Beyond Hollywood - das Filmsyndikat Unterstütze das Forum mit einem Kauf bei Amazon!

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Edward Lee - Autor  (Gelesen 9471 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Stubs

  • "Vermutlich hat Gott die Frau erschaffen, um den Mann kleinzukriegen"
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 4.023
  • Ich bin verhaltensoriginell und emotionsflexibel
    • Profil anzeigen
Edward Lee - Autor
« am: 20. Juni 2012, 10:25:01 »
Edward Lee wurde als Lee Edward Seymour am 25. Mai 1957 in Maryland geboren und wuchs in Bowie, Maryland auf. Lee gilt in den USA als Meister der Gothic Fantasy. Sein Dienst in der US Army führte ihn auch nach Deutschland. Danach arbeitete er zunächst als Polizist und begann ein Studium, dann begann er mit dem Schreiben. Für sein Auskommen war er nebenbei als Nachtwächter tätig. Mittlerweile hat er mit seinen düsteren Romanen als Schriftsteller so großen Erfolg, daß er davon leben kann. 1995 wurde seine Story „Mr Torso“ für den Bram Stoker Award nominiert. Edward Lee lebt heute in St. Petersburg Beach, Florida.
 

(2001) Inferno
(2003) Inferno – Höllensturz

(1982) Nightbait (als Philip Straker)
(1982) Nightlust (als Philip Straker)
(1988) Ghouls
(1991) Coven
•(1991) Incubi
(1992) Succubi
(1993) The Chosen
(1994) Creekers
(1997) Bighead
(1997) Inside the Works (mit Gerard Daniel Houarner und Tom Piccirilli)
(1998) Portrait of the Psychopath as a Young Woman (mit Elizabeth Steffen)
(1999) Stickmen
(1999) Operator B
(1999) The Ushers
(1999) Dahmer’s Not Dead (mit Elizabeth Steffen)
(2002) Family Tradition (mit John Pelan)
(2002) Monstrosity
(2003) Goon (mit John Pelan)
(2003) Teratologist (mit Wrath James White)
(2004) The Messenger
(2005) Flesh Gothic
(2005) Shifters (mit John Pelan)
(2005) The Backwoods
(2006) Slither
(2007) House Infernal
(2007) The House [Novella]
(2008) Brides of the Impaler
(2009) The Minotauress
(2009) The Golem
(2009) Haus der bösen Lust
(2009) You Are My Everything [Novella]
(2010) Trolley No. 1852 [Novella]
(2010) The Haunter of the Threshold
(2010) The Innswich Horror
(2010) Lucifer’s Lottery
(2011) Going Monstering
(2011) Monster Lake
(2012) Witch House

(1999) Of Pigs and Spiders (mit John Pelan, Brett Savory und David Niall Wilson)
(2003) Sleep Disorder (mit Jack Ketchum)
(2006) Haunted House: And Other Presidential Horrors
(2008) Triage (mit Jack Ketchum und Richard Laymon)
(2011) Carnal Surgery

Horror Reader: "Ein perverses Genie".
Edward Lee ist der führende Autor des Extreme Horror. Seine Werke enthalten überzogene Darstellungen von sexueller Gewalt. Wer so etwas nicht mag, sollte die Finger davon lassen. Für Fans dagegen ist Edward Lee ein literarisches Genie. Er schreibt originell, verstörend und gewagt – seine Bücher sind ein echtes, aber schmutziges Erlebnis.

Und wenn ich das richtig sehe, hat sich der gute Festa gekümmert:



Hier ist eine Kurzgeschichte von Lee enthalten "Madenmädchen im Gefängnis der toten Frauen"






Haus der bösen Lust - Erscheinungstermin 29. Juni 2012
Nachdem Justin Collier das Hotel betreten hat, bemerkt er, wie ungeheuer scharf er heute ist. Er kann an nichts anderes mehr denken als an Sex. Aber er irrt sich - nicht er ist so geil, es ist das Haus ... Und als es Nacht wird, hallt durch die leeren Räume ein gieriges Flüstern, und Mädchen, die schon vor langer, langer Zeit starben, kichern unheilvoll ...

