Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Day of the Dead: Bloodline (Ein zweites Remake...)  (Gelesen 670 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 52.833
  • Shake it baby, shake it!
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Day of the Dead: Bloodline (Ein zweites Remake...)
« am: 05. Mai 2017, 20:17:31 »
Die News sind zwar nicht mehr topaktuell (bis auf das letzte Bild), aber da ich hier nichts zu gefunden habe:


Zitat von: filmstarts.de
Day Of The Dead": Neuer Regisseur an Bord des Romero-Remakes

1985 schuf George A. Romero mit „Day Of The Dead“, der im Deutschen auch als „Zombie 2 - Das letzte Kapitel“ bekannt ist, einen seiner vielen Horror-Klassiker. Nachdem der Film bereits 2008 ein Remake von Steve Miner bekam, in dem u. a. Mena Suvari und Nick Cannon zu sehen sind, ist nun eine weitere Neuauflage des Stoffes in Planung. Wie ScreenDaily berichtet, übernimmt Hèctor Hernández Vicens („Die Leiche der Anna Fritz“) die Regie.

Das Projekt wurde bereits 2013 angeschoben, damals war noch Mark Tonderai („House At The End Of The Street") für den Regieposten im Gespräch. Nun nimmt Nu Image/Millennium mit Hèctor Hernández Vicens einen neuen Anlauf. Beschrieben wird die Neuauflage des Horrorfilms als „postapokalyptische Geschichte, in der eine ehemalige Medizinstudentin von einer düsteren Gestalt aus ihrer Vergangenheit gefoltert wird, die halb Mensch, halb Zombie ist und darauf versessen, sie zu zerstören.“

Produziert wird „Day Of The Dead“ von Jeff Rice („Escape Plan”), aktuell wird laut ScreenDaily nach den passenden Darstellern gesucht.

Zitat von: blairwitch.de
Day of the Dead – Remake des Romero-Klassikers findet Hauptdarsteller und Drehstart

Millennium Films und Campbell Grobman Films machen tatsächlich ernst und lassen uns erneut vor dem Tag der Toten erzittern. Obwohl es sich dabei bereits um die zweite US-Neuauflage des hierzulande beschlagnahmten George A. Romero-Klassikers Day of the Dead handelt, soll die Zusammenarbeit mit Regisseur Hector Vincens und Autor Jeffrey Reddick neue und eigenständige Impulse liefern. Letzterer schrieb schon das Skript zum Kulthit Final Destination und verspricht eine eigenwillige Herangehensweise an das Thema. Für die konnte mit Johnathon Schaech jetzt auch schon ein erster Darsteller verpflichtet werden. Bekannt wurde der durch Auftritte im US-Remake Quarantäne, Prom Night oder Chromeskull: Laid to Rest 2. Für Day of the Dead darf er sich jetzt in der Rolle des Halb-Zombies Max versuchen, der sich ein Stück seiner Menschlichkeit bewahrt hat.

Die Neuausrichtung soll sowohl Kenner des Originals als auch jüngere Genrefans ansprechen: „Der Film öffnet sich ein wenig und ist nicht mehr ausschließlich in dem Bunker angesiedelt, bringt aber alle Themen mit, die schon das Original großartig gemacht haben. Wir wollen diese besondere, schwer zu beschreibende Magie von George Romero einfangen. Denn im Film geht es um viel mehr als Zombies. Day of the Dead beschäftigt sich mit der Gesellschaft, der menschlichen Natur und was man alles tun würde, um zu überleben.“











Endlich ein weiteres Remake! Das erste Remake war schon super!

Nein, das war Ironie. Ironie!
« Letzte Änderung: 26. Juli 2017, 19:34:54 von nemesis »

Online Bloodsurfer

  • diagonally parked in a parallel universe...
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 35.233
  • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
    • Profil anzeigen
    • Fangthane.de Blog
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:Day of the Dead... Ein zweites Remake...
« Antwort #1 am: 05. Mai 2017, 20:35:33 »
Jupp, das erste Remake war schon ziemlicher Mist. Die Prämisse klingt hier auch nicht wirklich geil...

Offline Ash

  • der Werbe-Bot
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 31.817
  • Tod durch SnuSnu
    • Profil anzeigen
Antw:Day of the Dead... Ein zweites Remake...
« Antwort #2 am: 05. Mai 2017, 21:28:39 »
Ich nehme was kommt, kann nicht schlimmer werden als die wöchentlichen Erscheinungen von Zombiefilmen in den letzten Jahren.

Online nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 52.833
  • Shake it baby, shake it!
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Day of the Dead: Bloodline (Ein zweites Remake...)
« Antwort #3 am: 26. Juli 2017, 19:46:39 »
Millennium Films benannte den Film jetzt dezent um in Day of the Dead: Bloodline um. Bis zur VÖ wird es wohl nicht mehr lange dauern.

