Beyond Hollywood - das Filmsyndikat Unterstütze das Forum mit einem Kauf bei Amazon!

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Für Heavy Metal Fans (Infos, Neuigkeiten, CDs, DVDs, MySpace, etc...)  (Gelesen 86053 mal)

0 Mitglieder und 3 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Ketzer

  • Gefallener Engel
  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 20.547
  • Fick Dich Menschheit!
    • Profil anzeigen
Eine Bitte vorab, falls jemand irgendwelche Hip Hop, Techno oder Alternativ Sachen empfehlen will, seid bitte so nett und macht ein extra Topic auf. Danke!!!

Zurück zum Thema:

Vielleicht ist der Eine oder Andere auf der Suche nach ein paar guten neuen Scheiben.
Ich hatte Einiges an Nachschub im DVD/CD Bereich und möchte die kurz mal vorstellen

Zuerst die DVDs:

Samael-Black Trip (2-DVD)

Diese für rund 20 Euro erhältliche Doppel-DVD enthält 3 komplette Konzerte:
Summer Breeze 2002, Krakau 1996 und ein Chicago Bootleg aus dem Jahr 1994
Hinzu kommen die 3 Videoclips der Band

Die Bildqualität/Tonqualität der erst genannten Konzerte ist gut, die des Bootlegs ordentlich (da Fanaufnahme)

Wer Samael gut findet wird hieran seine Freude haben, vorallem am 1996 Konzert (als der Metal Anteil noch deutlich höher war als heutzutage)

Der Stil Samaels ist schwer zu beschreiben. Konnte man sie bis 1994 noch im Black Metal einordnen, dürfte heutzutage der Begriff Dark Metal eher passen


Star One (Ayreon) – Live on Earth (2 CD + DVD)

Absolute Referenz DVD im Musik Bereich!!!!!!!!!!!!!
Eventuell interessant für Dich Dirk!
Für ca. 20 Euro erhält man ein Paket bestehend aus 2 CD und einer DVD, die jeweils das im Jahr 2002
stattgefundene Konzert in Rijssen (Niederlande) enthält.

Die DVD enthält den kompletten Gig, zusätzlich 2 Stücke, die in Tilburg aufgenommen wurden, dazu kommt ein ca. 15 minütiger Behind the Scenes Beitrag, sowie eine Fotogallerie.
Das Menu ist vorbildlich aufgemacht, ebenso die DVD selbst (die wie die Robocop Triologie Box aufgebaut ist)

Auch die Bild und Tonqualität gehen mehr als in Ordnung.
Zu sehen gibt es auf der Bühne die Floor Schwestern (After Forever), Russel Allen (Symphony X), Damien Wilson (ex-Threshold), Robert Soeterbeck (Wicked Sensation), etc..

Der Stil von Star One ist schwer zu beschreiben. Etwas Prog, etwas 70´er Flair und Heavy Metal pur

Auch aufgrund der netten Mädels( ;-) ) einen Blick wert


So nun zu den Musik CDs:


Children of Bodom – Hatecrew Deathroll

Gleich vorweg: absolut geile Scheibe.

So muß Metal im Jahr 2003 klingen. Frisch, dreckig ohne auch nur die Spur antiquiert und langweilig zu klingen.

Früher haben mir pro Album immer höchstens 2 oder 3 Stücke gefallen, diesmal sind es 8 von 9.
C.O.B. haben alle ihre Stärken kombiniert, d.h. man bekommt Alles geboten von geilen Melodien, coolen Shouts, doomig bis pfeilschnell. Und das Alles verpackt in eine knackige Produktion

Anspieltipp: Hate Crew Deathroll (geniales Teil) oder auch Needled 24/7

Für Fans von Heavy bis Thrash absolute Empfehlung

The Haunted – One Kill Wonder

Wer immer noch alten Slayer oder At The Gates nachtrauert, kommt hier auf seine Kosten.
Vorallem mir macht die Scheibe aufgrund der deutlicheren Göteborg Ausrichtung viel Spaß.