Creekers - Erscheinungstermin 17. Oktober 2012
Überlege Dir gut, ob Du die Tür zu Edward Lees Welt wirklich öffnen willst - - Phil Straker hat das Städtchen Crick City einst verlassen, um Karriere als Polizist zu machen. Nun kehrt er zurück - gebrandmarkt als Mörder eines Kindes, das er im Dienst unabsichtlich erschoss. Phil bemerkt schon bald, dass in der Stadt, die er doch zu kennen glaubte, etwas Grauenvolles vorgeht. Auf der Suche nach einem vermissten Mädchen führen ihn die Ermittlungen zu den Creekers - einem abscheulicher Clan, der unter primitivsten Bedingungen in den Wäldern lebt und sich seit Jahrhunderten durch Inzucht vermehrt. Über die Creekers gab es immer mysteriöse Gerüchte, Phil kennt sie nur zu gut: Dämonische Rituale, sexuelle Exzesse, Mord und Kannibalismus. Aber das waren nur harmlose Fantasien …

Bighead: ein brutaler, obszöner Thriller - Erscheinungstermin 15. August 2012
Ein brutaler, obszöner Thriller! Nachdem sein Großvater gestorben ist, sitzt Bighead ganz alleine in der Hütte irgendwo im tiefen Wald von Virginia. Als das letzte Fleisch verzehrt ist, treibt ihn der Hunger hinaus in die »Welt da draußen«, von der er bisher nur von seinem Opa gehört hat ... Wer oder was ist der Bighead? Wieso hat er einen Kopf so groß wie eine Wassermelone? Ist er ein mutierter Psychopath? Was er auch immer ist, Bighead ist unterwegs und hinterlässt eine Spur aus Blut und Grauen. THE BIGHEAD gilt als das »most disturbing book«, das jemals veröffentlicht wurde. Mancher Schriftsteller wäre über solch eine Einordnung todunglücklich, doch nicht Edward Lee - er ist stolz darauf.

Flesh Gothic - Erscheinungstermin 11. Dezember 2012
Dein eigen Fleisch sei der Tempel des Bösen … Das Luxusanwesen von Reginald Hildreth in Florida war berüchtigt. Die schlimmsten Orgien sexueller Tortur sollten darin stattfinden. Und tatsächlich: Als die Beschwörung des Dämons Belarius misslingt, bleiben von den 26 Gästen nur Fleischfetzen zurück - und der Hausherr ist spurlos verschwunden. Seine Frau kann das alles nicht glauben. Deshalb heuert sie eine Gruppe übersinnlich begabter Menschen an, die die Vorfälle untersuchen sollen. Doch das finstere Labyrinth der 66 Zimmer wird von gefährlichen Kreaturen heimgesucht. Ereignete sich doch kein »magischer Unfall«, sondern hat Hildreth erreicht, was er beabsichtigte? Wurde ein Tor zur Hölle geöffnet?
« Letzte Änderung: 20. Juni 2012, 11:01:47 von Stubs »
Liebe Fee! Ich wünsche mir ein dickes Bankkonto und eine schlanke Figur. Aber bitte, bitte ... vertu dich nicht schon wieder!

Offline Crash_Kid_One

  • You can't take the sky from me...
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 43.372
  • Ja ja, deine Mudda...
    • Profil anzeigen
Antw:Edward Lee - Autor
« Antwort #1 am: 20. Juni 2012, 12:18:00 »
Madenmädchen im Gefängnis der toten Frauen ???
:bunnylol:

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 73.004
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Edward Lee - Autor
« Antwort #2 am: 20. Juni 2012, 12:53:52 »
Boh, ich glaub der is mir schon von den Beschreibungen way too much :uglylol:
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Havoc

  • Vaginatarier
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 35.895
  • I can't stop raving
    • Profil anzeigen
Antw:Edward Lee - Autor
« Antwort #3 am: 20. Juni 2012, 12:58:43 »
Madenmädchen im Gefängnis der toten Frauen ???
:bunnylol:

