Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Suicide Squad  (Gelesen 10459 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 44.686
    • Show only replies by Max_Cherry
    • Profil anzeigen
Antw:Suicide Squad
« Antwort #75 am: 24. August 2016, 16:32:01 »
Achtung, möglicherweise minimale Spoiler:

Da muss was längeres, ausgereifteres kommen, ansonsten ist der film tatsächlich der Flopp (also qualitativ) von dem die Kritiker sprechen. Die Struktur und Erzählweise des Filmes ist in der zweiten Hälfte ein Witz.
Es ärgert mich auch mehr und mehr, weil der Streifen einfach großes Potential hat. Er hat durchaus 50-60 Minuten lang Spaß gemacht, wobei der Humor etwas derber hätte sein dürfen. Später gibt es so viele "Selbstzensuren", dass es schon echt nicht mehr witzig ist. Das äußert sich nicht nur in den harmlosen Witzchen und Onelinern der Protagonisten, nein, in der zweiten Hälfte ist man plötzlich gut Freund und entdeckt den Teamgeist. Hey wir haben hier die größten Verbrecher, die man finden konnte und dann versucht man mit dieser lächerlichen Kneipenszene, die an der Stelle auch völlig deplaziert wirkt, mal eben zu rechtfertigen, dass sich die Schurken um 180° gewandelt haben. Nach dem Motto, eigentlich seid Ihr gar nicht so übel und ich finds ganz toll, jetzt Freunde zu haben, kommt Leute wie sieht es mit einer Runde Gruppenkuscheln aus.... DAS ärgert mich extrem, das kann nicht der Grundgedanke der Geschichte sein. Das kam garantiert vom Studio um das Projekt PG13 durchzudrücken und die Idee an eine gängige Hollywoodformel anzupassen. Das funktioniert so nicht. Entweder man macht es richtig, oder gar nicht. Wie man eine fragwürdige Comicfigur inszeniert, zeigt Marvel in Deadpool. Die trauen sich wenigstens was.
« Letzte Änderung: 24. August 2016, 16:33:17 von Max_Cherry »

Offline Flightcrank

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 45.228
  • You've never seen a miracle
    • Show only replies by Flightcrank
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:Suicide Squad
« Antwort #76 am: 24. August 2016, 16:36:52 »
Hm, mal abwarten. Ich fänds super, kann mich aber auch mit der Kinofassung anfreunden...obgleich ich dann auf jeden Fall von verschenktem Potential reden müsste...

...weil der Streifen einfach großes Potential hat...

:!:

Denn der könnte noch etwas ausgereifter, geschliffener und gerne 20-30 Minuten länger ein richtiges Brett sein!

Offline Sing-Lung

  • Hat Elefanten im Garten
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 20.537
  • Festen som aldrig tar slut...
    • Show only replies by Sing-Lung
    • Profil anzeigen
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:Suicide Squad
« Antwort #77 am: 24. August 2016, 17:09:21 »
Ich dachte auch schon, wenn Warner hier so mutig gewesen wäre wie Fox bei Deadpool, wärs das erhoffte Fest geworden :!:

Offline Bloodsurfer

  • diagonally parked in a parallel universe...
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 35.920
  • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
    • Show only replies by Bloodsurfer
    • Profil anzeigen
    • Fangthane.de Blog
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:Suicide Squad
« Antwort #78 am: 24. August 2016, 19:39:48 »
Yeah, Stephan, genau meine Meinung! :D

Offline Crash_Kid_One

  • You can't take the sky from me...
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 44.128
  • Kenn ich nicht. Soll sich ficken.
    • Show only replies by Crash_Kid_One
    • Profil anzeigen
Antw:Suicide Squad
« Antwort #79 am: 26. August 2016, 10:55:10 »
Da können die Marvel-Maniacs soviel haten wie sie wollen, der Streifen hat bisher fast 600 Mio. Dollar eingespielt ...

Heute Abend geht's rein, ich bin gespannt.

