Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Heute in der Zeitung gefunden:  (Gelesen 464892 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Ash

  • der Werbe-Bot
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 32.560
  • Tod durch SnuSnu
    • Profil anzeigen
Antw:Heute in der Zeitung gefunden:
« Antwort #7300 am: 21. November 2018, 10:59:53 »
Noch was zum Kanzlerthema. Ich bin ja auch hart gegen Merkel und hab gedacht, alles was danach kommt wäre vermutlich besser, aber die aktuellen Kandidaten lassen mich doch schaudern. Ich gebe zu der Wunsch dass Merkel endlich abdankt überwiegt noch und ich hoffe dass, wer auch immer am Ender das Rennen macht, es besser macht als Merkel. Aber begeistern kann mich keiner der Kandidaten.

Und zum Dieselthema gebe ich Ash in soweit recht dass es ein politisches Problem ist mit den Dieselfahrverboten, die müssten schleunigst abgeschafft werden, die Dieselautos sind defintiv nicht DAS Problem. Es fliegt uns nur durch den Skandal um die Ohren. Ungeachtet davon haben die deutschen Autobauer betrogen und sollten dafür zur Rechenschafft gezogen werden, das sind aber imo zwei gerennt zu betrachtende Tatsachen die aber eine Folgeproblem gemeinsam haben.
Würde ich komplett so unterschreiben.
Die Dame von der CDU (Sorry, Name fällt mir gerade nicht ein) wäre vielleicht das geringste Übel, aber da ist für mich niemand mit Format dabei.

Inhalt fehlt mir bei den Dreien. Die argumentieren genauso oberflächlich wie damals der Schulz. Die Kramp Karrenbauer halte ich eh für völlig bürgerfern und das halte ich von jeden Politiker, der nie wirklich gearbeitet hat sondern von der Schule/Uni direkt in die Poltik gegangen ist.


Ich hab vorgestern irgendwo ein Interview mit einem Typen gesehen, der die Dieselgeschichte aus einem interessanten Blickwinkel erklärt hat. Die Messstellen sind hier de facto so aufgebaut, dass die Werte eben so gemessen werden DAMIT sie besonders hoch sind. Das liegt in erster Linie daran, dass durch die EU nicht genau geregelt ist wo die wie zu stehen haben - die deutsche Politik hat die Standorte so beschlossen, dass der Wert, sofern er hier in Hamburg an Straße xyz gemessen eben doppelt so hoch ist, wie wenn er in Tessaloniki gemessen wird - und zwar deshalb weil die Messstelle dort eben 10 m weiter von der Straße wegsteht und etwas höher als hier - daher gibts diese Diskussionen vornehmlich in Deutschland. Und nein, das ist keine Verschwörungstheorie, das ist schlichtweg politisches Gemache. Die Werte wären natürlich auch um die Hälfte reduziert noch etwas zu hoch, aber eben weit nicht so wie sie jetzt sind.

Vorhin kam irgendwo was, dass TROTZ des Fahrverbots in einer deutschen Stadt die Werte nicht gesunken sind - weil es schlichtweg nichts bringt. Des Weiteren war im TV auch noch ein Professor irgendeiner Uni dran, der keinen signifikanten Zusammenhang zwischen Dieselabgasen und steigenden Krankheiten feststellen konnte - aber NICHT weil die Abgase nicht schädlich sind, sondern weil die Reduktion der Fahrzeuge oder die Fahrverbote den allgemeinen Anteil an Schadstoffen in der Luft eben nicht so stark senken können, dass es relevant wäre...

Zudem wäre ja ein Diesel der technisch sauber gemacht werden würde, immer noch besser wäre als jeder Benziner!!! Das ist ebenso kein Märchen, sondern kommt u. a. direkt von Audi und BMW, mein Schwager ist ja in der Branche tätig. Was bleibt ist natürlich nach wie vor die Tatsache, dass sämtliche Schiffe die mit Schweröl fahren weiterhin kein Thema zu sein scheinen, trotz dessen, dass sie insgesamt WEIT schädlicher sind als alle Diesel dieser Welt.

Das ist ein gemachtes deutsches Problem, was auf unserem Rücken ausgetragen wird - einerseits von der Regierung, andererseits von den Autobauern. Die haben beschissen, auf Druck der Regierung die bessere Messwerte wollte, es kam raus - ergo müssen sie dafür sorgen, dass die vorhandenen Diesel sauber werden und überall gefahren werden können. Wer zahlt mir denn den Wertverlust meines Autos wenn ich den verkaufen will um nen Benziner zu holen?

Die Elektromobilität und deren Forcierung ist eine Farce vor dem Herrn. Was wollen die denn machen, wenn wirklich auch nur 30 % der Autos auf E umstellen würden JETZT!? Die kriegen doch nichtmal den Strom dafür bei, und wenn jeder um 18 Uhr nach der Arbeit seinen Karren lädt isses dunkel in Deutschland. Ganz zu schweigen von der Ökobilanz, dass die Herstellung der Batterien für die E-Autos angeht, und die jetzt schon WEIT beschissener ist als es ein Diesel je sein kann - siehe auch ADAC...

Acht der zehn besten Diesel kommen aus Deutschland. Es ist pure Dummheit von Politikern die in einem goldenen Käfig sitzen und keine Ahnung haben was abseits los ist und die Sicht aus der S-Klasse ist im Berliner Regierungsviertel immer sonnig.
« Letzte Änderung: 21. November 2018, 11:13:11 von Ash »

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 54.008
  • Videosaurier
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Heute in der Zeitung gefunden:
« Antwort #7301 am: 25. November 2018, 23:09:41 »
Ein Hoch auf die DSGVO! Kriegen Hartz-IV-Kinder dieses Jahr halt nix! Und in Erinnerungsalben sind die jeweiligen Kinder umgeben von geschwärzten Gesichtern.


Online Ash

  • der Werbe-Bot
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 32.560
  • Tod durch SnuSnu
    • Profil anzeigen
Antw:Heute in der Zeitung gefunden:
« Antwort #7302 am: 27. November 2018, 00:54:38 »
Als wenn ab 2019 nicht eh schon die nächste Wirtschaftskrise in Europa dank Italien vor der Tür steht, zusätzlich zu anderen Variablen die heute noch nicht berechenbar sind, hat Europa noch ein ganz anderes Problem, marode AKWs die uns, wenn man das so liest, irgendwann NoGo-Areas bescheeren wie Fukushima oder Tschernobyl.


http://www.msn.com/de-de/finanzen/top-stories/europa-sitzt-auf-einer-tickenden-zeitbombe-%e2%80%94-doch-kaum-einer-wei%c3%9f-es/ar-BBQ5Xnw?ocid=ientp

EDIT: 2019, das Jahr der Krisen...

http://www.manager-magazin.de/politik/weltwirtschaft/schulden-und-rezession-2019-wird-das-jahr-der-krisen-in-der-euro-zone-a-1240458.html
« Letzte Änderung: 27. November 2018, 01:14:28 von Ash »

 

SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.043 Sekunden mit 29 Abfragen.