Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Wind River  (Gelesen 855 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 76.133
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Wind River
« am: 15. Februar 2018, 09:14:56 »

Ich muss ehrlich gestehen, dass mir Taylor Sheridan nicht wirklich ein Begriff war, außer natürlich als Autor von Denis Villeneuves grandiosem Thriller Sicario, und neuerdings auch von Hell or High Water. Nun kommt sein drittes Drehbuch auf die Leinwand, diesmal inszeniert von ihm selbst auf dem Regiestuhl: Wind River. Inoffiziell tragen diese drei Bücher den Titel „Frontier-Trilogie“, und man merkt absolut, wieviel Herzblut Sheridan da reingesteckt hat. Bisher kannte man ihn eher als Seriendarsteller, stellvertretend eben als Deputy Chief Hale aus Sons of Anarchy, und ich war gespannt, ob er sein Regiedebüt so umsetzen kann, dass es in Konkurrenz zu Sicario bestehen kann.

Die Handlung führt uns ins winterliche Wyoming. Weite Landschaften, schneebedeckt, eiskalt. Inmitten dieser eisigen Ruhe ist Cory Lambert als Ranger auf der Jagd nach Raubtieren. Auf einer seiner Ausfahrten im Indianerreservat findet er die Leiche einer jungen Indianerin. Offensichtlich ermordet, und durch seine eigene Vergangenheit kennt Cory sie obendrein. Die junge FBI-Agentin Jane Banner soll in dem Fall ermitteln, ist aber reichlich unerfahren, und so steht ihr Cory zur Seite. Doch seine eigene Vergangenheit und die Nähe zum Indianerreservat und auch den Eltern der Toten im Rücken, hat Cory ein eigenes Interesse den Täter zu finden.

Auf den ersten Blick hat Sheridan mit Wind River keinen besonders herausstechenden Thriller gedreht, wenn man dem Trailer glauben mag, der aber immerhin spannende Unterhaltung andeutet. Aber Sheridan wäre nicht Sheridan, wenn da nicht mehr dahinter stecken würde, als ein Western im modernen Gewand. Durch Cory als Cowboy-artigen Ranger/Jäger und das Setting im Indianerreservat liegt dieser Aspekt natürlich nahe, und er trifft es auch ziemlich genau. Eine klassische Schuld und Sühne Geschichte, gepaart mit dem who-done-it Prinzip des Thrillers. Aber auch hier muss man wieder Abstufungen einfügen. Langsame Erzählweise, viel Gespür für die Figuren, ihre Hintergründe und Intentionen. Die Lebensumstände der American Natives, der Umgang mit ihnen.

Dies alles packt Sheridan in seinen Film, und er schafft es trotzdem nie mit dem Holzhammer auf Plattitüden herum zu klopfen. Hauptaugenmerk liegt nicht auf großen Ermittlungsaktionen und unter Hochdruck agierenden Polizisten. Lamberts Leben, sein persönliches Schicksal findet sehr viel Raum, fügt sich jedoch nahtlos ins Geschehen ein, ebenso wie die Situation in welche die Indianer gedrängt wurden, und die dadurch entstandenen Probleme und persönlichen Zustände jener. Im Endeffekt mutiert Wind River durch die ganzen Gegebenheiten vielmehr zu einem Drama mit Thrillerteilen, das sich gegen Ende potentiell zu steigern weiß.

Sheridan vermag es tatsächlich mit viel Gespür für die Lebensumstände und Charakterzeichnung zu agieren, und dabei wird er tatkräftig von seinen Darstellern unterstützt. Jeremy Renner spielt hervorragend, auch wenn er eher wortkarg daherkommt. Seine kleinen Mimiken und Gesten sind auf den Punkt gesetzt, und einfach glaubhaft. Auch Elizabeth Olsen steht dem kaum etwas nach, und der Rest der Riege fügt sich sehr gut ein. Ob nun Graham Greene (Der mit dem Wolf tanzt) in seiner Standard-Indianerrolle, oder Jon Bernthal (Punisher) in seinem eher kurzen Auftritt. Hervor sticht in jedem Fall noch Gil Birmingham (Hell or High Water, Twilight-Saga) als Vater der Toten Natalie. Großes Gefühlskino, verpackt in einem eiskalten Thriller, und das mit einer obendrein akustisch astreinen Untermalung von Nick Cave und Warren Ellis.