Aufgrund der feinen Melodien werden oft seelige At The Gates Erinnerungen wach.
Dabei wird nicht nur „stumpf“ geknüppelt, sondern auch mal modern Meshuggah mäßig gerifft bzw. modern gegrooved (aber nicht im Sinne der Nu-„Metal“ Kasper).

Auch der Gesang von Sänger Aro wurde eine Etage tiefer gelegt, er klingt nun nicht mehr Hardcore mäßig, sondern wie eine fiese Variante von Kirk Weinstein (Crowbar)

Dazu absolut knackig produziert!

Anspieltipps: das feine Intro „Privation of Faith Inc.“ (klingt wie eine Mischung aus Slayers-Seasons in the Abyss Intro und At The Gates-Blinded by Fear) oder "Godpuppet" (feinste Göteborg Schule)


In Flames – Reroute To Remain

Jaja, die Jungs machen es einem nicht einfach.
Diese CD ist definitiv keine Liebe auf den ersten Blick. Sie benötigt schon einige Durchläufe bis sie zündet.
Aber selbst dann bleiben von den 14 Stücken einige Füller übrig.
Das Problem bei In Flames scheint zu sein, daß sie sich etwas stilistisch verfahren haben und sich über die Richtung nicht einig sind.
Es gibt also auf der einen Seite Retro-Göteborg Thrasher (die aber leider nur durchnittlich sind) auf der anderen Seite zahlreiche Devin Townsend Einflüsse und im schlimmsten Falle Nu-„Metal“ Einschübe (die von Bands der Marke Slipknot stammen dürften), welche dann recht nosige Gitarren zur Folge haben.
Bzw. gibt es Lieder mit, dann aber auch wieder ohne Soli.

Nichtsdestotrotz sind einige sehr gute Lieder vertreten, wie die von Devin Townsend Refrain getragenen
„Reroute To Remain“ oder „Cloud Connected“ (inoffizieller Nachfolger von „Only vor the Weak“)

Ansonsten lieber zu „Lunar Strain“, „Jester´s Race“ oder „Whoracle“ (dem letzten richtig guten IF Album) greifen!

Satyricon – Volcano

Also ich bin leider kein Experte für Black Metal und weiß also folglich nicht, inwiefern Satyricon noch in diese Szene passen, aber dennoch haben die Jungs (oder besser gesagt Satyr mit der Unterstützung von Frost) eine feine Scheibe rausgehauen.

So gibt es auf der Scheibe typische Nordfrost Hymen, ebenso wie leicht punkige oder einfach rock´n rollige Stücke zu hören. Manchmal erinnern mich Satyricon an neuere Emperor. (wobei mir „Volcano“ deutlich mehr zusagt als „Prometheus“)

Anspieltip: z.B. das doomige „Black Lava“

 
Darkane – Expanding Senses

Schwierige Scheibe!
Silistische Einordnung: keine Ahnung

Da gibt es mal Death Metal pur zu hören auf der anderen Seite modernen Thrash.
Die Rockhard hat den Stil mal mit gemäßigten Messhugah umschrieben.

Die Scheibe muß ich erst ein paar Mal noch hören, um sagen zu können, ob sie mir gefällt.
The Haunted gefällt mir in stilistischer Hinsicht doch deutlich besser


Within Tempation – Mother Earth

Abzocke pur!
Da wird das 2000´er Album neu aufgelegt und getourt, um auf der Erfolgswelle von Nightwish mitzuschwimmen. In Holland sind sie ja schon Platinstars. Hier dürfte es schwierig werden!

Der Stil an sich wäre erstmal interessant: etwas Folklore, etwas Symphonic Rock, etwas Rock (Metal wäre übertrieben).

Leider sind die Gitarren absolut in den Hintergrund gemischt, die Keyboards kleistern Alles zu
(Europe-The Final Countdown läßt grüssen).

