Beyond Hollywood - das Filmsyndikat Unterstütze das Forum mit einem Kauf bei Amazon!

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Why Don't You Play in Hell?  (Gelesen 388 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 51.166
  • Alles Kapitalismus, alles Nestle, alles Hähnchen.
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Why Don't You Play in Hell?
« am: 03. Mai 2015, 11:14:13 »

Why Don't You Play in Hell?
Japan 2013

Filme machen ist Krieg. Eine Gruppe von Schülern, die sich die "Fuck Bombers" nennt, träumt vom ultimativen Film. Den Film ihres Lebens drehen... und wenn man dabei draufgeht. Hirata, dem Kopf der Crew, ist es egal, ob sie nur einen einzigen Film drehen... solange er ein Meisterwerk wird. Zehn Jahre später haben sie jedoch nichts weiter auf die Beine gestellt als einen Trailer zu einem noch nicht existierenden Film.

Zur gleichen Zeit brodelt der Zwist zwischen zwei Yakuza-Clans: Der Muto-Clan (deren Anführer einen Film schaffen will, mit seiner widerspenstigen Tochter in der Hauptrolle) und der Ikegami-Clan (deren Anführer manisch von der Tochter des Muto-Bosses besessen ist). Muto will diesen Film seiner Frau zum Gefallen realisieren, die nach einem Kampf mit Männern des Ikegami-Clans im Gefängnis sitzt. Doch seine Tochter hat die Flucht ergriffen. Mit der Ersatzdarstellerin ist er allerdings nicht wirklich zufrieden, und mit dem Regisseur ebensowenig...

Zehn Jahre zuvor sah der junge Koji einen Werbespot für Zahnpasta, in dem Michiko zu sehen war (das Lied, das sie dabei singt, taucht immer wieder im Film auf). Er träumt davon, ihr Freund zu sein. Nun, in der Gegenwart, treffen sie zufällig aufeinander, als Michiko auf der Flucht ist. Sie bittet ihn, sich als ihr Freund auszugeben. Sie werden jedoch von Mutos Leuten geschnappt, und damit Koji nicht beseitigt wird, behauptet sie, dass er Regisseur sei.

Das Schicksal führt alle Fäden zusammen, und die "Fuck Bombers" machen sich bereits, die finale Konfrontation, in der alle Beteiligten zusammentreffen, zu einem epischen Film werden zu lassen. Film und Wirklichkeit verschmelzen zu einem schieren Irrsinn.

Sion Sono lässt seine Figuren für den "Film" über die Klinge springen. Die lange Präposition und Einführungen der Figuren legen den Ton fest, und die Figuren verlieren sich schließlich in ihren Rollen in der Filmrealität, so wie sich die Realität im Film verliert. Und obwohl das Finale in ein totales Gemetzel ausartet, ist das wohl tatsächlich Sonos zugänglichster Film bislang (unmittelbar nach The Land of Hope). Sono vollbringt hier die Meisterleistung, an der andere Regisseure gescheitert wären: Der Wahnsinn funktioniert in sich geschlossen.

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 40.452
    • Profil anzeigen
Antw:Why Don't You Play in Hell?
« Antwort #1 am: 03. Mai 2015, 11:29:25 »
Das klingt durchaus interessant.

Online Crash_Kid_One

  • You can't take the sky from me...
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 43.441
  • Kenn ich nicht. Soll sich ficken.
    • Profil anzeigen
Antw:Why Don't You Play in Hell?
« Antwort #2 am: 03. Mai 2015, 22:39:03 »
Hatte den Trailer vor einiger Zeit mal gesehen, sah schon nicht uninteressant aus.
Weiss da jemand, ob ein dt. Release in Planung ist?

Offline Bloodsurfer

  • diagonally parked in a parallel universe...
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 34.271
  • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
    • Profil anzeigen
    • Fangthane.de Blog
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:Why Don't You Play in Hell?
« Antwort #3 am: 20. Mai 2015, 21:04:08 »
Why Don't You Play In Hell
Sion Sonos neues Werk. In meinen Augen eher untypisch für ihn, weil es weder ein Downer noch ein ultraharter und vernichtender Film über menschliche Abgründe ist. Grafisch hart schon teilweise, aber eher auf die faszinierende und leicht bekömmliche Art. Der Film macht von Anfang bis Ende Spaß und verblüfft immer wieder mit seinen Ideen. Eine Möchtegern-Filmcrew muss den letzten Kampf zweier Yakuza-Familien auf 35 mm dokumentieren. Es wäre müßig zu erklären, warum das der Fall ist oder wie viele geniale Szenen der Film zu bieten hat. Er gehört zu der Kategorie “schauen, sich wundern, immer wieder überrascht werden, sich freuen”.
7/10 mit Tendenz nach oben, könnte bei Zweisichtung noch steigen.

Den könnte ich tatsächlich sofort wieder in den Player legen. Muss in die Sammlung. Sono wirft mit wahnwitzigen Ideen um sich.

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 51.166
  • Alles Kapitalismus, alles Nestle, alles Hähnchen.
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Why Don't You Play in Hell?
« Antwort #4 am: 30. November 2017, 18:43:55 »
Soll 2018 von Midori Impuls als BD/DVD-Kombo kommen. Dürfte wieder ein Mediabook für rund 30 Tacken werden.

 

SMF 2.0.13 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.043 Sekunden mit 23 Abfragen.