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.596
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show only replies by Havoc
    • Profil anzeigen
Antw:Suicide Squad
« Antwort #80 am: 26. August 2016, 11:37:13 »
Beachtliches Ergebnis. :)

Ich hoffe ja auf einen Directory Cutting auf Scheibe, der die paar negativen Aspekte in der zweiten Hälfte des Films bereinigt.
Aber auch so gefiel der mir recht gut.
« Letzte Änderung: 26. August 2016, 11:37:59 von Havoc »
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Bloodsurfer

  • diagonally parked in a parallel universe...
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 35.920
  • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
    • Show only replies by Bloodsurfer
    • Profil anzeigen
    • Fangthane.de Blog
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:Suicide Squad
« Antwort #81 am: 26. August 2016, 21:30:07 »
"Paar negative Aspekte in der zweiten Hälfte" :uglylol:
Der ganze Film ist eine Sammlung negativer Aspekte mit winzigen Lichtblicken hier und da.

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.596
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show only replies by Havoc
    • Profil anzeigen
Antw:Suicide Squad
« Antwort #82 am: 26. August 2016, 23:08:54 »
Geh wieder mit deinen Glücksbärchi Avengers spielen.  :D
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Flightcrank

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 45.228
  • You've never seen a miracle
    • Show only replies by Flightcrank
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:Suicide Squad
« Antwort #83 am: 27. August 2016, 20:15:32 »
Der Bloody entwickelt sich in letzter Zeit zu einem ganz schönen Hater bei bestimmten Filmen und schießt sich wirklich ein. :lol: ;) :biggrin:

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 44.686
    • Show only replies by Max_Cherry
    • Profil anzeigen
Antw:Suicide Squad
« Antwort #84 am: 27. August 2016, 20:16:15 »
Der Bloody entwickelt sich in letzter Zeit zu einem ganz schönen Hater bei bestimmten Filmen und schießt sich wirklich ein. :lol: ;) :biggrin:
Blödsinn, ich seh es genauso.

Offline Flightcrank

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 45.228
  • You've never seen a miracle
    • Show only replies by Flightcrank
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:Suicide Squad
« Antwort #85 am: 27. August 2016, 20:36:49 »
Ach so das Blödsinn was ich schreibe, na dann ist ja gut. Danke dir Stefan.  :thumb:

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 44.686
    • Show only replies by Max_Cherry
    • Profil anzeigen
Antw:Suicide Squad
« Antwort #86 am: 27. August 2016, 20:47:18 »
Ach so das Blödsinn was ich schreibe, na dann ist ja gut. Danke dir Stefan.  :thumb:
Entschuldige, der Smily fehlt und ich meinte es absolut weniger ernst, Marcus ;)
« Letzte Änderung: 28. August 2016, 11:05:52 von Max_Cherry »

Offline Bloodsurfer

  • diagonally parked in a parallel universe...
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 35.920
  • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
    • Show only replies by Bloodsurfer
    • Profil anzeigen
    • Fangthane.de Blog
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:Suicide Squad
« Antwort #87 am: 28. August 2016, 10:55:23 »
Ruhig Blut, Jungs ;)

So Ernst ist das alles nicht. Ich wiege einfach nur die Plus- und Minuspunkte dieser zwei Filme gegeneinander ab und lande letzten Endes im unteren Mittelmaß. Das ist alles. Stellt euch diesen Text in meiner sanften, friedlichen Stimme vor und alles ist gut. Vielleicht klappt das nach der nächsten Podcast-Episode besser. :D

Ich hate nicht, sonder sage es einfach genau so, wie ich es empfinde. Offen und ehrlich. Diese beiden Filme sind für mich keine guten Comicverfilmungen und erst Recht keine guten Filme. Und sie sind schlechter als alles, was von Marvel seit dem ersten Iron Man kam. So sehe ich es einfach.

Es ist nicht so, dass ich Marvel mehr mag als DC, was mir meistens als Antwort vorgeworfen wird. Der Vorwurf ist Quatsch. Batman finde ich immer noch die beste Comicfigur überhaupt. Ich LIEBE die Nolan Trilogie und die alten Burtons. Gleichzeitig sauge ich die Games in mich auf und mag auch fast alles andere, was nur den Hauch eines Fledermauslogos beinhaltet. Leider kommt er in den aktuellen DC Verfilmungen als Figur nicht mehr gut zur Geltung, bzw. war er in BvS noch der einzige Lichtblick in einem sonst miesen Film, den Rest konnte man halt einfach vergessen und die guten Szenen waren alle schon im Trailer zu sehen. Superman mag ich als Figur einfach nicht, den mochte ich nie besonders, zusätzlich ist mir der schmierige Darsteller unsympathisch.

