Beyond Hollywood - das Filmsyndikat Unterstütze das Forum mit einem Kauf bei Amazon!

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: The Accountant (Affleck, Bernthal, Kendrick)  (Gelesen 184 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 72.991
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
The Accountant (Affleck, Bernthal, Kendrick)
« am: 06. April 2017, 09:05:55 »


Autismus und Action-Thriller? Da klingelt doch dunkel was. Ja genau, knapp 20 Jahre ist es nun her, dass Bruce Willis einen autistischen Jungen vor bösen Killern schützen musste, weil dieser einen geheimen Code knacken konnte. Das ″Mercury Puzzle″ war jener Film, und neben ″Rain Man″ und einer Reihe unbekannterer Filme sind dies sicher die bekanntesten Vertreter, die jene Krankheit einbeziehen. Nun kommt ″The Accountant″ mit Ben Affleck daher. Gedreht von Regisseur Gavin O’Connor, der mit ″Warrior″ einen Hit landete, aber auch schon mit ″Das Gesetz″ der Ehre bewies, dass er hinter der Kamera etwas drauf hat.

Affleck spielt Christian Wolff, einen autistischen Mann, der in einer kleinen Steuerberatung als Tarnung arbeitet. Allerdings ist er hinter den Kulissen für die gefährlichsten Gangster und Syndikate weltweit als Buchhalter tätig, wegen seiner außerdordentlichen Gabe mit Zahlen umzugehen. Ray King aus der Steuerfahndungsbehörde setzt Agent Medina auf den Fall an, da er den Accountant unbedingt fassen will. Wolff selbst, der seine Aufträge von einer Dame per Telefon vermittelt bekommt, nimmt indessen einen legalen Job bei der Firma Living Robotics an, in dem einige Millionen spurlos verschwunden sind, um seine Tarnung aufrecht zu erhalten. Mit Buchhalterin Dana Cummings kommt er dem Betrag auf die Spur, was jedoch plötzlich einige Leichen auf den Plan ruft, und Wulff muss nun mehr als nur sein rechnerisches Können abrufen, damit beide am Leben bleiben.
Nach den Lobeshymnen im Netz und der Inhaltsangabe war ich zunächst skeptisch. Ein Thriller über einen autistischen Buchhalter? Nun gut, meine Bedenken waren schnell zerstreut, da der Film einen gleich mitten ins Geschehen setzt, und obendrein auch schnell klar ist, dass Afflecks Charakter alles andere als ein normaler Buchhalter ist! Autistischer Profikiller mit mathematischem Scharfsinn trifft es wohl eher, und das ruft Laune auf den Plan. Sein stoischer Gesichtsausdruck passt allemal hervorragend zur Rolle, auch wenn es dazu kein außergewöhnliches darstellerisches Können braucht. An seiner Seite spielen Anna Kendrick, J. K. Simmons, Jon Bernthal und John Lithgow, womit auch die großen Nebenrollen hervorragend besetzt sind.

Bleibt die Handlung. Nun die ist komplett und völligst durchkonstruiert! Einen kleinen Kniff kann man sich als Thrillerfan schon schnell zusammenreimen, der letzte große Knaller gen Ende war aber nicht abzusehen, und von daher eine schöne Dreingabe. Im Grunde passt der Film für mich eher in die 90er, und vor allem handlungstechnisch eher in die B-Film Ecke. Ein Manko ist das für mich als Fan solcher Streifen aber überhaupt nicht, denn ″The Accountant″ lässt trotz zwei Stunden Laufzeit keinen Leerlauf aufkommen, und die wohl dosierten Actionszenen sind souverän und handfest inszeniert. Wenn Affleck mal zur Tat schreitet, dann kann man sicher sein, dass die Gegner das Zeitliche segnen, ob per etwaigen Waffen oder auch mal einfach per Hand. Die eingestreute Trainingssequenz setzt dem 90er Flair dann noch das Sahnehäubchen auf.

