Beyond Hollywood - das Filmsyndikat Unterstütze das Forum mit einem Kauf bei Amazon!

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Schlanker Körper durch Diät, Lebensmittel & Fitness  (Gelesen 1210 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 40.453
    • Profil anzeigen
Antw:Schlanker Körper durch Diät, Lebensmittel & Fitness
« Antwort #25 am: 05. Juli 2017, 17:24:27 »
Vorallem könnte es langfristig den Magen dehnen. Ob das so gut ist, weiß ich auch nicht. Aber wird sicher recht individuell sein.

Offline Flightcrank

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44.254
  • You've never seen a miracle
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:Schlanker Körper durch Diät, Lebensmittel & Fitness
« Antwort #26 am: 05. Juli 2017, 17:24:56 »
Du Glücklicher. :) Dann würde ich mir nur noch Wasser rein zwingen bis die zehn Kilo runter sind.  :lol: Funktioniert leider nicht bei mir.

Offline Ash

  • aka "Pille"
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 29.928
  • Tod durch SnuSnu
    • Profil anzeigen
Antw:Schlanker Körper durch Diät, Lebensmittel & Fitness
« Antwort #27 am: 05. Juli 2017, 17:47:13 »
Aber gerade Diätdrinks sind ja darauf aufgebaut, dass man nach Einnahme viel Wasser trinkt, damit der Appetit auch wirklich gezügelt wird.

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 40.453
    • Profil anzeigen
Antw:Schlanker Körper durch Diät, Lebensmittel & Fitness
« Antwort #28 am: 05. Juli 2017, 18:04:17 »
Aber gerade Diätdrinks sind ja darauf aufgebaut, dass man nach Einnahme viel Wasser trinkt, damit der Appetit auch wirklich gezügelt wird.

Diätdrinks haben mich nie gereizt, ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die wenig Kalorien haben.
Aber an die Kombi hatte ich nicht gedacht, das könnte vielleicht klappen.

Offline Coltaine

  • Christian
  • Beiträge: 1.505
    • Profil anzeigen
Antw:Schlanker Körper durch Diät, Lebensmittel & Fitness
« Antwort #29 am: 05. Juli 2017, 19:57:42 »
Die Synthese aus Sport und Ernährung macht den Unterschied.

Drei mal 30-60 min Sport die Woche, dazu mit passender Ernährung dürfte bei jedem deutliche Erfolge erzielen.

Wenig essen ist keine Lösung....der Magen schrumpft, wächst allerdings wieder genauso schnell, sollte man einmal reinhauen.
Zumal merkt der Körper die Mangelerscheinung und hinterlegt zusätzliche Fettreserven, was den gesamten Abnehmprozess deutlich erschwert.

Folglich sinkt auch die Leistungsfähigkeit beim Training & Arbeiten und es folgen Heißhungerattacken. 
Des Weiteren ist die psychische Belastung hier viel zu hoch. Jo-Jo Effekt usw. lassen grüßen.

Es lassen sich natürlich Erfolge nachweisen, nur die Nachhaltigkeit ist hier die Frage...ich kann mich zwar zwei Monate mit harter Disziplin durch Shakes und Eingrenzung ernähren, aber keine zwei Jahre.
Spätestens beim Absetzen werde ich wieder eine Tonne.

Wichtig ist folgendes:

Alkohol auf 1-2 mal die Woche reduzieren und den körpereignen Zuckerspiegel niedrighalten.
Das gelingt durch einen radikalen Verzicht von Zucker und kurzkettigen Kohlenhydraten (Süßkram, normales Brot, Brötchen, Nudeln, Pasta, Pizza etc, das ist Gift)

Die Ernährung erfolgt hauptsächlich durch mehrkettige Kohlehydrate (VollkornBrot, VollkornBrötchen, VollkornNudeln, Reis),
Eiweiß (Magerquark, helles und rotes Fleisch, Fisch, Wurst und Käse in Maßen) und Vitamine (Obst, Gemüse)
Nüsse sind auch gut.

