Beyond Hollywood - das Filmsyndikat Unterstütze das Forum mit einem Kauf bei Amazon!

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Elite Dangerous  (Gelesen 606 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Necronomicon

  • Normalgenetiker
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 35.662
    • Profil anzeigen
Elite Dangerous
« am: 13. Juli 2017, 09:04:47 »
Irgendwie denke ich mir die ganze Zeit, daß dieser Titel doch sein eigenes Häuschen braucht  ;)
Von einigen zerrissen, von anderen sehr gelobt... ich bin noch immer am Überlegen.



Hier ein Test bei Gamestar, der nicht gerade positiv ist.
http://www.gamestar.de/artikel/elite-dangerous-im-test-das-unepische-epos,3081985.html#

Hier als Lets Play im Live Stream von Janno:



Es ist einfach mal was anderes und ich habe den Vorgänger damals auch sehr geliebt und ewig lange gezockt.

Wie funktioniert es im Multi ? Wäre das ein Titel für uns hier, wo man zusammen mal wieder Spaß haben könnte ? Oder zieht man da eher alleine rum und trifft halt nur zufällig auf andere ?
Wie groß ist die Abwechslung im Spiel ? Erlebt man oft das gleiche oder gibt es viel unterschiedliches zu entdecken ?
« Letzte Änderung: 13. Juli 2017, 09:16:09 von Necronomicon »

Offline Havoc

  • Vaginatarier
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 35.855
  • I can't stop raving
    • Profil anzeigen
Antw:Elite Dangerous
« Antwort #1 am: 13. Juli 2017, 09:44:15 »
So wie ich das mitbekommen habe ist es zum größten Teil ein eher ruhiges Spiel mit Hauptaugenmerkt auf den "Erforschungs" Charakter. (sofern ich mich nicht täusche)

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Online Janno

  • Beiträge: 6.942
  • I don't know you, but I think I hate you
    • Profil anzeigen
    • Janno daddelt...
Antw:Elite Dangerous
« Antwort #2 am: 13. Juli 2017, 11:26:49 »
Seit dem Test der Gamestar hat sich SEHR viel an dem Spiel verändert, daher ist dieser eigentlich schon gar nicht mehr repräsentativ.
Und man kann halt wirklich machen, was mann will. Jedoch sollte man bedenken, dass hier eine Art Handlung nur über News-Artikel wiedergegeben wird. Man muss sich schon eigene Ziele setzen und die Motivation finden, diese zu erreichen.
Aber gerade durch diese News-Artikel bekommt man auch die Änderungen in der Galaxis mit, die oft auch von Spielern beeinflusst wird, was ich schon sehr interessant finde. Für diese Veränderungen sorgen z. B. Community-Missionen, wie z. B. das Helfen beim Bau einer neuen Raumstation oder die Rettung wichtiger Personen.
Und dann kommen auch noch die Macht-Spiele dazu. Es gibt unterschiedliche Fraktionen, denen man sich anschließen kann. Dort kann man helfen, die Machtverhältnisse in der Galaxie zu beeinflussen. Dafür gibt es dann auch unterschiedliche Belohnungen oder Missionen.
Hin und wieder finden auch Ereignisse statt, die die Spieler plötzlich entdecken können, wie z. B. mysteriöse Aliens in einen Weltraumnebel oder eine Alien-Basis auf einem Planeten. Der Entwickler streut gerne solche Ereignisse in das Spiel ein, welche das Universum unberechenbar macht und immer mit Überraschungen versorgt. War hat es z. B. mit diesen unregistrierten Sendern auf sich, die jede volle oder jede halbe Stunde Buchstaben im Militär-Alphabet senden? Ein Mysterium.

