Beyond Hollywood - das Filmsyndikat Unterstütze das Forum mit einem Kauf bei Amazon!

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Prey  (Gelesen 467 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Bloodsurfer

  • diagonally parked in a parallel universe...
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 34.181
  • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
    • Profil anzeigen
    • Fangthane.de Blog
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Prey
« am: 15. Juni 2016, 08:54:01 »
Hey, noch ein Trailer von der E3 ohne Thread! :D


Sieht sehr geil aus! Kommt 2017.

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 72.956
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Prey
« Antwort #1 am: 15. Juni 2016, 09:12:50 »
Das alte PREY fand ich damals ganz witzig, das hier sieht gut aus!
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Necronomicon

  • Normalgenetiker
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 35.662
    • Profil anzeigen
Antw:Prey
« Antwort #2 am: 15. Juni 2016, 09:16:57 »
Joa, das Ding wollte ich auch gerade bringen  :D

Das alte Prey hatte mir damals auch gut gefallen, natürlich kein Vergleich mehr zu dem hier. Scheint ganz brauchbar zu sein und sollte man sich mal vormerken

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 51.003
  • Alles Kapitalismus, alles Nestle, alles Hähnchen.
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Prey
« Antwort #3 am: 07. August 2016, 07:02:27 »
Gameplay-Trailer:


Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 51.003
  • Alles Kapitalismus, alles Nestle, alles Hähnchen.
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Prey
« Antwort #4 am: 02. Juli 2017, 10:09:53 »
Schaue gerade ein Let's Play und muss mich sehr wundern,  dass das Game hier so untergeht. Mit dem "alten" Prey für die X360 hat es soweit ich sehen kann btw nichts zu tun.

Sehr umfangreich, sich tarnende Gegner, Neuromods, um Fähigkeiten auszubauen, ausbaufähige Waffen und Tools, sehr hohes Entdeckerpotenzial und Sammeln, um diversen Kram zu recyceln zu Munition etc, die Möglichkeit, zu improvisieren, alternative Wege zu wählen. Was ich da sehe, sieht sehr ansprechend aus.
« Letzte Änderung: 02. Juli 2017, 10:10:10 von nemesis »

Online Freddy

  • aka Chris
  • In the mood
  • Beiträge: 2.580
    • Profil anzeigen
Antw:Prey
« Antwort #5 am: 02. Juli 2017, 11:13:17 »
Hab´s mir im Steam-Sale vorgestern geschnappt. Spätestens im Herbst wird es gespielt.
BaZeEntertained - Youtube Kanal
Meine Sammlung

/ / /  Mads Mikkelsen  //  Ryan Gosling  //  John Turtorro  / / /  NICOLAS WINDING REFN

Offline Ash

  • aka "Pille"
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 29.739
  • Tod durch SnuSnu
    • Profil anzeigen
Antw:Prey
« Antwort #6 am: 02. Juli 2017, 12:38:22 »
Ist preislich recht schnell gefallen,  möchte ich auch noch spielen.Aber was man nicht alles spielen will. ^^

Online Janno

  • Beiträge: 6.942
  • I don't know you, but I think I hate you
    • Profil anzeigen
    • Janno daddelt...
Antw:Prey
« Antwort #7 am: 02. Juli 2017, 13:02:42 »
Also ich kann das Spiel SEHR empfehlen. Ist unglaublich gut.
Wennan es mal vergleichen würde, denn hat es schon sehr viel vom guten alten System Shock.
Ganz großartiges und umfangreiches Spiel, was aber auch nicht langgezogen wirkt.

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 51.003
  • Alles Kapitalismus, alles Nestle, alles Hähnchen.
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Prey
« Antwort #8 am: 02. Juli 2017, 13:19:10 »
Der Hit ist ja die Gloo-Kanone, die eine Art Bauschaum verschießt. Das ultimative Multitool, mit dem sich Feinde lähmen, Lecks schließen, Feuer löschen und sogar Klettermöglichkeiten schaffen lassen, um in Bereiche zu kommen, die normal nicht erreichbar wären. Überhaupt scheint die Station tatsächlich vollständig begehbar zu sein.

Online Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 40.253
    • Profil anzeigen
Antw:Prey
« Antwort #9 am: 02. Juli 2017, 15:05:39 »
Optisch und vermutlich von den Rätseln her hat das ein bisschen was von dem Alien Spiel, finde ich.
Ist die Synchro auch so gut, wie im Clip oben, finde ich richtig gut.
« Letzte Änderung: 02. Juli 2017, 15:06:24 von Max_Cherry »

Online Janno

  • Beiträge: 6.942
  • I don't know you, but I think I hate you
    • Profil anzeigen
    • Janno daddelt...
Antw:Prey
« Antwort #10 am: 02. Juli 2017, 18:35:53 »
Optisch und vermutlich von den Rätseln her hat das ein bisschen was von dem Alien Spiel, finde ich.
Ist die Synchro auch so gut, wie im Clip oben, finde ich richtig gut.

