Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: News aus dem Filmgeschäft  (Gelesen 4513 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline EvilEd84

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 31.216
  • "The Feminist"
    • Profil anzeigen
Antw:News aus dem Filmgeschäft
« Antwort #50 am: 16. Juli 2014, 18:54:16 »

Online JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 75.713
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:News aus dem Filmgeschäft
« Antwort #51 am: 17. Juli 2014, 08:25:58 »
Und ich orakele mal, dass das nicht nur bei uns so läuft - wer braucht denn da noch den Ostblock heute dafür
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline EvilEd84

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 31.216
  • "The Feminist"
    • Profil anzeigen

Offline skfreak

  • Serienfreak
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 30.205
    • Profil anzeigen
Antw:News aus dem Filmgeschäft
« Antwort #53 am: 17. Juli 2014, 19:57:00 »
Heute schon gelesen - tendenziell halte ich das aber für eher nicht so gut.

Online JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 75.713
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:News aus dem Filmgeschäft
« Antwort #54 am: 18. Juli 2014, 08:58:22 »
Hm, da wüsst ich jetz nicht wirklich ob das gut oder scheiße sein soll!
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline EvilEd84

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 31.216
  • "The Feminist"
    • Profil anzeigen
Antw:News aus dem Filmgeschäft
« Antwort #55 am: 22. Juli 2014, 19:16:36 »
Wer sich fuer das Geschaeft hinter Filmen interessiert:

http://www.forbes.com/sites/scottmendelson/2014/07/16/from-apes-to-x-men-20th-century-fox-is-winning-summer-2014/

Wuerde nicht allen Punkten zustimmen, aber dennoch ein interessanter Beitrag zum Thema slate building und was "mainstream variety" eigentlich bedeutet.

Wie immer, besonders die $$$M Box Office Beatrege versus Budget nicht zu Ernst nehmen und vor allem nicht die Differenz als Gewinn werten. 60% des BO bleibt beim Kino haengen, waehrend fuer das Studio nochmals mindestens das Budget wie fuer Produktion in Marketing anfallen. Bei billigen Filmen wie FIOS ist der Faktor sicher um ein x-faches hoeher.

Ergo von all den Erfolgen bleibt im Kino erst einmal nicht so viel haengen (wie man denkt) - der Gewinn wird dann auf DVD/BD und TV Lizenzen erwirtschaftet. Zeigt aber auch gut, wie heftig "Flops" einschlagen in die Gesamtrechnung, wo nicht nur Kino Geld verliert, sondern auch DVD/BD und TV Geschaeft die Fuesse abgeschnitten werden.

Lange Rede, kurzer Sinn: dennoch guter Artikel vor dem Hintergrund "wie baut ein Studio ein erfolgreiches, vielschichtiges MAINSTREAM slate"
« Letzte Änderung: 22. Juli 2014, 19:18:01 von EvilEd84 »

Offline EvilEd84

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 31.216
  • "The Feminist"
    • Profil anzeigen
Antw:News aus dem Filmgeschäft
« Antwort #56 am: 31. Juli 2014, 18:35:54 »
Da ich so gerne auf die Faustregel hinweise:
- Produktionskosten: 100% auf Kosten der Studios
- Marketing: 100% auf Kosten der Studios (meist vergleichbar mit den eigentlichen Produktionskosten)
- Box Office aber: geteilt durch 2 (50/50 Studios und Kinobetreiber)

- Beispiel: $200 Mio Blockbuster muss weit noerdlich von einer halben Millarde einspielen um ueberhaupt einen Cent abzuwerfen (vor Home Entertainment / TV Auswertung)

Interessanter Beitrag:

http://www.hollywoodreporter.com/news/200-million-rising-hollywood-struggles-721818?utm_source=Sailthru&utm_medium=email&utm_term=hollywoodreporter_headlines&utm_campaign=THR%20Headlines_2014-07-31%2005%3A00%3A00%20America%2FLos_Angeles_acouch


