Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Assassins Creed: Odyssey  (Gelesen 2216 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.647
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Assassins Creed: Odyssey
« am: 12. Juni 2018, 10:00:55 »
Zeitlich und thematisch finde ich es sehr interessant und ich war eh ein Freund der Neuausrichtung in Origins. :)

Allerdings sehe ich jetzt gar keine so großen Veränderungen wenn ich mir die Spielszenen so anschaue.
Die paar leichten RPG Elemente hatte die Reihe schon immer und auch vom Kampfstil sieht das sehr nach Origins aus.
...was jetzt ja nicht wirklich schlecht ist. ;)
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.647
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Assassins Creed: Odyssey
« Antwort #1 am: 15. Juni 2018, 10:05:19 »
Und wie sieht es mit Selbstverliebtheit, Tieren oder Objekten aus?
Ich fühle mich in der freien Entfaltung meiner virtuellen Persönlichkeit eingeschränkt. :D
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.647
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Assassins Creed: Odyssey
« Antwort #2 am: 15. Juni 2018, 10:21:17 »
Liebe zu Objekten ?  :lol:

Och, du kannst sicherlich auch eine Beziehung mit deiner versteckten Klinge eingehen oder

Du weißt schon, dass ich bei schönem Metal ganz wuschig werden kann. :D
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.647
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Assassins Creed: Odyssey
« Antwort #3 am: 26. September 2018, 14:10:17 »
Ach, Mist, das kommt ja auch noch. :lol:

Das muss wohl leider etwas warten.:D
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.647
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Assassins Creed: Odyssey
« Antwort #4 am: 28. September 2018, 07:44:02 »
Sind ja schon die ersten let's Plays draußen.
Die schaue ich mir am Wochenende mal an um zu beurteilen ob ich das unbedingt haben will, oder eher nicht.
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.647
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Assassins Creed: Odyssey
« Antwort #5 am: 10. Oktober 2018, 10:30:48 »
Nein, obwohl es ganz interessant auschaut, was die Interaktionen angeht.
Aber zum "Überbrücken" ist es leider viel zu umfangreich.
Eventuell in Richtung Weihnachten
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.647
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Assassins Creed: Odyssey
« Antwort #6 am: 07. Dezember 2018, 10:09:34 »
Wenn ich die Tage durch RDR2 (komplett) durch sein sollte, dann werde ich mal anfangen.  :biggrin:
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.647
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Assassins Creed: Odyssey
« Antwort #7 am: 10. Dezember 2018, 10:53:41 »
Gestern Abend habe ich mal kurz eine halbe Stunde reingeschaut.
Ja, sehr hübsch geworden und auf Anhieb sind die grundsätzlichen Spielmechaniken aus "Origins" wohl übernommen worden.
Es gibt jetzt nur deutlich mehr Ausrüstungsoptionen und den damit einhergehenden RPG Anteil.
Zumindest soweit ich das bisher beurteilen kann.
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.647
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Assassins Creed: Odyssey
« Antwort #8 am: 12. Dezember 2018, 10:03:33 »
Die ersten paar Missionen auf der Heimatinsel und auf Ithaca erledigt und gleich brav alle Fragezeichen abgeklappert. :D
Bin jetzt auf Stufe 6.
Und bin bisher eher positiv überrascht. Deutlich mehr als ich erwartet hatte. :biggrin:

Das Spiel ist technisch gesehenb eine Weiterentwicklung von Origins.
Die grundlegenden Spielmechaniken sowie das aktuallisierte Kampfsystem aus Origins wurden übernommen, bzw. nur minimal angepasst.
Es gibt einige Sache die nund vereinfacht wurden, andere hingegen komplexer gestaltet wurden.

Einerseits empfinde ich das Klettern als stark vereinfacht.
Alexios bzw. Kassandra (je nachdem wen man gewählt hat) fliegen nur so jegliche Art von Wand hoch.
Völlig egal ob Fels, Baum, Mauer, Riesenstatue, Bergwand, was auch immer...
Überall findet er einen Haltegriff, auch wenn ich selbst gar nicht erkennen kann ob da was zum festhalten ist, hängt Alexios auf einmal dran.
Habe bisher noch nichts gefunden wo man sich nicht festhalten kann.
Aber als entfernter Nachkomme von König Leonidas gehört das wohl zur Grundausstattung. ;)

Komplexer ist nun das Ausrüstungsmenü.
Einzelne Rüstungen und Waffen können nun je nach Spielstil (Jäger, Krieger, Attentäter) bestimmte vorteile bringen und auch noch per Gravuren mit extra Buffs belegt werden.
Das ist recht RPG lastig geworden, aber auch für Anfänger noch durchschaubar.