Und wie man das Spiel angeht, bleibt einem wirklich selbst überlassen. Du willst Action, dann nehme Kopfgeldaufträge an und geh auf die Jagd. Oder du machst dich auf eigene Faust auf, Gesetzlose zu jagen. Du willst es ruhig, dann erfülle Botengänge und bringe Sachen von Punkt A nach Punkt B. Oder du kaufst dir Passagier-Kabinen und kutschierst Leute für viel Geld durch die Galaxis.
Oder man ist einfach mal ein Arsch und überfällt fremde Schiffe. Das Risiko ist dann jedoch, dass ein Kopfgeld auf dich ausgesetzt wird und du man, zumindest im entsprechenden System ständig auf der Hut sein muss.
Das sind halt nur ein paar Sachen, die möglich sind. Also Kopfgeldjäger, Pirat, Händler, Bus-Fahrer, Entdecker, Farmer (Abbau von Materialien) oder Zahnrad im Spiel der Mächte; hier liegt es wirklich an einem selber, was man sein möchte. Und solange man gewillt ist, seine eigenen Ziele zu erreichen, findet man auch die Motivation. Ich tue das zumindest. Und sobald VR für PS4 unterstützt wird, was ich irgendwann hoffe, will man erst recht nicht mehr raus.
Zudem gibt es etliche Schiffe, die man kaufen und mit etlichen Sachen aufrüsten kann.

Aber man sollte bei all dem schon eine gute Portion Geduld mitbringen. Gerade der Einstieg ist nicht wirklich einfach. Man muss sich schon ordentlich einarbeiten. Selbst ich weiß nach etlichen Stunden noch nicht alles.

Und man kann zusammen mit Freunden auch in einem Geschwader durch die Galaxis steifen, doch dazu kann ich nicht viel sagen, da ich das noch nicht gemacht habe.
Auch gibt es Schiffe, in denen man zu zweit, zu dritt oder zu viert sitzen kann und wo jeder verschiedene Aufgaben hat. Hab ich aber auch noch nicht gemacht. 

Und ja, das Spiel wird noch vielen zerrissen und als langweilig betitelt. Das aber halt von den Leuten, die viele und schnelle Erfolgserlebnisse wollen. Und diese Erlebnisse muss man sich bei Elite hart erarbeiten. Sie geschehen nicht im Minutentakt. Oft kann dies Stunden dauern.
Und viele stört es, dass man keinem roten Storyfaden folgt,aber hier schreibt man seine eigene Geschichte selbst.

Ich könnte noch ewig weiter Texten, aber da ich grad mit Handy schreibe, reicht das erstmal.
Zusammengefasst ist dieses Spiel ein Spiel mit unfassbar vielen Möglichkeiten sein eigenes Abenteuer zu erleben. Und ich mochte es tatsächlich SO sehr, dass ich es mir, obwohl ich es schon ordentlich auf dem PC gespielt habe, auch noch einmal für die PS4 gekauft habe. Denn nirgends wird der Weltraum so fantastisch simuliert wie in "Elite Dangerous".

FIN
« Letzte Änderung: 13. Juli 2017, 11:43:13 von Janno »

Offline Elena Marcos

  • a.k.a. Dirk
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 19.734
  • In Gedenken an George A. Romero.
    • Profil anzeigen
    • http://www.woiciech.de
Antw:Elite Dangerous
« Antwort #3 am: 13. Juli 2017, 11:51:44 »
Ich kann mich noch an die C-64 Variante erinnern ... das war ungefähr genauso. Man brauchte Stunden um sich da mal reinzufinden. Und ich fand das Andocken ohne Computer superschwer.
 Ob es heute auch noch diese Außerirdischen gibt, die einen immer aus dem Hyperraum geholt haben? Wie hießen die noch? Oder diese Tribbles?

"Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"

Offline Necronomicon

  • Normalgenetiker
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 35.662
    • Profil anzeigen
Antw:Elite Dangerous
« Antwort #4 am: 13. Juli 2017, 13:30:27 »
Alles klar, danke für die ausführliche Erklärung  :)
Ich denke ich werd mir das dann die Tage oder für über den Urlaub mal besorgen

Offline Havoc

  • Vaginatarier
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 35.855
  • I can't stop raving
    • Profil anzeigen
Antw:Elite Dangerous
« Antwort #5 am: 14. Juli 2017, 09:14:16 »
Hach ich schwanke immer noch.
Auf der einen Seite reizt es mich richtig und ist meine Art von Sandbox Spiel.
Andererseits weiß ich nicht wie ich die notwendige Zeit dafür aufbringen soll.

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Necronomicon

  • Normalgenetiker
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 35.662
    • Profil anzeigen
Antw:Elite Dangerous
« Antwort #6 am: 14. Juli 2017, 09:25:53 »
Und auf der wiederum anderen Seite könnten wir da auch mal zusaammen den Weltraum unsicher machen. Oder zu dritt mit Janno...
Ich schwebe auch ständig über dem Kaufen Button  :lol:

Online Janno

  • Beiträge: 6.942
  • I don't know you, but I think I hate you
    • Profil anzeigen
    • Janno daddelt...
Antw:Elite Dangerous
« Antwort #7 am: 14. Juli 2017, 13:23:26 »
Ich schwebe auch ständig über dem Kaufen Button  :lol:
Tu es. TU ES!

Online Janno

  • Beiträge: 6.942
  • I don't know you, but I think I hate you
    • Profil anzeigen
    • Janno daddelt...
Antw:Elite Dangerous
« Antwort #8 am: 16. Juli 2017, 14:59:32 »
Da das Spiel ja auch so eine Art Fotomodus hat, hier mal ein paar Schnappschüsse von mir, die vielleicht noch ein bisschen mehr Lust auf's Spiel für die machen, die noch immer unentschlossen sind ;)


Offline Ash

  • aka "Pille"
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 29.739
  • Tod durch SnuSnu
    • Profil anzeigen
Antw:Elite Dangerous
« Antwort #9 am: 16. Juli 2017, 16:16:08 »
Ganz ehrlich, mir wirkt das Ganze zu kompliziert, fand Star Trek schon völlig überladen, von der Vielfalt, was man machen und einstellen konnte.

Offline Necronomicon

  • Normalgenetiker
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 35.662
    • Profil anzeigen
Antw:Elite Dangerous
« Antwort #10 am: 17. Juli 2017, 08:16:11 »
Ich hatte es am Samstag in der Hand und hab es wieder zurück gelegt. Irgendwie hab ich auch so die Befürchtung, daß es recht kompliziert und umfangreich ist und keine Ahnung ob ich da Zeit und Lust zu habe.... aber irgendwie reizt es mich dann schon  ;)

Steigt man da eigentlich auch mal aus und läuft frei rum oder verbingt man das ganze Spiel im Raumschiff ?

Offline Havoc

  • Vaginatarier
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 35.855
  • I can't stop raving
    • Profil anzeigen
Antw:Elite Dangerous
« Antwort #11 am: 17. Juli 2017, 08:18:59 »
Teils richtig schöne Bilder.  :thumb: :biggrin:

Das es dauern wird, bis ich mich da eingearbeitet habe, glaube ich auch.
Allerdings mag ich es, wenn man manche Dinge erst durch Nachforschen oder mit Community Hilfe herausfindet.
Das hat so diesen "Entdecker Charakter" und hält auch immer so diese Spur des "Mysteriösen" aufrecht.
Sowas habe ich schon in den Souls Spielen geliebt.

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Online Janno

  • Beiträge: 6.942
  • I don't know you, but I think I hate you
    • Profil anzeigen
    • Janno daddelt...
Antw:Elite Dangerous
« Antwort #12 am: 17. Juli 2017, 23:17:16 »
Steigt man da eigentlich auch mal aus und läuft frei rum oder verbingt man das ganze Spiel im Raumschiff ?

Man verbringt die ganze Zeit in seinem Raumschiff. Aber soweit ich weiß, ist es auch irgendwann geplant, rumlaufen zu können.
Wie das sein kann, zegt ja derzeit die Alpha von "Star Citizen" ganz bravourös.

