Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Beirut  (Gelesen 272 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Thomas Covenant

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 10.304
    • Profil anzeigen
Beirut
« am: 06. April 2018, 08:04:08 »
Don Draper im Terroristenland
Nach dem Trailer bin ich der Meinung der gute Don könnte als Bond auch ne gute Figur machen.


Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 76.133
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Beirut
« Antwort #1 am: 06. April 2018, 08:37:05 »
Schon vor einiger Zeit drüber gelesen - Jon Hamm rockt, für so ne Rolle genau richtig - wird geschaut!
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 76.133
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Beirut
« Antwort #2 am: 25. September 2018, 10:08:30 »
Hat ja viele gejuckt hier :lol:

Gestern hab ich mir die Netflix Produktion mal angesehen - und ich hau da sehr gerne nbe :7.5: raus! Wäre fast ne :8: geworden. Zwar schneidet der Streifen in knapp zwei Stunden wirklich viele Themen an, und ist dabei wohl auch nicht immer ganz realistisch - aber hey, es ist keine wahre Begebenheit und was wirklich hinter den Kulissen der Regierungen und Geheimdienste abläuft weiß keiner. KÖNNTE schon auch so in etwa aussehen :lol:

1974 ist Mason Skiles als Diplomat im Libanon unterwegs, genauer gesagt in Beirut. Er hat gute Kontakte, ist gut ausgebildet und hat eine Ehefrau sowie einen jungen Palestinenser adoptiert. Die Kriege und Fehden zwischen den verschiedenen arabischen Gruppen, den Christen sowie den Israelis sind allgegenwärtig und just eröffnet ihm sein Freund und CIA Agent Cal, dass sein Ziehsohn der Bruder eines gesuchten Attentäters sei, und er befragt werden soll. Die Ereignisse überschlagen sich, Karim wird entführt und Masons Frau getötet... zehn Jahre später ist er ein abgehalfterter Verhandlungsführer unwichtiger Gewerkschaftsfälle in den USA, er säuft und hat sich aufgegeben. Da tritt man an ihn heran, er soll wieder nach Beirut, sein alter Kumpel Cal wurde entführt...

Der Originaltitel The Negotiator trifft die Geschichte etwas besser, zumal man den Film gediegen als Spionage/Politthriller meets Verhandlungssache beschreiben kann. Brad Anderson (Der Maschinist, Session 9,...) kann was, das steht außer Frage. Er macht hier ziemlich viele Fässer auf, was einem im Nachhinein am Ende auffällt. Er verfolgt diese Linien nicht alle weiter, manche nur soweit er muss. Was mir dann aber ebenso auffiel ist, dass das auch nicht zwingend nötig war! Er nutzt den Libanon der 70er und 80er Jahre als Kulisse, und in dieser Kulisse tummeln sich nunmal PLO, Israelis, CIA, USA,... es wird nicht viel erklärt um die Konflikte, sie sind da. Straßensperren, Soldaten, verfeindete Gruppen. Der Mossad, agieren im Hintergrund, die Geheimdienste haben mehr Macht als jede Regierung. Da rein setzt Anderson seine Figuren, allen voran Mason Skiles. Zwar gestrauchelter Mann hart am Alkohol, aber sich seiner Fähigkeiten bewusst. Er wirkt nie wie der Superagent James Bond, er ist kein Mann der Gewalt - aber er weiß was er kann, und das tut er - ohne Rücksicht auf die Folgen.

Dabei macht Jon Hamm (Mad Men) eine hervorragende Figur, auch wenn man meint Don Draper wurde nach seiner Werbekarriere Agent in Beirut :lol: Hamm ist einfach eine Art Mann, die es in den früheren Filmen gab, die heute nicht mehr existieren. Selbst wenn er säuft und melancholisch an der Bar seine Kippe raucht - er besitzt eine Eloquenz und Ausstrahlung, eine Würde die einem Bond stehen würde. In den ersten Minuten des Films sieht er mit 70er Frise und Kotletten übrigens aus wie der Zwillingsbruder von Timothy Dalton, welch Zufall :D ihm zur Seite stehen Leute wie Rosamunde Pike (die leider erst gegen Ende etwas mehr in die Figur investiert), Shea Whigham, Dean Norris und Mark Pellegrino - alle super besetzt, machen ihre Sache gut.

Hier geht es nicht mit Krawumm zur Sache, es geht zwar recht zackig durch die Story, aber es geht hier nicht um Leichenberge und Geballer! Es gibt ein zwei Szenen, die sind aber lediglich zweckdienlich. Man kann die Handlungen der Figuren nachvollziehen, es ist sehr interessant wie Skiles an die Sache rangeht, da er ja nicht durch ein Amt gebunden ist. Was mir sehr gefiel ist die Tatsache, dass Beirut nicht nur in den 70er und frühen 80ern spielt - der könnte wirklich aus der Zeit stammen, vom ganzen Stil her! Wer also Spionage und Politthriller aus der Zeit mag, der sollte sich den hier merken! Natürlich hätte Anderson hier locker 1 Stunde dranhängen können, um alles und jeden Winkel zu erklären oder vertiefen - ich mag den Film so wie er ist. Manches muss man auch nicht mit der Brechstange raushauen.

Die Figuren und die ganzen Konstellationen des Films sind jedenfalls so gehalten, dass ich mir eine Reihe mit Hamm durchaus sehr gut vorstellen könnte! Ob der Mann sein Draper-Image je abstreifen kann... ich glaube es nicht, aber DAS kann er!
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Sing-Lung

  • Hat Elefanten im Garten
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 20.004
  • Festen som aldrig tar slut...
    • Profil anzeigen
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:Beirut
« Antwort #3 am: 25. September 2018, 10:14:26 »
Ist bislang komplett an mir vorbei gegangen... :confused: Werde ich mal auf die Netflix-Liste packen.

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 43.381
    • Profil anzeigen
Antw:Beirut
« Antwort #4 am: 25. September 2018, 10:22:37 »
Das klingt nicht übel. Den könnte ich direkt als Fortsetzung von MM schauen, wenn ich demnächst durch bin.

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 76.133
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Beirut
« Antwort #5 am: 25. September 2018, 10:24:34 »
Wer Hamm aus MM kennt, wird hier öfter mal schmunzeln dürfen :D aber grade Du, oder auch Ash würde ich den hier empfehlen - wen die Thematik anspricht sowieso. Phil, ich wäre auf Deine Meinung gespannt
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Online Ash

  • der Werbe-Bot
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 32.608
  • Tod durch SnuSnu
    • Profil anzeigen
Antw:Beirut
« Antwort #6 am: 25. September 2018, 11:35:17 »
Ist bislang komplett an mir vorbei gegangen... :confused: Werde ich mal auf die Netflix-Liste packen.

Dito! Noch nie was von gehört, bin gespannt.

Offline Bloodsurfer

  • diagonally parked in a parallel universe...
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 35.493
  • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
    • Profil anzeigen
    • Fangthane.de Blog
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:Beirut
« Antwort #7 am: 27. September 2018, 23:56:15 »
OK, jetzt ist er auch auf meiner Liste gelandet.

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 76.133
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Beirut
« Antwort #8 am: 28. September 2018, 09:01:23 »
Ich hoff es schaut auch einer :D
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

 

SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.048 Sekunden mit 24 Abfragen.