Beyond Hollywood - das Filmsyndikat Unterstütze das Forum mit einem Kauf bei Amazon!

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: The Neon Demon (Nicolas Winding Refn)  (Gelesen 3962 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline blaubaum

  • Ich denke in Storyboards
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 7.796
    • Profil anzeigen
    • Filmsammlung
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:The Neon Demon (Nicolas Winding Refn)
« Antwort #50 am: 17. November 2016, 21:12:50 »
Endlich auch gesehen und für meeeega befunden. Die Bilder, die Musik, die Symbolik... alles hat bei mir voll ins schwarze getroffen.
In Freddys ausführlichem Review ist alles gesagt, dem kann ich nichts hinzufügen.

Und ich hab Film-Tattoomotiv no. 2 für mich ausgemacht 8) bleibt dran :D

Online nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 51.005
  • Alles Kapitalismus, alles Nestle, alles Hähnchen.
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:The Neon Demon (Nicolas Winding Refn)
« Antwort #51 am: 17. November 2016, 21:28:49 »
Du lässt dir Elle Fanning in die Nudel stechen?  :new_silly:

Offline Freddy

  • aka Chris
  • In the mood
  • Beiträge: 2.581
    • Profil anzeigen
Antw:The Neon Demon (Nicolas Winding Refn)
« Antwort #52 am: 18. November 2016, 15:12:54 »
Endlich auch gesehen und für meeeega befunden. Die Bilder, die Musik, die Symbolik... alles hat bei mir voll ins schwarze getroffen.
In Freddys ausführlichem Review ist alles gesagt, dem kann ich nichts hinzufügen.

Und ich hab Film-Tattoomotiv no. 2 für mich ausgemacht 8) bleibt dran :D

Yeah, das freut mich echt zu hören :!: :)

Vielleicht kannst du ja bei Gelegenheit mal n Bild vom Tattoo-Motiv posten?
BaZeEntertained - Youtube Kanal
Meine Sammlung

/ / /  Mads Mikkelsen  //  Ryan Gosling  //  John Turtorro  / / /  NICOLAS WINDING REFN

Offline EvilEd84

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 30.999
  • "The Feminist"
    • Profil anzeigen
Antw:The Neon Demon (Nicolas Winding Refn)
« Antwort #53 am: 18. November 2016, 18:07:42 »
Ok, die Erwartungen sind jetzt leider doch immens!

Offline Freddy

  • aka Chris
  • In the mood
  • Beiträge: 2.581
    • Profil anzeigen
Antw:The Neon Demon (Nicolas Winding Refn)
« Antwort #54 am: 18. November 2016, 20:54:06 »
Ok, die Erwartungen sind jetzt leider doch immens!

Das "leider" hört sich so an als wärst du bei hoher Erwartungshaltung wohl schon oft enttäuscht worden.
Das ist schon gefährlich, ja. Du wolltest ihn ja dieses WE noch sehen. Viel Spaß auf jeden Fall! :)

Ich selber höre noch immer gern den Song aus´m Abspann von Sia
Ich muss dann immer an einige Bilder/Szenen des Films denken:

(click to show/hide)

Hab ihn bisher zweimal gesehen und hätte schon wieder gute Lust... Bleibe auch weiterhin bei der Bestnote.
Der zeigt bei mir (wie man mir wohl deutlich anmerken kann...) ziemliche Nachwirkungen. :)
BaZeEntertained - Youtube Kanal
Meine Sammlung

/ / /  Mads Mikkelsen  //  Ryan Gosling  //  John Turtorro  / / /  NICOLAS WINDING REFN

Offline Flightcrank

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44.237
  • You've never seen a miracle
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:The Neon Demon (Nicolas Winding Refn)
« Antwort #55 am: 19. November 2016, 01:12:54 »
Eben gesehen. Hm. Mal sacken lassen aber so geflasht wie Freddy und Blaubaum bin ich bei weitem nicht. Mich konnte Refn aber auch zuletzt schon mit Only God Forgives nicht richtig abholen. Drive war da eine ganz andere Hausnummer. Viel zugänglicher und nicht so sperrig. Wird hier den wenigsten gefallen, da bin ich mir sicher. ;)