Suicide Squad ist ein liebloses Flickwerk, das den viel zu düsteren Stil von BvS in letzter Minute vor Filmstart wieder über den Haufen geworfen hat, um sich an die viel erfolgreicheren (und das ist ein bloßer, durch Zahlen belegter Fakt, keine Meinung) Marvel Filme und deren Publikum anzubiedern. So ist es einfach. Das spürt man beim Sehen doch mehr als deutlich. Da wurde so viel nachträglich entgegen dem ursprünglichen Plan umgeworfen und verändert; es wurde ein anderer Soundtrack drüber gelegt, der hoffentlich gut genug ankommt. Das hat aber leider nur bei zwei Szenen einigermaßen gepasst, der Rest war völlig lieblos gewählte Popmusik die NULL gepasst hat, und und und. Die Charaktere werden viel zu kurz und teils doppelt eingeführt, andere werden gar nicht vorgestellt; mir ist völlig schleierhaft, wie man das als Zuschauer nicht merken oder gar ignorieren kann. Genau so gut, wie ihr mir den Hass vorwerfen könnt (den ich allerdings ECHT NICHT empfinde), kann ich euch blindes Fanboygetue unterstellen.

Ich setze nach wie vor große Hoffnung in einen kommenden Standalone Batman von und mit Affleck, weil ich den mittlerweile für FAN genug und kompetent genug halte, um da etwas richtig gutes draus zu machen. Aber bei diesen beiden letzten Filmen ist jede Hoffnung dahin - ob ihr mir glaubt oder nicht, ich WOLLTE beide Filme tatsächlich gut finden (trotz aller Vorabkritiken) aber kann das einfach nicht mit meinem Gewissen und Verstand vereinbaren. Es geht nicht. Sie. Sind. Nicht. Gut.

Punkt. Das musste mal raus.

Wahrscheinlich werde ich mir trotzdem beide irgendwann ins Regal stellen, genau so wie ich alle Marvels dahin stelle. Ich mag einfach fast alle Comicverfilmungen. DC, Marvel, unabhängiges Material, fast egal was, her damit. Ich hab immerhin meinen Teil zum "Erfolg" beigetragen und beide im Kino geschaut und das werde ich auch bei den zukünftigen Filmen tun und dabei weiterhin hoffen, dass irgendwann der Punkt erreicht wird, an dem es sich zum Guten wendet und tatsächlich wieder gute Filme von DC kommen, die sowohl mir als auch den Kritikern wieder gefallen. Ist das für euch Hass? Ehrlich?

Offline Leo

  • Beiträge: 2.197
  • OA - 5599
    • Show only replies by Leo
    • Profil anzeigen
Antw:Suicide Squad
« Antwort #88 am: 28. August 2016, 11:46:26 »
Ruhig Blut, Jungs ;)

So Ernst ist das alles nicht. Ich wiege einfach nur die Plus- und Minuspunkte dieser zwei Filme gegeneinander ab und lande letzten Endes im unteren Mittelmaß. Das ist alles. Stellt euch diesen Text in meiner sanften, friedlichen Stimme vor und alles ist gut. Vielleicht klappt das nach der nächsten Podcast-Episode besser. :D

Ich hate nicht, sonder sage es einfach genau so, wie ich es empfinde. Offen und ehrlich. Diese beiden Filme sind für mich keine guten Comicverfilmungen und erst Recht keine guten Filme. Und sie sind schlechter als alles, was von Marvel seit dem ersten Iron Man kam. So sehe ich es einfach.

Es ist nicht so, dass ich Marvel mehr mag als DC, was mir meistens als Antwort vorgeworfen wird. Der Vorwurf ist Quatsch. Batman finde ich immer noch die beste Comicfigur überhaupt. Ich LIEBE die Nolan Trilogie und die alten Burtons. Gleichzeitig sauge ich die Games in mich auf und mag auch fast alles andere, was nur den Hauch eines Fledermauslogos beinhaltet. Leider kommt er in den aktuellen DC Verfilmungen als Figur nicht mehr gut zur Geltung, bzw. war er in BvS noch der einzige Lichtblick in einem sonst miesen Film, den Rest konnte man halt einfach vergessen und die guten Szenen waren alle schon im Trailer zu sehen. Superman mag ich als Figur einfach nicht, den mochte ich nie besonders, zusätzlich ist mir der schmierige Darsteller unsympathisch.

