:52 von EvilEd84 »

Offline Masterboy

Antw:Heute in der Zeitung gefunden:
« Antwort #7297 am: 21. November 2018, 10:17:38 »
das stimmt!

Noch was zum Kanzlerthema. Ich bin ja auch hart gegen Merkel und hab gedacht, alles was danach kommt wäre vermutlich besser, aber die aktuellen Kandidaten lassen mich doch schaudern. Ich gebe zu der Wunsch dass Merkel endlich abdankt überwiegt noch und ich hoffe dass, wer auch immer am Ender das Rennen macht, es besser macht als Merkel. Aber begeistern kann mich keiner der Kandidaten.

Und zum Dieselthema gebe ich Ash in soweit recht dass es ein politisches Problem ist mit den Dieselfahrverboten, die müssten schleunigst abgeschafft werden, die Dieselautos sind defintiv nicht DAS Problem. Es fliegt uns nur durch den Skandal um die Ohren. Ungeachtet davon haben die deutschen Autobauer betrogen und sollten dafür zur Rechenschafft gezogen werden, das sind aber imo zwei gerennt zu betrachtende Tatsachen die aber eine Folgeproblem gemeinsam haben.
« Letzte Änderung: 21. November 2018, 10:18:11 von Masterboy »
======================
Meine Filmsammlung | Meine Vinyls
======================

Online JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 76.967
  • Weiter im Text...
    • Show only replies by JasonXtreme
    • Profil anzeigen
Antw:Heute in der Zeitung gefunden:
« Antwort #7298 am: 21. November 2018, 10:36:33 »
Ich hab vorgestern irgendwo ein Interview mit einem Typen gesehen, der die Dieselgeschichte aus einem interessanten Blickwinkel erklärt hat. Die Messstellen sind hier de facto so aufgebaut, dass die Werte eben so gemessen werden DAMIT sie besonders hoch sind. Das liegt in erster Linie daran, dass durch die EU nicht genau geregelt ist wo die wie zu stehen haben - die deutsche Politik hat die Standorte so beschlossen, dass der Wert, sofern er hier in Hamburg an Straße xyz gemessen eben doppelt so hoch ist, wie wenn er in Tessaloniki gemessen wird - und zwar deshalb weil die Messstelle dort eben 10 m weiter von der Straße wegsteht und etwas höher als hier - daher gibts diese Diskussionen vornehmlich in Deutschland. Und nein, das ist keine Verschwörungstheorie, das ist schlichtweg politisches Gemache. Die Werte wären natürlich auch um die Hälfte reduziert noch etwas zu hoch, aber eben weit nicht so wie sie jetzt sind.

Vorhin kam irgendwo was, dass TROTZ des Fahrverbots in einer deutschen Stadt die Werte nicht gesunken sind - weil es schlichtweg nichts bringt. Des Weiteren war im TV auch noch ein Professor irgendeiner Uni dran, der keinen signifikanten Zusammenhang zwischen Dieselabgasen und steigenden Krankheiten feststellen konnte - aber NICHT weil die Abgase nicht schädlich sind, sondern weil die Reduktion der Fahrzeuge oder die Fahrverbote den allgemeinen Anteil an Schadstoffen in der Luft eben nicht so stark senken können, dass es relevant wäre...

Zudem wäre ja ein Diesel der technisch sauber gemacht werden würde, immer noch besser wäre als jeder Benziner!!! Das ist ebenso kein Märchen, sondern kommt u. a. direkt von Audi und BMW, mein Schwager ist ja in der Branche tätig. Was bleibt ist natürlich nach wie vor die Tatsache, dass sämtliche Schiffe die mit Schweröl fahren weiterhin kein Thema zu sein scheinen, trotz dessen, dass sie insgesamt WEIT schädlicher sind als alle Diesel dieser Welt.

Das ist ein gemachtes deutsches Problem, was auf unserem Rücken ausgetragen wird - einerseits von der Regierung, andererseits von den Autobauern. Die haben beschissen, auf Druck der Regierung die bessere Messwerte wollte, es kam raus - ergo müssen sie dafür sorgen, dass die vorhandenen Diesel sauber werden und überall gefahren werden können. Wer zahlt mir denn den Wertverlust meines Autos wenn ich den verkaufen will um nen Benziner zu holen?

Die Elektromobilität und deren Forcierung ist eine Farce vor dem Herrn. Was wollen die denn machen, wenn wirklich auch nur 30 % der Autos auf E umstellen würden JETZT!? Die kriegen doch nichtmal den Strom dafür bei, und wenn jeder um 18 Uhr nach der Arbeit seinen Karren lädt isses dunkel in Deutschland. Ganz zu schweigen von der Ökobilanz, dass die Herstellung der Batterien für die E-Autos angeht, und die jetzt schon WEIT beschissener ist als es ein Diesel je sein kann - siehe auch ADAC...
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 44.074
    • Show only replies by Max_Cherry
    • Profil anzeigen
Antw:Heute in der Zeitung gefunden:
« Antwort #7299 am: 21. November 2018, 10:46:43 »
Noch was zum Kanzlerthema. Ich bin ja auch hart gegen Merkel und hab gedacht, alles was danach kommt wäre vermutlich besser, aber die aktuellen Kandidaten lassen mich doch schaudern. Ich gebe zu der Wunsch dass Merkel endlich abdankt überwiegt noch und ich hoffe dass, wer auch immer am Ender das Rennen macht, es besser macht als Merkel. Aber begeistern kann mich keiner der Kandidaten.

Und zum Dieselthema gebe ich Ash in soweit recht dass es ein politisches Problem ist mit den Dieselfahrverboten, die müssten schleunigst abgeschafft werden, die Dieselautos sind defintiv nicht DAS Problem. Es fliegt uns nur durch den Skandal um die Ohren. Ungeachtet davon haben die deutschen Autobauer betrogen und sollten dafür zur Rechenschafft gezogen werden, das sind aber imo zwei gerennt zu betrachtende Tatsachen die aber eine Folgeproblem gemeinsam haben.
Würde ich komplett so unterschreiben.
Die Dame von der CDU (Sorry, Name fällt mir gerade nicht ein) wäre vielleicht das geringste Übel, aber da ist für mich niemand mit Format dabei.
« Letzte Änderung: 21. November 2018, 11:49:05 von Max_Cherry »

 

SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.071 Sekunden mit 29 Abfragen.