Wie gesagt, ich lasse ihn erst mal sacken... :)

Offline Flightcrank

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44.237
  • You've never seen a miracle
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:The Neon Demon (Nicolas Winding Refn)
« Antwort #56 am: 19. November 2016, 15:01:43 »
Eben gesehen. Hm. Mal sacken lassen aber so geflasht wie Freddy und Blaubaum bin ich bei weitem nicht. Mich konnte Refn aber auch zuletzt schon mit Only God Forgives nicht richtig abholen. Drive war da eine ganz andere Hausnummer. Viel zugänglicher und nicht so sperrig. Wird hier den wenigsten gefallen, da bin ich mir sicher. ;)

Wie gesagt, ich lasse ihn erst mal sacken... :)

Ich habe ihn jetzt mal einige Stunden sacken lassen…

:bd:
The Neon Demon :5:
Hat bei mir leider nicht gezündet. Ich mag Arthouse und auch von künstlerischen Filmen bin ich nicht abgeneigt aber Refn war mir hier viel zu speziell. Der Film hat eine unglaublich starke Optik und auch der Soundtrack ist spitze aber die Story eigentlich ziemlich flach. Refn hat sie mit Metaphern (wie auch schon Only God Forgives) vollgestopft und einigen Szenen die einen ziemlich ratlos und auch teilweise, zumindest einmal bei mir, angeekelt zurücklassen.

(click to show/hide)


Der Film ist keinesfalls schlecht aber man muss sowas einfach mögen. Optisch eine Schönheit (!) -  da gibt es keine zwei Meinungen - aber das reicht mir bei weitem nicht, denn der Inhalt muss auch passen und das hat er für mich nicht. Hier gibt es eigentlich gar nicht viel zwischendrin. Wobei ich da wohl schon die Ausnahme bin. Ich denke mir entweder man findet ihn richtig genial oder absolut Scheiße. Da ich mit solchen Filmen hin und wieder schon etwas anfangen kann und ich auch bei visuell starken Filmen schnell am Haken hänge, konnte ich ihm schon das ein oder andere abgewinnen. Knackpunkt ist und bleibt für mich einfach die Story. Schade...

Offline Freddy

  • aka Chris
  • In the mood
  • Beiträge: 2.581
    • Profil anzeigen
Antw:The Neon Demon (Nicolas Winding Refn)
« Antwort #57 am: 19. November 2016, 15:24:20 »
Eben gesehen. Hm. Mal sacken lassen aber so geflasht wie Freddy und Blaubaum bin ich bei weitem nicht. Mich konnte Refn aber auch zuletzt schon mit Only God Forgives nicht richtig abholen. Drive war da eine ganz andere Hausnummer. Viel zugänglicher und nicht so sperrig. Wird hier den wenigsten gefallen, da bin ich mir sicher. ;)

Wie gesagt, ich lasse ihn erst mal sacken... :)

Ich habe ihn jetzt mal einige Stunden sacken lassen…

:bd:
The Neon Demon :5:
Hat bei mir leider nicht gezündet. Ich mag Arthouse und auch von künstlerischen Filmen bin ich nicht abgeneigt aber Refn war mir hier viel zu speziell. Der Film hat eine unglaublich starke Optik und auch der Soundtrack ist spitze aber die Story eigentlich ziemlich flach. Refn hat sie mit Metaphern (wie auch schon Only God Forgives) vollgestopft und einigen Szenen die einen ziemlich ratlos und auch teilweise, zumindest einmal bei mir, angeekelt zurücklassen.

(click to show/hide)


Der Film ist keinesfalls schlecht aber man muss sowas einfach mögen. Optisch eine Schönheit (!) -  da gibt es keine zwei Meinungen - aber das reicht mir bei weitem nicht, denn der Inhalt muss auch passen und das hat er für mich nicht. Hier gibt es eigentlich gar nicht viel zwischendrin. Wobei ich da wohl schon die Ausnahme bin. Ich denke mir entweder man findet ihn richtig genial oder absolut Scheiße. Da ich mit solchen Filmen hin und wieder schon etwas anfangen kann und ich auch bei visuell starken Filmen schnell am Haken hänge, konnte ich ihm schon das ein oder andere abgewinnen. Knackpunkt ist und bleibt für mich einfach die Story. Schade...