Irgendwie klingen auch manche Lieder stellenweise zu ähnlich und auch Sharon (die eine gute Stimme hat) variiert diese zu selten.

Also ehrlich gesagt : lieber Lacuna Coil, Flowing Tears oder auch Nightwish hören
« Letzte Änderung: 12. November 2009, 09:43:56 von Ketzer »
Menschen nutzen nur 10% ihres Gehirns, viele nicht mal das.


Offline ap

  • Untoter russischer Satanofaschist aus dem Weltraum!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 12.339
  • PARENTAL ADVISORY: Explicit Lyrics
    • Profil anzeigen
Für die Heavy Metal Fans unter Euch
« Antwort #1 am: 12. Juni 2003, 21:51:55 »
Einmal schnell ein Link:

http://www.horror-forum.de/viewtopic.php?t=1321

So, und zum anderen hab ich mir heute auch mal wieder ne neue CD gekauft. Lang lang ists her, mein letzte musikalische Neuanschaffung, jetzt mußte mal wieder Hartwurst her!! Und ich bin begeistert!!!!  :D  :D  :D

Bloodbath "Resurrection Through Carnage"

Bloodbath ist die zweite Band von Mike Åkerfeldt, dem Sänger von Opeth. Folgt mal dem Link da oben und lest euch die meine Reviews von Opeth und Vader durch, ich finde Bloodbath ist eine gelungene Mischung aus beiden. Ziemlich harter Death-Metal mit abwechslungsreichem Gitarrensound, niemals eintönig. Jeder Song ist ähnlich sorgfältig und durchaus auch kompliziert komponiert, wie dies auch bei Opeth der Fall ist, nur wird dies hier eine Nummer härter (und roher) praktiziert.  ;)  Ziemlich schnell und durchwegs grunzgesang, weiß die Musik mitzureißen und zu fesseln, einige Passagen klingen sogar etwas straight Rock-lastig.
Umbedingt antesten !!!!  :twisted:

mfg
ap

Offline ap

  • Untoter russischer Satanofaschist aus dem Weltraum!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 12.339
  • PARENTAL ADVISORY: Explicit Lyrics
    • Profil anzeigen
Für die Heavy Metal Fans unter Euch
« Antwort #2 am: 04. August 2003, 17:56:42 »
schade das der Thread hier nicht öfter genutzt wird, Ketzer und ich sind doch nicht die einzigen hier die solche Musik hören, oder????  :?:  ;)

ok, ich wil mir auch mal wieder was anschaffen und überlege mir folgende Alben bzw. Bands:

As I Lay Dying "FRail Words Collapse"
PRONG "Scorpio Rising"
Total Devastation "Roadmap Of Pain"
Dead Soul TRibe "A Murder of Crows"
The Black Dahlia Murder "Unhallowed"
Abortes "Goremageddon"
Caliban "Shydow Hearts"
Exhumed "Goremetal"
Nasum "Helvete"
Waco Jesus
....

Hab noch in keine der Bands/CDs reingehört, werde das diese Woche mal tun. Würde mich freuen wenn mirt jemand was darüber erzählen könnte... ;)  so im Vorfeld.  ;)

Offline AndreMASTER

  • FSK-Heinz
  • Beiträge: 5.670
    • Profil anzeigen
Für die Heavy Metal Fans unter Euch
« Antwort #3 am: 04. August 2003, 18:13:37 »
Ich höre recht wenig Heavy Metal, aber Rob und White Zombie rocken  8)



P.S.: Linkin Park 4 Life!!!!  ;)


Offline Bloodsurfer

  • diagonally parked in a parallel universe...
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 34.183
  • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
    • Profil anzeigen
    • Fangthane.de Blog
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Für die Heavy Metal Fans unter Euch
« Antwort #4 am: 04. August 2003, 23:21:12 »
Kauf dir Punk Rock oder Hardcore, da kann ich dir gute Bands empfehlen! :D

Offline Necronomicon

  • Normalgenetiker
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 35.662
    • Profil anzeigen
Für die Heavy Metal Fans unter Euch
« Antwort #5 am: 05. August 2003, 08:43:36 »
Punk Rock ? Puh, ne, alles was Recht ist...  ;)

@ ap: Ich kenne davon nur DeadSoul Tribe und die sind ganz ok. Teilweise etwas zu melodisch finde ich bei den alten.