Suicide Squad ist ein liebloses Flickwerk, das den viel zu düsteren Stil von BvS in letzter Minute vor Filmstart wieder über den Haufen geworfen hat, um sich an die viel erfolgreicheren (und das ist ein bloßer, durch Zahlen belegter Fakt, keine Meinung) Marvel Filme und deren Publikum anzubiedern. So ist es einfach. Das spürt man beim Sehen doch mehr als deutlich. Da wurde so viel nachträglich entgegen dem ursprünglichen Plan umgeworfen und verändert; es wurde ein anderer Soundtrack drüber gelegt, der hoffentlich gut genug ankommt. Das hat aber leider nur bei zwei Szenen einigermaßen gepasst, der Rest war völlig lieblos gewählte Popmusik die NULL gepasst hat, und und und. Die Charaktere werden viel zu kurz und teils doppelt eingeführt, andere werden gar nicht vorgestellt; mir ist völlig schleierhaft, wie man das als Zuschauer nicht merken oder gar ignorieren kann. Genau so gut, wie ihr mir den Hass vorwerfen könnt (den ich allerdings ECHT NICHT empfinde), kann ich euch blindes Fanboygetue unterstellen.

Ich setze nach wie vor große Hoffnung in einen kommenden Standalone Batman von und mit Affleck, weil ich den mittlerweile für FAN genug und kompetent genug halte, um da etwas richtig gutes draus zu machen. Aber bei diesen beiden letzten Filmen ist jede Hoffnung dahin - ob ihr mir glaubt oder nicht, ich WOLLTE beide Filme tatsächlich gut finden (trotz aller Vorabkritiken) aber kann das einfach nicht mit meinem Gewissen und Verstand vereinbaren. Es geht nicht. Sie. Sind. Nicht. Gut.

Punkt. Das musste mal raus.

Wahrscheinlich werde ich mir trotzdem beide irgendwann ins Regal stellen, genau so wie ich alle Marvels dahin stelle. Ich mag einfach fast alle Comicverfilmungen. DC, Marvel, unabhängiges Material, fast egal was, her damit. Ich hab immerhin meinen Teil zum "Erfolg" beigetragen und beide im Kino geschaut und das werde ich auch bei den zukünftigen Filmen tun und dabei weiterhin hoffen, dass irgendwann der Punkt erreicht wird, an dem es sich zum Guten wendet und tatsächlich wieder gute Filme von DC kommen, die sowohl mir als auch den Kritikern wieder gefallen. Ist das für euch Hass? Ehrlich?

Ich für meine Teil habe das niemals so empfunden lieber Bloody, ehrlich, jemand der einen Film mit 5 oder 6 Punkte bewertet würde ich auch niemals als hater bezeichnen.

Abgesehen davon sind Bewertungen auch "nur" Momentaufnahmen, wer kann schon wissen wie derselbe Film in den nächsten Jahren für eine Wendung annehmen kann,
oder was für eine prozedur er für einen persönlich mit der Zeit durchläuft, wie viel Beispiele gibt es dafür und wie oft war dass schon der Fall. Man revidiert doch immer wieder ... du persönlich doch zuletzt bei Justin Lin.

Und auch ich sehe dass alles sowieso nur halb so ernst wie du sagst Bloody, ich würde mich sogar sehr freuen wenn es viel mehr "Streitkultur" über unsere Lieblingsdinger geben würde,
jeder postet meistens das zuletzt gesehene und gut ist, so als ob es darüber hinaus nicht mehr viel zu sagen geben würde :redface: :redface: dabei könnte ich über einige Filme Seitenlang schwärmen, diskutieren, mich auseinander setzten und/ oder lernen.

Und weisst du was Bloody? bei mir ist das sogar so das ich umgestimmt werden will, wenn mir ein mal Film nicht gefallen hat, das ich eine andere Perspektive aufgezeigt bekommen will,
eine andere Sichtweise. Stehe dem jedenfalls offen gegenüber und nicht verschlossen. Ich bin ein Typ der absolut an die Werbung glaubt  :lol: Ich glaube an so Sprüche wie "so und so viele Fans können sich nicht irren" usw Und wenn mir ein Film nicht gefällt, dann möchte unbedingt wissen wieso nicht??!!