Schade, aber voll und ganz verständlich für mich und eine faire Wertung.
Die von dir angesprochene Szene war auch für mich sehr grenzwertig.
Genau an der Stelle hing dann natürlich auch noch der Player....  :lol:

Du denkst zwar vielleicht, dass du die Ausnahme bist, aber Tony hat ja eine ähnliche Meinung:

Gefiel mir leider nicht so. Visuell und auditiv in den musikalisch untermalten Szenen spitze! Ansonsten war der mir zu sperrig, wobei mir die Thematik an sich auch nicht so zusagte. Ich mag ja Only God Forgives und auch Drive finde ich nicht schlecht, aber ich bin ja auch nicht gerade ein Arthouse-Liebhaber! Daher :6.5:

Bisher haben wir zwei mal die Meinung "Meeeega"  von mir und Blaubaum, sowie zwei mal ein "Naja, Inhalt bzw. Thematik passt nicht, aber trotzdem toll untermalte Szenen" von Flight und Tony.

Bin auf die übrigen Meinungen gespannt. :)
BaZeEntertained - Youtube Kanal
Meine Sammlung

/ / /  Mads Mikkelsen  //  Ryan Gosling  //  John Turtorro  / / /  NICOLAS WINDING REFN

Offline Flightcrank

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44.237
  • You've never seen a miracle
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:The Neon Demon (Nicolas Winding Refn)
« Antwort #58 am: 19. November 2016, 16:53:57 »
Freddy, wir beide und Blaubaum ticken schon ähnlich was Filme angeht. Ihr seid in dieser Richtung aber dann doch noch etwas spezieller als ich. Aber ich habe die "Schönheit“ des Films erkannt. Mir schmeckt nur die Story nicht wirklich. Finde es selbst sehr schade. Ich würde unglaublich gerne mal wieder beim ersten Sehen richtig von einem Film geflasht werden. Das war zuletzt bei Inception (oder beim zweiten Sehen von Interstellar) der Fall und der ist ja auch schon einige Jahre alt...

Offline Freddy

  • aka Chris
  • In the mood
  • Beiträge: 2.581
    • Profil anzeigen
Antw:The Neon Demon (Nicolas Winding Refn)
« Antwort #59 am: 20. Dezember 2016, 22:06:25 »
Freddy, wir beide und Blaubaum ticken schon ähnlich was Filme angeht. Ihr seid in dieser Richtung aber dann doch noch etwas spezieller als ich. Aber ich habe die "Schönheit“ des Films erkannt. Mir schmeckt nur die Story nicht wirklich. Finde es selbst sehr schade. Ich würde unglaublich gerne mal wieder beim ersten Sehen richtig von einem Film geflasht werden. Das war zuletzt bei Inception (oder beim zweiten Sehen von Interstellar) der Fall und der ist ja auch schon einige Jahre alt...

Das mit Interstellar und Inception bestätigt auf jeden Fall, dass wir gleich ticken. Die Beiden sind ja auch nicht für jedermann zugänglich - vor allem Ersterer.

Hat denn mittlerweile sonst noch wer The Neon Demon gesehen? :)

Ich hätte ehrlich gesagt schon wieder Lust drauf.
Waving Goodbye läuft auch noch immer im Hintergrund wenn ich am PC bin etc...
BaZeEntertained - Youtube Kanal
Meine Sammlung

/ / /  Mads Mikkelsen  //  Ryan Gosling  //  John Turtorro  / / /  NICOLAS WINDING REFN

Offline EvilEd84

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 30.999
  • "The Feminist"
    • Profil anzeigen
Antw:The Neon Demon (Nicolas Winding Refn)
« Antwort #60 am: 22. Dezember 2016, 10:20:10 »
Stehe leider in etwa bei Markus.
Könnte länger etwas darüber schreiben, aber letztlich hat mir am meisten sauer aufgestossen, dass Refn es doch nicht ganz schafft unter der offensichtlichen Kritik seine geheime Faszination zumindest mit der Ästhetik der Branche zu verstecken. Visuell toll, aber letztlich so leer wie die Charaktere die er darstellt.

