Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft  (Gelesen 1999 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Evil

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 9.391
  • Split Personality
    • Profil anzeigen
Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
« am: 09. September 2017, 00:37:43 »
Ein Freund von mir hat sich kürzlich Alexa von Amazon gegönnt. Und hat mir vorgeführt, was die Gute so alles kann. Siri hab ich schon eine Zeit lang auf dem I Pad. Eine nette Spielerei, mehr nicht.
Aber.... wie könnte Alexa in den nächsten 5 Jahren aussehen oder verbessert werden?
In 10 oder 20 Jahren?
Was ist technisch alles möglich??? Wird in 15 Jahren vielleicht schon ein Roboter in unsrem Haushalt verfügbar sein, mit dem man kommunizieren kann, der ganz normale Arbeiten ausführt, und sogar über einen (perfekten) Körper verfügt???
Vor 20 Jahren steckte das Internet und Handys noch in den Kinderschuhen. Was also ist in weiteren 20  oder 30 Jahren alles möglich???
wird die Künstliche Intelligenz in ein paar Jahren perfektioniert und dermaßen upgegradet wie wir es aus Science Fiction Filmen kennen ( ein Haus das sprechen und denken kann wie in Eureka.) ???
Der Fortschritt ist nicht aufzuhalten, und bestimmt werden in den kommenden Jahrzente Dinge geschehen, die wir heute für völlig unmöglich halten.
Was denkt ihr? Wird der Roboter/ KI den Menschen eines Tages immer mehr ersetzen?
Was kommt noch alles?
« Letzte Änderung: 09. September 2017, 00:40:15 von Evil »
Menschlichkeit ist nur noch eine dunkle Erinnerung...

Offline Ketzer

  • Gefallener Engel
  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 21.068
  • Fick Dich Menschheit!
    • Profil anzeigen
Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
« Antwort #1 am: 09. September 2017, 08:02:08 »
Du guckst zu viele Filme :D

Außerdem willst Du doch nen Sex-Roboter ;)
Menschen nutzen nur 10% ihres Gehirns, viele nicht mal das.


Offline Thomas Covenant

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 10.027
    • Profil anzeigen
Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
« Antwort #2 am: 09. September 2017, 08:36:36 »
Lies mal das Buch HOMO DEUS da bekommst du vieles beantwortet.

Offline Evil

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 9.391
  • Split Personality
    • Profil anzeigen
Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
« Antwort #3 am: 09. September 2017, 09:49:23 »
Du guckst zu viele Filme :D

Außerdem willst Du doch nen Sex-Roboter ;)
Unerhört, was man sich hier bieten lassen muß!  :biggrin:
« Letzte Änderung: 09. September 2017, 09:49:49 von Evil »
Menschlichkeit ist nur noch eine dunkle Erinnerung...

Offline Bloodsurfer

  • diagonally parked in a parallel universe...
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 35.018
  • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
    • Profil anzeigen
    • Fangthane.de Blog
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
« Antwort #4 am: 09. September 2017, 10:07:17 »
Wer will den nicht? :uglylol:

Offline Freddy

  • aka Chris
  • In the mood
  • Beiträge: 2.846
    • Profil anzeigen
Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
« Antwort #5 am: 15. Januar 2018, 13:02:53 »
Habe gestern relativ spontan das neue Echo Plus von Amazon bestellt.
Vorteil des neuen Echo Plus: Integrierte Bridge zum Steuern von Smart-Home geräten.
Dazu gab es entsprechend "umsonst" eine der Philipps Hue Lampen dazu.
Diese lässt sich bequem über Alexa an- und ausschalten und dimmen etc.
Wenn mir das gefällt, dann werde ich mir mehrere Hue LEDs zulegen.
Besonders mit den verschiedenen möglichen Farben sieht das dann wohl toll aus.

BTW: Wäre der Thread nicht besser im Home-Entertainment / Technik Bereich besser aufgehoben?

Hat schon jemand Erfahrungen mit der Alexa gesammelt?

