Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Der TATORT Thread  (Gelesen 19054 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.647
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Der TATORT Thread
« Antwort #50 am: 21. November 2016, 14:05:45 »
Zum ersten Spoiler

(click to show/hide)

Zum Ende
(click to show/hide)
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.647
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Der TATORT Thread
« Antwort #51 am: 01. März 2017, 09:51:51 »
Das war ein Experiment und als solches auch angekündigt.
Hab ihn jezt noch nicht gesehen, nur kurz reingeschaut.

Aber das sah schon danach aus, als ob das Experiment nicht wirklich geglückt ist... :D
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.647
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Der TATORT Thread
« Antwort #52 am: 01. März 2017, 10:33:54 »
Ich schaue es mir mal an.
Frau hat ihn aufgenommen soviel ich weiß.

Vielleicht gibt es ja einen kleinen kurpfälzer Bonus. :D
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.647
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Der TATORT Thread
« Antwort #53 am: 04. September 2017, 08:16:41 »
Kurzer Rückblick über die letzten Tatorte...


Tatort: Virus
Eisner und Bibi ermitteln im Mordfall eines Afrikaners und plötzlich steht eine gesamte Region unter dem Verdacht einer Ebola Ausbreitung.
Joooaaahh... :D
Irgendwie war mir da viel zu viel, schlampig zusammengemischt.
Die Ebola Nummer wirkte so aufgeklebt, weil der Fall ansich nichts besonderes hergegeben hat, und die Auflösung auch schwer an den Haaren herbeigezogen war.
Aber Bibi und Eisner reisen halt doch einiges raus und der Leiter des Seuchenschutz Kommandos war für ein paar Lacher gut. :lol:
Noch eine gnädige   :5.5:


Die Rückkehr des einsamen Gastes
Borowski.
Den hatte ich schon seit gefühlten Ewigkeiten aufgenommen, aber nie geschaut. Jetzt endlich nachgeholt.
Kommt für mich nicht an den ersten "einsamen Gast" heran, ist nichtsdestotrotz recht gut gelungen. Der einsame Gast ist verdammt creepy, und Borowski/Kekilis machen ihre Sache gewohnt gut.
 :7:



Tatort: Kopper
Gestern auf dem Festival des deutschen Films, auf der Parkinsel in Ludwigshafen gesehen.
(kommt voraussichtlich im Herbst als TV Premiere)
Der Abschluss-Tatort von Andreas Hoppe (Mario Kopper), der ja dieses Jahr aus dem Tatort ausscheiden wird.
Kopper trifft seinen Freund Sandro aus Kindertagen wieder. Bei der kleinen Willkommensfeier werden die beiden angegriffen und Kopper erschießt einen der Angreifer.
Sandro bittet Kopper um Hilfe, er will ins Zeugenschutzprogramm und ist bereit dafür über den Mafia Klan "Stidda" und dessen Verbindungen nach Ludwigshafen auszusagen. Gleichzeitig ermittelt Lena in einem augenscheinlichen Selbstmord eines weiteren Mafia Kronzeugen in der JVA, an dem etwas faul zu sein scheint.
Kopper und Sandro tauchen unter, doch es ist Ihnen nicht nur die Polizei auf den Fersen....

Alles in allem hat man Kopper hier einen ordentlichen Abschluss Tatort und einen Weg aus dem Tatort-Team heraus ermöglicht.
Die Fokussierung auf Lena und die etwas depressive Stimmung der letzten Ludwigshafener Tatorte ist hier nicht vorhanden.
Mario Koppers sizilianische Vergangenheit und seine Person sind hier die Hauptdarsteller.
Hier kann dieser Tatort punkten. Die Inszenierung ist ordentlich und auch recht hart.
Einige Ungereimtheiten trüben allerdings das Gesamtbild. Was die komische Ermittlung in die lokale Verstrickung aus Mafia und Politik sollte, die dann am Ende keinerlei Bewandtnis hatte und warum der Trupp an Mafia Killern noch brav klingelt, damit Kopper und Sandro noch über das Dach flüchten können, bleibt wohl Geheimnis des Drehbuchschreibers. :D

Schöner Abschied von Mario Kopper.  :7:
Mir wird er in Zukunft im Ludwigshafener Tatort fehlen und ich weiß nicht wie er ersetzt werden kann.
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.647
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Der TATORT Thread
« Antwort #54 am: 11. September 2017, 07:36:26 »
Vom Festival des dt. Films auf der Parkinsel in Ludwigshafen


Tatort: Fürchte dich!
Frankfurter Tatort.