Offline EvilEd84

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 31.216
  • "The Feminist"
    • Profil anzeigen
Antw:News aus dem Filmgeschäft
« Antwort #58 am: 02. Oktober 2014, 19:26:20 »
Noch interessanter: Einkommen von A/B/C Stars bis hin zu Agents und Assistants.
Man sieht schoen, dass die Topverdiener viel Geld machen, das meiste aber durch Werbung und Endorsements kommt (und weniger aus dem Filmgeschaeft), was wiederum dazu fuehrt, dass mittelgrosse und kleinere Stars echt schon zu knabbern haben. Klar machen sie noch viel Geld, aber wenn ich lese, dass Jonah Hill fuer seine Co-Starring Rolle in Wolf of Wall Street $60.000 bekommen hat, dann finde ich das wirklich krass.
Soviel zum Lieblingsthema wie reich doch ALLE sind (in Wahrheit nur eine handvoll):

http://www.hollywoodreporter.com/news/hollywood-salaries-revealed-movie-stars-737321?utm_source=Sailthru&utm_medium=email&utm_term=hollywoodreporter_international&utm_campaign=THR%20International_now_2014-10-02%2009%3A31%3A01_fhorn

Online JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 75.713
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:News aus dem Filmgeschäft
« Antwort #59 am: 02. Oktober 2014, 19:33:12 »
Wtf!? Das is wirklich mehr als krass! Der hatte doch de facto die 2. Hauptrolle neben 15 Mio du Cabrio
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 42.938
    • Profil anzeigen
Antw:News aus dem Filmgeschäft
« Antwort #60 am: 03. Oktober 2014, 12:00:29 »
Ok, das hätte ich jetzt auch nicht gedacht. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass das Standard ist.
Andererseits macht es dann auch Sinn, dass man viele der "kleineren" Sternchen in vielen Filmen sieht.

Aber da gibt es ne ganz einfache Lösung: Die Stars bekommen ein paar Millionen weniger und das geht wieder an die "Mittelschicht".
Viele andere Verdienste finde ich absolut ok. Es geht ja auch gar nicht darum, dass die alle reich sind, aber wenn ein Schreiber für ne TV-Serie sein 5.000-15.000 $ pro Folge bekommt, kann der doch sehr gut davon leben. Alles ab 10-15 k/ Monat ist für mich schon großer Wohlstand. Wenn ich mir jeden Monat nebenbei noch nen kleinen Gebrauchtwagen kaufen kann, hab ich mehr, als ich brauche. Wirklich reich ist was anderes, aber "gut verdienen" tun die, die nicht gerade Indepentent-Filme drehen, schon in Hollywood, finde ich. Wobei diese großen Sprünge von der "Mittelklasse" zur "Oberklasse" unerwartet hoch sind. Andererseits ist das in der Wirtschaft auch nicht groß anders. Die jenigen, die am besten verdienen, verdienen deutlich mehr als die nächst niedrige "Schicht".
« Letzte Änderung: 03. Oktober 2014, 12:11:54 von Max_Cherry »

Offline skfreak

  • Serienfreak
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 30.205
    • Profil anzeigen
Antw:News aus dem Filmgeschäft
« Antwort #61 am: 03. Oktober 2014, 12:07:10 »
Noch interessanter: Einkommen von A/B/C Stars bis hin zu Agents und Assistants.
Man sieht schoen, dass die Topverdiener viel Geld machen, das meiste aber durch Werbung und Endorsements kommt (und weniger aus dem Filmgeschaeft), was wiederum dazu fuehrt, dass mittelgrosse und kleinere Stars echt schon zu knabbern haben. Klar machen sie noch viel Geld, aber wenn ich lese, dass Jonah Hill fuer seine Co-Starring Rolle in Wolf of Wall Street $60.000 bekommen hat, dann finde ich das wirklich krass.
Soviel zum Lieblingsthema wie reich doch ALLE sind (in Wahrheit nur eine handvoll):

http://www.hollywoodreporter.com/news/hollywood-salaries-revealed-movie-stars-737321?utm_source=Sailthru&utm_medium=email&utm_term=hollywoodreporter_international&utm_campaign=THR%20International_now_2014-10-02%2009%3A31%3A01_fhorn

Extrem interessanter Artikel!  Danke für den Link

Offline EvilEd84

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 31.216
  • "The Feminist"
    • Profil anzeigen
Antw:News aus dem Filmgeschäft
« Antwort #62 am: 31. Oktober 2014, 18:06:24 »
Wenn ich die Fresse von dem Typen schon sehe bestaetigt das wieder mal alle Vorurteile.
Soviel zum Thema serioes und "alles legal". Zum Glueck verknackt worden...

