Beyond Hollywood - das Filmsyndikat Unterstütze das Forum mit einem Kauf bei Amazon!

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Horror - Das Theaterstück von Jakop Ahlbom  (Gelesen 319 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Nation-on-Fire

  • Das Beste am Norden !
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 14.644
  • Not everyone likes Metal - FUCK THEM !!!!
    • Profil anzeigen
Horror - Das Theaterstück von Jakop Ahlbom
« am: 11. Januar 2017, 13:57:12 »



Hammer, Hammer, Oberhammer!!!!!


Die Zusammenfassung vom Theater Kampnagel in Hamburg, wo ich das Stück gestern gesehen habe.

Liebhaber des Horrorfilms müssen dieses Theaterspektakel gesehen haben. Es ist das neue Werk des schwedischen Regisseurs und Film besessenen Jakop Ahlbom und seines Theaterensembles. HORROR ist eine Liebeserklärung an den Horrorfilm, weist auf den gesamten Reichtum dieses Genres hin – von »House on Haunted Hill«, »Rosemary’s Baby« bis zu »The Ring«. Gleichzeitig ist es ein eigenständiger psychologischer Thriller, der vom Erforschen eines Kindheitstraumas handelt.
Jacob Ahlbom kreiert in HORROR eine surreale Welt des Entsetzens. Dabei benutzt er Spezialeffekte, die es in der Theaterwelt vorher so noch nicht gegeben hat. Dieses umfassende und spannende visuelle Spektakel lässt die Zuschauer an den Rand ihrer Sitze rutschen, während sie sehen, wie das Unmögliche möglich wird. HORROR kombiniert die Macht der visuellen Vorstellung mit der surrealen Ungewissheit, Humor mit Poesie.

Erzählt wird die Geschichte einer jungen Frau, die in das Haus ihrer sadistischen Familie zurückkehrt, in dem sie gequält und misshandelt wurde. Sie wird dort mit ihrer unterdrückten Vergangenheit konfrontiert. Der einzige Weg zu überleben, ist, der schrecklichen Wahrheit ins Auge zu sehen. Ein menschenleeres Haus, eine stürmische Nacht, ein gespenstisches Mädchen mit Seelen stehlenden Augen. Was mit unheimlichen Schatten an der Wand beginnt, eskaliert in einem atemberaubenden Blutbad; Ahlbom verwebt diese für das Genre so typische Textur von Angst und Farce mit wilden Zombie-Kämpfen und viel herumspritzendem künstlichem Blut in einer nervenaufreibenden dramatischen Handlung, verstärkt durch eine Atmosphäre ungreifbarer Realität.


Dem ist nicht wirklich viel hinzuzufügen. Ich habe noch nie in einem Theaterstück derartige Special Effects gesehen. Dazu Top Darsteller, eine tolle Kulisse und eine mehr als bedrückende Atmo.
Natürlich wird von der Story her das Rad nicht neu erfunden, viel mehr ist die Geschichte aus bekannten Werken einfach zusammen gestellt. Aber gerade die Tatsache, dass das da vor einem LIVE passiert, macht die Sache unfassbar fesselnd.
Zahlreichen Filmen wird hier in einzelnen Szene gehuldigt, zum Beispiel Evil Dead, Ring oder auch Rosemarys Baby. Als Kenner sieht man das sofort. Und das beste kommt noch: es wird so gut wie kein Wort gesprochen!!!
Die musikalische Untermalung zusammen mit Sound Effekten und der eigenen Fantasie erklären alles das, was man gerade sieht. Nochmals => HAMMER !!!

Der Spaß ist zwar nicht gerade billig (in Hamburg kosteten die Tickets zwischen EUR 35,- und EUR 50,-), aber die 90 Minuten Gänsehaut waren jeden Cent wert.
Und die meisten von Euch wissen ja, dass ich eigentlich gar nicht so der große Grusel Fan bin.
Die Effekte und die Darsteller sind das alles wirklich wert.

Hier sind die nächsten Termine zu sehen :

http://horrortheshow.com/de/tour.html

Hannover, Stuttgart, Wien und Berlin sind die nächsten Stationen.

Schaut Euch das an, Leute, eine super Sache!!!

 :10:

Dass ist das gelobte Land, wo Milch und Honig fließt,
aber nur solang man jeden Eindringling erschießt,
die Menschen an den Grenzen, sind die Geister die wir riefen,
und das weiß doch jedes Kind,
Geister, kann man nicht erschießen

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 72.991
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Horror - Das Theaterstück von Jakop Ahlbom
« Antwort #1 am: 11. Januar 2017, 14:09:13 »
Klingt super, und ich muss mal sehen ob ich es da irgendwo hin schaffe! Ist das Spiel selbst denn dann wie ein Schauspiel, oder Herumgetanze?
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Nation-on-Fire

  • Das Beste am Norden !
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 14.644
  • Not everyone likes Metal - FUCK THEM !!!!
    • Profil anzeigen
Antw:Horror - Das Theaterstück von Jakop Ahlbom
« Antwort #2 am: 11. Januar 2017, 14:14:57 »
nein, es ist ein Theaterstück. Lediglich ein paar Kampf Szenen wirken etwas, nunja, "eingetanzt" würde ich mal sagen. Aber man sollte dabei beachten, dass die da mit einer echten Axt rumhantieren, es wäre also schon sehr gefährlich, die Choreographie da zu schludrig zu machen.

Überhaupt habe ich mich bei mehreren Darstellern gefragt, wie man sich derartig bewegen kann. Das ist schon großes Tennis. Die "böse" Schwester zum Beispiel...... aber auch die "Mutter", die eigentlich mehr schwebt als das sie geht.