Und wo wir schonmal dabei sind: Ich bräuchte unbedingt eure hilfe bei der Sar Wars-Saga z.B, das hätte ich früher oder später wosieso angesprochen, DAS ist nämlich so ein Härtefall bei mir,
diese universelle Film-Reihe konnte ich bis heute nicht ganz entschlüsseln ... da benötige ich Hilfe ... und wo würde ich sie besser bekommen als hier bei euch, bei einzig wahren Star Wars-Fans. Aber das ein anderes mal  :)

Offline Crash_Kid_One

  • You can't take the sky from me...
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 44.128
  • Kenn ich nicht. Soll sich ficken.
    • Show only replies by Crash_Kid_One
    • Profil anzeigen
Antw:Suicide Squad
« Antwort #89 am: 28. August 2016, 17:02:17 »
War schon ein wenig enttäuscht, im Endeffekt war er unterhaltsam ... aber wie Pat schon schrieb weit hinter MoS und BvS ... ne 7/10 ist aber drin. Jared Leto fällt für mich als Joker komplett durch und Margot Robbie nervte auch ein wenig mit ihren durchweg unlustigen One-Linern.

BvS fand ich bekanntermaßen spitze, ich bin heilfroh darüber, das DC dort diesen düsteren Weg eingeschlagen hat, von "zu düster" kann für mich da keine Rede sein. SS versucht da fast eher ein wenig an MARVEL anzuknüpfen ... muss nicht sein. Wenn DC und Marvel die "gleiche" Art Filme bringt wirds noch schneller langweilig im Superhelden-Universum.

Fazit: 2 Stunden flotte, gute Unterhaltung mit tollem Soundtrack, aber einer der schwächerern Comic-Movies der letzten Zeit.
Dennoch weit entfernt von einem Totalausfall oder Flickwerk, meiner Meinung nach ;)

Ach, und zum Thema "haten" ... Bloody, du selbst hast zu Pierre (scherzhaft, ich weiss) gesagt "lass über den Film haten" ;)
Ich hab selbst oft schon gerne mal immer wieder betont, wie doof ich manche Filme finde. Wenn man immer weiter drauf "rumreitet" kann es halt mal so rüberkommen, als möchte man andere "umstimmen", die einen Film gut fanden. Du stehst ja mit deiner Meinung über die aktuellen DC Filme nicht alleine in der Welt da ;)
« Letzte Änderung: 28. August 2016, 17:06:15 von Crash_Kid_One »

Offline Thomas Covenant

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 10.810
    • Show only replies by Thomas Covenant
    • Profil anzeigen
Antw:Suicide Squad
« Antwort #90 am: 28. August 2016, 17:40:06 »
Ich habe Suicide Squad noch nicht gesehen, meine Erwartungshaltung ist jedoch niedrig. Und ich liebe Superheldenfilme weil ich die Comics liebe. Was jeder in den Dingern so sieht ist sicher sehr subjektiv und ich glaube auch das es Marvel gelungen ist so eine Art Geschmackserziehung zu erzeugen.
Ich erwarte von einem Comicbook Movie eine gewisse Ernsthaftigkeit und kann mit Klamauk und rotzigen Onelinern im Schlachtgetümmel gar nichts anfangen.
Das BvS so ganz anders ist wie die Marvel Sachen scheint viele ja zu stören. Für mich ist der Film ein Brett weil er eine Stimmung erzeugt der meine Vorstellung einer Welt mit Superhelden deutlich besser bedient und das gottgleiche eines Superman hervorragend visualisiert. Besser als die Darstellung eines Thor.
Und ich kann mit Supermancomics so gar keine Freundschaft schliessen. Es gibt ein paar hervorragende Sachen aber die kann ich an einer Hand abzählen.
Bei Bats sieht das schon anders aus.
Die Superheldenverfilmungen die mich wirklich nachhaltig beeindrucken sind wohl die ohne Humor.
Und da gehört Man of Steel und BvS dazu sowie Watchmen. Im TV sind  Daredevil, Jessica Jones und das unterschätzte Powers ganz vorne.