Zitat
Pirate Bay Co-Founder Sentenced to More than 3 Years in Prison

A Danish court handed Gottfrid Svartholm Warg the lengthy prison term for computer hacking and downloading sensitive material

Gottfrid Svartholm Warg, one of the co-founders of the Pirate Bay file-sharing website, has been sentenced by a court in Denmark to three-and-a-half years in prison for computer hacking and illegally downloading files.

In what prosecutors described as the “largest hacking case to date,” Warg and an accomplice were on Thursday found guilty of breaking into computers owned by U.S. IT giant CSC in February 2012, from which they were able to download police and social security files.

Read more Pirate Bay Founder Arrested in Sweden

Warg’s co-defendant was given a six-month jail sentence, but having already served 17 months in pre-trial detention was allowed to walk free from the court.

Friday’s sentencing is the third against Warg in five years. In 2009, he was arrested in Cambodia for copyright theft over the Pirate Bay website and later extradited to Sweden in 2012, while in a separate trial in 2013 he was handed a two-year sentence — later reduced to one year — for hacking into a bank’s computers.

Warg has already served 11 month in prison in Denmark following his extradition from Sweden last November.

« Letzte Änderung: 31. Oktober 2014, 18:06:38 von EvilEd84 »

Offline EvilEd84

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 31.216
  • "The Feminist"
    • Profil anzeigen
Antw:News aus dem Filmgeschäft
« Antwort #63 am: 31. Oktober 2014, 19:11:36 »
Zitat
GVU: "Gewalttäter haben Einzug in illegales Geschäft mit Kreativinhalten gehalten"

Dr. Matthias Leonardy: "Illegale Verwertung von Kreativinhalten im Netz liegt fest in den Händen von Verbrechern." (Bild: Monique Wüstenhagen) Erstmalig ist im Falle der flüchtigen Hintermänner von Kinox.to und vieler weiterer Streaming- und Downloadportale eine Öffentlichkeitsfahndung gegen mutmaßliche gewerbsmäßige Onlinepiraten eingeleitet worden. Seit Donnerstag werden die Brüder Kastriot und Kreshnik S. steckbrieflich gesucht. Wie dem öffentlichen Fahndungsaufruf des LKA Sachsen zu entnehmen ist, werden die Tatverdächtigen als gewaltbereit eingestuft. Für GVU-Geschäftsführer Dr. Matthias Leonardy ist dies bislang mit Abstand der schwerwiegendste Fall von organisierter Wirtschaftskriminalität mit strukturell urheberrechtsverletzenden Onlineangeboten in Deutschland. Das aktuelle Verfahren zeige eindeutig, dass die illegale Verwertung von Kreativinhalten im Netz mittlerweile "fest in den Händen von Verbrechern" liege. "Erstmals haben wir es hier auch mit gewaltbereiten, skrupellosen Tätern zu tun, die dem Anschein nach von der Idee getrieben sind, ein kriminelles Online-Imperium zu errichten und dazu alle illegalen Plattformen an sich zu reißen", so Leonardy.

