Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Die Brenner Trilogie  (Gelesen 3043 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ap

  • Untoter russischer Satanofaschist aus dem Weltraum!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 12.351
  • PARENTAL ADVISORY: Explicit Lyrics
    • Profil anzeigen
Die Brenner Trilogie
« am: 14. Oktober 2011, 12:13:45 »
Die Brenner Trilogie

Die Brenner Trilogie besteht aus drei Filmen, die nur lose zusammen hängen und im Grunde nur durch den Hauptcharakter des Ex-Detektiven Simon Brenner, grandios gespielt von Josef Hader, in Verbindung stehen. Dabei handelt es sich um sehr schwarzhumorische Krimis/Thriller, der trockene Humor ist hierbei typisch österreichisch. Brenner ist immer grantig, zynisch und pessimistisch, zerknittert, unrasiert und immer mit einer Fluppe, gelegentlich auch mal mit einem Joint im Mund. Und so stolpert der Ex-Polizist unglücklicherweise immer wieder ohne eigenes Verschulden in einen Fall und fängt zu ermitteln an, er kann einfach nicht anders.
 
Interessant zu beobachten ist hierbei seine Kariere, bzw. deren Abstieg. Im ersten Teil ist er noch frisch bei der Polizei rausgeflogen und arbeitet als Krankenwagenfahrer. Im zweiten Teil verliert er gleich am Anfang seinen Job als Ladendetektiv, außerdem ist er schon wohnungslos und übernachtet mal hier mal dort. Im dritten Teil hat er sich wohl wieder etwas gefangen und er wiederbeschafft Autos für ein Inkassobüro. Und jedes Mal gerät er zufällig/beruflich in ein Ermittlungsverfahren, er ist einfach zu neugierig und steckt seine Nase überall hinein.

Die Filme sind allesamt österreichische Produktionen, und so wird da auch gesprochen, mit deutlichem österreichischem Dialekt. Gerade im ersten Teil ist das sehr ausgeprägt, da fällt es sogar mir als Bayern teils schon schwer das noch zu verstehen, in den späteren Teilen hält sich das in Grenzen und ist auch für normalsterbliche zu verstehen.



Komm, süßer Tod



http://www.ofdb.de/film/13641,Komm-süßer-Tod

Komm, süßer Tod (2000)

Eine Inhaltsangabe von Schlafzimmerbett
eingetragen am 29.09.2004, seitdem 3185 Mal gelesen

Zwischen den beiden Rettungsdiensten Rettungsbund und Kreuzrettern tobt der beinharte Konkurrenzkampf. Da werden Patienten geklaut, Blutbankchefs zur Ader gelassen und Rettungsfahrer kunstvoll eliminiert. Der einzige, den das kaum interessiert, ist Ex-Detektiv Brenner. Der ist froh, endlich einen sinnvollen Job als Rettungsfahrer gefunden zu haben. Doch typisch Brenner: Schnell steckt er mitten drin und muß ermitteln, ob er will oder nicht.

Das war der letzte Teil der Trilogie, den ich gesehen hatte, und mindestens auch der zweit-coolste! ;) Es ist teils herrlich makaber anzusehen, wie die Rettungsdienste ihren Job verrichten: Teils aus Konkurrenzkampf, teils aus Spaß. So werden schon auch mal Wetten darauf abgeschlossen, über wie viele Rote Ampeln man bei einem Einsatz fahren muß, und das dabei Umwege gefahren werden, nur um an mehr Rote Ampeln zu geraten, kommt bei den Kreuzrettern fast gar nicht mehr vor. ;)
Der österreichische Dialekt ist hier am härtesten, wird an den derbsten Stellen aber durch (Zwangs)Untertiteln unterstützt.



Silentium



http://www.ofdb.de/film/58402,Silentium

Silentium (2004)

Eine Inhaltsangabe von DerPate
eingetragen am 06.07.2005, seitdem 4381 Mal gelesen

Eine junger Mann, der vor einigen Jahren den Bischoff von Salzburg beschuldigt hat er habe ihn als Kind misshandelt, stirbt auf mysteriöse Weise. Lediglich dessen Frau und der Detektiv Brenner sind nicht von einem Selbstmord überzeugt und so geht Brenner dem Geschehen auf eigene Faust nach und entdeckt ein düsteres Geheimnis...

Das ist der schwächste Teil der Reihe, wenn auch aufgrund subjektiver persönlicher Vorlieben. ;) Die Handlung wird meiner Meinung nach einfach nicht zufriedenstellen aufgelöst! Das ist sehr schade, ist Brenner hier doch am Tiefpunkt seiner Kariere und herrlich versifft! So gesehen hätte mir dieser Film eigentlich am Besten gefallen müssen. Ich denke auch hier wurde Potential verschenkt.
Seltsamerweise ist das der höchstgelobte Teil der Reihe, die DVD ist sogar in der Arthaus/Spiegel Reihe erschienen.