Wenn wir normales Brot, Zucker oder generell kurzkettige Kohlenhydrate, jetzt von Fruchtzucker mal abgesehen, zu uns nehmen, schießt unser Blutzucker radikal in die Höhe, es steigert unsere Konzentrationsfähigkeit und Leistungsfähigkeit....allerdings nur kurzzeitig.
Ist der Blutzucker wieder abgebaut, so fällt der Körper in ein Loch, er sehnt sich nach mehr und der Körper verlangt nach seinem Kick, wie ein Drogensüchtiger.
Folglich wird unser immer wiederkehrendes Verlangen nach Süßkram und Brot unterbewusst, vom Gehirn gesteuert, immer größer und immer größer, bis wir letztlich nachgeben.

Deshalb ist ein radikaler Komplettverzicht von Zucker und kurzkettigen Kohlenhydraten sinnvoller als eine Eingrenzung in maßvollem Genuss.

Wer 2 Wochen nichts süßes gegessen hat, der wird in ein Mars oder Sneakers beißen und merken, das beides gleich süß und babbig schmeckt und es nur besser aussieht als es letztendlich Genuss tut.

Mann rechne sich im Internet seinen täglichen Grundumsatz an Kalorien aus,
um Abzunehmen zieht man 2-300kcal vom Grundumsatz ab....das gelingt allein schon durch Training.

Seinen Grundumsatz deckt man durch die o.g. Lebensmittel. Gesund & Bewusst.

Haut rein, esst  5 magere Hühnerbrüste, 5 Köpfe Brokkoli und 2 Scheiben Vollkornbrot mit Aufstrich dazu.
Ab gehts ins Training, zieht das 4 Monate durch und Ihr erkennt euch nicht wieder.

Um Muskeln aufzubauen sollte ein Mann 2-3 g Eiweiß pro kg Körpergewicht zu sich nehmen.
Die Kohlenhydratmenge sollte bei 100-150 g pro Tag liegen.
Ansonsten wenn ihr viel Sport macht und Hart trainiert könnt ihr essen bis ihr Hühnchen, Nüsse und Gemüse kotzt.

Man hat neben der Körperfettreduzierung durch die Ernährungsumstellung noch weitere Vorteile:
Deutlich bessere Haut (sowohl Reinheit als auch Farbe)
Fingernägel und Haare sind stärker und wachsen mehr
Höherer Sextrieb
Gesteigerte Leistungsfähigkeit
leichteres Aufstehen morgens
Konzentrationsverbesserung
etc.


Faustregeln die den Umgang mit deiner Ernährung bestimmen sollten:

Alles was von der Natur gegeben und unverarbeitet ist, ist Gut für dich!
Du bist, was du isst!
Esse viel, werde satt, aber esse das Richtige!
Esse an Trainingstagen mehr als an Trainingsfreientagen!
Meide Brot, Brötchen, Pizza und Nudeln!
Fett ist nicht dein Feind!
Ernähre dich ausgewogen und in gesundem Verhältnis!
Abends gibt es für dich keine Kohlenhydrate jedweder Form!
Wenn du am zweifeln bist, erinnere dich wieso du angefangen hast!

Wichtig ist auch die Disziplin und die Kontinuität...Rom wurde nicht an einem Tag erbaut.
Wer dauerhaft sein Sportgewicht halten und erreichen will, muss sich mit einer kontinuierlichen, bewussten Ernährung auseinandersetzen.

Für die Seele kann ich noch ein Cheat-Meal pro Woche empfehlen....bestellt euch ruhig Freitag Abends eine Jumbo Pizza 45 cm mit doppelt Salami, Peperoniwurst und doppelt Käse, das habt ihr euch dann redlich verdient...ruhig auch noch ein Pizzabrot dazu.


Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 73.173
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Schlanker Körper durch Diät, Lebensmittel & Fitness
« Antwort #30 am: 05. Juli 2017, 20:07:26 »
Also demnach ernähre ich mich maßgeblich scheiße, hab trotzdem keinen Veißhunger auf Zucker und Brot, werde aber auch nicht mehr bzw. nehme ich nicht zu. Da dies schon fast immer so is sage ich mal ich scvließe ne Stoffwechselerkrankubg aus :D
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Coltaine

  • Christian
  • Beiträge: 1.505
    • Profil anzeigen
Antw:Schlanker Körper durch Diät, Lebensmittel & Fitness
« Antwort #31 am: 05. Juli 2017, 20:13:13 »
Klar, es gibt unterschiedliche Typen.
Gibt einige Kumpels die fressen was Sie wollen und nehmen nicht zu.