Um die nach wie vor aktiven Portale, Boards und Filehoster vom Netz nehmen zu können, sei nun internationale Unterstützung erforderlich, ergänzt Leonardy. So seien Bitshare und Freakshare GVU-Erkenntnissen nach bei einem einschlägig bekannten Rechenzentrum in den USA gehostet. Beide Filehoster stehen auf der Liste der "most notorious markets" von urheberrechtsverletzenden Angeboten mit signifikantem Umfang, die von den amerikanischen Verbänden der Filmwirtschaft (MPAA) und der Musikindustrie (RIAA) herausgegeben wurden.

http://www.mediabiz.de/video/news/gvu-gewalttaeter-haben-einzug-in-illegales-geschaeft-mit-kreativinhalten-gehalten/386920?NL=dvd&uid=g49700&ausg=20141031&lpos=Main_1

Offline EvilEd84

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 31.216
  • "The Feminist"
    • Profil anzeigen
« Letzte Änderung: 04. November 2014, 18:56:51 von EvilEd84 »

Offline EvilEd84

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 31.216
  • "The Feminist"
    • Profil anzeigen
Antw:News aus dem Filmgeschäft
« Antwort #65 am: 27. November 2014, 18:46:58 »
Extrem lesenswerter Artikel ueber den AFM (American Film Market).
Deckt im wesentlich alles ab was Distribution und Produktion von Indie Filmen angeht.
Besonders interessant und anschaulich, wie wenig glamouroes es zugeht ("Flohmarkt fuer Filme"):

http://www.laweekly.com/informer/2014/11/25/space-nazis-and-giant-ass-spiders-fight-for-their-lives-in-terrifying-new-world-of-low-budget-films


Offline EvilEd84

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 31.216
  • "The Feminist"
    • Profil anzeigen
Antw:News aus dem Filmgeschäft
« Antwort #67 am: 06. Dezember 2014, 00:18:20 »
Ganz ganz uebler Abschaum...
Ich hoffe, dass die Verantwortlichen bald geschnappt warden und aufs schaerfste fuer Terrorismus verurteilt warden. Nichts anderes ist das. Wahnsinniger, blinder und weltentfremdeter Terrorismus einer Firma und seiner Angestellten:

http://www.hollywoodreporter.com/news/sony-hackers-threaten-employees-families-754508?utm_source=Sailthru&utm_medium=email&utm_term=hollywoodreporter_breakingnews&utm_campaign=THR%20Breaking%20News_now_2014-12-05%2015%3A10%3A00_ehayden

Zitat
The latest turn in Sony hack occurred on Friday as multiple employees of Sony Pictures received an email allegedly from the individual or individuals responsible for the cyber-attack. The email includes threatening language to Sony employees' family members.

"We understand that some of our employees have received an email claiming to be from GOP. We are aware of the situation and working with law enforcement," a Sony rep said in a statement.

Here is the email from the hacking group sent to employees.

I am the head of GOP who made you worry.

Removing Sony Pictures on earth is a very tiny work for our group which is a worldwide organization. And what we have done so far is only a small part of our further plan.It’s your false if you if you think this crisis will be over after some time. All hope will leave you and Sony Pictures will collapse. This situation is only due to Sony Pictures. Sony Pictures is responsible for whatever the result is. Sony Pictues clings to what is good to nobody from the beginning. It’s silly to expect in Sony Pictures to take off us. Sony Pictures makes only useless efforts. One beside you can be our member.

Many things beyond imagination will happen at many places of the world. Our agents find themselves act in necessary places. Please sign your name to object the false of the company at the email address below if you don’t want to suffer damage. If you don’t, not only you but your family will be in danger.

Nobody can prevent us, but the only way is to follow our demand. If you want to prevent us, make your company behave wisely.


Ich kann mir nicht helfen als es zu eskalieren, wenn ich sage, dass DAS die Leute sind, die jeder unterstuetzt mit raubkopierten Filmen. Viel Spass dabei, ich wuerde mich schaemen.....

Offline Sing-Lung

  • Hat Elefanten im Garten
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 19.689
  • Festen som aldrig tar slut...
    • Profil anzeigen
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:News aus dem Filmgeschäft
« Antwort #68 am: 06. Dezember 2014, 01:36:42 »
Einfach nur übel das Ganze!! :roll: ich bin da voll Deiner Meinung Matze!

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 53.525
  • Videosaurier
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:News aus dem Filmgeschäft
« Antwort #69 am: 25. Juli 2018, 22:05:48 »

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 53.525
  • Videosaurier
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/

 

SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.063 Sekunden mit 29 Abfragen.