Tut mir Leid das als Refn Fan erster Stunde zu schreiben....
« Letzte Änderung: 22. Dezember 2016, 10:20:47 von EvilEd84 »

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 72.960
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:The Neon Demon (Nicolas Winding Refn)
« Antwort #61 am: 22. Dezember 2016, 10:31:55 »
Oha, grade von Dir hab ich jetz was anderes erwartet
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Sing-Lung

  • Hat Elefanten im Garten
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 18.585
  • Festen som aldrig tar slut...
    • Profil anzeigen
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:The Neon Demon (Nicolas Winding Refn)
« Antwort #62 am: 22. Dezember 2016, 11:38:59 »
Ich stehe irgendwo zwischen Freddy/Flo und Markus/Matze. :lol:

Was Story und Charaktere angeht, sehe ich es wie Markus und Matze. Aber die ganze Machart, der Soundtrack, die Farben heben ihn dann doch noch auf ein gewisses Level. Ich bereue es schon fast ein wenig, nicht zum Mediabook gegriffen zu haben und "nur" das Steelbook zu haben. Für mich ungefähr auf demselben Niveau wie Only God forgives (der übrigens mal eine Zweitsichtung erhalten muss!).

Insgesamt viel besser als Valhalla Rising aber natürlich auch noch meilenweit entfernt von Drive.

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 40.253
    • Profil anzeigen
Antw:The Neon Demon (Nicolas Winding Refn)
« Antwort #63 am: 22. Dezember 2016, 19:47:37 »
Hmmm, ist jetzt die Geschichte zu dünn, oder die Figuren/Schauspieler zu flach?
What is the fucking problem? ;) ;) ;) :D

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 40.253
    • Profil anzeigen
Antw:The Neon Demon (Nicolas Winding Refn)
« Antwort #64 am: 01. Januar 2017, 22:33:47 »
The Neon Demon :prime:
Puh, ich bin ganz froh, dass ich den Dank Freitags-Deal günstig leihen konnte.
Ich hab mich durchaus drauf gefreut und hatte Bock auf das Visuelle.
Der Film hat mich dann leider ein bisschen enttäuscht. Er ist einfach platt, das fand ich sehr schade.
Die Mädels haben mich jetzt nicht so begeistert. Die sahen halt aus und haben sich verhalten, wie man sich das so vorstellt in der Model-Branche, zumindest als Ausgangssituation. Vermutlich gut gespielt, vielleicht nicht so weit weg, von der Realität. Natürlich wird es hier später im Film krasser und derber, aber auch das muss ich leider als aufgesetzt und mehr gewollt, als wirklich gekonnt, bezeichnen. Ich glaube mein größtes Problem ist, dass Refen einen Mittelweg zwischen kritischer Darstellung und Faszination für die Branche finden will, dabei aber in meinen Augen scheitert. Der Film selber ist im Grunde formell genau wie die Welt, die er darstellen will. Herzlos, kalt, oberflächlich, naiv, und auch zermürbend. Das könnte man alles auch positiv sehen, ich fand es etwas zu platt, ja zu gewollt. Ungewöhnlich ist zudem, dass er versucht den Film fast nur über die Bilder zu erzählen. Das ist nicht uninteressant, aber flacht im Laufe der 2 Stunden einfach ab. Ich finde die Mischungen, zwischen Bildsprache und ordentlich erzählter Geschichte, macht Refn besser. Einen "Black Swan" von Arronofski fand ich im direkten Vergleich einfach deutlich packender und mit stärkeren darstellerischen Momenten versehen. Auch wenn die Filme stilistisch unterschiedliche Wege gehen, kann man sie schon vergleichen, finde ich. Von Refn bleiben die Pusher-Filme meine Favoriten, gefolgt von Bronson und Drive. 
Er ist besser, als der grob ähnliche "Springbreakers", aber wirklich gut fand ich ihn leider nicht.
Selbst die Musik hat mich jetzt nicht soo geflashed. Da gingen "Drive", "The Guest" oder "It Follows" bei mir besser rein. Ich bin auch ein klein wenig übersättigt in Sachen Synth Wave bei Soundtracks. Die Richtung an sich, hör ich aber losgelöst von Filmen derzeit ganz gerne. Ganz kurz noch einmal zurück zu meinem zweiten Satz: visuell ist der Film schon solide, aber da gab es kaum Momente, bei denen ich richtig begeistert war. Vielleicht ist der Stil auch schon ein bisschen überreizt. Wenn es nach mir ginge, darf Refn gerne mal wieder einen Film drehen, der mehr Wert auf die Handlung legt. "Only God Forgives" kenne ich noch nicht, ist aber vermutlich auch nicht ganz meins.
:5.5: - :6:
« Letzte Änderung: 01. Januar 2017, 22:40:05 von Max_Cherry »