Leider, leider habe ich den Freitag Nacht auf dem Festival nicht gesehen, nur meine Frau und Schwägerin.
Ich musste zu Hause bleiben und das Kind hüten.  :|
Laut Aussage meiner Frau und Schwägerin der gruseligste Tatort den sie je gesehen haben.
Beide haben mehrfach nicht hingesehen und meine Frau war heilfroh dass ich noch wach war, als sie nach Hause kam. :lol:
Laut deren Schilderungen handelt es sich um eine Geistergeschichte die sich klar an Stilmitteln aus Blair Witch, Paranormal Activity, The Ring und Konsorten bedient.
Ein Tatort der sich der Frage widmet ob es nicht doch Geister gibt.
Trotz alledem fanden den beiden gut, weil er mal was anderes probiert.

Kommt angeblich zu Halloween im TV als Premiere.
Bin gespannt, ob der wirklich was taugt. :)



Tatort: Der wüste Gobi

Gestern Nachmittag zusammen mit Frau und Schwägerin.
War im großen Festivalzelt und trotz zweiter oder dritter Vorführung, komplett ausgebucht (~1200 Leute)

Tatort Weimar, mit Ulmen und Tschirner.
Ich glaube langsam wollen die beiden den Münsterranern den Rang ablaufen, bzw. haben es hiermit inzwischen geschafft.  :uglylol:
 

Gotthilf Bigamiluschvatokovtschvili, genannt Gobi, sitzt seit fünf Jahren wegen dreifachen Frauenmordes in der forensischen Psychiatrie. Als er ausbricht und eine erwürgte Krankenschwester zurücklässt, beginnen turbulente 24 Stunden für Kira und Lessing. Auf der Suche nach Gobi stoßen sie auf seine Verlobte Mimi Kalkbrenner, die ihm möglicherweise zur Flucht verholfen hat. Noch in derselben Nacht wird die Ehefrau von Professor Elmar Eisler, dem Chefarzt der Psychiatrie, erwürgt aufgefunden. Gobi scheint auf einem Rachefeldzug zu sein. Doch einige Ungereimtheiten lassen die Kommissare an seiner Täterschaft zunehmend zweifeln. Handelte es sich bei Cornelia Eislers Mörder um einen „Trittbrettwürger“? Und welche Rolle spielt Stichs Vorgänger Bruno Götze, der Gobi vor fünf Jahren festgenommen hatte?


Das war teilweise schon grenzwertig abstrus was einem da präsentiert wurde.  :lol:
Allerdings mit einer ordentlichen Prise Ironie und Humor. Tschirners trockene und schlagfertige Art, Ulmens Klugscheißerei und Jürgen Vogel als Womanizer und Psychatrie Insasse der Woll-Dessous strikt, sind nur die Spitze des Eisbergs. :D
Der Fall ansich ist schwer zu beschreiben ohne zuviel zu verraten, aber es erinnerte an einen Edgar Wallace Krimi (Würger, Mönch mit der Peitsche, etc...) nur in der heutigen Zeit. Alle Nebencharaktere hatten einen mehr oder minder großen Dachschaden, (ehemaliger Chefermittler, Chef der Psychiatrie) und das Ermittler Ehepaar wird andauernd beim Versuch intim zu werden, gestört.
Und Jürgen Vogel liefert eine super Performance als Herr Bigamiluschvatokovtschvili :lol:  aka. Gobi ab.

Habe mich sehr gut amüsiert.
 :8.5:

« Letzte Änderung: 11. September 2017, 07:38:28 von Havoc »
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.647
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Der TATORT Thread
« Antwort #55 am: 15. Januar 2018, 07:47:04 »
Guter Einsatz von Bibi und Eisner gestern Abend.
Fast schon ungewohnt einen Tatort ohne psychisch labile Ermittler und sonstige private Probleme zu sehen. :D
Einzig die etwas holprig zusammengschusterte Auflösung mit den Handydaten am Ende trübte den Gesamteindruck.
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.647
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Der TATORT Thread
« Antwort #56 am: 12. Februar 2018, 11:38:58 »
Tatort Weimar gestern Abend.

