Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Hellboy - Call of Darkness (Hellboy: Rise of the Blood Queen)  (Gelesen 2714 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Sing-Lung

  • Hat Elefanten im Garten
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 20.361
  • Festen som aldrig tar slut...
    • Show only replies by Sing-Lung
    • Profil anzeigen
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:Hellboy - Call of Darkness (Hellboy: Rise of the Blood Queen)
« Antwort #50 am: 15. April 2019, 17:54:20 »
Tickets sind gekauft für heute Abend.

Online Sing-Lung

  • Hat Elefanten im Garten
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 20.361
  • Festen som aldrig tar slut...
    • Show only replies by Sing-Lung
    • Profil anzeigen
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:Hellboy - Call of Darkness (Hellboy: Rise of the Blood Queen)
« Antwort #51 am: 16. April 2019, 09:46:30 »
Gestern dann im Kino gesehen.

Ich kann die negativen Stimmen nachvollziehen, jedoch nicht zwingend verstehen. Ich kenne die Comics nicht, aber die beiden Vorgänger und nun frage ich mich, was denn die Leute hier genau erwartet haben aufgrund des Trailers?! Man kriegt genau was der Trailer verspricht: CGI-Action mit gelegentlichen dummen Sprüchen und plakativer Splatter.

Die Story passt auf einen Bierdeckel und die CGI sind natürlich nicht auf einem Marvel- oder Planet der Affen Level anzusiedeln, aber für mich völlig i.O. Das Morphing von Deimios fand ich sogar gelungen. Im Vergleich zu den del Toro Filmen merkt man schon, dass er das grössere Faible hatte für Märchen und die Figuren darin. Marshall will bzw. wollte eher auf die Kacke hauen. Keine Ahnung was jetzt die Produzenten wirklich beeinflusst haben... Der Kampf gegen die Riesen und der Schlusskampf vor dem Abspann waren für mich die Highlights, einige Splats sind reine Mittel zum Zweck und um einiges verrückter als z.B. bei Deadpool. ;)

Gewissermassen hat sich meine Befürchtung aber trotzdem bestätigt: die besten Szenen/Sprüche sind alle im Trailer drin. :/

Im direkten Vergleich zu den Vorgängern ist der Film schlechter, keine Frage. del Toro gab der Geschichte einiges mehr an Tiefe, die Zerissenheit von Hellboy war dort noch deutlicher und besser dargestellt. Auch eine Beziehung wie zu Liz Sherman fehlt hier. Und auch wenn David Harbour die Figur gut darstellt, an Ron Perlman kommt er nicht vorbei. Ian McShane gefällt mir ja immer, hier kann er darstellerisch nicht wirklich glänzen. Sasha Lane kannte ich nicht, gefällt mir aber auch optisch. :)

Mehr als eine :5.5: liegt aber nicht drin.

Offline Ash

  • der Werbe-Bot
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 33.443
  • Tod durch SnuSnu
    • Show only replies by Ash
    • Profil anzeigen
Antw:Hellboy - Call of Darkness (Hellboy: Rise of the Blood Queen)
« Antwort #52 am: 16. April 2019, 09:50:13 »
Liest sich nicht so schlimm wie die Bewertung, dennoch ernüchternd.

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 44.207
    • Show only replies by Max_Cherry
    • Profil anzeigen
Antw:Hellboy - Call of Darkness (Hellboy: Rise of the Blood Queen)
« Antwort #53 am: 16. April 2019, 18:37:24 »
Stimmt, von Text her klingts fast schon wieder eine kleine 7.

 

SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.032 Sekunden mit 30 Abfragen.