Ich spreche jetzt von den Softgainern, mit langsamen Stoffwechsel, Kerle die schnell zunehmen, schnell Fett ansetzen, die Ihr leben lang schon auf Ihre Ernährung achten müssen.

Du hast einen von Haus aus starken Stoffwechsel....und einen starken Sextrieb :D :D

Aber versuch doch mal die Ernährung, dann ändert sich das vielleicht nochmal mit deiner Kopfbehaarung  :D :D :lol:

« Letzte Änderung: 05. Juli 2017, 20:14:34 von Coltaine »

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 73.173
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Schlanker Körper durch Diät, Lebensmittel & Fitness
« Antwort #32 am: 05. Juli 2017, 20:20:44 »
Der Kopp is durch, juckt in meinem Alter eh keinen mehr... aber der Sexualtrieb... puh. Grundliegend hast aber klar recht.
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline skfreak

  • Serienfreak
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 29.722
    • Profil anzeigen
Antw:Schlanker Körper durch Diät, Lebensmittel & Fitness
« Antwort #33 am: 06. Juli 2017, 07:03:30 »
Ich halte nix von dem Kohlehydraten-Bashing ;) Ich habe Sie nur reduziert - aber 0 gemieden. Wichtiger ist IMHO die ausgewogene Ernährung und das man in Summer darauf achtet was man isst.

Offline Havoc

  • Vaginatarier
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 36.042
  • I can't stop raving
    • Profil anzeigen
Antw:Schlanker Körper durch Diät, Lebensmittel & Fitness
« Antwort #34 am: 06. Juli 2017, 08:00:59 »
Also demnach ernähre ich mich maßgeblich scheiße,

Ich dann auch. :D

Zum grundsätzlichen Abnehmen und sportlicher werden ist Coltaines Erläuterung jedoch ganz klar ein sehr effizienter Weg.
Perfekt beschrieben.  :)

Es kommt halt immer auf die Ausgangssituation an.
Wenn man untrainiert einfach noch keine so großen sportlichen Sprünge machen kann ist das mit Sicherheit der richtige Ansatzpunkt.
Dann mit Sport und ein paar extra Muskeln den Grundumsatz erhöhen, und ab dann hat man die ersten schwierigen Schritte gepackt.
In meiner besten Zeit wo ich teilweise Umfänge mit 50-80 km pro Woche gelaufen bin, wäre ich ohne einen Nudelberg hier und da jedoch leider verhungert. :D


Bei mir hat es ja leider auch ein wenig angesetzt.
Einerseits weil ich nicht mehr zu meinen alten Trainingsumfängen komme und der Winter der mich hart gebeutelt hat. (Kinderkrankheiten, lange Bronchitis, Mandelentzündung und dann Rippenbruch)
Das hat mich faktisch 5-6 Monate ohne richtiges Training gekostet. Und das muss ich jetzt gerade wieder zurück erobern.
Aber ich bleibe auch nur beim Reduzieren/Abstellen der Sünden (Alkohol, Knabberkram, Schokolade) und wieder regelmäßigen Einheiten.

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Necronomicon

  • Normalgenetiker
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 35.781
    • Profil anzeigen
Antw:Schlanker Körper durch Diät, Lebensmittel & Fitness
« Antwort #35 am: 06. Juli 2017, 08:18:55 »
Ja, das ist so eine Standardanleitung, die aber leider nicht bei jedem wirkt. Und es macht auch einen großen Unterschied, ob man wikrlich das erste Mal im Leben viele Kilos verlieren will oder ob man das öfters macht und die Kilos zwischendurch immer wieder kommen.

