Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Fantasy Filmfest Nights 2013  (Gelesen 9982 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Flightcrank

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44.571
  • You've never seen a miracle
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:Fantasy Filmfest Nights 2013
« Antwort #100 am: 11. März 2013, 15:53:35 »
Hier meine 5 Cent...

Fantasy Filmfest Nights 2013, Frankfurt

Samstag…

American Mary :6:
Guter Start in die diesjährigen Nights und ein passender Beitrag für das FFFN-Format. Die Hauptdarstellerin war lecker und hat wirklich gut gespielt, einige deftige Effekte waren an Board und die Story wurde durchweg spannend erzählt. Ich für meinen Teil wollte unbedingt wissen wie es ausgeht. Das Thema ist zwar ekelhaft aber gleichzeitig auch faszinierend. Zugegeben, nichts was ich noch einmal sehen müsste aber zumindest für das Wochenende im oberen Drittel anzusiedeln.

Citadel :4:
Erinnerte mich optisch und von der ganzen Art her stark an Philip Ridleys Heartless (FFFN Lineup 2010) und der konnte schon nicht bei mir punkten. Ich würde nicht von verschenkter Zeit sprechen (die kommt später noch) aber von einem für mich schwachen, teils nervigem Film…

The Seasoning House :7:
Das hätte eine richtige Bombe werden können, ist am Ende "nur" ein guter Film geworden…was ja absolut ausreicht. Einige verdammt krasse Effekte an Board und wäre das Finale nicht arg konstruiert gewesen, hätte dieser Beitrag bei mir ganz vorne landen können. Gut ist er allemal und ich denke er wird sogar in meine Sammlung wandern. Für mich unterm Strich einer der 4 besten Filme des Wochenendes.

Stoker :6.5:
Eigentlich ein guter Film. Optisch superb (Kamera, Ausstattung, Farben- echt klasse!) und darstellerisch aller erste Sahne. Warum nur eine "ordentliche" Wertung? Für meinen Geschmack war letztlich die komplette Geschichte und speziell das Ende zu unspektakulär. Ich hatte einen Knall oder einen krassen Twist erwartet und ein für mich irgendwie sehr unaufregendes Ende bekommen. Letztlich ist Stoker ein ansprechender Thriller der definitiv optisch und darstellerisch mehr bietet als inhaltlich…

The Collection :7:
Hat mir wie Teil 1 wirklich gut gefallen, wobei ich den Einser als etwas spannender empfand. In Teil 2 ist dafür mehr los. Er bietet zwar nicht viel Neues in Zeiten von Saw und Konsorten, spratzelt aber ordentlich und macht über weite Strecken wirklich Laune. Zu meiner großen Überraschung fanden meine Mitstreiter ihn ebenfalls ordentlich bis gut. Habe ich doch für Teil 1 viel Prügel einstecken müssen und war so ziemlich alleine mit meiner guten Meinung. Ein Review von mir folgt, da ich damals Teil 1 schon reviewt habe…


Sonntag…

The Bay :5.5:
Ganz netter Seuchen Thriller im Found-Footage Stil. Hat mir gestern ganz ordentlich gefallen doch nachdem er jetzt einige Stunden gesackt ist, muss ich sagen, er war höchstens Durchschnitt. Brauch ich nicht wieder sehen…

Painless :6.5:
Die Spanier verstehen es einfach optisch sehr ansprechende und atmosphärisch dichte, spannende Filme zu drehen und haben für mich persönlich in Europa den Franzosen fast schon den Rang abgelaufen. Painless ist definitiv ein guter Film, dem am Ende leider etwas die Puste ausgeht und mich nicht 100tig zufrieden stellen konnte. Er macht sehr viel richtig aber nicht genug um wirklich stark zu sein. Der letztjährige Spanische Betrag Sleep Tight konnte mich mehr überzeugen.

John Dies at the End :7.5:
Skurril, sympathisch, witzig! Don Coscarelli liefert 10 Jahre nach seinem Kultstreifen Bubba Ho-Tep einen weiteren coolen Genrebeitrag ab. Er hätte gewiss noch besser werden können, bereitet aber dennoch 'ne Menge Spaß und wird auch ganz sicher eine Fangemeinde um sich sammeln. Für mich einer der zweit besten Beitrage der diesjährigen Nights!