In Gesprächen gibt es nun andauernd diverse Dialoge und damit auch eine Menge an Entscheidungen. Ob man sich nun eher als hilfbereiter Held, als Stoffel, Ignorant, oder Badass geben möchte. In den Dialogen gibt es häufig auch die Option mit Sprache zu intervenieren oder mit Gewalt zu antworten.
All das scheint sich auf den eigenen Ruf und zukünftige Begegnungen auszuwirken.
Das kann ich alleridings noch nicht zu 100% bestätigen.

Was auch auffällt ist der Humor. :lol:
Die Dialoge und die Charaktere sind bisher alle recht humorvoll angelegt. Ungeohnt augenzwinkernd witzig für die AC Serie bisher.
Vor allem nach dem doch recht ernsten AC: Origins.

Die Atmosphäre der griechischen Antike ist jedenfalls gut getroffen und wenn ich mir die Größe der Karte ansehe, ist da die halbe griechische Inselwelt drauf. :shock:
Macht auf jeden Fall Laune und wirkt insgesamt deutlich fröhlicher als das doch eher ernste Ägypten.


Es gefällt mir bisher jedenfalls ziemlich gut, was ich so gar nicht erwartet hätte.
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.647
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Assassins Creed: Odyssey
« Antwort #9 am: 12. Dezember 2018, 15:08:50 »
Ich werde dann das erste Mal in einem AC als Frau unterwegs sein, der Plan steht schon fest  ;)

Hatte ich auch erst überlegt, aber da der Kerl Alexios heißt habe ich mich dann doch für ihn entschieden.
Das Spiel soll grundsätzlich, bis auf Kleinigkeiten, jedoch nahezu identisch verlaufen, egal wen man wählt.

Thematisch spricht mich zwar ein Ägypten mehr als ein Griechenland von der Mythologie her an aber es sieht einfach wunderschön aus und ich freu mich drauf.

Das ist sehr schön umgesetzt. Habe mich sofort richtig wohl gefühlt.
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.647
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Assassins Creed: Odyssey
« Antwort #10 am: 13. Dezember 2018, 09:42:19 »
So, nach dem kurzen Prolog habe ich nun die ersten beiden Startinseln verlassen und damit die erste Episode/Kapitel beendet.

Wobei dann klar wurde dass dies nur ein erweitertes Tutorial, bzw. Teil des Prolog war.

Jetzt habe ich ein Seetaugliches Schiff und eine erste Mannschaft. Und ich kann mich frei bewegen. Das Schiff ist theoretisch jetzt schon vollständig aufrüstbar, was Rumpf, Besatzung, Steuerleute, Bewaffnung und, und, und angeht.
... Sofern man irgendwo her die Unmengen an Ressourcen hätte die man dafür benötigt.  :lol:
Was ich eigentlich sagen wollte, ist dass es hier in Bezug auf das Schiff, von Anfang an anscheinend keine vorgegebenen Grenzen gibt, wie dass sich manche Dinge erst im Verlauf der Geschichte freischalten lassen.
Beim Navigieren und die erste Schiffe versenken, war ich dann auch gleich wieder in meinem Element.  :D

Auch den ersten Tiefsee Taucheinsatz habe ich schon hinter mir.



Achja und was den Humor angeht, war da gestern kurz vor Ende des ersten Kapitels, eine Szene im Spiel wo ich wirklich lauthals lachen musste.
Ich sage nur Glasauge und Ziegenarsch.  :uglylol:
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.647
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Assassins Creed: Odyssey
« Antwort #11 am: 19. Dezember 2018, 12:07:16 »
Also wenn man mal in einem Spiel regelrecht mit Missionen zugesch***en wird, dann hier. :D
Neben den Sotymissionen, gibt es normale Nebenemissionen, Nebenmissionsreihen, Sammelmissionen, Missionen die man nebenbei erreichen kann indem man bestimmte Dinge schafft, Missionen für Spartaner oder Athener die sich auch gegenseitig beeinflussen und noch zeitlich begrenzte Missionen die wöchentlich aktualisiert werden.

