Beyond Hollywood - das Filmsyndikat Unterstütze das Forum mit einem Kauf bei Amazon!

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: RAMMSTEIN verklagt die Bundesrepublik Deutschland  (Gelesen 522 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ap

  • Untoter russischer Satanofaschist aus dem Weltraum!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 12.339
  • PARENTAL ADVISORY: Explicit Lyrics
    • Profil anzeigen
RAMMSTEIN verklagt die Bundesrepublik Deutschland
« am: 05. April 2016, 15:26:51 »
ich weiß nicht obs hier besser ist oder im Zensur-Forum, ggf. verschieben, danke...  ;)




RAMMSTEIN verklagt die Bundesrepublik Deutschland

Bevor Till Lindemann und der Rest der RAMMSTEIN-Bande im Sommer wieder die deutschen Bühnen erobern, machen sie bereits vorher von sich reden. Wie nun einem Bericht von RBB Online zu entnehmen ist, hat die Gruppierung die Bundesrepublik Deutschland auf insgesamt 66.000 Euro Schadensersatz verklagt.

Gegenstand der Anklage ist die Indizierung des Albums „Liebe ist für alle da“, welches im Jahr 2009 von der BpjM (Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien) auf den Index gesetzt wurde. Grund für die damalige Indizierung war neben dem explizitem Song „Ich tu dir weh“ auch eine Folter-Abbildung im Booklet der Scheibe, die vom Gremium als „verrohend und sittenwidrig“ eingestuft wurde.

Allzu lange hielt die Indizierung im Gegensatz zu manch anderem Medium jedoch nicht an: Nur ein halbes Jahr später hob das Kölner Verwaltungsgericht die Entscheidung wieder auf und begründete ihren Schritt damit, dass Gewalt ein inszeniertes Stilmittel der Band sei, welches mit einem „wirklichkeitsnahen Gewaltexzess“ kaum etwas gemein habe.

RAMMSTEIN selbst habe laut eigenen Aussagen durch die Entscheidung in erster Instanz seitens der BpjM rund 85.000 Tonträger vernichten oder einlagern müssen und fordert nun die eingangs erwähnten 66.000 Euro Schadensersatz zurück.

Der Prozess soll noch im Sommer beginnen – die Band selbst müsse zu den Gerichtsterminen dabei nicht persönlich erscheinen, heißt es.


Quelle: http://www.morecore.de/?news=rammstein-verklagt-die-bundesrepublik-deutschland

Offline Max_Cherry

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40.254
    • Profil anzeigen
Antw:RAMMSTEIN verklagt die Bundesrepublik Deutschland
« Antwort #1 am: 05. April 2016, 17:06:13 »
Mal sehen was bei rumkommt.
Die Indizierung war eh ein Witz.

Offline Manollo

  • aka Manuel
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 9.720
  • Nananananananana BATMAN!
    • Profil anzeigen
Antw:RAMMSTEIN verklagt die Bundesrepublik Deutschland
« Antwort #2 am: 13. April 2016, 22:27:27 »
Find ich gut!
Hoffentlich kommen die damit durch und viel mehr Künstler nehmen sich ein Beispiel daran... vielleicht wird diese ganze BpjM-Sache mal endlich abgeschafft (auch wenn das vermutlich nur Wunschdenken meinerseits ist... :'D )

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 72.965
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:RAMMSTEIN verklagt die Bundesrepublik Deutschland
« Antwort #3 am: 14. April 2016, 08:48:31 »
Ein Antrag bei dem die BPJM falsch lag vs. wieviele tausende bei denen sie es "nicht" tat.... äh nö. Ich denke außer für Rammstein wird das nichts ändern
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 51.012
  • Alles Kapitalismus, alles Nestle, alles Hähnchen.
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:RAMMSTEIN verklagt die Bundesrepublik Deutschland
« Antwort #4 am: 17. Juni 2016, 10:53:28 »
Zitat von: sb.com
Rammstein - Bonner Landgericht gibt VG Köln Recht

Band darf auf Schadenersatz und Entschuldigung hoffen


Wie wir im April berichteten, hat die Band Rammstein den deutschen Staat auf 66.000 Euro Schadenersatz verklagt, da die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien ihr Album "Liebe ist für alle da" im Jahr 2009 indizierte. Über 55.000 CDs wurden daraufhin vernichtet und etwa 48.000 eingelagert. Beanstandet wurde damals das Lied "Ich tu dir weh" sowie eine Abbildung im Inlay. Bei einem Auftritt in Dortmund wurde der Band daher auch verboten das Lied zu singen.

Gegen die Indizierung ging man beim Verwaltungsgericht Köln an und bekam Recht. Der Richter entschied im Mai 2010, dass die BPjM ihre Amtspflicht verletzte, indem sie nicht ausreichend zwischen Jugendschutz und Kunstfreiheit abgewogen habe, woraufhin die Indizierung aufgehoben wurde. Bestätigt wurde das Urteil am 18.03.2015 vom Oberverwaltungsgericht Nordrhein-Westfalen. Auch das Verbot der Stadt Dortmund wurde daher als rechtswidrig eingestuft.

Das Landgericht Bonn sah es nun genauso und empfahl beiden Parteien, einen Vergleich anzunehmen: Da man sich fragte, ob es nötig war gleich soviele Exemplare der CD zu vernichten obwohl das Verfahren noch lief, soll die Bundesrepublik der Band 15.000 Euro zahlen und eine Erklärung abgeben, dass die BPjM mit der Indizierung einen Fehler gemacht habe. Einen Monat haben beide Parteien jetzt Zeit, diesen Vorschlag anzunehmen, ansonsten wird der Prozess fortgesetzt. Wie der Anwalt der Band bekannt gab, ist ihnen das Eingeständnis des Fehlers wichtiger als das Geld.

Offline Elena Marcos

  • a.k.a. Dirk
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 19.734
  • In Gedenken an George A. Romero.
    • Profil anzeigen
    • http://www.woiciech.de
Antw:RAMMSTEIN verklagt die Bundesrepublik Deutschland
« Antwort #5 am: 17. Juni 2016, 12:50:35 »
Juchu - Einlauf für Uschi!!!

"Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"

Offline ap

  • Untoter russischer Satanofaschist aus dem Weltraum!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 12.339
  • PARENTAL ADVISORY: Explicit Lyrics
    • Profil anzeigen
Antw:RAMMSTEIN verklagt die Bundesrepublik Deutschland
« Antwort #6 am: 19. Juni 2016, 16:29:18 »
schön !  :thumb:

 

SMF 2.0.13 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.042 Sekunden mit 24 Abfragen.