The ABCs of Death :2:
26 Regisseure, jeder bekommt einen Buchstaben aus dem Alphabet und 5.000$. Daraus entstanden sind 26 Kurzfilme. Klingt witzig und interessant, geht aber mMn TOTAL in die Hose. Von 26 Beiträgen fand ich EINEN EINZIGEN (D wie "Dog Fight") richtig gut, vielleicht 5 okay und 20 waren einfach nur schlecht bis unerträglich. Das ist für mich dann schon irgendwo eine echte Frechheit und erinnert an den letztjährigen Totalausfall Theater Bizarre. Verschenkte Zeit…ich hab mich wirklich massiv geärgert…

No One Lives :7.5:
Sehr cooler Streifen der in meine Sammlung wandern wird! So etwas möchte ich auf den FFFN sehen und nicht das was einem in den letzten Jahren vermehrt serviert wird. Teils unpassende Beiträge oder auch gerne mal absolute Scheiße! Kitamura liefert uns mit seinem zweiten US Film nach The Midnight Meat Train einen würdigen Abschlussfilm der diesjährigen Nights. Schwer unterhaltsam und BLUTIG! Ein Review von mir folgt…

Reviews von The Collection und No One Lives würde ich wie geschrieben gerne abliefern. :)

Irgendwie bleibt für mich ein kleiner, fader Beigeschmack, denn selbst wenn es absolut keine schlechten Nights waren - und es mit den Jungs sowieso IMMER super ist - so waren es die ersten Nights für mich (bin seit 6 Jahren mit einer Dauerkarte in Frankfurt dabei) die nicht mal EINEN Knaller dabei hatten. Das gabs bisher noch nicht soweit ich mich zurückerinnern kann. Nicht einer hat für mich die :8: erreicht. Schon etwas schade... :(

Offline EvilEd84

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 31.168
  • "The Feminist"
    • Profil anzeigen
Antw:Fantasy Filmfest Nights 2013
« Antwort #101 am: 13. März 2013, 11:20:58 »
Filmisch sehr durchschnittlich ohne Knaller, aber auch ohne wirklichen Reinfall. Am Ende ist es mir aber lieber einen oder mehrere Knaller zu bekommen und dafür einige Reinfälle durchzustehen.

Dennoch natürlich wie immer ein TOP Event mit euch, Jungs :)

:kino: - FFFN 2013
The Bay :4:
Sorry, war für mich sehr schwach. Nicht ärgerlich schwach, aber … schwach.
Ausgelutschte Inszenierung, die noch nicht einmal konsequent durchgezogen wird (mindestens eine hochwertige Kamerafahrt über die Bucht ist drin, die nicht im found footage style war). Es gibt für mich zwei Sorten von found footage Filmen: Filme die einem verzapfen wollen, dass das doch alles totaaaaaal echt und voll real passiert ist (Blairwitch Project und dieser hier) und Filme, die das Stilmittel nur nutzen um den Zuschauer voll ins Geschehen zu ziehen, aber keine Ambitionen haben das Geschehen als real zu verkaufen (Cloverfield, Chronicle, [rec], …). Erstere Kategorie fand ich schon immer ätzend, finde ich ätzend und werde ich immer ätzend finden. Warum? Weil es lächerlich ist und was von „12-Jährige erzählen urban legends“ oder „Verschwörungstheorien galore“ hat.
Demnach war der hier, um es abzukürzen so gar nix für mich. Wenn es auf einen Zombiefilm o.ä. herausgelaufen wäre, dann hätte es funktionieren können, aber die sehr einfach gestrickte Giftmüll-Epidemie Geschichte hat es einfach nicht hergegeben.
Neben dem für mich funktionierenden Konzept haben wir auf der nicht-haben Seite noch eine extrem unsympathische und nervige Hauptdarstellerin sowie das das Fehlen eines stringent erzählten Plots. Auf der Haben Seite steht eigentlich nur, dass der Ekelfaktor OK war.