Die Bühne ist gut aufgeteilt. Vorne der Wohnzimmer Bereich, dahinter liegt, etwas erhöht, eine Art Küche. Diese ist allerdings hinter einer Art Leinwand, so dass dort immer wieder verschiedene Bilder draufprojeziert werden. Etwas versetzt links ist noch eine Art zweiter Teil der Bühne, auf der man sowas wie ein Waldstück sieht.

Wie gesagt, dass ganze lebt auch von den ganzen Effekten, die dort vorkommen. Kann man schlecht beschreiben, muss man gesehen haben.

Dass ist das gelobte Land, wo Milch und Honig fließt,
aber nur solang man jeden Eindringling erschießt,
die Menschen an den Grenzen, sind die Geister die wir riefen,
und das weiß doch jedes Kind,
Geister, kann man nicht erschießen

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 72.991
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Horror - Das Theaterstück von Jakop Ahlbom
« Antwort #3 am: 11. Januar 2017, 14:22:54 »
Ok dann is gut, ich dachte das is dann so ein komplett eingetanztes Ding, das wäre nicht so meins ;) aber damit kann ich was anfangen
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Nation-on-Fire

  • Das Beste am Norden !
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 14.644
  • Not everyone likes Metal - FUCK THEM !!!!
    • Profil anzeigen
Antw:Horror - Das Theaterstück von Jakop Ahlbom
« Antwort #4 am: 11. Januar 2017, 14:40:27 »
hab nen Trailer gefunden :


Dass ist das gelobte Land, wo Milch und Honig fließt,
aber nur solang man jeden Eindringling erschießt,
die Menschen an den Grenzen, sind die Geister die wir riefen,
und das weiß doch jedes Kind,
Geister, kann man nicht erschießen

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 72.991
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Horror - Das Theaterstück von Jakop Ahlbom
« Antwort #5 am: 11. Januar 2017, 15:01:25 »
Sieht echt sehr geil aus, und der Spiderwalk sowieso :D
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Nation-on-Fire

  • Das Beste am Norden !
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 14.644
  • Not everyone likes Metal - FUCK THEM !!!!
    • Profil anzeigen
Antw:Horror - Das Theaterstück von Jakop Ahlbom
« Antwort #6 am: 12. Januar 2017, 16:11:06 »
Interessiert das hier wirklich keinen außer Marco? Stuttgart ist doch für einige hier in greifbarer Nähe, oder irre ich mich da?
« Letzte Änderung: 12. Januar 2017, 16:11:21 von Nation-on-Fire »

Dass ist das gelobte Land, wo Milch und Honig fließt,
aber nur solang man jeden Eindringling erschießt,
die Menschen an den Grenzen, sind die Geister die wir riefen,
und das weiß doch jedes Kind,
Geister, kann man nicht erschießen

Offline Bloodsurfer

  • diagonally parked in a parallel universe...
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 34.194
  • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
    • Profil anzeigen
    • Fangthane.de Blog
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:Horror - Das Theaterstück von Jakop Ahlbom
« Antwort #7 am: 12. Januar 2017, 16:32:01 »
Würde mich durchaus interessieren, klingt interessant. Aber dafür müsste es näher kommen als Stuttgart.

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 40.265
    • Profil anzeigen
Antw:Horror - Das Theaterstück von Jakop Ahlbom
« Antwort #8 am: 12. Januar 2017, 17:16:52 »
Grundsätzlich ganz cool. Aber bei dem Preis nach Hannover juckeln würde ich eher nich. Aber ich schau mir die Termine spaßeshalber mal an.

Es reizt mich ja schon, in Hannover im Theater am Aegie muss man die guten Plätze buchen. 50 Tacken plus Versand...  Ist erst im September, da hab ich moch Bedenkzeit.
« Letzte Änderung: 12. Januar 2017, 17:22:32 von Max_Cherry »

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 72.991
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Horror - Das Theaterstück von Jakop Ahlbom
« Antwort #9 am: 12. Januar 2017, 20:46:33 »
Also ich versuch das wirklich zu packen, wenns irgendwie geht, habs gestern schon angesprochen
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Online blaubaum

  • Ich denke in Storyboards
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 7.800
    • Profil anzeigen
    • Filmsammlung
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:Horror - Das Theaterstück von Jakop Ahlbom
« Antwort #10 am: 12. Januar 2017, 21:05:40 »
Ich hätte tierisch Bock drauf!

Offline Ash

  • aka "Pille"
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 29.764
  • Tod durch SnuSnu
    • Profil anzeigen
Antw:Horror - Das Theaterstück von Jakop Ahlbom
« Antwort #11 am: 13. Januar 2017, 00:38:10 »
Ich hätte tierisch Bock drauf!

Boah, ich auch, sieht echt gut aus. Hannover wäre natürlich ideal aber ich hätte da leider Niemanden, der mitkommt. :|

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 40.265
    • Profil anzeigen
Antw:Horror - Das Theaterstück von Jakop Ahlbom
« Antwort #12 am: 13. Januar 2017, 01:11:45 »
Ich hätte tierisch Bock drauf!

Boah, ich auch, sieht echt gut aus. Hannover wäre natürlich ideal aber ich hätte da leider Niemanden, der mitkommt. :|
Wenn Du mitkommst, machen wir das :)

Offline Ash

  • aka "Pille"
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 29.764
  • Tod durch SnuSnu
    • Profil anzeigen
Antw:Horror - Das Theaterstück von Jakop Ahlbom
« Antwort #13 am: 19. Januar 2017, 02:40:21 »
Ich wäre dabei. :)

 

SMF 2.0.13 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.046 Sekunden mit 23 Abfragen.