Wozu denn ein Gefängnis für tote Frauen?  :confused: :think:

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Crash_Kid_One

  • You can't take the sky from me...
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 43.372
  • Ja ja, deine Mudda...
    • Profil anzeigen
Antw:Edward Lee - Autor
« Antwort #4 am: 20. Juni 2012, 13:00:58 »
Und was in aller Welt sind "Madenmädchen"?? Iiiiiiih :lol:

Offline Thomas Covenant

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 9.596
    • Profil anzeigen
Antw:Edward Lee - Autor
« Antwort #5 am: 20. Juni 2012, 13:08:40 »
Ich habe von Lee über die Jahre schon einiges gelesen. Vor Jahren wurde ich durch seine Inferno Triologie auf ihn aufmerksam.
Dabei geht es um Reisen in die Hölle zu Lucifer und wie die Hölle versucht den Durchbruch nach oben zu schaffen. Die Bücher waren sehr phantasievoll, abstrus und sehr schillerernd bei den Beschreibungen der Hölle. Sex und Gewalt gibts auch genug, nur waren die Bücher seltsam statisch und gar nicht so spannend.
Wurde Zeit dass den jemand nach Deutschland holt. Lee gilt als Draufschläger mit sehr kranker Phantasie, was er so alles an Leiden in der Hölle beschreibt bestätigt das, nur ein richtiges Brett habe ich von ihm noch nicht gelesen.
Falls jemand Interesse an den englischen Originalen hat soll er bitte laut geben.

Offline skfreak

  • Serienfreak
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 29.704
    • Profil anzeigen
Antw:Edward Lee - Autor
« Antwort #6 am: 20. Juni 2012, 13:11:21 »
Es gibt wohl auch einen Film der auf seinen Werken basiert :arrow: http://www.ofdb.de/film/101426,Header
Denke mal, das das nix für mich ist :)

Offline Stubs

  • "Vermutlich hat Gott die Frau erschaffen, um den Mann kleinzukriegen"
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 4.023
  • Ich bin verhaltensoriginell und emotionsflexibel
    • Profil anzeigen
Antw:Edward Lee - Autor
« Antwort #7 am: 20. Juni 2012, 13:25:45 »
Also ich hab zumindest die Bücher aus dem Festa-Verlag und auch "Kannibalen" gleich mal bei amazon auf den Wunschzettel gepackt.  :p

Ich bin immer wieder fasziniert, wie Männer, die ... Mist, jetzt fällt mir der Scheiß nicht ein, der auf dem Saarlandtreffen lief ... so was schauen .... ha, parallel geschaut ... Necrofiles ... wer so was schaut, hat ein Problem mit Edward Lee.  :confused: Manchmal versteh ich euch nicht.  :confused:

Is mir aber auch egal ... ich mag den Jung jetzt schon.  :thumb: Das ist garantiert was für Tante Stubs.  :D
« Letzte Änderung: 20. Juni 2012, 13:26:04 von Stubs »
Liebe Fee! Ich wünsche mir ein dickes Bankkonto und eine schlanke Figur. Aber bitte, bitte ... vertu dich nicht schon wieder!

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 73.004
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Edward Lee - Autor
« Antwort #8 am: 20. Juni 2012, 13:27:39 »
Es gibt wohl auch einen Film der auf seinen Werken basiert :arrow: http://www.ofdb.de/film/101426,Header
Denke mal, das das nix für mich ist :)

Ein Paar, welches Sex mit Kopfwunden hat - oh Mann, das klingt nach Fun :uglylol:

Necrofiles... soweit ich weiß is Bloody der Einzige, der den gut findet :lol:
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Stubs

  • "Vermutlich hat Gott die Frau erschaffen, um den Mann kleinzukriegen"
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 4.023
  • Ich bin verhaltensoriginell und emotionsflexibel
    • Profil anzeigen
Antw:Edward Lee - Autor
« Antwort #9 am: 20. Juni 2012, 13:30:24 »

Ein Paar, welches Sex mit Kopfwunden hat - oh Mann, das klingt nach Fun :uglylol:

Necrofiles... soweit ich weiß is Bloody der Einzige, der den gut findet :lol:

Mir gehts um seine Bücher  :roll:

Und Necrofiles war eine verstörende Erfahrung für mich und ... da hat nicht nur Bloody vor der Leinwand gesessen und geschaut.  8)
Liebe Fee! Ich wünsche mir ein dickes Bankkonto und eine schlanke Figur. Aber bitte, bitte ... vertu dich nicht schon wieder!