Joaahhh.  :lol: :D
Der Klamauk hat sehr gut die völlig verdrehte, leicht unlogische und zusammengewürfelte Story vertuscht. :D
Die Geschichte ansich war doof, aber ein paar spassige und skurrile Dinge haben es rausgerissen.

"Ich hab ein Gelübde abgelegt: Niemals im gleichen Puff wie mein Mann!"   :uglylol:

Bzw. der Trickbetrüger Papa war auch nicht schlecht. :D

Alles in allem ganz gute Unterhaltung, aber Weimar kann das auch besser. :)
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.647
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Der TATORT Thread
« Antwort #57 am: 24. August 2018, 12:03:30 »
Neues Jahr und wieder einmal laufen ein paar Tatort Premieren auf dem Festival des deutschen Films. (Parkinsel ind Ludwigshafen)


Und ich habe für nächste Woche ein paar Karten gekauft. :D


Der Turm (Premiere)
https://tickets.fflu.de/MovieBrowser/MovieDetail/7138

Frankfurter Tatort, meine Frau sieht die beiden gerne und er hört sich jetzt nicht falsch an.


Murot und das Murmeltier (einen Tag nach Premiere)
https://tickets.fflu.de/MovieBrowser/MovieDetail/7198

Mit Murot macht man eh nix falsch. :)
Aber Murot gekreuzt mit "Täglich grüßt das Murmeltier".... die Beschreibung klingt schon mal vielversprechend. :D
« Letzte Änderung: 24. August 2018, 12:03:55 von Havoc »
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.647
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Der TATORT Thread
« Antwort #58 am: 24. August 2018, 17:55:10 »
Ab Samstag nächster Woche kann ich was zu den zwei sagen.


Auf dem Festival laufen außerdem noch der neue Tatort aus Stuttgart, Schwarzwald und Ludwigshafen.
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.647
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Der TATORT Thread
« Antwort #59 am: 04. September 2018, 12:14:22 »
Der Turm (Tatort Frankfurt)

Die Kommissare Janneke und Brix werden zu einem Leichenfund vor einem Bürohochhaus in Frankfurt gerufen.
Während Brix noch im Stau steht, untersucht Janneke dier Leiche einer jungen Frau die nackt vor dem Hochaus auf dem Boden liegt, und offenbar von dort heruntergesürtzt ist. Da sie im Hochhaus eine Bewegung wahrnimmt, geht sie nach oben und wird später mit einer schweren Kopfverletzung und ohne Erinnerung von Brix im Fahrstuhl gefunden.
Die Nachforschungen gestalten sich schwierig. Viele unterschiedliche (Schein-)Firmen residieren in dem Gebäude und niemand möchte aufgrund von Verschwiegenheitserklärungen mit der Polzei reden. Ein Mitarbeiter gibt Hinweise auf geheime Sexparties, großes Geld aus Börsenmikrotransaktionen und weiteren halblegalen Geschäften. Doch bevor es zu mehr kommt, wird der Zeuge von der findigen Anwältin, die für die Bewohner des "Turms" arbeitet, wieder eingefangen.
Niemand der dort arbeitet will mit der Polizeit reden, jeder scheint Angst vor den unbekannten Strippenziehern im Hintergrunde, den Besitzern des Turms zu haben.

