Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Sicheres Surfen  (Gelesen 1117 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ketzer

  • Gefallener Engel
  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 21.324
  • Fick Dich Menschheit!
    • Profil anzeigen
Sicheres Surfen
« am: 22. Januar 2011, 10:05:42 »
gebt mir doch mal bitte Tipps für ein zumindest relativ gut geschütztes Surfen im Netz.
Früher mit Modem war das für mich nicht wirklich relevant.

Jetzt bei der Verbindung und bereits 3x Warnhinweisen durch Avast bin ich dann doch etwas verunsichert.

Also auf meinem Rechner läuft

Avast Antivirenprogramm (das Zugriffe oder verdächtiges Verhalten stoppt)
Mozilla Firefox inkl. Add-on No Script
Zonealarm
Site Advisor von McAfee

gestern lief mal drüber Stinger von McAfee, ich mach auch regelmäßig das Tool Hijack This. Auch Trojan Remover und Spybot hab ich im Angebot.

ich hab jetzt gelesen, man soll nie als Admin surfen. Wußte ich nicht, habe jetzt ein "neutrales" Konto angelegt.

Was würde eigentlich passieren, wenn irgendwas bereits auf dem Rechner wäre, dann wäre es ja egal mit welchem Konto man surft, da die Fremdkontrolle ja schon da wäre.

Wie groß ist eigentlich die Gefahr für den Rechner, wenn man auf eine gehackte Seite klickt? Wenn der Seitenbetreiber einen Hinweis auf einen Hack gibt, bedeutet dies, das
im Prinzip der "Vorgang" schon "abgeschlossen" ist, sprich die "Feindaktivität" unter Kontrolle ist?

Wenn Ihr noch nützliche Tools, Überprüfungsprogramme oder andere Tipps (habe Win7) immer her damit.


Zweite Frage: auf meinem alten Spielerechner (der nie am Netz hing) hatte ich mir einen Trojaner eingefangen (durch ein Update), Antivir erkannte zwar, hatte den aber nie komplett eleminiert.
Gemerkt hatte ich dies, als ich jetzt nochmal Antivir drüber laufen lassen wollte. Da kam die Meldung, dass Antivir nicht installierbar wäre, da ich mindestens Win2000 vorweisen müßte (hab allerdings dort XP drauf). Avast lies sich installieren und hat dann den Rest-Trojaner gefunden und hoffentlich ganz eliminiert.
Wie sicher/unsicher ist es eigentlich dann von diesem Rechner Daten hier auf den Laptop zu übernehmen, bspw. Speicherstände von Games oder Bilder?
« Letzte Änderung: 22. Januar 2011, 10:10:11 von Ketzer »
Menschen nutzen nur 10% ihres Gehirns, viele nicht mal das.


Offline Sniper

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 4.184
    • Profil anzeigen
Antw:Sicheres Surfen
« Antwort #1 am: 22. Januar 2011, 11:35:32 »
Also ich surf derzeit auch mit Firefox + ein paar Addons, davon könnt ich dir noch Adblock empfehlen, nicht direkt als Schutz aber bewahrt halt vor Werbung fast aller Art.

Sicherheitsmäßig läuft bei mir nur Microsoft Security Essentials, gibts kostenlos und bisher hat er alles was er gefunden hat auch wegbekommen.
Das wichtigste ist halt immer noch die eigene Vorsicht auf welchen Seiten man surft. FF warnt ja auch oft vor potentiell schädlichen Websites. Wenn man allerdings zu unvorsichtig ist, helfen wohl auch die besten Security Tools nichts. Einfach die Seite immer etwas genauer angucken.

Bin kein Experte was das angeht, aber das was du alles laufen hast ist schon recht viel oder? Bei Hijack This musst du aufpassen, bis vor kurzem war das noch nicht Win7 tauglich und hat wichtige Systemdateien als Malware erkannt. Weiß nicht ob das inzwischen behoben wurde.

Surfst du über Router + Lankabel oder W-Lan?
« Letzte Änderung: 22. Januar 2011, 11:36:06 von Sniper »

Offline Ketzer

  • Gefallener Engel
  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 21.324
  • Fick Dich Menschheit!
    • Profil anzeigen
Antw:Sicheres Surfen
« Antwort #2 am: 22. Januar 2011, 15:30:14 »
W-Lan.

