Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Clive Barker  (Gelesen 6031 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline deadwalker

  • Beiträge: 1.023
    • Profil anzeigen
Clive Barker
« am: 03. Juni 2002, 18:39:34 »
Wie findet ihr den? Besser als Stephen King ich persönlich schon mich hat Hellraiser fasziniert!

Offline deadwalker

  • Beiträge: 1.023
    • Profil anzeigen
Clive Barker
« Antwort #1 am: 03. Juni 2002, 18:40:46 »
Clive Parker is schon der der die Hllraiser Bücher geschrieben hat oder? :oops:

Offline Nosferatu

  • Beiträge: 1.008
    • Profil anzeigen
Clive Barker
« Antwort #2 am: 03. Juni 2002, 19:19:59 »
Ja glaub schon aber er heist Clive Barker.
Und was war mit Peter Atkins???? Hat der nicht auch was mit damit zu tun gehabt?

Offline deadwalker

  • Beiträge: 1.023
    • Profil anzeigen
Clive Barker
« Antwort #3 am: 03. Juni 2002, 19:30:42 »
Ich denke schon aber ich bin mir nicht mehr so sicher!

Offline Nosferatu

  • Beiträge: 1.008
    • Profil anzeigen
Clive Barker
« Antwort #4 am: 03. Juni 2002, 19:38:19 »
Jetzt weis ich Peter Atkins hat das Drehbuch nach literarischen Vorlage von Clive Barker geschrieben.

Anonymous

  • Gast
Clive Barker
« Antwort #5 am: 04. Juni 2002, 23:27:26 »
Hat einer von euch schon "Cabal" von Barker gelesen, würde gerne wissen inwiefern der Film vom Roman abweicht, denn der Film ist ja einsame Spitze!

Offline deadwalker

  • Beiträge: 1.023
    • Profil anzeigen
Clive Barker
« Antwort #6 am: 11. Juni 2002, 16:13:35 »
Ich habs noch nicht gelesen werd mir das buch aber wahrscheinlich demnächst kaufen da ich den Film echt geil finde! :)

Anonymous

  • Gast
Bzgl Buch "Cabal"
« Antwort #7 am: 22. Juni 2002, 16:58:26 »
Ich kenn den Film zu "Cabal" nicht, sondern nur das Buch.

Aber das find ich dafür um so genialer.

Ich finds wirklich verdammt beeindruckend geschrieben, sehr anschaulich mit gutem Spannungsbogen und gut erzeugter Atmosphäre.

Wie gesagt: Ich mag das Buch.

Offline Elena Marcos

  • a.k.a. Dirk
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 20.175
  • In Gedenken an George A. Romero.
    • Profil anzeigen
    • http://www.woiciech.de
Cabal ist spitze...
« Antwort #8 am: 26. Juni 2002, 12:35:25 »
Also...ich gebe zu...das Buch ist besser als der Film...aber da Barker der einzige Autor ist der seine Bücher selber verfilmt und dabei den Geist des Buches soooo genial einfangen kann...

würde ich sagen, daß der Film fast genauso genial ist...nur die Produzenten habe ihn am Schluß (fortsetzungswahn) zu einer Einstellung gezwungen, die er nicht wollte....

aber ich hoffe Barker kann bald den von ihm gewünschten Director cut auf DVD veröffentlichen...

lschaut zu erst den Film und lest dann das Buch...ich werdet von beidem Begeistert sein...

ich habe übrigens zuerst das Buch gelesen und dann den Film gesehen..und mußte feststellen, daß der Film genauso ausgesehen hat, wich ich mir alles beim lesen vorgestellt habe...Barker ist ein wahrer Meister - egal ob als Schriftssteller oder Regisseur...

"Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"

Offline Nosferatu

  • Beiträge: 1.008
    • Profil anzeigen
Clive Barker
« Antwort #9 am: 26. Juni 2002, 12:52:22 »
Ein wahres wort, er ist sehr gut.

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 52.873
  • Shake it baby, shake it!
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Clive Barker
« Antwort #10 am: 30. Juni 2002, 02:27:06 »
"The Hellbound Heart" heißt das Buch von Barker, auf dem "Hellraiser basiert. Ansonsten mag ich seine "Bücher des Blutes", die Stories sind einfach genial. Sind die eigentlich OOP? Und "Das Spiel des Verderbens" war gut.