Doch, die Synchro ist klasse. Optik ist eher wie bei Dishonored. An das Alien-Spiel musste ich zu keiner Sekunde während des Spiels denken.
Wirklich einige coole Ideen in dem Spiel.

Offline Ash

  • aka "Pille"
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 29.739
  • Tod durch SnuSnu
    • Profil anzeigen
Antw:Prey
« Antwort #11 am: 02. Juli 2017, 19:51:20 »
Die Optik von Dishonored mochte ich jetzt nicht so, muss mal ein paar Ingama-Vids mehr sehen...

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 51.003
  • Alles Kapitalismus, alles Nestle, alles Hähnchen.
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Prey
« Antwort #12 am: 04. Juli 2017, 19:46:49 »
Optisch und vermutlich von den Rätseln her hat das ein bisschen was von dem Alien Spiel, finde ich.
Ist die Synchro auch so gut, wie im Clip oben, finde ich richtig gut.

Doch, die Synchro ist klasse.

Ist sie tatsächlich. Die Hauptfigur wird btw von Dennis Schmidt-Foss gesprochen, u.a. die deutsche Stimme von Ryan Reynolds. Ebenfalls dabei ist der kürzlich verstorbene Hartmut Neugebauer (John Goodman, Gene Hackman).

Offline Ash

  • aka "Pille"
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 29.739
  • Tod durch SnuSnu
    • Profil anzeigen
Antw:Prey
« Antwort #13 am: 27. Juli 2017, 05:04:47 »
Tut mir echt Leid aber mich hat das das Speil NULL gepackt! Nach zwei Stunden habe ich aufgehört. Ich glaube die Story fesselt aber mir war das zu Unrund, gerade für den Anfang. Dazu das Upgraden verschiedener Fähigkeiten (Wissenschaft,Technik,Körper), Telekinese geht wohl auch (Gott, ich HASSE Telikenese in Shootern!), kein Plan, musste an DeusEx denken, was mich auch nie fesseln konnte. Das Problem, was ich aber zu Beginn hatte war, man konnte ne Menge Schrott sammeln und finden aber was man tragen kann ist beschränkt und irgendwo lagern ist nicht. Gelegentlich kommen Recycling-Stationen. Da kann man Sachen recyceln in Biomasse oder sowas beispielsweise aber wofür man das braucht erfährt man erstmal nicht, ob von den eingesammelten Sachen was wichtig ist, tja... kein Plan, wurde mir irgendwie nicht klar. Dann die Labyrinth-ähnlichen Gebäude, die mich an DooM4 erinnern, Durchgangskarte oder Code irgendwo finden, dann zurück gehen zu einer der Türen die am Anfang versperrt waren, dann anderswo wieder ne Karte für ne Tür, mmh, nervte mich. Was mich aber am Meisten nervte, waren diese Glibber-Aliens. Es ist so ziemlich das Langweiligste, auf schwarze Glibber-Wesen zu schießen oder mit ner Rohrzange einzuschlagen, die dazu auch noch 4-5 Schläge brauchen, bis sie hinüber sind. Munition ist knapp, große Glibber-Aliens werden da schnell ein Problem. Zu Beginn hat man so nen dämlichen Schaumsprüher, womit man die Aliens festsetzen kann, dann mit Rohrzange eine drüberballern. Da sie sich schnell befreien macht man das aber gut dreimal pro großem Glibber-Alien, also erst Schaum und dann Rohrzange. Ne tut mir Leid aber das ging mir auf den Sack, zumal ein Treffer von Denen und man ist hinüber. Wie gesagt, nicht mein Spiel, ich brauch ne Knarre, für den Anfang eine kleine Pistole mit gut Muniton aber bitte nicht Rohrzange und Bauschaum. Bewertung mache ich nicht, wäre bei 2h Spielzeit unfair aber ich setze da ein haken dran, nix für mich.

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 51.003
  • Alles Kapitalismus, alles Nestle, alles Hähnchen.
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Prey
« Antwort #14 am: 28. Juli 2017, 16:51:34 »
Schade. Aber beruhigend, dass es eher an der "Spielweise" zu liegen scheint als am Spiel selbst.