Offline Flightcrank

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 45.228
  • You've never seen a miracle
    • Show only replies by Flightcrank
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:Suicide Squad
« Antwort #91 am: 28. August 2016, 21:10:22 »
Ach so das Blödsinn was ich schreibe, na dann ist ja gut. Danke dir Stefan.  :thumb:
Entschuldige, der Smily fehlt und ich meinte es absolut weniger ernst, Marcus ;)
Ich wollte eben schon meckern, weil du mich jetzt genauso falsch (mit c) schreibst wie Gunther es seit Jahren schon tut und ich es irgendwann aufgegeben habe ihn darauf hinzuweisen.  :lol: ;)
Aber dann habe ich eben gesehen, dass ich dich auch falsch geschrieben habe. Das ist aber nur die Spracheingabe. Die schreibt dich immer mit F und wenn ich es nicht genau nachlese dann passiert das. Ich weiß du wirst Pheven geschrieben!  :D

Ansonsten, alles gut. :biggrin:

Offline Nation-on-Fire

  • Das Beste am Norden !
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 15.256
  • Not everyone likes Metal - FUCK THEM !!!!
    • Show only replies by Nation-on-Fire
    • Profil anzeigen
Antw:Suicide Squad
« Antwort #92 am: 30. August 2016, 17:02:45 »
Da können die Marvel-Maniacs soviel haten wie sie wollen, der Streifen hat bisher fast 600 Mio. Dollar eingespielt ...


Soweit ich das mitbekommen habe, hat der Streifen 200 Mille gekostet und es wurden 100 Mille für Werbung ausgegeben.
Und der Film sollte eigentlich ein sog. "Tentpole" Film sein. Aus den Erlösen sollten also neue Projekte/Sequels/whatever finanziert werden.

Das mal nur so nebenbei, ich hab den Streifen nicht gesehen. Es kam ein Bericht im Radio über eben diese "Tentpole" Filme, und als Beispiel eben Suicide Squad.

Dass ist das gelobte Land, wo Milch und Honig fließt,
aber nur solang man jeden Eindringling erschießt,
die Menschen an den Grenzen, sind die Geister die wir riefen,
und das weiß doch jedes Kind,
Geister, kann man nicht erschießen

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 44.686
    • Show only replies by Max_Cherry
    • Profil anzeigen
Antw:Suicide Squad
« Antwort #93 am: 30. August 2016, 18:07:06 »
Ach so das Blödsinn was ich schreibe, na dann ist ja gut. Danke dir Stefan.  :thumb:
Entschuldige, der Smily fehlt und ich meinte es absolut weniger ernst, Marcus ;)
Ich wollte eben schon meckern, weil du mich jetzt genauso falsch (mit c) schreibst wie Gunther es seit Jahren schon tut und ich es irgendwann aufgegeben habe ihn darauf hinzuweisen.  :lol: ;)
Nur dass Gunther es wahrscheinlich nicht mit Absicht falsch geschrieben hat.
Ich habe mir einmal die Retoure erlaubt, weil ich da bei Leuten die mich ewig kennen, tatsächlich mittlerweile ein Problem mit habe.
Da erwarte ich einfach, dass man nach 12 Jahren den Vornamen richtig schreibt, Spracheingabe hin oder her, ich sehe hier nur das Ergebnis und ganz ehrlich, da erwarte ich ich, dass man sowas nach der Spracheingabe korrigiert. Nach dem Tippen versuche ich zumindest ja auch immer noch einmal drüber zu lesen, um Fehler zu korrigieren. Das gelingt mir nicht immer, das weiß ich, aber wenn ich mich nicht vertue, schreibst Du mich konsequent falsch und das nervt mich. Ich kann sicher damit leben, aber es wird mich auch beim nächsten Lesen etwas stören. Nach dem langen Text, werde ich aber versuchen es nicht mehr anzusprechen. 
« Letzte Änderung: 30. August 2016, 18:07:51 von Max_Cherry »

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 44.686
    • Show only replies by Max_Cherry
    • Profil anzeigen
Antw:Suicide Squad
« Antwort #94 am: 30. August 2016, 18:14:56 »
Da können die Marvel-Maniacs soviel haten wie sie wollen, der Streifen hat bisher fast 600 Mio. Dollar eingespielt ...


Soweit ich das mitbekommen habe, hat der Streifen 200 Mille gekostet und es wurden 100 Mille für Werbung ausgegeben.
Und der Film sollte eigentlich ein sog. "Tentpole" Film sein. Aus den Erlösen sollten also neue Projekte/Sequels/whatever finanziert werden.

Das mal nur so nebenbei, ich hab den Streifen nicht gesehen. Es kam ein Bericht im Radio über eben diese "Tentpole" Filme, und als Beispiel eben Suicide Squad.
Dann ging der Plan ja mal voll auf.
Bei boxofficemojo steht ein Budget von $175.000.000 und ein weltweites Einspielergebnis von  $636,721,066.
Dann ging der Plan wohl auf, es bleiben dann ja immerhin etwa ungefähr 350.000.000, da kann man schon den ein oder anderen Film von drehen. Einen für 200 Millionen, einen für 80 Millionen und nochmal 4 Pseudo Independentfilme für je 18 Millionen (Werbung exklusive versteht sich).