Offline Bloodsurfer

  • diagonally parked in a parallel universe...
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 35.237
  • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
    • Profil anzeigen
    • Fangthane.de Blog
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Clive Barker
« Antwort #11 am: 14. Juli 2002, 22:03:32 »
Zitat von: "nemesis"
Sind die eigentlich OOP?

Soweit ich weiß ja.

Offline Elena Marcos

  • a.k.a. Dirk
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 20.175
  • In Gedenken an George A. Romero.
    • Profil anzeigen
    • http://www.woiciech.de
Clive Barker
« Antwort #12 am: 15. Juli 2002, 09:03:51 »
Spiel des Verderbens ist nochmal beim BLITZ Verlag neu aufgelegt worden - sonst bekommst Du wohl nur die neueren Bücher noch - vom Heyne Verlag ("Gallileo", "Imagica", "Das Haus der verlorenen Jahre" a.k.a. "Der Dieb der Zeit")

"Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"

Anonymous

  • Gast
Clive Barker
« Antwort #13 am: 16. Juli 2002, 14:11:44 »
Ich kenne von Schwuppe Barker hauptsächlich die Bücher des Blutes. Muss allerdings zugeben das ich seinen Stil gewöhnungsbedürftig finde...  er beschreibt meist sehr klinisch und "von aussen" - das macht es schwierig echt gefühle oder sympathie für seine charaktere zu entwickeln oder um sie zu bangen.  Andererseits sind seine Storylines meist wesentlich origineller als die anderer Autoren. Meine Lieblingsstory ist "Das Geyatter und Jack" eine sehr witzige Shortstory um einen Dämonen und das Lied "Que sera".

tschakk. R.

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 52.873
  • Shake it baby, shake it!
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Clive Barker
« Antwort #14 am: 16. Juli 2002, 23:43:43 »
Allerdings muss ich zu Barkers Verteidigung sagen, dass die "Books Of Blood" nicht gerade meisterlich ins Deutsche übersetzt wurden. Ich habe mir zusätzlich noch die englischen Taschenbücher zugelegt, die haben ausserdem noch die besseren Covers (von Barker selbst gezeichnet).

Anonymous

  • Gast
Clive Barker
« Antwort #15 am: 17. Juli 2002, 01:55:26 »
Wenn's Barker sein soll, empfehle ich persönlich

"Stadt des Bösen", mein Lieblingsbuch von Barker.

Oder aber das erwähnte "Cabal"  und, was ich aktuell lese, "Spiel des Verderbens.

Lionel

  • Gast
Clive Barker
« Antwort #16 am: 21. August 2006, 16:03:26 »
Kann mal bitte ein Mod den Nachnamen im Titel korrigieren? Danke.

Kennt jemand "The Thief of Time" von Barker?

Offline Thomas Covenant

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 10.116
    • Profil anzeigen
Clive Barker
« Antwort #17 am: 21. August 2006, 17:41:21 »
Barkers anfänglichen Horror Romane waren schon sehr, sehr gut. Er ist zum Teil deutlich perverser und Sex z.T auch recht kranken scheut er nicht.
Spiel des Verderbens halte ich für sein Langweiligstes Buch-richtig dröge sogar.

Imagica, Gyre, Stadt des Verderbens sind allerdings Meisterwerke und Kandidaten in TCs Buchregal.

Der Dieb der Zeit(heisst glaube ich auch Haus der verschwundenen Jahre) ist ein Kinderbuch und recht schnell vergessen.

Die Bücher des Blutes sind mmn eh über alles erhaben.

Gallileio; Abarat und Sakrament sind noch nicht gelesen.
Bin der Meinung Barker hat seine Horrorzeit hinter sich-schreibt eher Fantasy.

Lionel

  • Gast
Clive Barker
« Antwort #18 am: 21. August 2006, 17:48:13 »
Also ich hab Sakrament, Stadt des Bösen, Gyre und Imagica bisher von ihm gelesen und fand alle sehr gelungen. Das mit den derben Sexszenen hat mich allerdings etwas beim Lesen gestört...