:kino: - FFFN 2013
Painless :6:
Schwierig, da der Film sich wie Pierre schon schrieb nicht richtig entscheiden kann. Eine Konzentration auf die Ereignisse zwischen 1930 und 1950 hätten dem Film besser getan, denn der Parallelplot in der Gegenwart wirkt zum einen sehr konstruiert und ist zum anderen eigentlich überflüssig. Warum bspw. muss unbedingt ein Autounfall inszeniert werden, bei dem die Frau stirb, nur um die Krankheit zu entdecken, die dann wiederum zum eigentlichen Problem (Herkunft der Eltern) führt? Leider um eine Ecke zu viel hergeleitet.
Ansonsten ist der Film aber wie gewohnt von den Spaniern (haben es einfach drauf, da gibt es schon lange keine Bedenken mehr) hervorragend und interessant. Der Zugang zur Thematik (Bewältigung / Aufarbeitung des Franco Regimes) ist leider wenig zugänglich für mich, weshalb ich davon ausgehe, dass der Film für Spanier eine komplett andere Bedeutung haben wird.

:kino: - FFFN 2013
John dies at the end :6.5:
Jep, der war sehr cool. Skurril, witzig und irgendwie sympathisch. Leider wurde er in den letzten 20min zu trashig und überdreht, so dass er Punkte gelassen hat und auch der Wiederseheffekt gelitten hat. Kommt daher bei Weitem nicht an Bubba Ho-tep ran, zeigt aber erneut, wie vielseitig Don Coscarelly doch ist und wie viel Spaß seine Filme machen.

:kino: - FFFN 2013
The ABCs of Death :5: - :6:
Fand ich jetzt bei Weitem nicht so schlimm wie die anderen, aber toll war es unterm Strich auch nicht. Ich würde sagen, dass von 26 Filmen deutlich weniger als eine handvoll ein kompletter Reinfall oder unangemessen waren (ganz voran L), die Zahl der Knaller ist allerdings noch geringer :lol: D for Dogfight wurde ja schon im Trailer prominent gefeatured und sieht herausragend aus. Definitiv das Highlight der Compilation. Die 5,000$ Kosten pro Film sind allerdings ein Marketingag und wurden meiner Meinung nach nicht einmal von den schlechtesten und einfachsten Beiträge eingehalten.

:kino: - FFFN 2013
No one lives :6:
Kitamuras Handschrift habe ich leider nicht erkennen können und alles sieht doch sehr konventionell aus. Als der erste Splat über den Screen huscht hatte ich die Hoffnung, dass es doch ziemlich fett werden könnte, aber am Ende würde ich sagen „solide bis gute Videothekenware“. Klassische „Kriminelle geraten an den Falschen“-Prämisse, die man auch schon von Mike Mendez‘ Killers aus den 90ern kennt.
Fazit: unterhaltsam und einen Blickt wert.

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 52.639
  • Shake it baby, shake it!
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Fantasy Filmfest Nights 2013
« Antwort #102 am: 04. Mai 2013, 10:31:23 »
Hm, tatsächlich kein Thread zu "No One Lives"? Jedenfalls legte Sunfilm den Film der FSK vor und scheiterte... Eine Freigabe gab es erst nach Kürzungen um 1,5 Min.

Eine ungekürzte VÖ über Österreich ist geplant, Details gibt es allerdings noch nicht.

Offline Sing-Lung

  • Hat Elefanten im Garten
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 19.323
  • Festen som aldrig tar slut...
    • Profil anzeigen
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:Fantasy Filmfest Nights 2013
« Antwort #103 am: 23. Juli 2013, 22:37:03 »
Tatsächlich noch kein Review zu No One Lives! :bawling: Markus? :)

Uncut-VÖ in Österreich ist angekündigt, wie die restlichen VÖs aussehen, habe ich mich noch nicht schlau gemacht!

Offline Bloodsurfer

  • diagonally parked in a parallel universe...
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 35.126
  • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
    • Profil anzeigen
    • Fangthane.de Blog
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:Fantasy Filmfest Nights 2013
« Antwort #104 am: 24. Juli 2013, 17:39:53 »
Tatsächlich noch kein Review zu No One Lives! :bawling: Markus? :)

Was Pierre dazu geschrieben hatte, reicht als Kaufgrund schon vollkommen aus. Der wird dir sicher auch gefallen, war im Prinzip wirklich das Highlight der Nights (dicht gefolgt von John Dies at the End).

