Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Review: Halloween H20  (Gelesen 1127 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 53.793
  • Videosaurier
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Review: Halloween H20
« am: 16. Dezember 2011, 19:05:27 »
Zitat von: Lionel am 25. Oktober 2003


http://www.ofdb.de/film/316,Halloween-H20


Die nunmehr sechste Fortsetzung des von Regiegott John Carpenter geschaffenen Meisterwerks "Halloween" gehört eindeutig zu den besseren Beiträgen der Reihe.

Dies hat mehrere Gründe: Zum einen konnte es nach den unsäglichen Teilen 5 und 6 kaum noch schlimmer werden, zum anderen waren nun wieder Jamie Lee Curtis und ein mit Steve Miner (Freitag der 13. 2 und 3) relativ begabter Genre-Regisseur am Werk.
Der Film stand auch deutlich mehr in der Öffentlichkeit als die Vorgänger, hoffte man doch von Produktionsseite aus, auf der "Scream" Erfolgswelle mitschwimmen zu können.

"Halloween-H20" zeigt sich relativ unblutig. Er beginnt am Tag und spitzt sich (sehr langsam) gegen Abend (und Dunkelheit) immer mehr zu; dies sind durchaus beabsichtigte Parallelen zum Original. Und was soll man sagen: es funktioniert auf diese Weise relativ gut.

Durchaus glaubwürdig ist die Zeichnung des Jamie Lee Curtis - Charakters, der gebrochen, alkohol- und tablettenabhängig ist. Sie hat die Ereignisse dieser Nacht, vor 20 Jahren, als Babysitter, nie wirklich überwunden. Sie lebt unter falschem Namen als Leiterin einer Privatschule und hat die üblichen Probleme mit ihrem pubertären Sohn, der sie (u.a. wegen ihrer "Michael Myers Angst") nicht respektiert ("Ich kann so nicht weitermachen. Michael Myers ist tot, Mom.").

Schade finde ich, dass Donald Pleasence, der leider kurz nach dem sechsten Teil verstarb, hier nun erstmals nicht als Dr. Loomis mitwirken kann. Auch ist der Film etwas kurz geraten. Michael Myers tritt bis zum Finale, das auf dem Gelände der Schule stattfindet, kaum in Erscheinung, Spannung will sich nicht so recht aufbauen. Nichtsdestotrotz halte ich den Film für gelungen und das Ende entschädigt für einiges - was die Macher nicht davon abhielt "Halloween 8" zu drehen.

Fazit: Generell empfehle ich bei jedem Film ihn sich selbst anzusehen, aber wer nur halbwegs was mit dem Maskenkiller anfangen kann, wird, gerade angesichts der bisher schwachen Fortsetzungen, nicht enttäuscht sein.

Nachtrag: Gerade habe ich in der US-Zeitschrift "Fangoria" gelesen, dass ursprünglich John Carpenter als Regisseur angedacht war, dies aber anhand zu hoher Geldforderungen seitens Carpenters bzw. anderweitiger Verpflichtungen des "Halloween" Machers scheiterte. Tja, schade. Was hätte wohl aus diesem Film werden können...

Online Ketzer

  • Gefallener Engel
  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 21.319
  • Fick Dich Menschheit!
    • Profil anzeigen
Antw:Review: Halloween H20
« Antwort #1 am: 15. September 2017, 10:11:20 »
hab mir die :bd: im Ösiland geschnappt und den
Film deshalb nochmals gesehen.

Diesmal war ich in Stimmung für den Film und scheinbar hat es Klick gemacht.
Er orientiert sich an den Originalen und nicht den primitiven Slashern, die später folgen
sollten.

Er bleibt relativ unblutig, was aber nicht stört, dafür stapft Michael als es los geht wie eine
unaufhaltsame Maschine durch die Botanik.

Würde aktuell sogar ne :8: zücken.

Die blaue Scheibe ist aber leider nicht der Rede wert, ob da ein großer Unterschied zur DVD besteht
oder die sogar schlechter ist, müsste ich mal nach sehen bzw. lesen.
« Letzte Änderung: 15. September 2017, 10:11:57 von Ketzer »
Menschen nutzen nur 10% ihres Gehirns, viele nicht mal das.


Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 43.168
    • Profil anzeigen
Antw:Review: Halloween H20
« Antwort #2 am: 15. September 2017, 10:40:26 »
Ich mochte den eigentlich schon immer.

Online Sing-Lung

  • Hat Elefanten im Garten
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 19.864
  • Festen som aldrig tar slut...
    • Profil anzeigen
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:Review: Halloween H20
« Antwort #3 am: 15. September 2017, 12:23:33 »
Jap, seit dem Kinogang damals fand ich den immer sehr gut. Müsste aber mal schauen, ob der in den Jahren verloren hat...

Offline Evil

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 9.491
  • Split Personality
    • Profil anzeigen
Antw:Review: Halloween H20
« Antwort #4 am: 16. September 2017, 08:02:58 »
War damals auch im Kino und find es ist einer der besten Hallows!
Menschlichkeit ist nur noch eine dunkle Erinnerung...

 

SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.044 Sekunden mit 30 Abfragen.