Ich bin ja noch sehr skeptisch - bezüglich gläserner Mensch und so.
Aber was ich bei Alexa per Sprache abfrage, würde ich wohl sowieso bei Google im Handy eintippen.
Irgendeiner der Großkonzerne bekommt die Daten. Da kommt man (fast) nicht drum herum.

Bei Alexa ist anscheinend das einzige Sicherheits-Manke, dass sich Alexa manchmal unabsichtlich aktiviert.
Das passiert wenn Beispielsweise jemand ein Alexa-Ähnliches Wort sagt, wie wohl z. b. Alexander.

Habe einen Bericht bei Phoenix darüber gesehen. Da waren die Leute dann überrascht,
dass private Gespräche aufgezeichnet wurden, welche Alexa eigentlich nichts angehen dürften...
« Letzte Änderung: 15. Januar 2018, 13:04:13 von Freddy »
Meine Filme-Sammlung


/ / /  Mads Mikkelsen  //  Ryan Gosling  //  John Turtorro  / / /  NICOLAS WINDING REFN

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 74.829
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
« Antwort #6 am: 15. Januar 2018, 13:04:57 »
Meine Erfahrungen mit Alexa sind folgende: Will und brauche ich nicht.

Ich kann per Handy eh meine Mucke wählen, kann im Kühlschrank schauen was noch da ist, kann das Licht anmachen und runterholen tut die einem ja keine. Bei aller Liebe zu technischem Fortschritt... neben Daten sammeln ist das ein Schritt zur weiteren Faulheit und Verfettung der Menschheit ;) :D
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Freddy

  • aka Chris
  • In the mood
  • Beiträge: 2.846
    • Profil anzeigen
Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
« Antwort #7 am: 15. Januar 2018, 13:15:43 »
Du kannst am Handy auch deine Mucke wählen, stimmt. Aber per Stimme geht es schneller und unkomplizierter. Wenn ich jetzt (ohne Alexa) Musik hören will:
AV-Receiver einschalten. Tablet entsperren. App öffnen. Ggf. Bluetooth aktivieren. Verbindung abwarten. Song suchen und wählen.
Und das tippen am Handy lässt sich auch in deine Schublade "Verfettung der Menschheit" stecken. Von daher also kein großer Unterschied. ;)
Beispiel: Wenn ich einen neuen Film im Wohnzimmer sehen will, muss ich meist erst im dunklen zum Lichtschalter gehen. Das wird sich mit Alexa erledigen.
Gut, dann fehlt mir hier die Bewegung. Aber ehrlich gesagt: Ich mache auch so genug Sport und bin Privat viel genug auf den Beinen.
Den Punkt der körperlichen fitness würde ich also nicht als negativ aufführen.
Klar, bei einem dicken Mann beispielsweise geht hier auch noch das letzte Quäntchen Bewegung flöten.
ABER: Da ist das Grundproblem ein komplett anderes. :lol:
Meine Filme-Sammlung


/ / /  Mads Mikkelsen  //  Ryan Gosling  //  John Turtorro  / / /  NICOLAS WINDING REFN

Offline skfreak

  • Serienfreak
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 30.034
    • Profil anzeigen
Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
« Antwort #8 am: 15. Januar 2018, 13:17:49 »
Ich liebe meine Alexa :D Ich will Sie nicht mehr missen. Nachrichten, meine Musik streamen, Tune In Radio Stationen spielen und all die anderen Gadgets. Das eine oder andere Skill ist auch sehr nett.
Sprachsteuerung ist die Zukunft - und ich find's gut :)

Offline Masterboy

Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
« Antwort #9 am: 15. Januar 2018, 13:21:58 »
ich hasse es grundsätzlich mit mich Maschinen akustisch zu unterhalten. Komme mir da immer doof vor und viel zu oft missverstanden. Die Technik ist gut aber noch nicht gut genug. Und selbst wenn wäre es immernoch unangenehm.

Und die Tatsache ein Mikrofon mit Internetanbindung im Haus zu haben finde ich auch nicht sehr toll.