Offline Ash

  • aka "Pille"
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 29.741
  • Tod durch SnuSnu
    • Profil anzeigen
Antw:The Neon Demon (Nicolas Winding Refn)
« Antwort #65 am: 01. Januar 2017, 22:39:22 »
Puh, könnte sein, dass ich den ähnlich bewerte, wenn ich das lese...

Offline blaubaum

  • Ich denke in Storyboards
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 7.796
    • Profil anzeigen
    • Filmsammlung
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:The Neon Demon (Nicolas Winding Refn)
« Antwort #66 am: 01. Januar 2017, 22:53:43 »
Krass! Interessant. Ich fand den derart super...

Offline Bloodsurfer

  • diagonally parked in a parallel universe...
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 34.182
  • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
    • Profil anzeigen
    • Fangthane.de Blog
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:The Neon Demon (Nicolas Winding Refn)
« Antwort #67 am: 01. Januar 2017, 23:47:43 »
Lustiger Zufall, Stephan, bei mir lief der auch gerade. Hatte die BD die Tage in der Kochmedia 3 für 18 Aktion bestellt.

Bin leider auch nicht so begeistert. Im Grunde muss ich den Tenor aller eher kritischen Meinungen hier unterschreiben. Es wurden auch alle Kritikpunkte schon gut ausformuliert, da kann ich mich kurz fassen und einfach zustimmen. Tolle Hochglanz-Optik mit wirklich guten Darstellern und dahinter steckt leider nur sehr wenig Inhalt. Trotz vieler Metaphern zieht der Film wirkungslos am Betrachter vorbei und hinterlässt zumindest bei mir keinen bleibenden guten Eindruck. Valhalla Rising fand ich damals besser!

:6:

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 72.960
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:The Neon Demon (Nicolas Winding Refn)
« Antwort #68 am: 02. Januar 2017, 09:33:52 »
Ich bin mal gespannt wann man dieses overhypte bei Noe endlich entdeckt :lol: Refn sollte sich mal etwas weiterentwickeln. Style over Substance funktioniert, aber eben nicht in Dauerschleife. Stephan, ich denke Only God is nix für dich ;)
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 40.253
    • Profil anzeigen
Antw:The Neon Demon (Nicolas Winding Refn)
« Antwort #69 am: 02. Januar 2017, 13:53:06 »
Ich bin mal gespannt wann man dieses overhypte bei Noe endlich entdeckt :lol: Refn sollte sich mal etwas weiterentwickeln. Style over Substance funktioniert, aber eben nicht in Dauerschleife. Stephan, ich denke Only God is nix für dich ;)
Ich hab ja nicht grundsätzlich etwas gegen ruhige künstlerische Filme, aber das Thema hat mich bei dem auch nicht so angesprochen.
Leider finde ich Gosling manchmal auch etwas überbewertet. Daher lass ich es wohl.

Das interessante ist, dass Refn die Situation schon hatte, in der er Filme auch mit einer präsenteren Story drehen musste.
Bestes Beispiel sind "Pusher 1-3", bei denen es zwar auch schon kleine Ausflüge in das rein visuelle Kino gab, aber diese haben immer die Handlung unterstützt.
Man hat bei manchen seiner Filme einfach das Gefühl, dass es umgekehrt ist. Ein David Lynch kann das irgendwie besser.