Ich hatte es am Samstag in der Hand und hab es wieder zurück gelegt. Irgendwie hab ich auch so die Befürchtung, daß es recht kompliziert und umfangreich ist und keine Ahnung ob ich da Zeit und Lust zu habe.... aber irgendwie reizt es mich dann schon  ;)

Das es dauern wird, bis ich mich da eingearbeitet habe, glaube ich auch.
Allerdings mag ich es, wenn man manche Dinge erst durch Nachforschen oder mit Community Hilfe herausfindet.
Das hat so diesen "Entdecker Charakter" und hält auch immer so diese Spur des "Mysteriösen" aufrecht.
Sowas habe ich schon in den Souls Spielen geliebt.

Prinzipiell hab ich auch nie große Lust, mich in solche Sachen einzuarbeiten. Für die Souls-Reihe z.B. hab ich bis heute keine Geduld aufbringen können.
Hier hab ich mich aber durchgebissen und bin mehr als entlohnt worden. Wenn man die Mechaniken und und die Steuerung erstmal verinnerlicht hat, hat man WIRKLICH das Gefühl, als würde man ein richtiges Schiff steuern, was sich wirklich unglaublich gut anfühlt. Dieses Gefühl für ein Raumschiff hatte ich so bisher noch nie.
Ich spiele derzeit wirklich kaum noch was anderes, weil das Spiel einfach wie ein Sog ist.
« Letzte Änderung: 17. Juli 2017, 23:17:57 von Janno »

Offline Havoc

  • Vaginatarier
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 35.855
  • I can't stop raving
    • Profil anzeigen
Antw:Elite Dangerous
« Antwort #13 am: 18. Juli 2017, 07:55:56 »
Ich freue mich auch schon darauf, da es mir solche Spiele angetan haben.
Schon damals habe ich Elite gerade wegen dem Genremix, aus Weltraum Simulation, Action und Wirtschaftssimulation geliebt.
Hoffe mal, dass es hier ähnlich ist.

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Ash

  • aka "Pille"
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 29.739
  • Tod durch SnuSnu
    • Profil anzeigen
Antw:Elite Dangerous
« Antwort #14 am: 18. Juli 2017, 08:42:26 »
Es wird hier Einem schon schmackhaft gemacht, so isses ja nicht...

Offline Necronomicon

  • Normalgenetiker
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 35.662
    • Profil anzeigen
Antw:Elite Dangerous
« Antwort #15 am: 18. Juli 2017, 08:45:18 »
Ich hab mir gestern weitere LPs angesehen, u.a. Janno auf Nickel-Suche  ;)
Was mich da am meisten reizt, ist das Erkunden fremder Galaxien und Planeten. Hierbei hoffe ich, daß es optisch auch auf lange Dauer hin noch unterschiedlich ist/bleibt.
Ich bin gerade am Preise vergleichen  :)

Offline Ash

  • aka "Pille"
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 29.739
  • Tod durch SnuSnu
    • Profil anzeigen
Antw:Elite Dangerous
« Antwort #16 am: 18. Juli 2017, 17:33:31 »
Ist es denn Coop spielbar?

Online Janno

  • Beiträge: 6.942
  • I don't know you, but I think I hate you
    • Profil anzeigen
    • Janno daddelt...
Antw:Elite Dangerous
« Antwort #17 am: 18. Juli 2017, 19:01:33 »
Ist es denn Coop spielbar?