Die beschriebenen Vorteile bzw. "Aufwand" den man hat um Licht aus und einzuschalten oder das Handy aufzuklappen halte ich für überzogen. Wenn ich mal so faul sein sollte das als nervig aufwändig zu empfinden erschießt mich bitte jemand!  :D

Das soll nicht heißen dass es praktische Anwendungsgebiete gibt oder geben kann, aber momentan sehe ich die noch nicht.
======================
Meine Filmsammlung | Meine Vinyls
======================

Offline Bloodsurfer

  • diagonally parked in a parallel universe...
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 35.018
  • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
    • Profil anzeigen
    • Fangthane.de Blog
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
« Antwort #10 am: 15. Januar 2018, 13:33:48 »
und runterholen tut die einem ja keine.

NOCH nicht. :D

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 42.069
    • Profil anzeigen
Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
« Antwort #11 am: 15. Januar 2018, 13:35:55 »
Wenn die Dinger so weit sind, wie in Spike Jonzes 'Her', wird es interessant und beunruhigend zu gleich.

Offline skfreak

  • Serienfreak
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 30.034
    • Profil anzeigen
Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
« Antwort #12 am: 15. Januar 2018, 13:46:24 »
Du kannst am Handy auch deine Mucke wählen, stimmt. Aber per Stimme geht es schneller und unkomplizierter. Wenn ich jetzt (ohne Alexa) Musik hören will:
AV-Receiver einschalten. Tablet entsperren. App öffnen. Ggf. Bluetooth aktivieren. Verbindung abwarten. Song suchen und wählen.
Und das tippen am Handy lässt sich auch in deine Schublade "Verfettung der Menschheit" stecken. Von daher also kein großer Unterschied. ;)
Beispiel: Wenn ich einen neuen Film im Wohnzimmer sehen will, muss ich meist erst im dunklen zum Lichtschalter gehen. Das wird sich mit Alexa erledigen.
Gut, dann fehlt mir hier die Bewegung. Aber ehrlich gesagt: Ich mache auch so genug Sport und bin Privat viel genug auf den Beinen.
Den Punkt der körperlichen fitness würde ich also nicht als negativ aufführen.
Klar, bei einem dicken Mann beispielsweise geht hier auch noch das letzte Quäntchen Bewegung flöten.
ABER: Da ist das Grundproblem ein komplett anderes. :lol:

Stimme absolut zu - und ich höre Alex auch beim Abstauben - von daher hab ich doch Bewegung ^^

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 74.829
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
« Antwort #13 am: 15. Januar 2018, 14:50:51 »
Licht an Licht aus ginge auch mit entsprechender Vernetzung mit dem Handy - auch das brauche ich nicht.
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 52.450
  • Shake it baby, shake it!
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
« Antwort #14 am: 15. Januar 2018, 14:57:29 »
Ich bin noch krass oldschool. Ich hör im Auto Original-CDs. :D

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 42.069
    • Profil anzeigen
Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
« Antwort #15 am: 15. Januar 2018, 17:27:30 »
Ich bin noch krass oldschool. Ich hör im Auto Original-CDs. :D
Same here... ok, gelegentlich auch mit dem Handy über meinen FM Transmitter.

Offline Crash_Kid_One

  • You can't take the sky from me...
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 44.128
  • Kenn ich nicht. Soll sich ficken.
    • Profil anzeigen
Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
« Antwort #16 am: 16. Januar 2018, 11:24:33 »
Ich bin noch krass oldschool. Ich hör im Auto Original-CDs. :D

Ebenso.

Offline Elena Marcos

  • a.k.a. Dirk
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 20.112
  • In Gedenken an George A. Romero.
    • Profil anzeigen
    • http://www.woiciech.de
Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
« Antwort #17 am: 16. Januar 2018, 13:01:20 »
Ich bin noch krass oldschool. Ich hör im Auto Original-CDs. :D

Ebenso.

Und zuhause hab ich noch nen Plattenspieler... den muss ich aber von Hand einschalten. Stimme geht da nicht.

"Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"

Offline Freddy

  • aka Chris
  • In the mood
  • Beiträge: 2.846
    • Profil anzeigen
Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
« Antwort #18 am: 16. Januar 2018, 13:26:14 »
Und die Tatsache ein Mikrofon mit Internetanbindung im Haus zu haben finde ich auch nicht sehr toll.