Sicherlich wird diese Mischung nicht jedem schmecken, allerdings würde ich voraussetzen, dass Fans von Sicario oder Hell or High Water hier ebenso richtig sind! Wer die beiden anderen Filme kennt (ich bisher nur einen davon) weiß, dass Sheridan auch durchaus etwas Härte in seine Geschichten packt. Diese ist auch hier enthalten, wobei sich das aber diesmal eher konzentriert auf die letzten Minuten des Films. Wind River ist kein großformatiges Hollywoodkino, trotz Darstellern wie Renner und Olsen (die ja auch in Avengers zusammen spielen), es ist ein kleiner, sehr feiner Film, der viel auf leise Töne setzt, die aber umso lauter widerhallen. Der eingeblendete Schlusssatz wirkt auf den ersten Blick ein klein wenig plakativ, hätte vielleicht anders eingebaut werden können im Film, aber die Ungeheuerlichkeit dieser paar Worte steht dann einsam und allein für sich.

Wertung  :8.5: - da mich Sicario einen TICKEN mehr gepackt hat
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Thomas Covenant

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 10.304
    • Profil anzeigen
Antw:Wind River
« Antwort #1 am: 15. Februar 2018, 09:38:28 »
Wieder Pressemuster oder wo läuft der ?

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 76.133
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Wind River
« Antwort #2 am: 15. Februar 2018, 09:59:47 »
Der läuft seit einer Woche in se Kino ;) die US Scheibe is aber draußen, falls einer nicht warten will
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Sing-Lung

  • Hat Elefanten im Garten
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 20.004
  • Festen som aldrig tar slut...
    • Profil anzeigen
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:Wind River
« Antwort #3 am: 15. Februar 2018, 10:23:33 »
Fuck, genau was ich erwartet habe! :biggrin: Und er läuft einfach hier nicht, ich fasse es nicht wenn ich sehe, was sonst so für Kacke läuft! :shot: :bawling:

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 76.133
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Wind River
« Antwort #4 am: 15. Februar 2018, 10:46:42 »
Ich denke auch nicht, dass er hier lange läuft ;) wie gesagt is die US seit November 17 schon draußen, kein Plan ob die codefree is
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 43.381
    • Profil anzeigen
Antw:Wind River
« Antwort #5 am: 15. Februar 2018, 10:56:09 »
Super, bin gespannt.

Online nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 54.065
  • Videosaurier
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Wind River
« Antwort #6 am: 01. Juni 2018, 22:19:24 »
Kommt in einer Woche (am 8. Juni) auf Scheibe.


Offline Freddy

  • aka Chris
  • In the mood
  • Beiträge: 3.076
    • Profil anzeigen
Antw:Wind River
« Antwort #7 am: 16. Juli 2018, 18:02:28 »
Gerade im Angebot beim Prime-Day auf Amazon für 8,97€. Sicario. Hell or High Water.  :thumb:
Wird nach der Review-Wertung von Jason blind mitgenommen. Thx.  :thumb:
« Letzte Änderung: 16. Juli 2018, 18:02:55 von Freddy »
Meine Filme-Sammlung


/ / /  Mads Mikkelsen  //  Ryan Gosling  //  John Turtorro  //  Elle Fanning  / / /  NICOLAS WINDING REFN

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 43.381
    • Profil anzeigen
Antw:Wind River
« Antwort #8 am: 16. Juli 2018, 19:08:35 »
Gerade im Angebot beim Prime-Day auf Amazon für 8,97€. Sicario. Hell or High Water.  :thumb:
Wird nach der Review-Wertung von Jason blind mitgenommen. Thx.  :thumb:
Nicht schlecht, aber ich warte noch ab, der kommt auch noch in eine andere Aktion.