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 52.639
  • Shake it baby, shake it!
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Fantasy Filmfest Nights 2013
« Antwort #105 am: 31. Juli 2013, 19:26:02 »
The Seasoning House kommt am 28. August von Capelight:



Neben dem Mediabook wird es auch eine Standard-BD und eine DVD geben. Und er ist ungekürzt mit "Keine Jugendfreigabe" durch die FSK gekommen.

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 52.639
  • Shake it baby, shake it!
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Fantasy Filmfest Nights 2013
« Antwort #106 am: 03. September 2013, 00:39:30 »
Tatsächlich noch kein Review zu No One Lives! :bawling: Markus? :)

Uncut-VÖ in Österreich ist angekündigt, wie die restlichen VÖs aussehen, habe ich mich noch nicht schlau gemacht!

... und aktuell ist das Mediabook (ich mag ja Mediabooks, aber man muss doch nicht ALLES als MB bringen, Herrgott...) mit 39,99 gelistet. NSM hört die Einschläge echt nicht mehr...

Aber so lange es genug Leute gibt, die den überteuerten Kram kaufen...

Offline Flightcrank

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44.571
  • You've never seen a miracle
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:Fantasy Filmfest Nights 2013
« Antwort #107 am: 03. September 2013, 08:48:05 »
Tatsächlich noch kein Review zu No One Lives! :bawling: Markus? :)

Uncut-VÖ in Österreich ist angekündigt, wie die restlichen VÖs aussehen, habe ich mich noch nicht schlau gemacht!

... und aktuell ist das Mediabook (ich mag ja Mediabooks, aber man muss doch nicht ALLES als MB bringen, Herrgott...) mit 39,99 gelistet. NSM hört die Einschläge echt nicht mehr...

Aber so lange es genug Leute gibt, die den überteuerten Kram kaufen...
Das hatte ich Euch am Samstag ja schon gesagt. Geiler Film aber das Ding würde ich mir bei DEM Preis NIEMALS kaufen! Frechheit...

Offline Sing-Lung

  • Hat Elefanten im Garten
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 19.323
  • Festen som aldrig tar slut...
    • Profil anzeigen
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:Fantasy Filmfest Nights 2013
« Antwort #108 am: 03. September 2013, 08:50:59 »
Tatsächlich noch kein Review zu No One Lives! :bawling: Markus? :)

Uncut-VÖ in Österreich ist angekündigt, wie die restlichen VÖs aussehen, habe ich mich noch nicht schlau gemacht!

... und aktuell ist das Mediabook (ich mag ja Mediabooks, aber man muss doch nicht ALLES als MB bringen, Herrgott...) mit 39,99 gelistet. NSM hört die Einschläge echt nicht mehr...

Aber so lange es genug Leute gibt, die den überteuerten Kram kaufen...
Das hatte ich Euch am Samstag ja schon gesagt. Geiler Film aber das Ding würde ich mir bei DEM Preis NIEMALS kaufen! Frechheit...

Ich habs vorbestellt... :redface: ich zahle aber "nur" 32€! :lol:

Offline Crash_Kid_One

  • You can't take the sky from me...
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 44.128
  • Kenn ich nicht. Soll sich ficken.
    • Profil anzeigen
Antw:Fantasy Filmfest Nights 2013
« Antwort #109 am: 25. Oktober 2013, 11:42:55 »

No one lives :6:
Kitamuras Handschrift habe ich leider nicht erkennen können und alles sieht doch sehr konventionell aus. Als der erste Splat über den Screen huscht hatte ich die Hoffnung, dass es doch ziemlich fett werden könnte, aber am Ende würde ich sagen „solide bis gute Videothekenware“. Klassische „Kriminelle geraten an den Falschen“-Prämisse, die man auch schon von Mike Mendez‘ Killers aus den 90ern kennt.
Fazit: unterhaltsam und einen Blickt wert.


Sehe es genauso! Nett, kann man definitiv mal schauen, aber absolut nicht mehr und ich muss sagen, das es mit Kitamura bergab geht!
« Letzte Änderung: 25. Oktober 2013, 11:43:04 von Crash_Kid_One »

Offline EvilEd84

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 31.168
  • "The Feminist"
    • Profil anzeigen
Antw:Fantasy Filmfest Nights 2013
« Antwort #110 am: 25. Oktober 2013, 18:09:48 »
:thumb:

 

SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.06 Sekunden mit 30 Abfragen.