Vor allem von den letzteren KANN man gar nicht alle schaffen, weil sie sich teilweise ausschließen, oder irgendwann schon gar nicht mehr lohnen, bzw. automatisch fehlschlagen.
Das scheint aber so fest eingeplant worden zu sein. Nur die festen nebenmissionen, Storyrelevante Missionen und die Nebenquestreihen sind wohl fest.

Zumindest soweit ich das in dem Wust überblicken kann. :D


Auf jeden Fall wandere ich gerade so durch die Antike helfe mal den Athenern und mal den Spartanern, wie das ein ehrloser "Yojimbo/Für eine Handvoll Dollar" Söldner nunmal so tut. :D
Mein Schiff hat die ersten paar Upgrades und auch schon ein paar legendäre Besatzungsmitglieder.
Das fühlt sich alles schon unglaublich groß an und ich befinde mich nur in einem kleinen Teilbereich der griechischen Inseln. Aber selbst da ist man einige Zeit mit dem Schiff unterwegs und es gibt trotzdem noch unzählige Fragezeichen die ich noch nicht erforscht habe.
Zum Glück gibt es diesmal keine Trophy für das Abschließen aller Fragezeichen. :lol:
Also kann man auch mal was auslassen.


Trotz der unglaublichen Masse an Content, macht mir das Spiel richtig viel Spaß. :biggrin:
Das liegt auch daran, dass Viele in dem Spiel mit etwas augenzwinkerndem Humor dargestellt wird.
Das lässt das Spiel recht fröhlich und unbeschwert erscheinen, wodurch es sich recht locker flockig spielt.

Da wo RDR2 gnadelos auf Realismus setzt (Pferd pflegen, Essen, Physik, Inventar ohne Pferd), knallt einem AC:Odyssey hier das genaue Gegenteil ins Gesicht. :D
Der Charakter ist schon zu Anfang ein ziemlich kompetenter Kämpder und ist auf dem besten Weg zum Halbgott, egal wo man ist, das Pferd ist innerhalb von 2 Sekunden neben dir, und ein Sprung aus 20-30 Metern auf den Boden tut nur leicht weh. :D

Und das trägt auch richtig zur Unterhaltung bei. :D
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.647
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Assassins Creed: Odyssey
« Antwort #12 am: 04. Januar 2019, 11:29:20 »
Renne, segle, plündere und schlachte mich jetzt schon gut 60h durch die griechischen Gewässer und Inseln und bekomme irgendwie nicht genug davon.

Dabei bin ich von der Story her gerade erst mit Kapitel 4 fertig (von 8+) und die Geschichte kommt erst in Fahrt.
Aber es gibt soviel Zeug zu tun..... Kleinere Aufgaben für Zivilisten nehme ich gar nicht mehr an, mein Questlog ist noch mit 20+ größeren Nebenquests gefüllt, es gibt noch einige die ich gar nicht angenommen habe und ich bin schon auf Stufe 46....
Viele Gebiete und Inseln habe ich auch noch gar nicht besucht....  :shock:

Allein mit den Nebenquests kann man sich locker auf Level 50 hieven.

Für mich die Überraschung 2018. :biggrin:
(bei GOW und RDR2 war ja klar, dass sie gut werden.)

Laut Statistik habe ich schon...

49% Hauptfortschritt
607 km zurückgelegt
2640 Gegner getötet
davon 383 Attentate
21 Kultisten getötet
8 Arena Meister getötet
108 Söldner besiegt
130 Schiffe versenkt
1 mythische Kreatur besiegt...

Und jedes mal wenn ich einschalte weiß ich gar nicht wo ich zuerst weitermachen soll.  :lol:
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.647
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Assassins Creed: Odyssey
« Antwort #13 am: 04. Januar 2019, 12:14:28 »
Mir persönlich ja, da ich die griechische Mythologie eh mag.

Es spielt sich wie eine Weiterentwicklung von Origins mit mehr Humor, und mehr Seeschlachten, mitten im athenisch/spartiatischen Krieg.
In jeder Provinz kann man da auch mitmischen und versuchen jeweils die Herrschaft für eine der beiden Parteien zu erringen in großen Feldschlachten.