Nach dem ziemlich miesen "Grusel-Tatort" aus Frankfurt hat man sich diesmal wieder einem realistischen Thema gewidmet.
Den Firmengeflechten in internationalen Börsenkreisen, dem Millisekundenhandel mittels IT und künstlicher Intelligenz, und der absoluten Verschwiegenheit aller beteiligten in diesem Bereich, was sie da eigentlich tun. Und ich muss gestehen, dass funktioniert deutlich besser.
Ich bin kein großer Anhänger der Frankfurter Kommissare. Ich fand sie immer sympathisch, aber die Tatorte bestenfalls durchschnittlich. Der hier ist ein kleiner Lichtblick. Geschichte war ansprechend, spannend aufgezogen und konnte einen ganz gut bei der Stange halten. Hier und da ein paar Logiklöcher und etwas unrundes Acting, aber für Frankfurter Verhältnisse recht gut. Kann man sich auf jeden Fall mal anschauen. :)




Murot und das Murmeltier (LKA Hessen)

Es ist früher Morgen, Felix Murot liegt in seinem Bett und wacht aus einem Traum heraus auf.
Sein Telefon klingelt. Banküberfall! Geiselnahme!
Kein Problem, Murot macht sich mit stoischer Ruhe fertig und begibt sich auf den Weg zum Tatort.
Alles sieht nach einem 08/15 Einsatz aus. Unfähiger Räuber, dilletantische Vorbereitung und die typischen Forderungen.
Sowas überrascht vieleicht Anfänger, aber doch nicht Felix Murot...:D
Locker geht er in die Bank um mit den Tätern zu verhandeln und sie zur Aufgabe zu überreden.
In seiner routinierten Art scheint ihm das auch lockerleicht zu gelingen, doch als alles schon scheinbar vorbei ist, gerät die Situation außer Kontrolle,....
Es ist früher Morgen, Felix Murot liegt in seinem Bett und wacht aus einem Traum heraus auf.
Sein Telefon klingelt. Banküberfall! Geiselnahme!
Äh... Moment...


Wohin sich dieser Murot Tatort bewegt, sollte dem geneigten Filmkenner schon aus dem Titel ersichtlich werden.
Wenn nicht, dann bitte nicht weiterlesen.

Allerdings... Murot macht es noch besser als Bill Murray.
Inzwischen weiß man ja das ein Murot Tatort immer "etwas anders" ist als andere Tatorte.
Aber was hier diesmal abgefackelt wurde ist einfach nur großartig.
Man hat sich natürlich an dem Vorbild, des sich immer wieder wiederholenden Tages aus "Täglich grüßt das Murmeltier" orientiert, das Vorbild jedoch nicht nur kopiert. Vielmehr hat man die Idee sogar noch weiterentwickelt, denn Murot scheint nicht der einzige zu sein, der den Tag wieder und wieder erlebt. Und mit mehr als nur einem Akteur gibt es nämlich auch unvorhersehbare Variationen im Ablauf des Tages.
Die einzige Chance die Murot sieht aus diesem Chaos zu entkommen scheint es zu sein, den Tag zu beenden, ohne das jemand stirbt, was gar nicht so einfach ist. ;)

Das führt vor allem in der Anfangsphase zu einer Fülle von irrwitzigen Szenen im Sekundentakt. Wortwitz jagt Komödie, trifft "Das haben die gerade nicht wirklich gemacht? :shock:"-Szenen, u.s.w.  Das Kino hat abwechselnd gegrölt, geraunt und ich hatte irgendwann Kieferschmerzen vor lauter Lachen.
Zugegeben, einige Szenen waren etwas derbe und richtig böse, da hat nur die Hälfte vom Kino gelacht, die dafür umso lauter. :D
Aber das werde ich vorerst alles nicht spoilern bis er im Fernsehen lief, da mich ein paar Dinger auch richtig überrascht haben. Das solltet ihr selbst erleben. :)



Ich würde ihn direkt neben "das Dorf" und "im Schmerz geboren" stellen. Ganz große Nummer! :biggrin:
Auch was ich so im Kino und beim Rückweg von der Parkinsel auf dem Festival mitbekommen habe ist er durchwegs positiv angekommen, auch bei älteren Zuschauern.
Ein paar der Nebendarsteller und auch Barbara Phillip (Magda Wächter, Murots Assistentin) waren da, sowie Jörg Himstedt, der als Redakteur auch für die Murot Tatorte mitverantwortlich ist.
Der ließ Ulrich Tukur entschuldigen, da dieser angeblich gerade einen neuen Murot Tatort dreht.
Wir sollen uns da "auf eine Szene einstellen in der ein angeschossener Roboter über eine Türschwelle kriecht und in Murot's Armen verendet" einstellen. :lol:
Keine Ahnung ob da was Wahres dran ist, war aber auch für einen Lacher gut. :D
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.647
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Der TATORT Thread
« Antwort #60 am: 04. September 2018, 12:46:41 »
Leider dauert es wohl noch bis Ende des Jahres bis er im Fernsehen läuft.