Und jo, Exhumed natürlich auch, die sind ebenfalls brauchbar  ;)

Kennst du das letzte von Six Feet Under ? Das ist auch top.

Offline ap

  • Untoter russischer Satanofaschist aus dem Weltraum!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 12.339
  • PARENTAL ADVISORY: Explicit Lyrics
    • Profil anzeigen
Für die Heavy Metal Fans unter Euch
« Antwort #6 am: 08. August 2003, 17:59:04 »
Sodala, hab mich heute entswchieden, und zwar für:

The Black Dahlia Murder "Unhallowed"

Muß sagen, klingt sehr geil, war heute die Erste CD in die ich rein gehört hab, und schon der erste Song hat mich überzeugt!! Die Gitarren sind soundtechnisch in tieferen, roheren Bereich, und doch recht abwechslungsreich, Melodien kann man durchaus heraus hören, außerdem bewegen sie sich zumeist schnelleren Bereich.  8)  Die Drumms stampfen highspeed und voller breakes passend dazu. Die Band scheint zwei Sänger zu haben, einen der richtig schön Death-Metal-Like mit tiefster Stimme grunzt, der andere hat ein eher hohes gekreische drauf, zusammen ergänzen sie sich aber wunderbar, es entsteht so eine Art zwiegespräch zwischen diesen Beiden Stimmen, daß das Ganze Album lang durchhält.
Das alles zusammen klingt recht roh aber ziemlich mitreißend, super, kann ich nur empfehlen.  8)

dann hab ich noch in das reingehört:

Zitat von: "ap"

As I Lay Dying "FRail Words Collapse"


klang für mich eher wie eine etwas unspirierte aneinanderreihung möglichst harter Riffs, eher im langsamen Doom-Bereich, naja, konnte mich nich tüberzeugen.

Zitat

PRONG "Scorpio Rising"


eine Band, die mich schon seit Jahren fasziniert, es aber nie geschafft hat, mich genug zu überzeugen, als das ich ein Album von ihnen gekauft hätte. So auch heute nicht, nach anfänglichem coolen Groove macht sich eher langeweile breit. Nicht 100%ig mein Fall.

Zitat

Abortes "Goremageddon"


war mir zu krass.... also wenn Ich schon schwierigkeiten hab, das noch als Musik zu erkennen....  ;)

Außerdem ist mir heute noch
-Necrophagia
in die Hände gefallen, scheint ein neues Album zu sein, hab aber den Titel vergessen. Sah cool aus, also wenn ich das Geld für hätte, hätte ich mir das Album nur wegen dem Cover gekauft!!  8)
Die Musik war düsterer und derber US-Death. Ging mir auch schon fast etwas zu weit, nicht mein Fall.

-Naglfahr
und
-Borknagar
Zumindest bei Naglfar wars ein neues Album. Klang beides durchaus interessant, nordischer Black-Metal, "Wiking-Metal" höhöhöhö  ;) , episch und melodisch, aber letztendlich, doch etwas zu sehr.... nordisch-episch-Black-gekreische.... Die Produktion war nicht wuchtig genug um wirklich durchzuschlagen.