Söldner-like hält mal für die einen, mal für die anderen.  ;)
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.647
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Assassins Creed: Odyssey
« Antwort #14 am: 09. Januar 2019, 09:04:51 »
Mir gefiel ja auch Origins sehr gut.
Gerade die Ägyptischen Gräber hatten es mir angeten.
Allerdings muss man auch sagen, dass Bayek jetzt nicht die sympathischste aller AC Hauptfiguren war.
Kein so nerviger Stoffel wie Conner, aber auch kein Sympathieträger wie Ezio. So im Mittelfeld halt.

Das ist bei Odyssey jetzt wieder anders.
Zu Kassandra kann ich jetzt nichts direkt sagen, da ich mich für Alexios entschieden habe, aber da die Geschichten ja ähnlich verlaufen und man diesmal auch die Optionen hat sein Handeln (gut <-> neutral <-> böse, bzw. freundlich, schroff, gemein, hilfsbereit, etc...) zu bestimmen kann man den Charakter diesmal auf formen.

Mein Alexios ist hilfsbedürftigen Menschen gegenüber sehr zuvorkommend und verzichtet auch mal auf seinen Söldnerlohn, aber bei miesen Typen lässt er gerne mal den BadAss raushängen. :D


Inzwischen habe ich es sogar auf Level 49 geschafft und habe in der Söldnerliste Platz 1 eingenommen, nachdem ich "Die Legende" besiegt habe.
Von der Story her habe ich Episode 5 abgeschlossen.
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.647
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Assassins Creed: Odyssey
« Antwort #15 am: 16. Januar 2019, 09:51:47 »
Inzwischen habe ich es sogar auf Level 49 geschafft und habe in der Söldnerliste Platz 1 eingenommen, nachdem ich "Die Legende" besiegt habe.
Von der Story her habe ich Episode 5 abgeschlossen.

Nachdem ich das erste Level CAP von Level 50 durchbrochen hatte, gab es neue Söldnerränge. Bin jetzt auf S1 und aktuell Level 52.
Allerdings immer noch nicht durch die Hauptstory durch.
Gibt einfach zuviel nebenbei zu tun.  :D
Auf Lesbos bin ich in die Nebenquestreihe zu einer der mythologischen Kreaturen geraten.
Da ich auf Kreta da schon eine Lastentier-ähnliche Kreatur
(click to show/hide)
und eine weitere optionale, "einsichtig" Kreatur
(click to show/hide)
gefällt habe, dachte ich mir: "Hach die haue ich jetzt auch mal schnell um. Bin ja schon über Stufe 50,was soll da passieren?"  :lol:

Hahaha, was hat das Viech
(click to show/hide)
mit mir da den Boden der Arena aufgewischt.  :uglylol:
Keinerlei Land gesehen, im besten Versuch habe ich ein Viertel der gegnerischen Energie abgezogen. Selbst auf einfachem Schwierigkeitsgrad sah es nicht besser aus.
Das ist jetzt die erste richtige Herausforderung.  :biggrin:
Hat schon etwas "Souls-Charakter", bzw. ValkyrenQueen bei GOW. Sauschnell, dauerhafte Fernattacken, fiese Area of Effect Attacken, Teleport, Nahkampfgriffe, Schutzschilde und auch noch beschwören Zusatzgegner.

Allerdings habe ich auch schon ein paar Fehler in meinem Vorgehen identifiziert. Zusätzlich werde ich das Geld ausgeben um meine Fähigkeitenskillung neu zu vergeben. Die aktuelle ist gar nicht so falsch, nur nicht konsequent genug.
Starker Feuerschaden ist schon mal gut, aber die fehlende Heilungsfähigkeit macht sich hier schwer bemerkbar.
Wuchtige Keule gegen die beschwören Gegner ist auch super, aber gegen sie brauche ich noch eine schnelle Zweitwaffe mit Abstand, wahrscheinlich den Speer.
Bogen funktioniert auch ganz gut, sofern ich treffe und mich nicht von der AOE Attacke erwischen lasse.

Aber zuerst spiele ich mal weiter, hole mir noch ~zwei Level, verbessere noch die Rüstung und Waffen.

Dan sehen wir uns wieder du blöde Kuh!  :lol:
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.647
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Assassins Creed: Odyssey
« Antwort #16 am: 23. Januar 2019, 09:40:47 »
aktuell Level 52.
Allerdings immer noch nicht durch die Hauptstory durch.