Offline Thomas Covenant

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 10.116
    • Profil anzeigen
Clive Barker
« Antwort #19 am: 21. August 2006, 17:54:55 »
....liegt es vielleicht daran dass du keinen hast.......Revolvermann :-P .

Lionel

  • Gast
Clive Barker
« Antwort #20 am: 21. August 2006, 21:35:57 »
Zitat von: "Thomas Covenant"
....liegt es vielleicht daran dass du keinen hast.......Revolvermann :-P .



Weiß jetzt zwar net wie du drauf kommst und was die (dämliche) Aussage soll, altes Bügelbrett, aber vielleicht kommst du mit ausgedehntem Homo-Gevögle beim Lesen ja besser zurecht... :ANAL:  :roll:

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 52.873
  • Shake it baby, shake it!
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Clive Barker
« Antwort #21 am: 21. August 2006, 22:22:58 »
Zitat von: "Lionel"
Kann mal bitte ein Mod den Nachnamen im Titel korrigieren?


Ja.

Zitat von: "Lionel"
Kennt jemand "The Thief of Time" von Barker?


Nein.

Lionel

  • Gast
Clive Barker
« Antwort #22 am: 21. August 2006, 23:50:18 »
Heißt offenbar THE THIEF OF ALWAYS und ist auf Deutsch noch nicht erschienen..



Editorial Reviews
From Publishers Weekly
When a 10-year-old boy wishes to be delivered from a boring afternoon, a creature takes him to the Holiday House. "Barker masterfully embroiders this fantasy world with a mounting number of grim, even gruesome details," wrote PW, "in a tale that manages to be both cute and horrifying." Ages 10-up.
Copyright 2002 Cahners Business Information, Inc.

From AudioFile
Harvey, a little boy, is bored on a rainy day. A stranger with an unusually large grin appears and leads him to a house where he can have and do whatever he wants. From here the story takes a leap from this predictable storyline to a compelling eeriness. Initially, Glover's reading is as dimensionless as the story's beginning. As the story becomes creepier, Glover's voice becomes appropriately unsettling. He gives uncanny reality to the hosts of the house by delivering their sense of humor as well. Though it is even disturbing to adults, the tale never becomes graphically violent and is suitable for children. E.S.B. (c)AudioFile, Portland, Maine --This text refers to an out of print or unavailable edition of this title.
(Quelle: amazon.com)

Offline Thomas Covenant

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 10.116
    • Profil anzeigen
Clive Barker
« Antwort #23 am: 22. August 2006, 00:38:55 »
Homo-Gevögel-kann ich mich gar nicht erinnern-uiuiui- :lol: .
Kann mich an so nen Exkrementen Kram erinnern-weiss aber nicht mehr welches Buch.
Thief of always-ist doch Haus der verlorenen Jahre oder. :?:
....und war nur Spass :!:  aber dass weisst du ja. ;)

Offline Elena Marcos

  • a.k.a. Dirk
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 20.175
  • In Gedenken an George A. Romero.
    • Profil anzeigen
    • http://www.woiciech.de
Clive Barker
« Antwort #24 am: 22. August 2006, 08:45:14 »
Zitat von: "Thomas Covenant"
Homo-Gevögel-kann ich mich gar nicht erinnern-uiuiui- :lol: .
Kann mich an so nen Exkrementen Kram erinnern-weiss aber nicht mehr welches Buch.
Thief of always-ist doch Haus der verlorenen Jahre oder. :?:
....und war nur Spass :!:  aber dass weisst du ja. ;)


Korrekt : Das Buch gibt es schon lange auf dt. und ist ein Recht düsteres Kinderbuch...

[amazon=3453131002]Auflage von 1998[/amazon]

Es gab schon mehrere V.Ö.s - Der andere Titel stimmt auch - den es ist die Comic Version

[amazon=3770430581]Dieb der Zeit[/amazon]

Barkers letztes erschienenes Buch in Dt. ist "Arabat" - ebenfalls ein Kinderbuch, daß Disney zur Verfilmung eingekauft hat....
obwohl ich denke, daß Disney und Barker sich in diesem Universum irgendwie gegenseitig ausschließen!

"Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"

 

SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.062 Sekunden mit 28 Abfragen.