Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: ExitUs - Play It Backwards (Exeter)  (Gelesen 569 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Flightcrank

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44.615
  • You've never seen a miracle
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
ExitUs - Play It Backwards (Exeter)
« am: 10. Mai 2011, 20:11:15 »
Backmask – Marcus Nispel sagt Conan Adieu und dreht übernatürlichen Horror-Thriller

Filmemacher Marcus Nispel bleibt dem fantastischen Film offensichtlich auch in Zukunft treu. Der deutsche Regisseur, auf dessen Konto unter anderem Pathfinder, The Texas Chainsaw Massacre, Freitag der 13. oder der kommende Conan the Barbarian gehen, kündigte mit Backmask nun seine nächste Regiearbeit an. Konkrete Details werden momentan noch unter Verschluss gehalten, bekannt ist aber, dass die Handlung von Paranoia, Besessenheit und übernatürlichen Phänomenen erzählen soll. Hinter dem Projekt steht Produzent Steven Schneider, einer der Schöpfer der Paranormal Activity Filme, Insidious oder dem kommenden Öko-Thriller The Bay, der erst kürzlich von Lionsgate Films aufgekauft werden konnte. Nicolas Chartier von Voltage Pictures möchte das Projekt, das für ein Produktionsbudget von 10 Millionen Dollar gedreht werden soll, im Rahmen der nahenden Filmfestspiele in Cannes vorstellen. Ein Drehbeginn ist momentan für diesen Sommer anberaumt.
« Letzte Änderung: 30. Juli 2018, 20:25:37 von nemesis »

Offline skfreak

  • Serienfreak
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 30.126
    • Profil anzeigen
Naja, das kann alles heissen…
Ich bleib da erstmal skeptisch, so ein richtiger Nispel-Fan bin ich ja nich

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 75.240
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Mir gefielen seine bisherigen Filme alle - also immer her mit mehr Nispels :D
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Crash_Kid_One

  • You can't take the sky from me...
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 44.128
  • Kenn ich nicht. Soll sich ficken.
    • Profil anzeigen
Antw:Backmask - von Marcus Nispel dreht übernatürlichen Horror-Thriller
« Antwort #3 am: 04. Februar 2015, 12:42:17 »
Es tut sich tatsächlich noch was ... hier ist der Trailer:


Viel zu lang, anfangs dacht ich "Na ja, Einheitsbrei"...aber immerhin scheints auch etwas gorig zuzugehen :D

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 75.240
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Backmask - von Marcus Nispel dreht übernatürlichen Horror-Thriller
« Antwort #4 am: 04. Februar 2015, 12:55:02 »
Doch, sagt mir durchaus zu!
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Crash_Kid_One

  • You can't take the sky from me...
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 44.128
  • Kenn ich nicht. Soll sich ficken.
    • Profil anzeigen
Und wieder wäre er fast an mir vorbeigegangen ... in Deutschland ist der Streifen jüngst als "Exitus - Play it backwards" erschienen. Scheibe ist uncut.

Offline Crash_Kid_One

  • You can't take the sky from me...
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 44.128
  • Kenn ich nicht. Soll sich ficken.
    • Profil anzeigen
Antw:ExitUs (Backmask aka Exeter aka The Asylum)
« Antwort #6 am: 27. Oktober 2015, 08:31:31 »
Völlig hohler Film.
Aus der Irrenanstalt-Location holt man wenig raus, die Teeniefressen nerven.
Was ist aus Nispel geworden?
Korrigiere mich - eigentlich hat er für mich ja auch nur das gute TCM-Remake gemacht, danach ... lassen wir es.
Und das hier .... schaut lieber das EVIL DEAD Remake. Sinnloses Gerangel und Geschupse mit verwackelter Kamera, da helfen die 3-4 coolen Splatz leider auch garnix mehr.