Bin immer noch nicht durch die Hauptstory durch. :lol:
Aber inzwischen schon Stufe 57. Auch wenn es jetzt recht lange für einen Aufstieg dauert.

Hahaha, was hat das Viech mit mir da den Boden der Arena aufgewischt.  :uglylol:
[...]
Hat schon etwas "Souls-Charakter",

Muss mich revidieren.....
Hat nur in so weit Souls Charakter, dass man einfach wissen muss wie man mit ihr umgeht.
Dann war es eigentlich ganz leicht.
Heilfähigkeit, Fokus auf eine Schadensart (bei mir Feuer), immer in Bewegung bleiben und vor allem nicht hektisch werden und zuviel wollen. (alte Souls Regel)
So wie ich es vermutet hatte.

Danach dann noch einen Zyklop und die Sphinx mit ihren Rätseln und alle mythischen Kreaturen waren platt.
Mit den vier Artefakten dann die Storylastige Nebenmission mit Verbindung in die Jetztzeit abgeschlossen.

Ansonsten habe ich mich damit befasst alle Landstücke einmal zu betreten und alle Unterwasser Orte einmal zu besuchen.
Ja, ich bin auf Platin Kurs. :D
Die Nebenquestreihe von Hippokrates habe ich durch und die der Piratin Xenia habe ich auch gestern erledigt.

Jetzt fehlt mir nur noch die Questreihe von Markus, die Hauptstory und danach die verbleibenden Kultisten töten und meine Speerspitze von Opa Leonidas auf das Maximum aufrüsten. (Geht erst wenn ich die letzten Splitter der letzten Kultisten habe).

Ich nähere mich gerade den 90 Spielstunden und muss sagen, dass ich es immer noch spitze finde.

Ehrlich gesagt traue ich es mich gar nicht zu sagen, ......
aber die Motivation immer und immer weiter zu spielen ist für mich höher als bei RDR 2 :redface:


Ich mache auch immer wieder ein paar der optionalen Heldentaten, die Ubi in regelmäßigen Abständen kostenlos ins Spiel integriert.
Questreihe einer Göttin, Questreihe einer Theaterfamilie, etc.
Gestern habe ich den neuen optionalen Boss, den Feuerzyklop Arges erledigt. (Oh, der war stark, und hatte nahezu instant Kill Attacken.)
Und habe jetzt noch eine Questreihe offen wo ich ein paar Damen in einem Dorf helfen soll sich zu verteidigen da die Männer in den Krieg gezogen sind.
(Scheint so eine "7 Samurai" Story zu sein.)

Tja und ich denke auch darüber nach den kostenpflichtigen DLC dazu zu kaufen, der dann die Brücke von den Ursprüngen hier zu den ersten Assassinen schlägt. :)


Noch ein paar kleine Kritikpunkte in all der Lobhuddelei:

- Nebenquest Overkill
Nebenquestreihen mit Story, Nebenquests mit Aufgaben, und dann unendlich wiederkeherende Aufgaben, Kopfgeldaufträge, Marineaufträge, Nebenquests innerhalb von Nebenquests, etc.
Ok, die immer wiederkehrenden Quests die 24h bestehen oder die Communitiy Quests muss man natürlich nicht machen.
Manchmal ist die Belohnung allerdings ganz nett.
Da muss man sich selbst diziplinieren, da die an den Aushängetafel niemals zu Ende gehen.
Aber selbst die mit kleiner oder großer Story dahinter sind so zahlreich (habe noch längst nicht alle) dass auch das gereicht hätte.
(Man bedenke das erste Levelcap war 50, bis es per Patch auf 70 erhöht wurde. Und ich bin 57.)

- Karte ist fast zu groß
So wunderschön Griechenland und all die Inseln auch sind, hier ist eines der ersten Spiele wo ich sage, es ist eigentlich genug.
Zum Glück gibt es die Schnellreise, wenn man brav die Aussichtstürme gemacht hat, aber im Gesamtumfang ist dies das erste Spiel wo ich sage: "Wunderschön, aber bitte das nächste Spiel nicht NOCH größer".