-Opeth
Ich glaub das Album hieß "Stille Land" oder "Stille Welt" oder so ähnlich, rotes Cover. GEIL GEIL GEIL GEIL!!!! Also wen ich mal nicht weiß was ich neues haben will, dann hol ich mir das Back-Programm von Opeth, denn Opeth rulen, und das gewaltig!!! Die Monströse tiefe Stimme des Sängers ist einfach super brachial, und er kann auch anders, wie er immer wieder beweißt!! Sehr abwechslungsreich, sehr melodisch, teils sehr hart, teils ganz das Gegenteil, liebe ich!!
Hab mich dann letztendlich nur deswegen gegen Opeth entschieden, weil ich von denen schon ne ganze Hand voll Alben hab. Beim nächsten Mal vielleicht wieder.

so, bleiben noch folgende Bands/Alben die von interesse währen:

Total Devastation "Roadmap Of Pain"
Dead Soul Tribe "A Murder of Crows"
Caliban "Shydow Hearts"
Exhumed "Goremetal"
Nasum "Helvete"
Waco Jesus
Superjoint Ritual
God Dethroned
Six Feed Under "True Carnage"

Offline ap

  • Untoter russischer Satanofaschist aus dem Weltraum!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 12.339
  • PARENTAL ADVISORY: Explicit Lyrics
    • Profil anzeigen
Für die Heavy Metal Fans unter Euch
« Antwort #7 am: 08. August 2003, 18:15:59 »
Zitat von: "Necronomicon"

Kennst du das letzte von Six Feet Under ? Das ist auch top.


Noch nicht!  ;)

Offline Aquifel

  • Beiträge: 3.491
    • Profil anzeigen
Für die Heavy Metal Fans unter Euch
« Antwort #8 am: 20. August 2003, 18:25:09 »
Also eine Empfehlung an alle Metal Fans

Nagelfar

Haben nix mit den (IMO auch sehr geilen) Schweden zu tun. Die Band gibt es zwar nicht mehr, aber ihre Musik war ziemlich genial.

Hab zwar nur 2 der 3 Alben, aber die beiden sind genial. Teils überlange Lieder und Hammer Mischung aus Härte und Melodie. Unbedingt die Alben :

Hühnengrab im Herbst und Virus West anchecken!!

Nargaroth ist auch interessant, aber nur für richtige Black Metal fans interessant.

Death Metal Tip : Dying Fetus - Destroy the Opposition
Technisch begabt, gutes Songwriting, unmenschlich tiefer und etwas tiefer Gesang + hammergeile gesellschaftskritische Texte :D
[/b]
I mean, that's what life is : a series of down endings.

http://www.last.fm/user/DerMuedeJoe/
Meine Sammlung

Piercings by Jana

Offline ap

  • Untoter russischer Satanofaschist aus dem Weltraum!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 12.339
  • PARENTAL ADVISORY: Explicit Lyrics
    • Profil anzeigen
Für die Heavy Metal Fans unter Euch
« Antwort #9 am: 20. August 2003, 22:18:41 »
Zitat von: "Aquifel"

Death Metal Tip : Dying Fetus - Destroy the Opposition
Technisch begabt, gutes Songwriting, unmenschlich tiefer und etwas tiefer Gesang + hammergeile gesellschaftskritische Texte :D
[/b]


hehe, cool, "Destroy the opposition" ist das einzige Album, das ich überhaupt von denen kenn. Hab mich damals als es neu rausgekommen ist etwas damit beschäftigt.... ist aber schon ne Weile her.  ;)  Weiß blos noch, das es besonders das Gegrunze des Sängers war, das mir nicht gefallen hat.... naja ich sollte dem mal wieder ne Chance geben.  ;)

Offline Aquifel

  • Beiträge: 3.491
    • Profil anzeigen
Für die Heavy Metal Fans unter Euch
« Antwort #10 am: 20. August 2003, 22:53:26 »
Man muss es mögen. Wenn du Gegrunte nicht magst, dann bringt dir die Musik von Dying Fetus auch nicht viel, die Texte erst recht nicht ;)
I mean, that's what life is : a series of down endings.

http://www.last.fm/user/DerMuedeJoe/
Meine Sammlung

Piercings by Jana

Offline ap

  • Untoter russischer Satanofaschist aus dem Weltraum!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 12.339
  • PARENTAL ADVISORY: Explicit Lyrics
    • Profil anzeigen
Für die Heavy Metal Fans unter Euch
« Antwort #11 am: 30. August 2003, 14:48:44 »
Zitat von: "Aquifel"
Man muss es mögen. Wenn du Gegrunte nicht magst, dann bringt dir die Musik von Dying Fetus auch nicht viel, die Texte erst recht nicht ;)