Der Knochenmann



http://www.ofdb.de/film/161496,Der-Knochenmann

Knochenmann, Der (2009)
Eine Inhaltsangabe von sebolon
eingetragen am 22.02.2009, seitdem 4601 Mal gelesen

Und schon wieder ist was passiert! Na nur gut, dass der grantige Simon Brenner nichts Besseres zu tun hat, als den alten Horvath zu suchen, der dem Berti seiner Leasing-Firma Geld schuldet. So findet der Brenner den Weg in den Gasthof Löschenkohl irgendwo in der Provinz von Österreich. Schon beim Eintreffen passieren merkwürdige Dinge und obendrein ist die Junior-Chefin vom Löschenkohl (Birgit Minichmayr) nicht schlecht anzuschaun. Da ist es dann nur naheliegend, dass der Brenner einige Vorwände findet, dem Berti sein Auto nicht so schnell zurückzubringen, wie es eigentlich gedacht war. So verstrickt sich der Brenner immer mehr in die Geheimnisse rund um den Löschenkohl und schlittert so immer tiefer in die Liebe, aber auch in den möglichen Abgrund...denn eigentlich passiert alles nur, wie so oft im Leben, aus reiner Liebe...

Das ist der auf den ersten Blick geilste Teil der Reihe, und der den ich als erstes gesehen hatte. „Der Knochenmann“ hab ich mir damals sogar im Kino angesehen, ich hab mir ne Zeitlang alles angeschaut was aus sterreich kam. ;) Und von diesem Kinoerlebnis war ich so überzeugt, dass ich mir die komplette Trilogie anschaffen musste, ich kann mir doch keinen einsamen dritten Teil in die Sammlung stellen ohne mir die anderen auch zu beschaffen. ;)
Mittlerweile buhlt er mit „Komm, süßer Tod“ um die Gunst des ersten Platzes. ;)
Der Knochenmann ist auch der härteste Teil der Reihe, in der ein oder anderen Szene ist er doch überraschend brutal.



Alle Drei Teile sind eine unbedingte Empfehlung!!! Allein schon das Spiel von Josef Hader, der vor langer Zeit mal als Kabarettist angefangen hat, ist sehenswert!!

Soweit ich weiß handelt es sich bei den Brenner-Filmen um Buchverfilmungen, gelesen habe ich diese jedoch nie.
« Letzte Änderung: 14. Oktober 2011, 12:16:52 von ap »

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 43.180
    • Profil anzeigen
Antw:Die Brenner Trilogie
« Antwort #1 am: 14. Oktober 2011, 13:34:40 »
Ich find die super! Brenner ist der coolste!

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 75.927
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Die Brenner Trilogie
« Antwort #2 am: 17. Oktober 2011, 11:18:36 »
Jo ich mag die auch, vor allem weil Hader halt echt spitze ist!
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 43.180
    • Profil anzeigen
Antw:Die Brenner Trilogie
« Antwort #3 am: 20. Januar 2016, 18:29:50 »
Das ewige Leben
Der vierte Teil der Brenner-Reihe ist anders, so viel schon mal vorweg.
Der Film ist langsam, düster und tragisch, Brenner ist zwar auch hier nicht auf den Mund gefallen, aber in Sachen Humor wird aufgrund der tristen Grundstimmung gespart. Die Geschichte an sich ist nicht schlecht, aber gerät etwas in den Hintergrund, weil es mMn schon vordergründig um den körperlichen und seelischen Zustand Brenners geht, denn dieser geht hier durch die Hölle. Hader bietet hier eine richtig starke Vorstellung. Das größte Problem, was ich mit dem Film habe ist, dass ich tatsächlich ganze Figuren nicht verstehe. Vom Köck z.B. ist kaum etwas Inhalt bei mir angekommen. Auch Tobias Moretti kann ich (abhängig davon, mit wem er gerade spricht), manchmal nicht komplett verstehen. Tja, also mal wieder ein Film, bei dem ich bei Zweitsichtung hin und wieder hochdeutsche UTs brauche. Die Idee, Brenner in seinen Geburtsort zurück zu schicken, hat mir gefallen. Man lernt Menschen aus seiner Vergangenheit kennen und bekommt Schnipsel von damals so nach und nach serviert. Es wäre kein Brenner-Krimi, wenn es nicht eine dunkle Seite der Medallie gäbe. Ich denke, den Plot habe ich kapiert, aber vieles ist mir leider durch die Sprache entgangen. Da der Film noch ein ganzes Stück langsamer und trister ist, als der "Knochenmann" und der Unterhaltungswert ein bisschen geringer ist, als bei den Vorgängern, würde ich ihn erstmal mit einer schwachen :7: bewerten. Der bekommt auf jeden Fall noch eine Chance, in die Sammlung wird er auch wandern, aber derzeit ist es für mich ganz klar der schwächste Teil der Film-Reihe. auch schade, dass der Berti nicht am start ist.
« Letzte Änderung: 20. Januar 2016, 18:30:01 von Max_Cherry »

