Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: The Favourite [Yorgos Lanthimos]  (Gelesen 155 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Bloodsurfer

  • diagonally parked in a parallel universe...
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 35.601
  • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
    • Show only replies by Bloodsurfer
    • Profil anzeigen
    • Fangthane.de Blog
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
The Favourite [Yorgos Lanthimos]
« am: 31. August 2018, 16:51:41 »
https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/the-favourite-2018

Auszüge:

"[...] bleibt Lanthimos jedoch genau da, wo er sich mit allen seinen Filmen befindet. Mit albernem Sadismus und einen Hauch Dadaismus dekonstruiert er Charaktere und Systeme mit einer Genauigkeit, dass man als Zuschauer regelrecht Schmerzen empfindet bei dieser hochfeinen Sezierarbeit [...]"

"Doch egal aus welcher Perspektive man es betrachtet: Lanthimos bleibt auch hier der perfekte Dekonstrukteur unserer selbst gemachten Regeln und Mechanismen."

"Und alle drei liefern schiere Perfektion, aus der Lanthimos hier sein bisher zugänglichstes und damit vielleicht auch machtvollstes englischsprachiges Werk macht, das sich wie eine Mainstream-Variante an sein Opus magnum Dogtooth heranschmiegt."

Der Name Yorgos Lanthimos ist mittlerweile Programm: Dogtooth, The Lobster, The Killing of a Sacred Deer (den ich unbedingt endlich schauen muss). Dieses Mal ein völig anderes Setting.

Emma Stone und Rachel Weisz scheinen in den Hauptrollen perfekt zu passen, dazu Nicholas Hoult und Olivia Colman.

Genug gesagt. Her damit.

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 76.580
  • Weiter im Text...
    • Show only replies by JasonXtreme
    • Profil anzeigen
Antw:The Favourite [Yorgos Lanthimos]
« Antwort #1 am: 31. August 2018, 17:43:00 »
nach seinem letzten Film... her mit
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline blaubaum

  • Ich denke in Storyboards
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 8.186
    • Show only replies by blaubaum
    • Profil anzeigen
    • Filmsammlung
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:The Favourite [Yorgos Lanthimos]
« Antwort #2 am: 08. Februar 2019, 23:20:10 »
:kino:
The Favourite
Boar ne, was für eine Grütze. Selbst, wenn ich mich zwinge, die Satire zu schätzen und die Kunst dahinter zu sehen und so weiter... hab mich selten dermaßen durch einen Film gequält. Schade, Yorgos. Bisher waren alle Filme ein Treffer.
10 Oscarnominierungen my ass.
:4:
« Letzte Änderung: 08. Februar 2019, 23:20:47 von blaubaum »

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 43.736
    • Show only replies by Max_Cherry
    • Profil anzeigen
Antw:The Favourite [Yorgos Lanthimos]
« Antwort #3 am: 08. Februar 2019, 23:27:44 »
Was? Das hab ich nicht erwartet.
Hui, jetzt sind die Erwartungen aber mächtig gedämpft. Hab ja wirklich nur Gutes gehört bis jetzt.
Der steht auf meiner Liste für Riga an zweiter Stelle. Da gibt es ein altes, richtig schönes Kino. Auf Grund meine limitierten Englischkenntnisse wird es aber vermutlich auf Green Book hinauslaufen. Da könnte ich mir vorstellen, dass der leichter zu verstehen ist.

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 43.736
    • Show only replies by Max_Cherry
    • Profil anzeigen
Antw:The Favourite [Yorgos Lanthimos]
« Antwort #4 am: Gestern um 13:40:23 »
The Favorite :kino:
Der Film ist sehr speziell, da können vermutlich die wenigsten etwas mit anfangen. Das hat man auch schon im Kinosaal gemerkt. Das Publikum war im Schnitt Mitte 50 und hat sicher was anderes erwartet. Aber ich fand ihn schon gut. Lanthimos kreiert richtig tolle Bilder, auch wenn er andauernd auf so ein altbackenes Stilmittel wie Weitwinkel und Fischaugenoptik zurückgreift. Darsteller, Ausstattung und Musik ist stark, er hätte vielleicht nur noch etwas mehr vom historischen Kontext zeigen können. Wobei er ja auch irgendwo ein Kammerspiel sein soll. Thematisch hätte der Film in einer prüderen Zeit einen kleinen Skandal produzieren können, heutzutage schockt er nicht soo sehr, da hätte es gerne noch expliziter und ekeliger sein dürfen. Dennoch bereue ich den Kinobesuch nicht. Die anderen Filme des Regisseurs muss ich dann wohl noch nachholen. Den Oscar für den besten Film wird er aber nicht
 bekommen. Mein Kandidat ist da ganz klar "Green Book".
:7:

 

SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.041 Sekunden mit 28 Abfragen.