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 72.960
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:The Neon Demon (Nicolas Winding Refn)
« Antwort #70 am: 02. Januar 2017, 15:22:20 »
Uff, also naja grundsätzlich sind die wirklich gut vergleichbar. Da finde ich aber auch Lynch macht seine Geschichten durch andere Dinge interessanter als Refn. Pusher fand ich ja auch nicht übel, aber eben auch kein Meisterwerk.
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline EvilEd84

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 30.999
  • "The Feminist"
    • Profil anzeigen
Antw:The Neon Demon (Nicolas Winding Refn)
« Antwort #71 am: 02. Januar 2017, 16:45:46 »
Pusher Trilogie kratzt am Meisterwerk. Bronson ist grossartig, Drive ebenso. Da sind wir uns ja fast alle einig hier. Valhalla Rising spaltet dagegen, ich liebe ihn. Only God Forgives war der erste Beitrag der mich etwas unzufrieden zurück liess und leider hatte Neon Demon den Trend für mich fortgesetzt und nachdem ich OGF noch gut fand, wurde hier dann endgültig Mittelklasse erreicht.
Stephan, klingt als verstehst du jetzt was ich mit meiner Kritik meinte. Mich hat letztlich am meisten gestört dass Refn seine heimliche Bewunderung für die Branche nicht verstecken kann. Da ich persönlich kaum eine andere Branche mehr verabscheue stiess mir das sauer auf. Liest sich als hättest du ein ähnliches Gefühl bekommen.

Über Noe brauchen wir nicht reden. Abgesehen von Love sprechen wir hier sowieso nur von Meisterwerken :D

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 40.253
    • Profil anzeigen
Antw:The Neon Demon (Nicolas Winding Refn)
« Antwort #72 am: 02. Januar 2017, 18:51:41 »
Stephan, klingt als verstehst du jetzt was ich mit meiner Kritik meinte. Mich hat letztlich am meisten gestört dass Refn seine heimliche Bewunderung für die Branche nicht verstecken kann. Da ich persönlich kaum eine andere Branche mehr verabscheue stiess mir das sauer auf. Liest sich als hättest du ein ähnliches Gefühl bekommen.
Absolut, das sehe ich ähnlich. Refn versucht ja die negativen Dinge auch zu zeigen. Aber anstatt dies glaubhaft und "in your face" zu machen, versteckt er sich hinter seinen Bildern und Symbolen, was den kritischen Umgang mit dem Thema ganz klar abschwächt. Die Figuren wirken nie richtig echt, sie haben wenig Tiefe und sind im genaugenommen Stereotypen. Das Schicksal dieser spielt auch keine große Rolle, Refn benutzt sie quasi nur, um seine optische und atmosphärische Vorstellung umzusetzen. Und diese gleicht eben mehr einer naiv-oberflächlichen, vereinfachten Abbildung der Branche, statt einer wirklichen Auseinandersetzung damit. Beim Schauen haben mich so einige Dinge interessiert, auf die nicht weiter eingegangen wurde, es bleibt alle sehr flach. Vielleicht fehlte mir dadurch auch die Spannung. um David Lynch mal wieder rauszunehmen, "Neon Demon" fand ich komplett verständlich, hier gibt es gar nichts, was man nicht versteht, wenn man einigermaßen aufmerksam schaut.

Zum "Horrorfilm" fehlt es aber dann auch an expliziten Momenten zum Ende.
(click to show/hide)

Offline blaubaum

  • Ich denke in Storyboards
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 7.796
    • Profil anzeigen
    • Filmsammlung
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:The Neon Demon (Nicolas Winding Refn)
« Antwort #73 am: 02. Januar 2017, 20:28:18 »
Only God Forgives empfinde ich bisher am schwächsten. Drive war am zugänglichsten. War einfach ein guter Film.
The Neon Demon ist schon wieder etwas spezieller, kann aber neben der Optik und dem Sound auch noch hervorragend von der Handlung leben, find ich.

Offline Ash

  • aka "Pille"
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 29.741
  • Tod durch SnuSnu
    • Profil anzeigen
Antw:The Neon Demon (Nicolas Winding Refn)
« Antwort #74 am: 02. Januar 2017, 20:34:23 »
Ich starte den Film gleich. Brauch ich Alk dafùr?

 

SMF 2.0.13 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.081 Sekunden mit 24 Abfragen.