Zitat von: blairwitch.de
Day of the Dead – Remake des George A. Romero-Films erhält Untertitel

Matt Birman will den verstorbenen George A. Romero demnächst mit einer Verfilmung von dessen Road of the Dead ehren. Vorab muss sich die Genregemeinde allerdings noch auf das neueste Remake von Romeros Klassiker Day of the Dead gefasst machen. Das steht inzwischen kurz vor der Veröffentlichung, wurde vorab aber nochmals geringfügig umbenannt. So hört der Film von Hèctor Hernández Vicens (The Corpse of Anna Fritz) laut einer Listung auf der offiziellen Webseite von Millenium Films inzwischen auf Day of the Dead: Bloodline, was einerseits der Abgrenzung zur letzten Verfilmung von 2008 geschuldet ist, andererseits aber auch die Neuausrichtung der Handlung unterstreicht. Bloodline soll sowohl Kenner des Originals als auch jüngere Genrefans ansprechen: „Der Film öffnet sich und ist nicht mehr ausschließlich im Bunker angesiedelt, bringt gleichzeitig aber alle Themen mit, die schon das Original großartig gemacht haben. Wir wollen diese besondere, schwer zu beschreibende Magie von George Romero einfangen. Denn im Film geht es um viel mehr als Zombies. Day of the Dead beschäftigt sich mit der Gesellschaft, der menschlichen Natur und was man alles tun würde, um zu überleben.“

Ich spendiere blairwitch mal großzügig ein "n".

Ein (hoffentlich nicht finales) Promoplakat gibt es auch:



Bei der Tagline flattern mir die Hirnlappen. Wird's romantisch zwischen Bub und der Trulla oben auf den Bildern? Uiuiui...

Online nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 52.833
  • Shake it baby, shake it!
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Day of the Dead: Bloodline (Ein zweites Remake...)
« Antwort #4 am: 06. Dezember 2017, 20:03:43 »
Trelör:


Hm...

Online JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 75.230
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Day of the Dead: Bloodline (Ein zweites Remake...)
« Antwort #5 am: 06. Dezember 2017, 20:23:39 »
Das Plakat is nur n Zoom von Sinister, oder? :lol:
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Evil

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 9.418
  • Split Personality
    • Profil anzeigen
Antw:Day of the Dead: Bloodline (Ein zweites Remake...)
« Antwort #6 am: 06. Dezember 2017, 20:34:47 »
Da bin ich ja mal gespannt...
Menschlichkeit ist nur noch eine dunkle Erinnerung...

Offline Sing-Lung

  • Hat Elefanten im Garten
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 19.395
  • Festen som aldrig tar slut...
    • Profil anzeigen
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:Day of the Dead: Bloodline (Ein zweites Remake...)
« Antwort #7 am: 06. Dezember 2017, 20:52:47 »
Schade schafft man es bei diesem Titel nie, ein adäquates Remake zu machen wie bei Dawn! :roll:

Offline Ash

  • der Werbe-Bot
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 31.817
  • Tod durch SnuSnu
    • Profil anzeigen
Antw:Day of the Dead: Bloodline (Ein zweites Remake...)
« Antwort #8 am: 07. Dezember 2017, 01:11:57 »
Das Plakat is nur n Zoom von Sinister, oder? :lol:

Dachte ich auch.

 :uglylol:

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 42.518
    • Profil anzeigen
Antw:Day of the Dead: Bloodline (Ein zweites Remake...)
« Antwort #9 am: 07. Dezember 2017, 06:45:23 »
Der Trailer ist gar nicht mal soo schlecht.
Zumindest würde ich den Film noch nicht abhaken. Das Zombiedesign wirkt allerdings nicht so toll. Naja, vielleicht mal leihen oder so. Das Original ist mir vielleicht eine Spur zu langsam, bekomme aber wegen der hier vermutlich fehlenden bedrückenden Endzeitstimmung, mal wieder Bock drauf.
« Letzte Änderung: 07. Dezember 2017, 06:45:55 von Max_Cherry »

Offline Ash

  • der Werbe-Bot
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 31.817
  • Tod durch SnuSnu
    • Profil anzeigen
Antw:Day of the Dead: Bloodline (Ein zweites Remake...)
« Antwort #10 am: 07. Dezember 2017, 15:28:47 »
Hey, den kenne ich. Das ist doch der Till Lindemann!


Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 42.518
    • Profil anzeigen
Antw:Day of the Dead: Bloodline (Ein zweites Remake...)
« Antwort #11 am: 07. Dezember 2017, 15:53:02 »
Hey, den kenne ich. Das ist doch der Till Lindemann!


Witzig, dachte ich auch sofort :)

Online nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 52.833
  • Shake it baby, shake it!
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Day of the Dead: Bloodline (Ein zweites Remake...)
« Antwort #12 am: 06. April 2018, 22:24:31 »
Gibt es jetzt auf :flix:

Online Bloodsurfer

  • diagonally parked in a parallel universe...
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 35.233
  • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
    • Profil anzeigen
    • Fangthane.de Blog
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:Day of the Dead: Bloodline (Ein zweites Remake...)
« Antwort #13 am: 06. April 2018, 22:27:53 »
Wenn mal jemand probegeschaut hat und ihn gut finden sollte, riskiere ich auch einen Blick.