Bei mir hilft das mit dem Wasser auf jeden Fall und ich mach das immer wenn ich großen Hunger habe. Wichtig bei mir ist da, daß ich nicht in kleinen Schlücken trinke sondern das gut runter ziehe.
Momentan kann ich gar keine großen Mengen mehr essen, ich habe schnell ein Sattgefühl und nehm trotzdem nicht weiter ab

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 40.453
    • Profil anzeigen
Antw:Schlanker Körper durch Diät, Lebensmittel & Fitness
« Antwort #36 am: 06. Juli 2017, 15:28:58 »
Danke Chris, das ein oder andere würde ich mir da noch abschauen.
Kannst du mir einmal den Vorteil von Reis gegenüber Nudeln oder Brötchen erklären? Also unabhängig davon, dass Reis dem Körper Flüssigkein entzieht. Wie sieht es mit Vollkornreis aus, besser?

Offline Ash

  • aka "Pille"
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 29.928
  • Tod durch SnuSnu
    • Profil anzeigen
Antw:Schlanker Körper durch Diät, Lebensmittel & Fitness
« Antwort #37 am: 06. Juli 2017, 16:09:25 »
Momentan kann ich gar keine großen Mengen mehr essen, ich habe schnell ein Sattgefühl und nehm trotzdem nicht weiter ab

Zwei Worte: Miami Lean! :D

Offline Coltaine

  • Christian
  • Beiträge: 1.505
    • Profil anzeigen
Antw:Schlanker Körper durch Diät, Lebensmittel & Fitness
« Antwort #38 am: 06. Juli 2017, 16:38:21 »
Reis hat verhältnismäßig gesehen auf 100g eine sehr sehr hohe Nährstoffdichtem, dabei aber vergleichsweise sehr wenige Kalorien.

D.h. der Körper bekommt auch mit geringen Mengen ein tolles, langanhaltendes Sättigungsgefühl verbunden mit ordentlichen und sauberen Nährstoffen und einem sehr langsam steigenden Blutzuckerspiegel.

Ein weiterer Vorteil ist eben auch, wie schon von dir erwähnt Stephan, das Reis dem Körper Flüssigkeit entzieht, wohingegen einfache Kohlenhydrate sowie Weißbrot und Mehl aber auch komplexe Kohlenhydrate in großer Menge schnell für Wassereinlagerungen sorgen.

Das ist erstaunlich, weil eben alles, nichtsdestotrotz Kohlenhydrate sind. Nur Reis ist der absolute König auf dem Podest.

Vollkornreis oder Naturreis ist eben nochmal sättigender, strenger im Geschmack und eben nochmal nährstoffreicher....folglich auch gesünder und besser für den Körper.

Aber wenn man statt Nudeln oder Kartoffeln oder Brot, Reis als Beilage wählt, fährt man schon mal deutlich gesünder.

Nichts ist bei Kraftsportlern so beliebt wie Hühnchen mit Reis.

Ich habe auch gelesen, das die Jungs aus 300 sich 4 Wochen vor Drehbeginn ausschließlich von Eiweiß und Reis ernährt habe um Ihre Bodies schön trocken zu kriegen.

Es hat ja auch einen Grund weshalb ein Großteil der Asiaten so schlank sind.

Das ist dem dauerhaften ausschließlichem Konsum von Reis als Hauptnahrungsbestandteil zu verdanken.





Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 40.453
    • Profil anzeigen
Antw:Schlanker Körper durch Diät, Lebensmittel & Fitness
« Antwort #39 am: 06. Juli 2017, 17:40:40 »
Super, danke Dir. Wenn ich tatsächlich mal etwas bestelle gibt es nur Reis dazu anstatt andere Kohlenhydrate. Dann fühle ich mich schon etwas bestätigt. Ausgezeichnet.

Offline Thomas Covenant

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 9.651
    • Profil anzeigen
Antw:Schlanker Körper durch Diät, Lebensmittel & Fitness
« Antwort #40 am: 06. Juli 2017, 19:20:24 »
Mein Sohn du verblüffst mich  :thumb:

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 73.173
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Schlanker Körper durch Diät, Lebensmittel & Fitness
« Antwort #41 am: 07. Juli 2017, 09:53:47 »
Also die Hühnchen mit Reis Nummer ziehen zwei meiner Kollegen hier auch durch, unser Außendienstler ebenso. Zudem halt Quäse und Hüttenkäse... diese Geschichten
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 40.453
    • Profil anzeigen
Antw:Schlanker Körper durch Diät, Lebensmittel & Fitness
« Antwort #42 am: 07. Juli 2017, 10:34:56 »
Also die Hühnchen mit Reis Nummer ziehen zwei meiner Kollegen hier auch durch, unser Außendienstler ebenso. Zudem halt Quäse und Hüttenkäse... diese Geschichten
Nur Hühnchen finde ich halt auch blöd, das ist zu einseitig und auch wegen der ganzen Scheiße, die im Geflügel sein soll, wahrscheinlich nicht so optimal. 
Salat und Gemüse dürfen natürlich nicht fehlen. Das ist ja mein Haupternährungsbereich aktuell. Dazu eben Geflügel, Fisch oder auch mal Rind, und gerne auch mal den allseits beliebten körnigen Frischkäse light. Auf der Arbeit mach ich mir häufig eine Art Rührei mit Zwiebeln, Paprika, oder anderem Gemüse.

Nicht verzichten werde ich auf mein Bierchen. Bei mir sind es so zweimal die Woche 1-3 Bier und einmal 4-6.
Das war auch kein großes Problem bisher, auch nicht in den Phasen, wo ich gut abgenommen habe.
Bier hat nur 19 kcal/100 ml, das ist verhältnismäßig wenig. Wenn man sonst kaum bis wenig Kohlenhydrathe zu sich nimmt, ist das glaube ich kein Problem.
« Letzte Änderung: 07. Juli 2017, 10:47:08 von Max_Cherry »

Offline Havoc

  • Vaginatarier
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 36.042
  • I can't stop raving
    • Profil anzeigen
Antw:Schlanker Körper durch Diät, Lebensmittel & Fitness
« Antwort #43 am: 07. Juli 2017, 10:38:35 »

Bier hat nur 19 kcal/100 ml, das ist verhältnismäßig wenig.

Welches Bier schafft das denn?
Selbst alkoholfreie Biere kommen eigentlich nicht unter die 20 kcal/100ml Marke
Normales Bier liegt bei 40-44 kcal/100ml

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 40.453
    • Profil anzeigen
Antw:Schlanker Körper durch Diät, Lebensmittel & Fitness
« Antwort #44 am: 07. Juli 2017, 10:47:50 »

Bier hat nur 19 kcal/100 ml, das ist verhältnismäßig wenig.

Welches Bier schafft das denn?
Selbst alkoholfreie Biere kommen eigentlich nicht unter die 20 kcal/100ml Marke
Normales Bier liegt bei 40-44 kcal/100ml
Das wundert mich, ich hab das schon öfter auf den Flaschen gelesen, da muss ich nachhaken.

Edit:
Ok, seltsam. Keine Ahnung auf welchen Flaschen ich das gelesen habe, aber scheinbar haben die meisten doch mehr.
Hmmm
« Letzte Änderung: 07. Juli 2017, 10:49:07 von Max_Cherry »

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 73.173
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Schlanker Körper durch Diät, Lebensmittel & Fitness
« Antwort #45 am: 07. Juli 2017, 10:49:29 »
Musst Du ;) alkfreies Weizen hat 0,5 meine ich um die 85 Kalorien wenns WENIG ist - alkhaltiges liegt in dem Bereich von Alex, locker, je nach Bier. Also ich will Dir das Bier nicht madig machen, im Gegenteil :D aber da hast was falsch gelesen.
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 40.453
    • Profil anzeigen
Antw:Schlanker Körper durch Diät, Lebensmittel & Fitness
« Antwort #46 am: 07. Juli 2017, 10:50:48 »
Musst Du ;) alkfreies Weizen hat 0,5 meine ich um die 85 Kalorien wenns WENIG ist - alkhaltiges liegt in dem Bereich von Alex, locker, je nach Bier. Also ich will Dir das Bier nicht madig machen, im Gegenteil :D aber da hast was falsch gelesen.
Herforder: 40kcal
Beck's: 48 kcal

Ok, schade.
Aber egal, das wird sich bei mir nicht auf meinen Konsum auswirken.