Alles in allem spiele ich es aber richtig gern.
Das wunderschöne Griechenland, der Krieg zwischen Athen und Sparta, nette und lustige Charaktere, guter Hauptcharakter, viel Humor, tolle Atmosphäre,....
Obwohl es wenig mit den eigentlichen Assassinen zu tun hat, (erzählt ja die Vorgeschichte) ist es für mich einer der spassigsten Teile der ganzen Reihe.
Darf sich mit der Ezio Reihe und Black Flag um Platz 1 prügeln. :D

In diesem Sinne: Malaka ! :D :lol:
« Letzte Änderung: 23. Januar 2019, 10:05:16 von Havoc »
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.647
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Assassins Creed: Odyssey
« Antwort #17 am: 23. Januar 2019, 10:07:06 »
Warum hat man es eigentlich nicht einfach Assassin's Greece genannt?

Weil man von der Story her und auch vom Spielprinzip tatsächlich eine "Odysse" absolviert.
Man kommt viel rum in der griechischen Welt.
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.647
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Assassins Creed: Odyssey
« Antwort #18 am: 01. Februar 2019, 10:39:23 »
Zwischenstand:

~97h bin in Kapitel 8 und es scheint sich auf das Ende hin zu bewegen.
Leider kam mir gestern noch die neue Quest aus dem kostenlosen "zusätzliche Heldentaten" DLC in die Quere. :D

Aktuell Stufe 60 auf dem Weg zu 61.

Meine Statistik:

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.647
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Assassins Creed: Odyssey
« Antwort #19 am: 05. Februar 2019, 17:03:43 »
So, mit ~98/99 h bin ich durch und die Platin auch mit eingesackt.

Obwohl ich im im Finale ein paar schlechte Entscheidungen getroffen habe, daher sind nur die doofen Mitglieder meiner Familie übrig.   :lol:

Hat mir richtig viel Spaß gemacht.
Eventuell werde ich auch noch den DLC nachschieben, mein Level 61 Feuer-Halbgott braucht neue Herausforderungen.  :twisted:
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.647
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Assassins Creed: Odyssey
« Antwort #20 am: 13. Februar 2019, 15:47:40 »
Da hast du dich aber schon ganz schön reingehängt, wenn du schon 35h rum hast.  :D

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.647
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Assassins Creed: Odyssey
« Antwort #21 am: 21. Februar 2019, 13:17:08 »
Haha, wir haben fast die gleiche Ausrichtung bei unserem Charakter.

Ich trage auf Stufe 61 auch das vollständige Agamemmnon Set.
Dazu Poseidons Speer mit dazu graviertem Feuerschaden.
Gleichzeitig unendlich Tauchen und trotzdem Feuerschaden.

Nach Stufe 50 habe ich auch die weiteren fähigkeitenpunkte auch in extra Feuerschaden investiert.

Das ist schon verdammt mächtig.
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.647
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Assassins Creed: Odyssey
« Antwort #22 am: 28. Februar 2019, 08:56:50 »
Mit dem Speer habe ich eigentlich immer am Liebsten gekämpft.
Das war für meinen Stil, die perfekte Balance aus guter Geschwindigkeit und Schaden und sehr guter Reichweite.


Aber wenn man sich teilweise so mächtig fühlt, dann geht es umso mehr auf die nerven, wenn man mal durch Brand innerhalb von 2 sec. machtlos stirbt. Weiß nicht was ich davon halten soll... :D

Das scheint einfach ein nachteil des Agamemmnon Builds zu sein.
So heftig man da Feuerschaden austeilen kann, man selbst ist dem gegenüber jedoch auch schwer anfällig.
Da musste ich auch mehrmals schnell den Rückzug antreten und kurz die Heilfähigkeit einsetzen um das Feuer zu löschen.
3-4 Sekunden später wäre es vorbei gewesen.
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.647
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Assassins Creed: Odyssey
« Antwort #23 am: 28. Februar 2019, 19:16:31 »
Meine Statistik ist aus dem Ubisoft Club.
Da gibt es die zu dem jeweiligen Spiel.
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.647
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Assassins Creed: Odyssey
« Antwort #24 am: 05. März 2019, 14:13:35 »
Da sind wir tatsächlich ziemlich ähnlich vorgegangen, wenn man die Statistik so vergleicht. Nur wenig Unterschiede.
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

 

SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.073 Sekunden mit 29 Abfragen.