Offline Evil

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 9.418
  • Split Personality
    • Profil anzeigen
Antw:Day of the Dead: Bloodline (Ein zweites Remake...)
« Antwort #14 am: 07. April 2018, 09:57:17 »
Ich würde den jedenfalls auf gar keinen Fall kaufen. Kommt um Längen nicht ans Orginal ran.
Vor Monaten mal geschaut, aber schon fast wieder vergessen...
« Letzte Änderung: 07. April 2018, 09:58:02 von Evil »
Menschlichkeit ist nur noch eine dunkle Erinnerung...

Offline Ketzer

  • Gefallener Engel
  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 21.150
  • Fick Dich Menschheit!
    • Profil anzeigen
Antw:Day of the Dead: Bloodline (Ein zweites Remake...)
« Antwort #15 am: 08. April 2018, 13:58:30 »
Zitat von: filmstarts.de

eine eigenwillige Herangehensweise an das Thema.....

Wir wollen diese besondere, schwer zu beschreibende Magie von George Romero einfangen.

Day of the Dead beschäftigt sich mit der Gesellschaft, der menschlichen Natur und was man alles tun würde, um zu überleben.“



Mega-Bagdad-Fassbomben-LoL

eigenwillig? Nein, wie macht man 08/15 noch schlechter als schlecht.

Magie? Eure Grütze hätte nicht mal Maggi. Ihr habt Romero null verstanden.

Überleben? Diese menschlichen Fatzkes, die einen neuen Tiefpunkt in Sachen Gesprächsführung und Verhalten an den Tag legen.

Ach, um es kurz zu machen. Ihr Nulpen, fickt Euch, denn Ihr habt nix drauf!
« Letzte Änderung: 08. April 2018, 14:01:43 von Ketzer »
Menschen nutzen nur 10% ihres Gehirns, viele nicht mal das.


Online nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 52.833
  • Shake it baby, shake it!
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Day of the Dead: Bloodline (Ein zweites Remake...)
« Antwort #16 am: 26. April 2018, 21:55:14 »
Wenn mal jemand probegeschaut hat und ihn gut finden sollte, riskiere ich auch einen Blick.

Ich "probeschaue" gerade auf :flix:...

Nach 5 Minuten frage ich mich:
Ist der von Asylum?
Warum klingen die Synchronstimmen nach Playsation-Games aus den 90ern?
Warum bläst man das Ganze auf 2,35:1 auf, wenn es nach Digicam aussieht und man von Bildkomposition und Kadrierung bei Breitbild keine Ahnung hat?
Kann heutzutage bei hektischeren Szenen niemand mehr die verfickte Kamera stillhalten, anstatt sie auf einen Presslufthammer zu schnallen?
Ist Editing noch ein erlernbarer Beruf, oder machen das nur noch Zufallsgeneratoren?
Warum muss ich an "Fanfilme" auf YouTube denken?

Mal schauen, wie lange ich durchhalte...

Online nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 52.833
  • Shake it baby, shake it!
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Day of the Dead: Bloodline (Ein zweites Remake...)
« Antwort #17 am: 26. April 2018, 22:20:49 »
Wenn mal jemand probegeschaut hat und ihn gut finden sollte, riskiere ich auch einen Blick.

Ich "probeschaue" gerade auf :flix:...

Nach 5 Minuten frage ich mich:
Ist der von Asylum?
Warum klingen die Synchronstimmen nach Playsation-Games aus den 90ern?
Warum bläst man das Ganze auf 2,35:1 auf, wenn es nach Digicam aussieht und man von Bildkomposition und Kadrierung bei Breitbild keine Ahnung hat?
Kann heutzutage bei hektischeren Szenen niemand mehr die verfickte Kamera stillhalten, anstatt sie auf einen Presslufthammer zu schnallen?
Ist Editing noch ein erlernbarer Beruf, oder machen das nur noch Zufallsgeneratoren?
Warum muss ich an "Fanfilme" auf YouTube denken?

Mal schauen, wie lange ich durchhalte...

Eine CGI-Maus, echt jetzt?

Und die Figuren sind blind, taub und unfähig. Der Ausflug zur Medikamentenbesorgung ist sowas von unkoordiniert (und es sind verdammte Soldaten)... Die Wachen im Camp haben eine periphere Sicht wie Zyklopen mit Küchenrollen vorm Auge... Und die sollen 5. Jahre. Überlebt. Haben? WIE???

Offline Evil

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 9.418
  • Split Personality
    • Profil anzeigen
Antw:Day of the Dead: Bloodline (Ein zweites Remake...)
« Antwort #18 am: 27. April 2018, 08:20:26 »
Zitat
Warum klingen die Synchronstimmen nach Playsation-Games aus den 90ern?
😂 Ich hab grad mal in die Synchronkartei des Films geschaut, und es gab nur einen Eintrag von den Darstellern.😉 Und selbst diese Stimme sagt mir nix...
Gute Synchro setzt mal ja schon mal voraus...
Menschlichkeit ist nur noch eine dunkle Erinnerung...

 

SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.075 Sekunden mit 29 Abfragen.