Jau

Online Janno

  • Beiträge: 6.942
  • I don't know you, but I think I hate you
    • Profil anzeigen
    • Janno daddelt...
Antw:Elite Dangerous
« Antwort #18 am: 18. Juli 2017, 19:05:33 »
Ich hab mir gestern weitere LPs angesehen, u.a. Janno auf Nickel-Suche  ;)
Was mich da am meisten reizt, ist das Erkunden fremder Galaxien und Planeten. Hierbei hoffe ich, daß es optisch auch auf lange Dauer hin noch unterschiedlich ist/bleibt.
Ich bin gerade am Preise vergleichen  :)

Ha, an diese Suche kann ich mich noch sehr gut erinnern :D
Und die Planeten sehen derzeit leider alle noch recht karg aus. Da gibt es auf den Oberflächen leider noch nicht so viel Abwechslung.
Aber wie mir ein Zusehen des Streams sagte, sind inzwischen auch Oberflächen mit richtiger Natur und dergleichen geplant. Der Entwickler hat bei diesem Spiel wohl sowas wie ein 10 Jahres-Plan. Da kommt also wohl noch so einiges.

Offline Havoc

  • Vaginatarier
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 35.855
  • I can't stop raving
    • Profil anzeigen
Antw:Elite Dangerous
« Antwort #19 am: 04. August 2017, 09:24:37 »
Gestern Abend endlich mal angespielt. :biggrin:


Alter Falter...... über mangelnde Optionen kann man sich nicht gerade beschweren *hust*hust* :D

Ich war schon in den ersten drei Trainings überfordert.  :uglylol: :lol:
(Die restlichen Trainings habe ich dann ausgelassen. :D)
Abflug, Start, raus aus dem Massefeld, Supercruise aktiviert und dann Hyperjump in anderes System bis dahin noch alles ok.
Aber bis ich endlich mal kapiert habe wie man beim Anflug sauber das Ziel an navigiert und dann im richtigen Moment vom Supercruise Antrieb wieder in den Normalraum eintritt.
Eieieiei.
Das ist ja schon fast Souls mäßig. :D da wird man erst mal allein gelassen, bis man richtig kapiert das passende Ziel im Computer einzugeben, Geschwindigkeit, Entfernung und Ausrichtung passend abzustimmen um dann im richtigen Moment den Austritt aus dem Superdrive zu aktivieren.
Nach viel Flucherei und einigen Notfallabschaltungen meines Schiffe, wenn ich im Supercruise am Ziel vorbeigerauscht bin, hat es dann ja geklappt. :D
Dann noch die ganze Landeprozedur, und hat man das endlich geschafft wird man von dreihundertzwölftausend Menüs, Aufträgen, Nachrichten und und und erschlagen.

Fürs Schiff kaufen kann ich bisher noch nix, da kaum Kohle, viele Aufträge kann ich wegen Rang, Ruf, oder Ausstattung meines Schiffs nicht annehmen.
Habe bisher nur ein paar Computerdaten für 10.000 Cr transportiert und damit mein "Vermögen" immerhin schon mal verzehnfacht. :lol:

Jetzt bringe ich weitere für 9.000 Cr ins nächste System.
Und habe einfach mal meine vier Frachträume mit Computerteilen vollgeladen. die Waren auf der Station recht günstig im Vergleich zum Galaxie Durchschnitt.
Vielleicht bekomme ich die am nächsten Ziel gut verkauft.

Apropos Ziel.....
Die Karte ist ja wohl ein schlechter Scherz oder?  :confused:
Eine Art "Heimbasis" kann ich mir ja abschminken oder? :lol:
Da finde ich doch niemals im Leben wieder hin zurück.
Ich weiß ja nicht mal mehr wie das System heißt aus dem ich bisher gekommen bin, geschweige denn dass ich das auf der Karte jemals wieder finde.

Ich habe mal den Fehler gemacht rauszuzoomen....... Ist das deren Ernst?
Wenn ich das abklappern möchte, muss ich jetzt in Rente gehen und mindestens 743 Jahre alt werden.
... wenn es reicht.


Noch ein paar Fragen, die mir der Janno bestimmt beantworten kann.

- "Heimbasis"
Ist es sinnvoll sich so ein System auszusuchen und auch zu merken?
Oder ist das Nomandenleben vorzuziehen?