4/10

Online nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 52.855
  • Shake it baby, shake it!
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:ExitUs - Play It Backwards (Exeter)
« Antwort #7 am: 30. Juli 2018, 20:26:34 »
Extitus
- hm... ich hab gar nichts erwartet, da ich mit Nispel kürzlich so schlechte Erfahung gemacht habe, aber wenn er nicht Big Budget macht, kommt sogar was baruchbares raus. "Exit-us" oder wie man den auch nennen kann, ist ein orgigineller B-HorrorFilm, der etwas erinnerungen an die gute alte Videothekenzeit aufleben lässt. Nun - die Kirche räumt eine alte Psycho-Anstalt auf, was ein paar Jugendliche spitzkrigen und in dem abrissreifen Gebäude eine Party feiern. Am nächsten Morgen schläft nur ein kleiner Reste seinen Rausch aus - doch der kleine Bruder unseres Helden, wird wohl von einem bösen Geist oder Dämon besessen, was eine Kette absurder Ereignisse auslöst.
Das Schöne ist, der Film nimmt sich selbst nicht ernst, sondern kommt mit viel Humor daher. Eingepackt ist er zwar wieder in typisch modernmonochrome Saw Optik, was aber nicht so störend ist, wie etwa bei Pathfinder. Zum anderen sind die Kid gut unterscheidbar, auch wenn sie die reinen Klischees darstellen - der Held mit seinem kleinen Bruder, der Schönling mit seiner nymphomanen blonden Freundin, die hübsche Schwarzharrige als Love Interest, der dicke Nerd, der ewig Bekiffte usw. Gut fand ich das der Film viel Modernes durch den Kakao zieht - wie etwa der Do-It-Yourself-Exorzismus von YouTube. Im Verlauf des Films sterben natürlich eine ganze Menge Figuren (oft durch total absurde Situationen - die nur ein WTF Gefühl hervorrufen) - aber es wird auch nicht das Geheimnis vergessen, das hinter dem ganzen steckt. Denn die grausamen Geschehnisse, die zu Anstaltszeiten geschehen sind, streckt ihre Krallen aus.
Fazit: Überraschend unterhaltsamer Horrorschocker - der mit Spannung, Humor und Blut daher kommt.

Der sagt mir mal überhaupt nichts, das klingt alles gar nicht übel.

Lustig, den haben wir gestern auch gesehen :D

:prime: (Home of Horror)

ExitUs - Play It Backwards

Ich unterschreibe Dirks Meinung soweit. Da hat der Bub aus Frankfurt einen nicht sonderlich innovativen, aber handwerklich sehr soliden, teils zotigen, aber nicht mal unlustigen Genrebeitrag abgeliefert. Beim Kochen griff er dabei ins Gewürzregal und streute noch eine Prise Night of the Demons, Tanz der Teufel und Exorzist in die Suppe. Doch, war unterhaltsam.

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 42.533
    • Profil anzeigen
Antw:ExitUs - Play It Backwards (Exeter)
« Antwort #8 am: 30. Juli 2018, 21:12:39 »
So gehen die Meinungen auseinander, Tobis 4/10 überrascht mich. Da gibt's nur eins, selber gucken. Eure Kommentare erinnern mich etwas an "The Convent".

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 42.533
    • Profil anzeigen
Antw:ExitUs - Play It Backwards (Exeter)
« Antwort #9 am: 01. August 2018, 22:34:36 »
ExitUs :prime: (Home Of Horror)
Einerseits ziemlich ausgelutschter Stoff, der mir optisch auch nicht so richtig gefallen will. Wenn das von einem Neuling gedreht wäre, sag ich ja nichts. Dass der Film aber von Marcus Nispel kommt, kann man kaum glauben. Handwerklich ist das abgesehen von den Splatterszenen wirklich austauschbare Durchschnittsware. Selbst die völlig hohle Geschichte hat er sich ausgedacht. Wenn man das Teil als reinen Fanfilm nimmt und die Klischees feiert wie sie kommen, Spaß an der Handvoll Gore Einlagen hat und empfänglich für die eingestreuten Gags ist, kann man trotzdem etwas Spaß haben. Ich habe so ein Gefühl, dass sich die Macher ziemlich bewusst sind, dass es sich nicht um einen guten Film, sondern eher um eine kleine Fingerübung für den Video und VOD Markt handelt. Tobis Verriss kann ich nachvollziehen, aber nach kleiner Gewöhnungsphase hat mich ExitUs zumindest als kleiner Horror Snack ganz gut unterhalten. 80 nette Minuten Genre Cocktail mit Stärken und Schwächen. Ich würde "The Convent" immer vorziehen, ich mags da noch alberner und trashiger, aber für einmal geht der Nispel schon klar. :6.5:

Offline Elena Marcos

  • a.k.a. Dirk
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 20.175
  • In Gedenken an George A. Romero.
    • Profil anzeigen
    • http://www.woiciech.de
Antw:ExitUs - Play It Backwards (Exeter)
« Antwort #10 am: 02. August 2018, 15:11:44 »
Ich glaube, da kommt es einfach auf den Moment an. Mich hatte der Film irgendwie richtig erwischt - deshalb fand ich den sehr unterhaltsam, ob die Story natürlich total beknackt ist.

"Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"

 

SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.058 Sekunden mit 29 Abfragen.