Naja, ich mag "gegrunte" schon, aber in maßen, ich hör mir hauptsächlich (Death-)Metal und Bands wie Cannibal Corpse. Aber man kann es mit allem übertreiben, im Falle Dying Foetus klingt das eher, als würde da jemand ins Mikrofon furzen....  8O

 ;)  das gleiche stört mich auch bei "True Carnage" von Six Feet Under, da ist der "Gesag" zwar nicht ganz so extrem, aber immer noch zu, .... wie soll ichs sagen.... furzähnlich.  ;)  Der Sänger muß ziemliche Blähungen haben.  ;)
davon mal abgesehen, deren Coverversion von AC/DCs "TNT" find ich lustig!!  8)

dann hab ich hier noch rumliegen:

As I Lay Dying "Frail Words Collapse"
klingt besser als ichs in erinnerung hatte, sehr harte Riffs, geht meines erachtens eher in die Hardcore-Richtung. Kann man sich anhören, sehr abwechslungsreiches Gitarrenspiel, coole und harte Riffs, .... aber irgendwas fehtl trotzdem.  ;)

Naglfar ""Ex Inferis"
besser produziert als das was ich klürzlich reingehört hab. Black Metal halt, nicht 100pro mein Fall, aber interessant, kann man sich anhören.

God Dethroned "Into the Lungs of Hell"
bin ichmir auch noch nicht sicher ob mir das gefallen soll. Klingt auf jeden Fall aber durchaus ansprechend, harter Death-Angehauchter Metall, geht soweit in Ordnung.  ;)

mfg
ap

Offline Aquifel

  • Beiträge: 3.491
    • Profil anzeigen
Für die Heavy Metal Fans unter Euch
« Antwort #12 am: 30. August 2003, 18:51:28 »
Wer mal alte Punk Klassiker als Metalcore/Hardcore Punk Version hören will sollte sich von "Totenmond" "Auf dem Mond ein feuer" holen. Echt lustig :D Kämpferische Texte, hohes Tempo und keine Kompromisse 8)
I mean, that's what life is : a series of down endings.

http://www.last.fm/user/DerMuedeJoe/
Meine Sammlung

Piercings by Jana

Offline Necronomicon

  • Normalgenetiker
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 35.662
    • Profil anzeigen
Für die Heavy Metal Fans unter Euch
« Antwort #13 am: 01. September 2003, 08:17:55 »
Von Totenmond kann ich da auch noch wärmstens die "Fleischwald" und die "Lichbringer" empfehlen. TOP  :D

Offline Ketzer

  • Gefallener Engel
  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 20.547
  • Fick Dich Menschheit!
    • Profil anzeigen
Für die Heavy Metal Fans unter Euch
« Antwort #14 am: 03. September 2003, 12:19:31 »
Caliban sollen in die Metalcore Richtung gehen,

so Richtung Heaven Shall Burn aus Leipzig.

Soll beim WFF saumäßig abgegangen sein


Hab mir neu zugelegt

Dew-Scented:  Impact

Hammerteil

Brutaler als der Vorgänger Inwards.

Slayer inspirierter Thrash der aber nicht retro klingt sondern
absolut modern knallt.

Gaspedal bis zum Anschlag, absolut geniale Riffs

Gemixt mit ner Brise Schweden, Death (der Band).

Gesangsmäßig: Gemäßigte Death-Vocals, mehr so in die Chuck Schuldinger (R.I.P.) Richtung


Arch Enemy-Anthems of Rebellion

Qualimäßig auf der Linie des Vorgängers Wages of Sin

Gesanglich deutlich verbessert, Angela hat echt die fiesesten, gurgelnden Vocals, die ich kenne.