- Einlagern
Habe gesehen dass man Dinge aus dem Schiff ausbauen/austauschen kann.
Wahrscheinlich je nach bedarf, und dann einlagern kann.
Geht das überall, oder ist das dann lokal an einem Ort "eingelagert"?
Das würde ja wieder für eine Heimatbasis sprechen.


- Wie kann man Passagiere mitnehmen die eine bestimmte Kabinenklasse möchten? (Bsp. Economy)
Habe im Schiffhangar nur optionen gesehen den Frachtraum zu ändern, aber keine Passagierkabinen.
Gibt es das nur in bestimmten Hangars oder ist mein Anfangsschiff "Sidewinder" eh viel zu klein für so Kram?


- Wer, wie was und wer mit wem?
Durch die ganzen Fraktionen blicke ich bisher noch null durch. Gibt es da was zu beachten, oder soll ich einfach mal weiterspielen und das auf mich wirken lassen?


- Single Player oder Offenes Spiel?
Was macht man da?
Ich habe jetzt mal das offene Spiel begonnen.
Ein, zwei andere Spieler habe ich unterwegs auch mal gesehen.
Hat das irgendwelche Vorteile/Nachteile?


Mehr kommt bestimmt noch.
Muss erstmal trainieren, dass die ganze Prozedur des Reisens in andere Systeme flüssiger wird und ich nicht immer überlegen muss welchen schritt man als nächstes tun muss.
(langsam anfliegen, keine Waffen, Landeanforderung senden, etc...)
« Letzte Änderung: 04. August 2017, 12:31:54 von Havoc »

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Necronomicon

  • Normalgenetiker
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 35.662
    • Profil anzeigen
Antw:Elite Dangerous
« Antwort #20 am: 04. August 2017, 11:32:49 »
Puh, das hört sich ja um einiges umfangreicher und verworrener an, als ich je gedacht hab  ;)
Ich warte mal auf weitere Berichte hier, noch hab ich es ja nicht gekauft
« Letzte Änderung: 04. August 2017, 11:33:17 von Necronomicon »

Offline Havoc

  • Vaginatarier
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 35.855
  • I can't stop raving
    • Profil anzeigen
Antw:Elite Dangerous
« Antwort #21 am: 04. August 2017, 11:53:14 »
Ich sage mal so.

Es ist deutlich mehr "Simulation" als man es normalerweise auf Konsolen gewöhnt ist.

Aber alles machbar, man muss nur einiges an Eigeninitiative reinstecken.
Aufklärung ist da, allerdings nur das Nötigste.


Wenn ich allerdings an meine ersten Erlebnisse mit Elite auf dem Atari ST denke, war das auch nicht anders.
Ich hatte stundenlang keine Ahnung was ich da eigentlich tue.
Anleitung, geschweige denn Internet Hilfe hatte ich nicht.
Irgendwann hat sich eine gewisse Routine ergeben, ab dann wurde es besser.

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Necronomicon

  • Normalgenetiker
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 35.662
    • Profil anzeigen
Antw:Elite Dangerous
« Antwort #22 am: 04. August 2017, 12:47:53 »
Ja, Elite früher auf meinem 1040 STFM war für mich auch ein prägendes Erlebnis. Irgendwann war man voll drin und man hat nie aufgegeben  ;)

Erinnerst du dich da noch gut dran ? Da ist man doch immer mal durch so einen Vektortunnel geflogen. Und ich glaube, wenn man am Ende eine bestimmte Stelle erwischt hat, gab es massig Punkte !?
War kein Cheat wie die Bratwurst in Oil Imperium aber trotzdem immer ein tolles Erlebnis  :D

Online Janno

  • Beiträge: 6.942
  • I don't know you, but I think I hate you
    • Profil anzeigen
    • Janno daddelt...
Antw:Elite Dangerous
« Antwort #23 am: 04. August 2017, 17:47:59 »
- "Heimbasis"
Ist es sinnvoll sich so ein System auszusuchen und auch zu merken?
Oder ist das Nomandenleben vorzuziehen?