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 43.381
    • Profil anzeigen
Antw:Wind River
« Antwort #9 am: 28. September 2018, 22:08:36 »
Wind River :7.5:
Der ist schon gut, zum Knaller fehlt es mir ein bisschen an Spannung. Auch die Story ist letztenendes sehr simpel und die weibliche Hauptfigur bleibt tatsächlich etwas blass. Dafür gibt es später im Film 2-3 richtig starke Momente. Die letzten 25 Minuten ziehen gut an, zur 8 reicht es für mich aber nicht ganz. Wirklich super ist der Soundtrack von Nick Cave und Warren Ellis, wieder einmal großartige Arbeit.

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 43.381
    • Profil anzeigen
Antw:Wind River
« Antwort #10 am: 29. Oktober 2018, 13:43:10 »
Ich habe mir den Soundtrack als Hintergrund zum Lesen angemacht. Es ist schon überwiegend nur Ambiente Musik, bei der nicht so übermäßig viel passiert. Sehr ruhig und unheilgeschwängert und dadurch unfassbar dicht und intensiv. Die eisige Kälte, Naturverbundenheit und menschliche Abgründe, die Arbeit von Warren Ellis und Nick Cave ist absolut meisterhaft.

Offline Bloodsurfer

  • diagonally parked in a parallel universe...
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 35.493
  • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
    • Profil anzeigen
    • Fangthane.de Blog
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:Wind River
« Antwort #11 am: 01. November 2018, 10:55:03 »
Ist jetzt bei Prime.

Offline Flightcrank

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44.796
  • You've never seen a miracle
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:Wind River
« Antwort #12 am: 18. November 2018, 00:46:13 »
:prime:
Wind River :8:
Eben gesehen. Stark, richtig stark! Das Review von Marco triffts exakt. Für mich einer der besten Thriller der letzten Zeit.

Online nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 54.065
  • Videosaurier
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Wind River
« Antwort #13 am: 26. November 2018, 20:00:35 »
:prime:

Wind River

Angenehm unaufgregte Machart, auch wenn ich mich frage, warum man heutzutage irgendwie immer seltener mit Stativen arbeitet. Aber das Handkameragewackel hält sich in moderaten Grenzen. Richtig guter Film, der sich fast wie ein Thriller aus den späten 90ern anfühlt. Und der Film hat ordentlich Impact mit seinem winterlichen Setting, der starken Besetzung und der nicht zu komplexen und auf den Punkt inszenierten Story.
Der Score untermalt die Bilder extrem atmosphärisch und erinnerte mich stellenweise etwas an Dead Can Dance. Der Film ist bodenständig, schroff, mitreißend. Und wird definitiv in die Sammlung wandern.

(click to show/hide)

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 76.133
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Wind River
« Antwort #14 am: 26. November 2018, 20:27:21 »
Im Hause Rosenpenis is die Welt halt noch in Ordnung!
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline EvilEd84

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 31.273
  • "The Feminist"
    • Profil anzeigen
Antw:Wind River
« Antwort #15 am: 28. November 2018, 08:26:27 »
Auch im Flieger gesehen Dank der guten Stimmen.
Bodenständiger Thriller in eisiger Location geht immer.

Offline Thomas Covenant

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 10.304
    • Profil anzeigen
Antw:Wind River
« Antwort #16 am: 15. Dezember 2018, 20:31:34 »
Ein klassiches Westernsetting, nur statt Pferde sind es Snowscooter.
Herrlicher Film mit einem brillianten Renner. Klasse Leistung.
Die Trailersequenz wurde brachial in Szene gesetzt. Renners modifizierte Winchester ist mehr als Porno.
Da wünsch ich mir ne Fortsetzung.
Atmet Lansdale, McCarthy und Elmore aus jeder Pore.

 :8.5:

 

SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.054 Sekunden mit 30 Abfragen.