Offline Crash_Kid_One

  • You can't take the sky from me...
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 44.128
  • Kenn ich nicht. Soll sich ficken.
    • Show only replies by Crash_Kid_One
    • Profil anzeigen
Antw:Suicide Squad
« Antwort #95 am: 30. August 2016, 18:27:09 »
Verwandte von Stephie schreiben ihren Namen (z. B. auf Geburtstagskarten) heute noch falsch ;)
Nu reitet mal nicht auf sowas rum :confused:

btt:

100 Mio. für Werbung? Krass, was für Unsummen heutzutage dafür rausgehauen werden.
Ich bedenke meistens nicht, das die oft hohen Marketing Kosten in dem angegebenen Budget noch nicht mit drin sind ...
Schaue auch oft und gerne bei boxofficemojo vorbei, aber davon steht da natürlich nix ;)

Offline Flightcrank

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 45.228
  • You've never seen a miracle
    • Show only replies by Flightcrank
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:Suicide Squad
« Antwort #96 am: 30. August 2016, 20:12:01 »
Sorry für den offtopic, aber das was du schreibst stimmt nicht. Ich weiß wie du geschrieben wirst und schreib dich auch so gut wie immer richtig.

Ach so das Blödsinn was ich schreibe, na dann ist ja gut. Danke dir Stefan.  :thumb:
Entschuldige, der Smily fehlt und ich meinte es absolut weniger ernst, Marcus ;)
Ich wollte eben schon meckern, weil du mich jetzt genauso falsch (mit c) schreibst wie Gunther es seit Jahren schon tut und ich es irgendwann aufgegeben habe ihn darauf hinzuweisen.  :lol: ;)
Nur dass Gunther es wahrscheinlich nicht mit Absicht falsch geschrieben hat.
Ich habe mir einmal die Retoure erlaubt, weil ich da bei Leuten die mich ewig kennen, tatsächlich mittlerweile ein Problem mit habe.
Da erwarte ich einfach, dass man nach 12 Jahren den Vornamen richtig schreibt, Spracheingabe hin oder her, ich sehe hier nur das Ergebnis und ganz ehrlich, da erwarte ich ich, dass man sowas nach der Spracheingabe korrigiert. Nach dem Tippen versuche ich zumindest ja auch immer noch einmal drüber zu lesen, um Fehler zu korrigieren. Das gelingt mir nicht immer, das weiß ich, aber wenn ich mich nicht vertue, schreibst Du mich konsequent falsch und das nervt mich. Ich kann sicher damit leben, aber es wird mich auch beim nächsten Lesen etwas stören. Nach dem langen Text, werde ich aber versuchen es nicht mehr anzusprechen.

Offline Bloodsurfer

  • diagonally parked in a parallel universe...
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 35.920
  • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
    • Show only replies by Bloodsurfer
    • Profil anzeigen
    • Fangthane.de Blog
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:Suicide Squad
« Antwort #97 am: 30. August 2016, 20:15:56 »
btt:

100 Mio. für Werbung? Krass, was für Unsummen heutzutage dafür rausgehauen werden.
Ich bedenke meistens nicht, das die oft hohen Marketing Kosten in dem angegebenen Budget noch nicht mit drin sind ...
Schaue auch oft und gerne bei boxofficemojo vorbei, aber davon steht da natürlich nix ;)

Ja, finde ich auch krass - oft (und gerade bei den großen Projekten) sind die Marketing Budgets sogar genau so groß wie das Budget für den eigentlichen Film war. Und das alles nur, weil ohne Riesenwerbekampagnen sich kein Film mehr heutzutage gut verkauft.
Bei Videogames ist das fast genau so. Gerade letztens wieder einen interessanten Gastauftritt zu genau diesem Thema von Fabian Döhla bei den Rocket Beans gesehen - der arbeitet in PR und Marketing, war früher z.B. bei Sega und hatte u.a. auch mal versehentlich im Live Fernsehen bei NBC Giga frühe Bilder der allerersten X-Box geleakt, weswegen er anschließend fast seinen Job verlor, lustige Geschichte so am Rande. Die kommt dort im Sender immer wieder hoch, wenn er mal zu Besuch ist, finde ich jedes Mal wieder lustig.