Leider diesmal nur 2 Speed Granaten drauf

Sehr abswechlungsreiche Scheibe.

Melodic Death Metal trifft als Beschreibung ganz gut
Menschen nutzen nur 10% ihres Gehirns, viele nicht mal das.


Offline Havoc

  • Vaginatarier
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 35.856
  • I can't stop raving
    • Profil anzeigen
Für die Heavy Metal Fans unter Euch
« Antwort #15 am: 03. September 2003, 13:53:55 »
Ich kenn mich mit der Metal/Hardcore Richtung zwar nicht so richtig aus, aber ich höre in Letzter Zeit "Raised Fist - Dedication" falls dies jemandem geläufig sein sollte.

Die perfekte Musik zum (Bergab und durch den Wald) Mountainbike fahren ;)

Gruß Havoc.

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Bloodsurfer

  • diagonally parked in a parallel universe...
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 34.183
  • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
    • Profil anzeigen
    • Fangthane.de Blog
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Für die Heavy Metal Fans unter Euch
« Antwort #16 am: 03. September 2003, 18:48:01 »
Na sowas!

1) Ich mag Raised Fist zufällig sehr sehr gerne... :)

2) RF spielen definitiv Hardcore und haben eher gar nichts mit Metal am Hut ;)

3) Es gibt nichts besseres als "The Models On TV", "Breaking Me Up" und "Break Free", das sind meine Lieblingssongs. Aber eigentlich ist so ziemlich alles von denen ziemlich gut :)

Offline Aquifel

  • Beiträge: 3.491
    • Profil anzeigen
Für die Heavy Metal Fans unter Euch
« Antwort #17 am: 04. September 2003, 08:49:54 »
Nochmals etwas, was für Death metal Fans interessant sien müsste, aber auch schon etwas älter ist :

Bloodbath

Das erste richtige Album "Ressurection through Carnage" ist extrem geil. Ist mit dem Sänger von "Opeth", den Gitarristen von "Katatonia" (beides geniale Bands) und dem Drummer von "Egde of Sanity".
I mean, that's what life is : a series of down endings.

http://www.last.fm/user/DerMuedeJoe/
Meine Sammlung

Piercings by Jana

Offline Necronomicon

  • Normalgenetiker
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 35.662
    • Profil anzeigen
Für die Heavy Metal Fans unter Euch
« Antwort #18 am: 04. September 2003, 09:37:45 »
Bloodbath ist absolut genialst  :!:  @ ap  ;)

PS. So, Jungs und Mädels, ich möchte, daß sich jetzt jeder mal 1 Minute Zeit nimmt und eine huldigende Verbeugung vor seinem PC macht, da dies mein 1000er Jubel-Post ist  :)

Offline The ap

  • Beiträge: 158
    • Profil anzeigen
Für die Heavy Metal Fans unter Euch
« Antwort #19 am: 04. September 2003, 11:16:02 »
Zitat von: "Aquifel"
Nochmals etwas, was für Death metal Fans interessant sien müsste, aber auch schon etwas älter ist :

Bloodbath

Das erste richtige Album "Ressurection through Carnage" ist extrem geil. Ist mit dem Sänger von "Opeth", den Gitarristen von "Katatonia" (beides geniale Bands) und dem Drummer von "Egde of Sanity".


YEEEAAAA !!!! Die sind Super, 100%ige Zustimmung !!!!  :D  :D
(Hab ich hier im Thread übrigens auch schon erwähnt... ;) )

Aber das da auch noch der von Katatonia mitspielt, wußte ich gar nicht. Cool, wieder was gelehrnt.  8)





Zitat von: "Necronomicon"
Bloodbath ist absolut genialst  :!:  @ ap  ;)


hehehe, yea!  :twisted:  :twisted:  :twisted:


Zitat

PS. So, Jungs und Mädels, ich möchte, daß sich jetzt jeder mal 1 Minute Zeit nimmt und eine huldigende Verbeugung vor seinem PC macht, da dies mein 1000er Jubel-Post ist  :)