Offline Necronomicon

  • Normalgenetiker
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 35.781
    • Profil anzeigen
Antw:Schlanker Körper durch Diät, Lebensmittel & Fitness
« Antwort #47 am: 07. Juli 2017, 10:56:36 »
Also Fakt ist ganz einfach, die ganzen Hühnchen und alles bringen nicht viel bis gar nichts, wenn man regelmäßig Alkohol trinkt.
Ich hab auch mal gedacht, wenn ich zb. Samstags wenig esse, kann ich Abends gut einen wegbechern. Aber dem ist leider nicht so. Wenn man vorher was isst und danach Alk trinkt, verdaut der Körper zuerst den Alkohol und der Rest setzt Fett an. Insofern ist ja auch der liebe Verdauungsschnaps eigentlich sinnfrei.

Ich trinke auch regelmäßig, zwar keinen Schnaps aber gerne mal ein bier, Wein oder Apfelwein. Die Regelmäßigkeit ist einfach das schlimme dabei, was dann Pfunde ansetzt. Trinke ich mal 3-4 Tage nichts an Alkohol, dann hab ich schnell 3 Kg weniger.

Ansonsten ernähre ich mich auch nach wie vor von sämtlichen Hühnchensachen und vor allen Dingen viel Rindersteaks, Gemüse Salat und Fisch. Ich habe Tage, da nehme ich in Summe keine 50g KH zu mir, über die 100 KH pro Tag komme ich nie. Zunehmen tue ich trotzdem immer wieder mal, weil man wieder mal paar Kaltgetränke zu sioch genommen hat  ;)

Willst du wirklich effizient abnehmen, würde ich den Alkohol komplett streichen. Gerade Bier macht dick in Verbindung mit deinem Essen. Es ist nicht das Bier alleine sondern die Kombi zu deiner Ernährung. 1x pro Woche belohnt man sich dann selbst für alles und darf auch mal sündigen. Ist ganz wichtig für die Psyche und das Durchhaltevermögen
« Letzte Änderung: 07. Juli 2017, 10:57:37 von Necronomicon »

Online Masterboy

Antw:Schlanker Körper durch Diät, Lebensmittel & Fitness
« Antwort #48 am: 07. Juli 2017, 10:56:57 »
möchte Dir Dein Bier auch nicht schlechtreden aber es ist defakto ein Kalorienbomber.

Gerade bei Getränken lassen sich prima Kalorien sparen. Flüssigkeit am besten nur durch Wasser, Tee oder auch Kaffee zuführen. Ich trinke hin und wieder mal ein Bier im Biergarten oder zum Grillen, aber das reicht mir dann auch. Es schmeckt dann auch umso besser. Kaffee ist für mich zur "Ersatzdroge" geworden. Damit befriedige ich meine aromalen Gelüste :-)

Ist Dir das Bier denn so wichtig? Brauchst Du das? Falls ja, warum eigentlich? :-)

Habt Ihr es mal mit einer Ernährungsapp versucht?
Mir hat das sehr geholfen ein Verständnis und Gefühl zu bekommen welche Nahrungsmittel welche Kalorien und Bilanzen hat (Zusammensetzung Eiweiss, Kohlenhydrate, Fette). Man lernt dann schnell was man gut zu sich nehmen kann und was einem schnell den Schnitt versaut.

Wen es interessiert, die App die ich genutzt habe heißt LiveSum. (kostenfrei)
« Letzte Änderung: 07. Juli 2017, 10:58:03 von Masterboy »
======================
Meine Filmsammlung | Meine Vinyls
======================

Offline Havoc

  • Vaginatarier
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 36.042
  • I can't stop raving
    • Profil anzeigen
Antw:Schlanker Körper durch Diät, Lebensmittel & Fitness
« Antwort #49 am: 07. Juli 2017, 11:13:16 »
Ohne regelmäßigen Sport, ist regelmäßiges Bier schwierig.
Bei gewissen Umfängen funktioniert das noch, z.B. als ich noch 4-5 mittlere bis lange Ausdauer Einheiten + etwas Kraft pro Woche gemacht habe.
Momentan muss ich mir das unter der Woche komplett verkneifen wenn ich ein paar Kilos verlieren möchte.

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

 

SMF 2.0.13 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.069 Sekunden mit 24 Abfragen.