Außer ihr schafft es am Sonntag noch nach Ludwigshafen, da läuft er am letzten Festivaltag noch einmal.
Karten gibt es auch noch.


Es lohnt sich wirklich. ;)
Ich würde jetzt sooo gerne was über ein zwei Szenen schreiben. :D
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.647
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Der TATORT Thread
« Antwort #61 am: 03. Dezember 2018, 11:18:36 »
"Wir kriegen euch alle" - Tatort München

Die beiden Rentner zwischen Horror Smart-Puppen, Mißbrauchstätern und Killer Weihnachtsmännern.
Mal wieder ein etwas experimenteller Tatort mit leichten Horror Elementen und ganz schön grafischer Gewaltdarstellung.
Hat mir insgesamt wirklich gut gefallen.
Was jedoch die zwei Slapstick Szenen (Der Hund, der Batic das Handy vom Besenstil klaut und die Nummer mit dem Regenschirm) sollten weiß wohl auch nur der Autor.
Aber amüsant waren die allemal.  :uglylol:
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.647
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Der TATORT Thread
« Antwort #62 am: 03. Dezember 2018, 13:40:37 »
War aber wirklich nicht schlecht der Münchner Tatort gestern.
Da gab es dieses Jahr deutlich mehr Schlechteres.


Der neue Murot kommt angeblich am 6. Januar 2019

PS:
Er hat auf dem Festival wo ich ihn gesehen habe auch den Filmkunstpreis gewonnen.
https://tatort-fundus.de/filmkunstpreis-fuer-murot-und-das-murmeltier/
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.647
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Der TATORT Thread
« Antwort #63 am: 22. Januar 2019, 13:51:01 »
Neuer unverbindlicher Termin ist der 17. Februar.
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.647
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Der TATORT Thread
« Antwort #64 am: 15. Februar 2019, 12:08:20 »
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.647
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Der TATORT Thread
« Antwort #65 am: 16. Februar 2019, 08:48:40 »
Mal blöd gefragt: Was hat das noch mit Tatort zu tun?



Wenn man nach über 1000 Folgen immer nur Mord im Milieu und Banküberfall drehen würde, wäre es auch doof.  :D

(dabei geht es hier ironischerweise gerade um einen Banküberfall.  :lol:)

Es gibt neben den Murot Tatorten hier und da auch noch experimentelle Folgen, aber nur vereinzelt, und nicht alle sind gut.
Bei Murot passt die Mischung halt perfekt.
Großartige Drehbuchschreiber, guter Regisseur und Programmchef, sowie Ulrich Tuckur als genialen Schauspieler.

Und auch die Murot Tatorte sind alle unterschiedlich. Wilde Halluzinationsorgie dank Hirntumor, Musical, Serienkiller Thriller, Vermischung von Figur und Schauspieler, bleihaltiges Gangsterdrama und jetzt halt wieder was Neues.

Seht es nicht als Sonntagabend Krimi.
Es zeigt dass deutsche Filmschaffende durchaus guten Stoff umgesetzt bekommen und das sogar im öffentlich rechtlichen Fernsehen zur konservativen Ausstrahlungszeit überhaupt.

Ich habe mich bei der Premiere zusammen mit über 300 weiteren Zuschauern jedenfalls köstlich amüsiert.  :lol:

Wir schauen ihn am Sonntag auch nochmal allerdings mit so ziemlich der ganzen weiblichen Verwandtschaft meiner Frau.  :shock:
« Letzte Änderung: 16. Februar 2019, 08:49:57 von Havoc »
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.647
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Der TATORT Thread
« Antwort #66 am: 18. Februar 2019, 12:10:50 »
Das war mir klar, dass der hier gut ankommt.  :D


"Einen Kaffee, nen Tee, einen Schnaps und ein Croissant"  :uglylol:

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

 

SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.069 Sekunden mit 29 Abfragen.