Also ich persönlich bin generell die meiste Zeit unterwegs und halte mich eher selten irgendwo lange auf. Ich bleibe nur mal länger bei einer Basis, wenn es dort eine Community-Mission gibt, die mehrere Tage dauert.
Aber wenn du trotzdem eine Heimatbasis oder ein Heimatsystem möchtest, dann kannst du dir in dem Kartenbildschirm auch ein Lesezeichen auf das jeweilige System oder die jeweilige Basis setzen. Dann kannst du diese immer ganz schnell und einfach auswählen.

- Einlagern
Habe gesehen dass man Dinge aus dem Schiff ausbauen/austauschen kann.
Wahrscheinlich je nach bedarf, und dann einlagern kann.
Geht das überall, oder ist das dann lokal an einem Ort "eingelagert"?
Das würde ja wieder für eine Heimatbasis sprechen.

Du kannst deine Ausrüstung in jeder x-beliebigen Basis einlagern und kannst darauf auch in jeder x-belieben Basis draus zugreifen.
Wenn du Ausrüstungsteile jedoch in einer anderen BAsis gelagert hast als in der, in der du dich grad befindest, müssen diese Teile erst zu deinem Standort transportiert werden, was schonmal etwas länger dauern kann (kommt auf die Entfernung an).

- Wie kann man Passagiere mitnehmen die eine bestimmte Kabinenklasse möchten? (Bsp. Economy)
Habe im Schiffhangar nur optionen gesehen den Frachtraum zu ändern, aber keine Passagierkabinen.
Gibt es das nur in bestimmten Hangars oder ist mein Anfangsschiff "Sidewinder" eh viel zu klein für so Kram?

Ja, die Sidewinder wird für Passagierflüge wohl etwas zu klein sein.
Die passenden Kabinen gibt es auch nur auf bestimmten Basen und nicht auf allen.
Und soweit ich weiß, können großere Schiffe auch bessere und größere Kabinenklassen tragen.
Da hab ich aber nicht so wahnsinnig viel Erfahrung mit, da ich sowas nur mal kurz gemacht habe.

- Wer, wie was und wer mit wem?
Durch die ganzen Fraktionen blicke ich bisher noch null durch. Gibt es da was zu beachten, oder soll ich einfach mal weiterspielen und das auf mich wirken lassen?

Ich hab das einfach auf mich wirklichen lassen und hab mir irgendwann eine Macht herausgesucht, die den besten Slogan hatte und dessen Vorstellungen ich am besten fand.
Ich hoffe, du meintest diese Machspiele mit Imperium, Allianz und Föderation und dergleichen :)

- Single Player oder Offenes Spiel?
Was macht man da?
Ich habe jetzt mal das offene Spiel begonnen.
Ein, zwei andere Spieler habe ich unterwegs auch mal gesehen.
Hat das irgendwelche Vorteile/Nachteile?

Also ich spiele auch offen.
Bei Singleplayer bist du natürlich allein unter NPCs. Bei "offen" fliegen halt andere Spieler mit umher und PvP ist hier halt möglich. Soll heißen, du kannst auch Spieler jagen, auf denen ein Kopfgeld ausgesetzt ist (oder halt einfach so :lol:). Das Gleiche gilt natürlich auch für die anderen Spieler.
Und im beim offenen Spoiel ist im Weltall halt mehr los.
Muss man halt selber sehen, was einem mehr liegt.

Ich hoffe, ich hab jetzt nix vergessen.

Wenn du noch mehr Fragen hast, immer her damit :)

Offline Ash

  • aka "Pille"
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 29.739
  • Tod durch SnuSnu
    • Profil anzeigen
Antw:Elite Dangerous
« Antwort #24 am: 04. August 2017, 21:11:47 »
Interessant mitzulesen...

 

SMF 2.0.13 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.074 Sekunden mit 24 Abfragen.