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 73.004
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Edward Lee - Autor
« Antwort #10 am: 20. Juni 2012, 13:33:40 »
Weiß ich, aber so wie die klingen, toppen die ja sogar den ollen Laymon :D
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Stubs

  • "Vermutlich hat Gott die Frau erschaffen, um den Mann kleinzukriegen"
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 4.023
  • Ich bin verhaltensoriginell und emotionsflexibel
    • Profil anzeigen
Antw:Edward Lee - Autor
« Antwort #11 am: 20. Juni 2012, 13:34:57 »
Weiß ich, aber so wie die klingen, toppen die ja sogar den ollen Laymon :D

Yep ... meine Welt ist in Ordnung ... ich sach den Termin für die spiritistische Sitzung zur Laymon-Beschwörung wieder ab.  :uglylol:
Liebe Fee! Ich wünsche mir ein dickes Bankkonto und eine schlanke Figur. Aber bitte, bitte ... vertu dich nicht schon wieder!

Offline Thomas Covenant

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 9.596
    • Profil anzeigen
Antw:Edward Lee - Autor
« Antwort #12 am: 20. Juni 2012, 13:49:05 »
Also ich finde er ist weit besser wie Laymon, er schildert halt andauernd irgend welche krank perverse Figuren.
Strassen aus Sperma und Rotz in die Nutten mit den Füssen einzementiert sind und lauter so Zeug , am laufenden Band. Man kann da echt staunen........... nur ist das so im Überfluss dass es nicht mehr schockiert.

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 73.004
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Edward Lee - Autor
« Antwort #13 am: 20. Juni 2012, 13:52:01 »
Also ich wart mal auf die erste Rezi von Stubsens :D
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Stubs

  • "Vermutlich hat Gott die Frau erschaffen, um den Mann kleinzukriegen"
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 4.023
  • Ich bin verhaltensoriginell und emotionsflexibel
    • Profil anzeigen
Antw:Edward Lee - Autor
« Antwort #14 am: 20. Juni 2012, 14:08:04 »
Also ich finde er ist weit besser wie Laymon, er schildert halt andauernd irgend welche krank perverse Figuren.
Strassen aus Sperma und Rotz in die Nutten mit den Füssen einzementiert sind und lauter so Zeug , am laufenden Band. Man kann da echt staunen........... nur ist das so im Überfluss dass es nicht mehr schockiert.

Hm ... echt? Nicht schockierend?  :shock: Das schockt mich jetzt ein wenig.  :D
Liebe Fee! Ich wünsche mir ein dickes Bankkonto und eine schlanke Figur. Aber bitte, bitte ... vertu dich nicht schon wieder!

Offline Stubs

  • "Vermutlich hat Gott die Frau erschaffen, um den Mann kleinzukriegen"
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 4.023
  • Ich bin verhaltensoriginell und emotionsflexibel
    • Profil anzeigen
Antw:Edward Lee - Autor
« Antwort #15 am: 20. Juni 2012, 14:09:40 »
Also ich wart mal auf die erste Rezi von Stubsens :D

Ich glaub nicht, dass du dann deine Meinung änderst.  ;) Und vielleicht überdenkst du auch nochmal den Bryan Smith ... ich bin grad nicht sicher, ob der was für dich ist.  :|
Liebe Fee! Ich wünsche mir ein dickes Bankkonto und eine schlanke Figur. Aber bitte, bitte ... vertu dich nicht schon wieder!