Mit dem recyceltem kram kann man sich an diversen Maschinen auf der Station Dinge wie Munition, diese Knotenpunkte zum Upgraden etc. generieren. Man mann auch gefundene Waffen, die man doppelt hat oder nicht braucht, in ihre Bestandteile zerlegen.

Online Freddy

  • aka Chris
  • In the mood
  • Beiträge: 2.580
    • Profil anzeigen
Antw:Prey
« Antwort #15 am: 25. Oktober 2017, 19:51:19 »
Also mir hat es sehr gut gefallen.

Tut mir echt Leid aber mich hat das das Speil NULL gepackt! Nach zwei Stunden habe ich aufgehört. Ich glaube die Story fesselt aber mir war das zu Unrund, gerade für den Anfang. Dazu das Upgraden verschiedener Fähigkeiten (Wissenschaft,Technik,Körper), Telekinese geht wohl auch (Gott, ich HASSE Telikenese in Shootern!), kein Plan, musste an DeusEx denken, was mich auch nie fesseln konnte. Das Problem, was ich aber zu Beginn hatte war, man konnte ne Menge Schrott sammeln und finden aber was man tragen kann ist beschränkt und irgendwo lagern ist nicht. Gelegentlich kommen Recycling-Stationen. Da kann man Sachen recyceln in Biomasse oder sowas beispielsweise aber wofür man das braucht erfährt man erstmal nicht, ob von den eingesammelten Sachen was wichtig ist, tja... kein Plan, wurde mir irgendwie nicht klar. Dann die Labyrinth-ähnlichen Gebäude, die mich an DooM4 erinnern, Durchgangskarte oder Code irgendwo finden, dann zurück gehen zu einer der Türen die am Anfang versperrt waren, dann anderswo wieder ne Karte für ne Tür, mmh, nervte mich. Was mich aber am Meisten nervte, waren diese Glibber-Aliens. Es ist so ziemlich das Langweiligste, auf schwarze Glibber-Wesen zu schießen oder mit ner Rohrzange einzuschlagen, die dazu auch noch 4-5 Schläge brauchen, bis sie hinüber sind. Munition ist knapp, große Glibber-Aliens werden da schnell ein Problem. Zu Beginn hat man so nen dämlichen Schaumsprüher, womit man die Aliens festsetzen kann, dann mit Rohrzange eine drüberballern. Da sie sich schnell befreien macht man das aber gut dreimal pro großem Glibber-Alien, also erst Schaum und dann Rohrzange. Ne tut mir Leid aber das ging mir auf den Sack, zumal ein Treffer von Denen und man ist hinüber. Wie gesagt, nicht mein Spiel, ich brauch ne Knarre, für den Anfang eine kleine Pistole mit gut Muniton aber bitte nicht Rohrzange und Bauschaum. Bewertung mache ich nicht, wäre bei 2h Spielzeit unfair aber ich setze da ein haken dran, nix für mich.

-auch ich habe >3Stunden gebraucht um mit dem Spiel warm zu werden. Aber dann war es stellenweise richtig geil. Gesamtspielzeit bei mir beläuft sich auf ca.20 Stunden.
-Telekinese etc. habe ich kein einziges mal verwendet. Habe mich voll auf die Technik, Wissenschaft etc. konzentriert. Mit der Pumpgun mit vollem Upgrade lassen sich die Aliens dann ganz gut verputzen.
-Das Inventar ist begrenzt, ja. Aber nie zu klein. Da ist beispielsweise Resident Evil 7 eine andere Hausnummer. Wobei nur bedingt vergleichbar... :D

Hättest du nur noch eine Stunde an die SPielzeit dran gehängt und dir auch die Schrotflinte aufgerüstet. Mein Tipp. Probiers doch nochmal!

Ansonsten:
Nette Grafik. Coole Story. Frei begehbare Raumstation. Wenig Gegnervielfalt. Hin und wieder Probleme bei der "Zielfindung".

Aber alles irgendwo anders bereits besser gesehen. Trotzdem ein überdurchschnittliches Spiel. :7.5:


BaZeEntertained - Youtube Kanal
Meine Sammlung

/ / /  Mads Mikkelsen  //  Ryan Gosling  //  John Turtorro  / / /  NICOLAS WINDING REFN

Offline Ash

  • aka "Pille"
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 29.739
  • Tod durch SnuSnu
    • Profil anzeigen
Antw:Prey
« Antwort #16 am: 25. Oktober 2017, 20:03:13 »
Na ich überlege es mir mal, danke.

 

SMF 2.0.13 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.056 Sekunden mit 24 Abfragen.