Offline ap

  • Untoter russischer Satanofaschist aus dem Weltraum!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 12.351
  • PARENTAL ADVISORY: Explicit Lyrics
    • Profil anzeigen
Antw:Die Brenner Trilogie
« Antwort #4 am: 20. Januar 2016, 20:12:11 »
also für meine Augen liest sich das eigentlich ganz gut.. !!  ;) Mit der Sprache hab ich sicherlich weniger Probleme, denke ich, ich schau mal ich teste ihn sofort an !!  ;)

Offline ap

  • Untoter russischer Satanofaschist aus dem Weltraum!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 12.351
  • PARENTAL ADVISORY: Explicit Lyrics
    • Profil anzeigen
Antw:Die Brenner Trilogie
« Antwort #5 am: 20. Januar 2016, 23:07:46 »
also für meine Augen liest sich das eigentlich ganz gut.. !!  ;) Mit der Sprache hab ich sicherlich weniger Probleme, denke ich, ich schau mal ich teste ihn sofort an !!  ;)

Ich fand den eigentlich wieder, wie erwartet, sehr cool !!  ;)

Er ist viel ernster und düsterer als die Vorgänger. Hat ja "Der Knochenmann" schon ein drauf gesetzt, hier geht es nochmal eine Ecke weiter. Ich vermisse ein wenig den Humor der Vorgänger, und doch finde ich steht diesem Brenner-Film die ernsthaftigkeit recht gut.
Und Brenner selbst ist faszinierend abgefuckt und auf den Hund gekommen, ich hoffe das es ihm in einer (rein hypothetischen) weiteren Fortsetzung wieder besser geht.  ;)

Bin mir nicht sicher ob der ebenso gut/cool ist wie die Vorgänger, das muß eine weitere Sichtung entscheiden...  ;)

Die Sprache ist allerdings stellenweise schon hart...  ;) So schwer verständlich war ansonsten nur der erste Teil, und der hat hochdeutsche Untertitel...! Für mich aber letztenmdlich doch kein Problem, der Film fordert mir nur ein wenig mehr Aufmerksamkeit ab , aber das ist ok..  8)




http://www.ofdb.de/film/274121,Das-Ewige-Leben

« Letzte Änderung: 20. Januar 2016, 23:11:55 von ap »

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 43.180
    • Profil anzeigen
Antw:Die Brenner Trilogie
« Antwort #6 am: 20. Januar 2016, 23:21:36 »
(click to show/hide)

Offline ap

  • Untoter russischer Satanofaschist aus dem Weltraum!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 12.351
  • PARENTAL ADVISORY: Explicit Lyrics
    • Profil anzeigen
Antw:Die Brenner Trilogie
« Antwort #7 am: 21. Januar 2016, 00:37:24 »
(click to show/hide)

(click to show/hide)

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 43.180
    • Profil anzeigen
Antw:Die Brenner Trilogie
« Antwort #8 am: 07. März 2018, 22:01:29 »
Marco, "Das Ewige Leben" könnte dir vielleicht auch zu langsam sein. Die Zweitsichtung funktioniert bei mir gerade hervorragend. Der ist ruhig, düster und mit 2 Stunden nicht gerade kurz, aber ich find die Geschichte echt gut erzählt. Wieder ein Detektivfilm, der aber anders ist, als die Vorgänger. Wenn dann mal der Humor aufblitzt, ist er wirklich trocken und böse. Hader und Moretti spielen zudem echt großartig.
Er läuft noch nen Moment, hat aber jetzt schon Boden gutgemacht.

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 75.927
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Die Brenner Trilogie
« Antwort #9 am: 07. März 2018, 22:16:42 »
muss ich zwingend noch sehen! Bei deutschsprachigen Filmen kann das durchaus gut gehen bei mir
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 43.180
    • Profil anzeigen
Antw:Die Brenner Trilogie
« Antwort #10 am: 07. März 2018, 22:46:06 »
Der Film ist richtig stark, klassischer Grower bei mir.
Nicht schlechter, als die anderen 3 Brenner-Filme.
Dass der Berti (Simon Schwarz) fehlt, ist dennoch schade.
:8:

Offline ap

  • Untoter russischer Satanofaschist aus dem Weltraum!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 12.351
  • PARENTAL ADVISORY: Explicit Lyrics
    • Profil anzeigen
Antw:Die Brenner Trilogie
« Antwort #11 am: 27. April 2018, 03:19:37 »
Nicht schlechter, als die anderen 3 Brenner-Filme.

oh... nunja, geschmackssache. Ich halte den Film schon für schlechter als die anderen drei, er hat spürbar weniger Humor und ist regelrecht depressiv... Ich mag zwar eigentlich düstere Filme, Dramen ect... Aber in diesem Fall passt das nicht, finde ich, es fehlt was, er ist einfach zu depressiv und zieht mich (ein wenig) mit runter. Und das macht wenig Spaß...
Hätte nie gedacht das ich das mal sagen würde: Aber ich hoffe potentielle weitere Fortsetzungen sind wieder etwas positiver...



Dass der Berti (Simon Schwarz) fehlt, ist dennoch schade.

ja, ist es... wie gesagt, es fehlt irgendwie was, nicht nur der. ;)

 

SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.066 Sekunden mit 29 Abfragen.