Offline EvilEd84

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 31.369
  • "The Feminist"
    • Show only replies by EvilEd84
    • Profil anzeigen
Antw:Suicide Squad
« Antwort #98 am: 30. August 2016, 22:54:55 »
Da können die Marvel-Maniacs soviel haten wie sie wollen, der Streifen hat bisher fast 600 Mio. Dollar eingespielt ...


Soweit ich das mitbekommen habe, hat der Streifen 200 Mille gekostet und es wurden 100 Mille für Werbung ausgegeben.
Und der Film sollte eigentlich ein sog. "Tentpole" Film sein. Aus den Erlösen sollten also neue Projekte/Sequels/whatever finanziert werden.

Das mal nur so nebenbei, ich hab den Streifen nicht gesehen. Es kam ein Bericht im Radio über eben diese "Tentpole" Filme, und als Beispiel eben Suicide Squad.
Dann ging der Plan ja mal voll auf.
Bei boxofficemojo steht ein Budget von $175.000.000 und ein weltweites Einspielergebnis von  $636,721,066.
Dann ging der Plan wohl auf, es bleiben dann ja immerhin etwa ungefähr 350.000.000, da kann man schon den ein oder anderen Film von drehen. Einen für 200 Millionen, einen für 80 Millionen und nochmal 4 Pseudo Independentfilme für je 18 Millionen (Werbung exklusive versteht sich).

Leider nicht richtig.
Von den Kinoeinnahmen bleibt ca die hälfte bei den Kinos.
Studios bezahlen Produktion und Werbung aber komplett.

Also gerade mal knapper breakeven im Kino mit Gewinnen über Home Ent und TV Rechte. Bazillions machst dann aber nicht. Schon gar nicht wenn man bedenkt was der ROI ist relativ zu deinem Investment.

Offline Coltaine

  • Christian
  • Beiträge: 1.664
    • Show only replies by Coltaine
    • Profil anzeigen
Antw:Suicide Squad
« Antwort #99 am: 04. September 2016, 23:13:37 »
Suicide Squad  :3:

Mit Volldampf in den Ofen. Sorry, so Leid es mir tut.
Mich ärgert es wie schlampig hier mit dem wahnsinnigem Potenzial umgegangen wurde.

Eine Gruppe abgefuckter Antihelden wird gezwungen zusammen zu operieren und für die Regierung Aufträge auszuführen.
Der Film knüpft unmittelbar an die Ereignisse von BvS an.
Die Bildersprache der Trailer, der Cast, alles deutete auf einen dramatischen, aktionreichen, abgedrehten aber dennoch in Richtung Noir tendierenden Superhelden-Action-Thriller hin, mit psycho-crime Elementen.

Was kommt dabei heraus? Nichts als Klamauk, Bullshit, Slapstick, Flache Aktion, Scheiß-Story.
Ein dummer Spruch jagt den anderen, für mich kam keine Sekunde auch nur der Funken einer Ernsthaftigkeit auf.
Der Sound war gut gewählt, auch gab es ein paar ordentliche Szenen, aber die retten das Ganze nicht mehr.

Das Schiff ist gesunken.
Ich wollte rohe Gewalt und Dramatik sehen. Das was die Bilder versprachen, das was ein normaldenkender Mensch von einer Horde abgefuckter Ex-Knackis aus Gotham-City erwartet! Nach all den Batman-Filmen der vergangenen Zeit, hätte man sich doch bemühen können die Atmosphäre auch nur ansatzweise ähnlich aufzubauen!

Was ich hier gesehen habe war Kindergarten, Kuschelstunde, eine Pussy-Romanze, das hat nichts im DC-Universum mit Watchmen, Men of Steel und BvS verloren!

Alle 30 Sekunden ein dummer Spruch, echt ich krieg das kotzen!

Killer Croc als Doug Heffernan, Harley Quin als Carry Heffernan, Boomerang als Arthur Spooner und Deadshot als Deacon Parmer.

Ein Killerkommando der Lustigkeit, das meine Welt zertrümmert statt zu retten.

Das war nichts als eine 2 Stündige Sit-Com auf der Leinwand.









 
« Letzte Änderung: 04. September 2016, 23:21:40 von Coltaine »

 

SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.091 Sekunden mit 29 Abfragen.