Bei Meldungen bspw. von Hijack This prüf ich dann schon was für Dateien gemeldet werden.
Menschen nutzen nur 10% ihres Gehirns, viele nicht mal das.


Offline der Dude

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 17.408
  • a magnificent bitch
    • Profil anzeigen
Antw:Sicheres Surfen
« Antwort #3 am: 23. Januar 2011, 00:02:45 »
Sicherer wäre es wenn du dir ein ordentliches Security-Packet zulegst und nicht diese kostenlosen Spielzeuge wie Zonealarm und McAfee. Ich bin zur Zeit begeistert von ESET Smart Security. Ne Lizenz für ein Jahr gibts für 30€, bei mehreren gibts Mengenrabatt. Gut ist auch der allseits beliebte Kaspersky. Diese Packete haben alles an Board für einen sicheren Rechner. Wenn du dier nen Haufen kostenloser Einzeltools installierst läufst du sogar Gefahr wieder neue Sicherheitslücken zu öffnen. Umso weniger als Dienst im Hintergrund läuft, desto besser.

Avast Antivirenprogramm (das Zugriffe oder verdächtiges Verhalten stoppt)
Avast Antivir stoppt garnix. Es ist ein reines Antivirenprogramm und als solcher durchsucht er bei Zugriffen auf Dateien auf verdächtige Blöcke (sprich Viren, Spyware, Trojaner,...) im Programmcode. Die kostenlose Version ist allerdings eher unzuverlässig.

Mozilla Firefox inkl. Add-on No Script
Sowohl Firefox als auch der neuest IE haben Mechanismen drin, die verdächtige Seiten blocken, die in einer Liste für verdächtige Seite stehen. Der AdBlocker ist auch sehr nützlich, da viele Phishing-Scripte in den Werbebannern und Animationen versteckt sind. Werden diese nicht aufgerufen, fällt da schonmal das Risiko flach.

Zonealarm
Spielzeug

Site Advisor von McAfee
Bringt nur etwas, wenn du mit einem ordentlichen Security Packet gegenwirken kannst.


Zusätzliche Sicherheit bietet aber auch wohl das eigene Verhalten. Idealerweise vermeidet man den Besuch auf zwielichtigen Seiten und man trägt nirgendwo seine Daten ein oder zieht Dateien wo man sich nicht 100% sicher ist.

Online Ash

  • der Werbe-Bot
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 32.409
  • Tod durch SnuSnu
    • Profil anzeigen
Antw:Sicheres Surfen
« Antwort #4 am: 23. Januar 2011, 05:30:51 »
Zonealarm
Spielzeug

Hör ich öfter, glaubbe ich auch, ist aber dennoch ein gutes Programm um zu verhindern, dass bestimmte Tools sich immer gleich mit dem Internet verbinden um Infos an den Server des Publishers zu schicken. Der Sinn des Tools ist damit zwar ein wenig missbraucht aber dafür find ich Zonelabs wirklich ganz gut.

Offline Sniper

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 4.184
    • Profil anzeigen
Antw:Sicheres Surfen
« Antwort #5 am: 23. Januar 2011, 09:32:31 »
Bei mir prüft Win7 auch von selbst welche Programme sich mit dem Netz verbinden. Keine Ahnung wie zuverlässig das ist, aber hat auch schon eingies geblockt.

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 75.927
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Sicheres Surfen
« Antwort #6 am: 24. Januar 2011, 12:21:14 »
Ich bin wie gesagt nicht der Fan von Kaspersky und Norton - die fressen mir zuviele Ressourcen - bei mir werkelt nur Free AVG (gibts auch für W7 64 bit) und Spybot Search & Destroy rum sowie die Windoofs Firewall. Bisher hatte ich weder hier auf Arbeit noch zu Hause Probleme damit. Als ich hier Probs hatte, waren beide Programme noch nicht am Werk. Antivir halte ich für extreme scheiße und Zonealarm fand ich auch nicht soooo prall. Die ganze McAffee Kacke hab ich sofort von den Laptops meiner Frau und Schwiegers gehauen, weil die laut mir nix sind, und laut den Leuten ausm IT unter mit hier auch nicht.
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Online nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 53.818
  • Videosaurier
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Sicheres Surfen
« Antwort #7 am: 25. Januar 2014, 00:48:00 »
Apropos McAfee:

ws

Offline Freddy

  • aka Chris
  • In the mood
  • Beiträge: 3.001
    • Profil anzeigen
Antw:Sicheres Surfen
« Antwort #8 am: 01. Februar 2014, 11:25:43 »
Ich hab seit nem Jahr Norton auf dem Rechner und hab seither überhaupt keine Probleme mehr.