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 73.004
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Edward Lee - Autor
« Antwort #16 am: 20. Juni 2012, 14:12:58 »
Ich test den schon an, aber das hier klingt mir noch ne Nummer ärger ;) mir gehts nicht um die Härte, aber irgendwann is einfach mal gut, wenn das im Dauerstakkato rausgehauen wird. Das is wie TC sagt - es schockiert dann nicht mehr, und somit wirds ermüdend.
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Bloodsurfer

  • diagonally parked in a parallel universe...
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 34.200
  • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
    • Profil anzeigen
    • Fangthane.de Blog
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:Edward Lee - Autor
« Antwort #17 am: 25. Juni 2012, 22:20:04 »
Memo an mich selbst: Den Lesestapel schneller abarbeiten.

Offline Stubs

  • "Vermutlich hat Gott die Frau erschaffen, um den Mann kleinzukriegen"
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 4.023
  • Ich bin verhaltensoriginell und emotionsflexibel
    • Profil anzeigen
Antw:Edward Lee - Autor
« Antwort #18 am: 30. Dezember 2012, 12:10:26 »
Also ich finde er ist weit besser wie Laymon, er schildert halt andauernd irgend welche krank perverse Figuren.
Strassen aus Sperma und Rotz in die Nutten mit den Füssen einzementiert sind und lauter so Zeug , am laufenden Band. Man kann da echt staunen........... nur ist das so im Überfluss dass es nicht mehr schockiert.

Also, ich bin mit Bighead fast durch und ... flasht mich so gar nicht. Der Humor ... erschließt sich mir nicht, die Story ... raff ich entweder nicht oder sie entwickelt sich zu langsam oder ... ich hab Wechseljahre ... keine Ahnung.  :confused:
Liebe Fee! Ich wünsche mir ein dickes Bankkonto und eine schlanke Figur. Aber bitte, bitte ... vertu dich nicht schon wieder!

Offline Thomas Covenant

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 9.596
    • Profil anzeigen
Antw:Edward Lee - Autor
« Antwort #19 am: 30. Dezember 2012, 13:11:41 »
Das obige Zitat bezieht sich auf Lees Hell - Reihe. Bighead löst seinen Plot auf den letzten Seiten
(click to show/hide)
Vorher ist ja nur Rape und Schlachterei.
« Letzte Änderung: 07. Januar 2013, 08:40:01 von nemesis »

Offline Elena Marcos

  • a.k.a. Dirk
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 19.738
  • In Gedenken an George A. Romero.
    • Profil anzeigen
    • http://www.woiciech.de
Antw:Edward Lee - Autor
« Antwort #20 am: 30. Dezember 2012, 13:12:11 »
Das obige Zitat bezieht sich auf Lees Hell - Reihe. Bighead löst seinen Plot auf den letzten Seiten
(click to show/hide)
Vorher ist ja nur Rape und Schlachterei.
Oh - jetzt weiß ich ja Bescheid ...
« Letzte Änderung: 07. Januar 2013, 08:40:26 von nemesis »

"Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"

Offline Stubs

  • "Vermutlich hat Gott die Frau erschaffen, um den Mann kleinzukriegen"
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 4.023
  • Ich bin verhaltensoriginell und emotionsflexibel
    • Profil anzeigen
Antw:Edward Lee - Autor
« Antwort #21 am: 31. Dezember 2012, 10:48:30 »
Das obige Zitat bezieht sich auf Lees Hell - Reihe. Bighead löst seinen Plot auf den letzten Seiten
(click to show/hide)
. Vorher ist ja nur Rape und Schlachterei.

Ah, OK ... dann sind es vielleicht noch nicht die Wechseljahre.  :uglylol:
« Letzte Änderung: 07. Januar 2013, 08:40:37 von nemesis »
Liebe Fee! Ich wünsche mir ein dickes Bankkonto und eine schlanke Figur. Aber bitte, bitte ... vertu dich nicht schon wieder!

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 51.029
  • Alles Kapitalismus, alles Nestle, alles Hähnchen.
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Edward Lee - Autor
« Antwort #22 am: 07. Januar 2013, 09:13:44 »
Lese gerade Bighead und wollte mal nach Lee schauen, und dann...