Das hat doch so ziemlich jeder im Hosensack oder anderweitig bereits im Haus...
Da ist Alexa sogar fast besser, da ich diese bewusst verwende. Und auch bei Alexa kann man die Mikrofone stummschalten.

Licht an Licht aus ginge auch mit entsprechender Vernetzung mit dem Handy - auch das brauche ich nicht.

Geht bei mir jetzt per Alexa, per Handy oder per zu Fuß hingehen. Ich habe die Wahl und entscheide situativ. Also kein Nachteil.

und runterholen tut die einem ja keine.

NOCH nicht. :D

Ich bin noch krass oldschool. Ich hör im Auto Original-CDs. :D

Ebenso.

Sagt ja auch keiner, dass Alexa mir die Schallplatte auflegen oder mir einen runterholen soll..  :lol:
Ich selber habe auch heute erst im Auto wieder eine CD eingelegt.
Heißt ja nicht, nur weil ich jetzt Alexa im Haus habe, dass ich jetzt alles per Sprachbefehl steuern will.
Es kann doch jeder die Technik so nutzen wie er es für richtig und sinnvoll hält. :)

Heute ist der Echo dann bei mir angekommen. Einrichtung kinderleicht. Hue Lampe funktioniert einwandfrei. :)
Der Sound ist überraschen gut. Werde das Ding dennoch an den Verstärker anschließen und über die Anlage laufen lassen.
Bisher macht das Ganze mehr Spaß als gedacht. War auch skeptisch bezüglich reden mit "KI". Aber man gewöhnt sich schnell dran.
Mal schauen wie sich das bei mir entwickelt die nächsten Tage/Wochen.
Meine Filme-Sammlung


/ / /  Mads Mikkelsen  //  Ryan Gosling  //  John Turtorro  / / /  NICOLAS WINDING REFN

Offline skfreak

  • Serienfreak
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 30.034
    • Profil anzeigen
Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
« Antwort #19 am: 16. Januar 2018, 13:35:16 »
Wie gesagt, will meine Alexa nicht mehr missen. Das Teil ist echt geil. Und ich streame halt lieber wie eine CD einzulegen.

Offline Freddy

  • aka Chris
  • In the mood
  • Beiträge: 2.846
    • Profil anzeigen
Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
« Antwort #20 am: 16. Januar 2018, 13:38:56 »
Bei mir auch hier situativ. Bewusst Musik hören mache ich über CD um die bestmögliche Qualität zu erhalten.
Wenn ich nur nebenbei ein bisschen Musik im Hintergrund hören will (beim Kochen oder Trainieren etc.),
dann reicht mir die Playlist aus der Amazon Musikbibliothek oder der Radio-Stream per Alexa.

Aber wie gesagt: Mal sehen, wie sich mein Nutzerverhalten und die Skepsis bei mir so entwickelt.
Meine Filme-Sammlung


/ / /  Mads Mikkelsen  //  Ryan Gosling  //  John Turtorro  / / /  NICOLAS WINDING REFN

Offline Freddy

  • aka Chris
  • In the mood
  • Beiträge: 2.846
    • Profil anzeigen
Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
« Antwort #21 am: 17. Januar 2018, 00:36:58 »
Hatte gerade eben meinen ersten WOW-Moment mit Alexa:

Auf dem Echo Plus läuft Musik. Alle weiteren Elektro-Geräte im Wohnzimmer sind ausgeschaltet. Ich gehe ins Wohnzimmer und wage den Versuch:
"Alexa, Bluetooth aktivieren" - Der gekoppelte Denon-AV-Receiver schaltet sich von alleine im Bluetooth-Modus ein - Alexa gibt die Musik über meine Standlautsprecher wieder - Geil - So muss das sein. :D

Ich hatte im Netz ja davon gelesen, dass die Receiver mit entsprechender Software gefüttert werden in Zukunft. In Zukunft... Aber, dass das jetzt schon klappt.
Ich dachte dafür bräuchte man auch den Harmony Hub oder ähnliches? Aber scheinbar ist die Bridge?! im neuen Echo Plus wohl schon ganz gut im Rennen. :)