Ich bin wie gesagt nicht der Fan von Kaspersky und Norton - die fressen mir zuviele Ressourcen

Kann ich nicht bestätigen. Seitdem ich auf die ganzen Kostenlosen Beschützer verzichte und mir Norton zugelegt habe, läuft alles runder und alles schön im Hintergrund.
Vielleicht ist es relativ und es frisst im Gegensatz zu anderen kostenpflichtigen Antiviren-Programmen (mit denen ich keine Erfahrungen gemacht habe) mehr Recourcen.
Meine Filme-Sammlung


/ / /  Mads Mikkelsen  //  Ryan Gosling  //  John Turtorro  //  Elle Fanning  / / /  NICOLAS WINDING REFN

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 43.180
    • Profil anzeigen
Antw:Sicheres Surfen
« Antwort #9 am: 01. Februar 2014, 12:38:21 »

Offline Masterboy

Antw:Sicheres Surfen
« Antwort #10 am: 01. Februar 2014, 14:21:17 »
ich würde auch sagen, weg von dem kostenlosen Zeugs und dann ein Komplettpaket kaufen, z.B. von Kaspersky.

Dann natürlich immer alle Windowsupdates installieren und möglichst auf zwielichtige Seiten verzichten oder besonders auf Klicks achten (z.b. Pornosites und Seiten wo man Filme etc laden kann).

Einen gänzlichen Schutz gibt's leider nicht. Neulich hat z.B. jemand meine Website gehackt (hatte noch ein altes unsicheres FTP Passwort) und dann einen Trojaner auf die Seite gelegt der sich sofort installiert sobald man die Seite betrachtet  :|
======================
Meine Filmsammlung | Meine Vinyls
======================

Offline skfreak

  • Serienfreak
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 30.272
    • Profil anzeigen
Antw:Sicheres Surfen
« Antwort #11 am: 01. Februar 2014, 15:22:16 »
ich würde auch sagen, weg von dem kostenlosen Zeugs und dann ein Komplettpaket kaufen, z.B. von Kaspersky.

Dann natürlich immer alle Windowsupdates installieren und möglichst auf zwielichtige Seiten verzichten oder besonders auf Klicks achten (z.b. Pornosites und Seiten wo man Filme etc laden kann).

Oder halt Linux installieren :)

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 37.777
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Profil anzeigen
Antw:Sicheres Surfen
« Antwort #12 am: 01. Februar 2014, 15:47:19 »
ich würde auch sagen, weg von dem kostenlosen Zeugs und dann ein Komplettpaket kaufen, z.B. von Kaspersky.

Dann natürlich immer alle Windowsupdates installieren und möglichst auf zwielichtige Seiten verzichten oder besonders auf Klicks achten

Jep. :)
Das ist die Lösung für 98% aller Probleme.
Habe auch alle Windows Rechner auf eine Kaspersky Komplett Suite umgestellt und das auch bei Eltern und Schwiegereltern so eingerichtet.
Alle zwei Jahre kaufe ich ein Fünferpack Lizenzen und fertig.

Alleine das ich keine Arbeit mehr habe, bei den Eltern und Schwiegereltern wieder mal die Rechner zu säubern, ist den Preis schon mehr als wert.

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Masterboy

Antw:Sicheres Surfen
« Antwort #13 am: 01. Februar 2014, 16:08:07 »
ich würde auch sagen, weg von dem kostenlosen Zeugs und dann ein Komplettpaket kaufen, z.B. von Kaspersky.

Dann natürlich immer alle Windowsupdates installieren und möglichst auf zwielichtige Seiten verzichten oder besonders auf Klicks achten (z.b. Pornosites und Seiten wo man Filme etc laden kann).

Oder halt Linux installieren :)

kommt meiner Ansicht nach nur für die wenigsten in Frage aufgrund mangelnder Kompatibilität\Verfügbarkeit vieler Programme. Zum surfen und Texte schreiben sicher eine Alternative mit der man sich aber auch erstmal intensiv beschäftigen muss als Neueinsteiger. Ich persönlich mags garnicht, sicherer ist es natürlich.
======================
Meine Filmsammlung | Meine Vinyls
======================

 

SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.064 Sekunden mit 30 Abfragen.