Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: MANDY - visuell atemberaubend, bizarr, kompromisslos...und mit Nicolas Cage!WTF  (Gelesen 2656 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 45.392
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Sieht auf jeden Fall visuell sehr cool aus.
« Letzte Änderung: 30. Juni 2018, 15:20:01 von Max_Cherry »

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 45.392
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Ok, jetzt steigt das Interesse wieder.

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 45.392
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Hmmm, irgendwas warnt mich davor, Geld für den Film auszugeben.

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 45.392
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Mandy :bd:
Was für ein Trip! Geile Bilder, filmgewordene VHS-Kassetten Cover und Heavy Metal Plattencover. Dazu kommt der hypnotische Soundtrack und der sehr eigenwillige Stil der Inszenierung. Cosmatos setzt einen großen Haufen auf gängige Konventionen und erzählt die im Grunde sehr simple Story in ruhigen, langen Einstellungen. Es ist schon mutig, so eine dünne Rachestory auf gut 2 Stunden zu strecken. Aber ich bin tatsächlich besonders von der Erzählart begeistert. Besonders die erste Hälfte hat mir hier sehr gut gefallen, ich hatte den Film auch zwischenzeitig bei einer sehr hohen Bewertung weil er einfach was eigenes, originelles und wie Markus schon schreibt, etwas ganz Besonderes ist.

Audiovisuell ist "Mandy" ebenfalls eine Wucht. Die Ästhetik erinnert mich ein bisschen an das "Turbokiller" Video von Carpenter Brut. Darüber hinaus werden hier auch die Künstler, die für Plattencover verantwortlich sind gefeiert. Die Heavy Metal Comics haben ebenfalls ihren Einfluss auf den Film. Der Streifen wird im Laufe der Spielzeit immer phantastischer und die Welt in der er spielt verändert sich nach und nach.

Meine Kritikpunkte beziehen sich auf das leider doch stärker werdende Overacting von Nic Cage in Hälfte 2. Ok, es gibt auch einen Grund dafür, aber ein paar Gesichtsentgleisungen hätte ich persönlich nicht im Film gelassen. Auch ein paar der Actionmomente im Revenge Part sind etwas steif inszeniert. Die ganze Nummer mit den Bikern fand ich fast schon witzig, was nicht ganz zum Rest des Films passen will.
Aber so stark fallen diese Punkte für mich nicht ins Gewicht. "Mandy" ist für mich trotzdem eine positive Überraschung und ich mag einfach, wie Cosmatos sein Ding konsequent durchzieht. Alleine die Bildsprache, diese irren Farben, so wie das Zusammenspiel mit der Musik ist sensationell.  :8:
« Letzte Änderung: 27. Oktober 2019, 21:28:20 von Max_Cherry »

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 45.392
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Bin mir massiv unschlüssig - ist der Streifen was für moi ?
Das ist schwer zu sagen.
Ich glaube, das sind 50/50 bei jedem, weil der Film einfach sehr eigen ist und das langsame Erzähltempo gefällt nicht jedem.

 

SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.039 Sekunden mit 29 Abfragen.