Das obige Zitat bezieht sich auf Lees Hell - Reihe. Bighead löst seinen Plot auf den letzten Seiten
(click to show/hide)
Vorher ist ja nur Rape und Schlachterei.

Danke für den Mega-Spoiler...  :roll:


Davor hab ich Creekers gelesen.



Vor 10 Jahren verließ Phil Straker seine Heimatstadt Crick City und seine damalige Freundin Vicki, um in der "großen Stadt" Karriere als Cop zu machen. Doch durch eine Intrige verliert er seinen Job und schlägt sich schließlich als Nachtwächter durch. Biss er das Angebot bekommt, in seiner alten Heimat wieder als Cop zu arbeiten. Dort floriert der Drogenhandel. Und dort gibt es die Creekers, eine abgeschiedene Gemeinschaft von durch Generationen von Inzucht Degenerierten. Zumeist mit pechschwarzem Haar, roten Augen und Missbildungen von teils erschreckenden Ausmaßen. Phil betritt eine Welt der Abgründe und sieht sich immer mehr mit Erinnerungen an eine düstere Vergangenheit konfrontiert.

Hat mir besser gefallen als erwartet. Auf dem Cover prangt ein Zitat von Laymon, Lee sei "literarische Körperverletzung". Okay, Lee haut immer wieder gehörig auf die Kacke, aber literarisch ist er Laymon weit überlegen. Sein Stil erinnerte mich hier teilweise fast etwas an Koontz. Allerdings an einen kranken Koontz. Aufgebaut wie ein Krimi, bei dem sich nach und nach immer mehr Abartigkeiten auftun. Und Lee baut auch ein paar Wendungen ein, die tatsächlich überraschen können. Doch, durchaus nicht schlecht, das Buch.

Bighead habe ich angefangen. Die offenbar frigide Charity sucht eine Mitfahrgelegenheit und fährt schließlich mit der sexsüchtigen Jerrica, einer Journalistin, die einen Report über ländliche Regionen schreiben soll, ins abgelegene Luntville, um ihre Tante zu besuchen, die sie schon seit 20 Jahren nicht mehr gesehen hat. Dann wäre da noch Alexander, ehemaliger Soldat, nun Priester mit Hang zu blumiger Ausdrucksweise, der quasi in die Ortschaft zwangsversetzt wird. Und die beiden Rednecks Dicky und Balls, die eine Vorliebe für gewalttätige Interaktion mit ihren Mitmenschen haben (und wo sich der Verdacht aufdrängt, dass der Regisseur von Hanger dieses Buch gelesen hat...). Und natürlich Bighead, degeneriert, mit einem übergroßen Kopf und einem Riemen wie ein Unterarm. Nach dem Tod seines Großvaters will er hinaus in die weite Welt. Und vögelt dabei alles zu Tode, was ihm unter die Leiste kommt.

Bin mal gespannt, wie die ganzen Handlungsstränge zusammenlaufen. Interessant ist hier Lees variierender Erzählstil. Werden die Erlebnisse von Charity, Jerrica und Alexander noch "normal" geschildert, so wechselt die Sprache bei den Kapiteln mit den Hinterwäldlern und Bighead in derbsten Slang. Man kann sich das in etwa so wie den Erzähler bei The Big Lebowski vorstellen. Nur abgefuckt.

Ziemlich sick bisher, aber nicht schlecht.
« Letzte Änderung: 07. Januar 2013, 09:13:54 von nemesis »

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 73.004
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Edward Lee - Autor
« Antwort #23 am: 07. Januar 2013, 10:02:44 »
Creekers is wirklich cool! Aber Laymon is Lee wirklich weit überlegen!
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 51.029
  • Alles Kapitalismus, alles Nestle, alles Hähnchen.
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Edward Lee - Autor
« Antwort #24 am: 07. Januar 2013, 18:02:33 »
Lee mag wohl Running Gags...

In beiden Romanen:

"Heineken."
"Das ist 'ne amerikanische Bar, wir haben so ausländisches Zeug nicht!"
"Okay... Bud."

 :uglylol:

 

SMF 2.0.13 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.074 Sekunden mit 24 Abfragen.