Also, alleine dieser Komfort bezüglich Musik, das Licht ein-/ausschalten und die Nachrichten kurzfristig ohne Aufwand abrufen zu können ist schon ziemlich cool. Soviel zu meinem ersten Tag mit dem Ding.
Ich probiere jetzt mal die Wecker funktion. Bin mal gespannt welche Mucke hier abgespielt wird. Kann man das auch ändern? Bestimmt. Morgen mal die Alexa-Smartphone-App genauer checken. :)

Achja, ich habe festgestellt, dass Alexa vielleicht einen Nachteil in Form der "Verfettung der Menschheit" ( Ich zitiere das weiterhin, gefällt mir irgendwie, obwohl natürlich fies, was solls... :D ) darstellt,
aber nicht in Bezug auf Intelligenz. Ich werde hier ziemlich gefordert. Ich muss mir jetzt die Playlists merken, die ich erstellt habe, sowie Namen der Alben/Songs die ich abspielen will.
Meine Filme-Sammlung


/ / /  Mads Mikkelsen  //  Ryan Gosling  //  John Turtorro  / / /  NICOLAS WINDING REFN

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 74.829
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
« Antwort #22 am: 17. Januar 2018, 10:11:41 »
Ich hab den Begriff rechtlich schützen lassen, vorsicht! :D

Intelligenzfördernd.... nun ich persönlich finde ja, das sowohl Alexa als auch das gesamte Internet im Grunde nicht für zusätzlich sondern eher für weniger Intelligenz sorgt - früher musste man sich Sachen merken, heute kann man sie jederzeit abrufen. KANN natürlich auch sein, dass man dadurch mehr sucht und aufruft UND sich merkt, weil die Option alleine besteht - aber insgesamt GLAUBE ich leider nicht daran
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Ash

  • der Werbe-Bot
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 31.402
  • Tod durch SnuSnu
    • Profil anzeigen
Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
« Antwort #23 am: 17. Januar 2018, 10:40:27 »
Das stimmt, bin mittlerweile zu doof zum Kartenlesen und verfahre mich sogar in der eigenen Gegend, wenn das Navi nicht an ist.
« Letzte Änderung: 17. Januar 2018, 12:24:27 von Ash »

Offline Freddy

  • aka Chris
  • In the mood
  • Beiträge: 2.846
    • Profil anzeigen
Antw:Siri, Alexa, Cortana und die KI der Zukunft
« Antwort #24 am: 17. Januar 2018, 12:16:03 »
Ich habe das mit der Intelligenz auch auf ein explizites Beispiel bzw. einen expliziten Vergleich bezogen und nicht verallgemeinert....
Suchen und finden von Musik per Handy/Tablet ist für mich etwas anderes als sich die Titel/Interpreten/Playlists/Alben genau zu merken.
Am Handy scrolle ich durch die Playlist und denke: Ach genau, der Song war doch super - abspielen. Jetzt habe ich diese Vorlage nicht und muss mir explizit Gedanken darüber machen.
Aber mal schauen wie sich das die nächsten Tage/Wochen verhält. Vielleicht nervt mich das auch irgendwann. Keine Ahnung.

früher musste man sich Sachen merken, heute kann man sie jederzeit abrufen

Das kann ich voll und ganz bestätigen. Das mache ich aber mittlerweile im Alltag sowie im Beruf so:
Ich weiß, wo was zu finden ist, wenn ich es denn mal brauche. Und das reicht mir auch. Permanent alle Details in meiner Birne speichern - nö.
Aber ich denke, dass auch das seine Vorteile hat. Ich kann so viele Bereiche abdecken, dafür eben weniger tiefgründig etc. :)
Meine Filme-Sammlung


/ / /  Mads Mikkelsen  //  Ryan Gosling  //  John Turtorro  / / /  NICOLAS WINDING REFN

 

SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.08 Sekunden mit 23 Abfragen.