Ein klein wenig störte mich die Inkonsequenz in Wolffs Autisten-Dasein, da er in wenigen Szenen etwas zu menschlich rüberkommt, was nicht so ganz zur Rolle passt, es verdeutlicht aber dann doch seine Sehnsucht zu Nähe, die er nie hatte. In den Actionszenen macht Affleck eine gute Figur, körperlich zehrt er da noch von seinem Batman-Dasein, und geht auch einigermaßen hart zur Sache, was sich in gebrochenen Knochen, Genicken oder blutigen Kopfschüssen abzeichnet. Sidekick Kendrick scheint manchmal etwas übermotiviert, und stellt auch nicht in Frage, dass sie plötzlich von Killern gejagt wird, aber das muss man getrost verbuchen können. Denn was bleibt ist ein gelungener Action-Thriller in blassen und kalten Tönen, straight gefilmt mit Zufällen, die gibt’s garnicht. Wer sich an dieser Anhäufung gepflegten Unsinns nicht stört, der kann hier eine spaßige Zeit erleben. Und rückblickend betrachtet, finde ich persönlich diese Ansammlung an konstruierter Geschichte schon fast bemerkenswert. In Filmform wird sowas ja oft bemängelt, hier passt es aber, und in Buchform wäre es nur eine logische Abfolge um an ein rundes Ende zu gelangen. Also ja, ″The Accountant″ ist für Fans des Genres einen Blick wert!
 :7.5: mit Option auf  :8:
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 40.265
    • Profil anzeigen
Antw:The Accountant (Affleck, Bernthal, Kendrick)
« Antwort #1 am: 06. April 2017, 09:16:25 »
Ich glaube, das mit den Zufällen könnte mich hier schon stören.
Witzig, dass Du von Lobeshymnen schreibst, ich hatte den mindestens 2 Mal bei irgendwelchen Kritikern unter den Flop Listen gesehen, irgendwer schrieb sogar was von Goldenen Himbeeren und einer hatte sich den Film über permanent kaputt gelacht, weil er so scheiße und dadurch unfreiwillig komisch sein soll.

Das alles hat mich eher abgeschreckt, wobei ich den Trailer damals ganz ok fand.
Vermutlich ist das einfach nicht ganz meine Baustelle.

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 72.991
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:The Accountant (Affleck, Bernthal, Kendrick)
« Antwort #2 am: 06. April 2017, 09:20:02 »
Also unfreiwillig komisch fand ich ihn nie - aber wenn man die Handlung und Verwicklungen als Ganzen betrachtet, ist das schon ein starkes Stück :lol: da is jeder Tatort ein Freigeist an ermittlerischer Fähigkeit :D aber ich hab überall nur positiv vom Film gelesen, auch Wertungsmässig. Wie gesagt mir machte er richtig Spaß, weils eigentlich ne Blaupause eines 90er Actionfilms aus der Leihe ist - also mit weniger Action!
« Letzte Änderung: 06. April 2017, 09:20:17 von JasonXtreme »
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 40.265
    • Profil anzeigen
Antw:The Accountant (Affleck, Bernthal, Kendrick)
« Antwort #3 am: 06. April 2017, 09:23:36 »
Mal sehen, dein letzter Satz klingt zumindest versöhnlich :)
wenn es sich mal ergibt...

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 40.265
    • Profil anzeigen
Antw:The Accountant (Affleck, Bernthal, Kendrick)
« Antwort #4 am: 06. April 2017, 09:24:37 »
The Accountant :8.5:

Ebenso :D :7.5: bis :8: hau ich da auch raus
Hab den gestern auch zum ersten Mal gesehen. Haue mal :6.5: raus. Hatte mir zuviele Längen.
« Letzte Änderung: 06. April 2017, 09:25:21 von Max_Cherry »

Offline Sing-Lung

  • Hat Elefanten im Garten
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 18.599
  • Festen som aldrig tar slut...
    • Profil anzeigen
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:The Accountant (Affleck, Bernthal, Kendrick)
« Antwort #5 am: 06. April 2017, 13:35:17 »
Letztes Jahr im Kino gesehen und mit einer :7: ausgestattet. Affleck hat den Autisten mMn sehr gut gespielt obwohl ich ihn ja sonst nicht so mag. ;)

Offline Crash_Kid_One

  • You can't take the sky from me...
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 43.372
  • Ja ja, deine Mudda...
    • Profil anzeigen
Antw:The Accountant (Affleck, Bernthal, Kendrick)
« Antwort #6 am: 07. April 2017, 06:39:47 »
The Accountant  :7:
Ben Affleck als authistische Killermaschine. Nett soweit, hab mir aber etwas mehr versprochen ...

 

SMF 2.0.13 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.051 Sekunden mit 23 Abfragen.