*apVerbeugSichHuldigend* Necro  :arrow:  :arrow:  you are the Best !!  ;)



apropos Hardcore, was ich da weiter oben lese....
@Bloodsurfer: kennst du Snapcase und wenn ja kannst du mir von denen ein Album empfehlen?? Hab die vor ewigen Zeiten mal live gesehen und die haben mich doch ziemlich positiv überrascht und überzeugen können.  :twisted:

Offline Aquifel

  • Beiträge: 3.491
    • Profil anzeigen
Für die Heavy Metal Fans unter Euch
« Antwort #20 am: 04. September 2003, 11:22:18 »
Necro du bist unser neues Vorbild !!
Das muss jetzt gefeiert werden :drinking:

@ the ap : Japp man lernt nie aus. War auch erts verwundert als ich das gehört hab.
I mean, that's what life is : a series of down endings.

http://www.last.fm/user/DerMuedeJoe/
Meine Sammlung

Piercings by Jana

Offline Bloodsurfer

  • diagonally parked in a parallel universe...
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 34.183
  • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
    • Profil anzeigen
    • Fangthane.de Blog
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Für die Heavy Metal Fans unter Euch
« Antwort #21 am: 04. September 2003, 16:17:09 »
Zitat von: "The ap"
apropos Hardcore, was ich da weiter oben lese....
@Bloodsurfer: kennst du Snapcase und wenn ja kannst du mir von denen ein Album empfehlen?? Hab die vor ewigen Zeiten mal live gesehen und die haben mich doch ziemlich positiv überrascht und überzeugen können.  :twisted:

Ja, die kenne ich. :) Die spielen Straight Edge Hardcore, um genau zu sein. Es klingt anfangs etwas strange, finde ich, sogar für Straight Edge etwas untypisch, schwer zu beschreiben, aber wenn man sich daran gewöhnt hat muss man es gut finden!

Ich hab von denen das Album "Designs For Automotion" und ein altes Demotape, keine Ahnung wie das heisst. Die CD kann ich auf jeden Fall empfehlen, ziemlich gut!

Offline Necronomicon

  • Normalgenetiker
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 35.662
    • Profil anzeigen
Für die Heavy Metal Fans unter Euch
« Antwort #22 am: 05. September 2003, 02:46:26 »
Zitat von: "Aquifel"
Necro du bist unser neues Vorbild !!
Das muss jetzt gefeiert werden :drinking:


Na, das weiß ich doch  :D
Ich hab gestern einen für euch alle mitgetrunken  ;)

Offline Havoc

  • Vaginatarier
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 35.856
  • I can't stop raving
    • Profil anzeigen
Für die Heavy Metal Fans unter Euch
« Antwort #23 am: 13. September 2003, 02:26:21 »
Hier noch einen kleine Tip für alle die auf guten alten Rock stehen!

Hört euch mal "Nashville Pussy" an!!! :D Das ist noch echter guter Rock, und eine Bühnenshow, dass euch hören und sehen vergeht!

Gruß Havoc. (der mit schätzungsweise 2,4 Promille gerade vojn einem Nashville Pussy Konzert nach Hause gekommen ist)

Gute Nacht!

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Aquifel

  • Beiträge: 3.491
    • Profil anzeigen
Für die Heavy Metal Fans unter Euch
« Antwort #24 am: 13. September 2003, 13:46:36 »
2,4 Promille :D Ich hatte gestern einen mörderischen Absturz vom Kiffen :oops: Nunja, jetzt gehts mir wieder besser :D Heute auch noch eine Geburtstagfeier 8O Naja, wird nicht schön heute abend :D Aber als Schüler darf man sowas noch :)
I mean, that's what life is : a series of down endings.

http://www.last.fm/user/DerMuedeJoe/
Meine Sammlung

Piercings by Jana

 

SMF 2.0.13 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.09 Sekunden mit 23 Abfragen.