Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Aus dem Nichts  (Gelesen 298 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Nation-on-Fire

  • Das Beste am Norden !
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 15.001
  • Not everyone likes Metal - FUCK THEM !!!!
    • Profil anzeigen
Aus dem Nichts
« am: 06. Oktober 2018, 09:15:44 »



Inhalt  aus der Ofdb:

Katja ist mit dem Kurden Nuri Sekerci verheiratet, mit welchem sie einen fünfjährigen Sohn hat. Kennengelernt hat sie ihn während ihrer Studentenzeit, allerdings nicht als Kommilitonen, sondern als Dealer, bei dem sie ab und zu Haschisch gekauft hat. Während einer Haftstrafe studiert Nuri BWL und die beiden heiraten. Nachdem er aus dem Gefängnis entlassen wurde, hat Nuri sich in Hamburg mit einem Übersetzungs- und Steuerbüro selbstständig gemacht.
Eines Tages, kurz nachdem Katja ihren Sohn im Büro ihres Mannes abgeliefert hat, fallen beide einem Bombenanschlag zum Opfer. Zunächst geht die Polizei aufgrund Nuris krimineller Vergangenheit von einem Täter aus der Drogenszene aus. Doch dann verdichten sich die Hinweise, dass das Neonazi-Paar Edda und André Möller hinter dem Anschlag steckt. Bei dem anstehenden Prozess wird Katja durch Nuris bestem Freund Danilo Fava anwaltlich vertreten. Zwar ist die Beweislast erdrückend, doch schafft es der Verteidiger Haberbeck geschickt Zweifel an der Schuld seiner Mandanten zu säen. Für Katja, anfangs gestärkt durch die Aussicht auf eine Verurteilung, beginnt die Zeit des Zweifelns.

Link : https://ssl.ofdb.de/film/299032,Aus-dem-Nichts

Kritik :

Der Film von Fatih Akin wird in drei Teile aufgesplittet. Der erste Teil zeigt das Familienleben von Kajta, Nuri und ihrem Sohn Rocco. Kurze Flashbacks liefern Hintergründe, die aber auch später im Film etwas ausgearbeiteter werden. Es folgt der Anschlag, die Trauer und der Versuch, dieses unfassbare Geschehen zu verarbeiten. Alleine hier läuft Diane Kruger schon zur Hochform auf.
Diese Trauer, Wut, Ungewissheit....das ist schon hammerhart und sehr gut in Szene gesetzt. Klar werden hier auch ein paar Klischees bedient, aber diese sind meiner Meinung nach stimmig und dienen dazu, dem Ganzen etwas Authenzität zu geben. Akin schafft es hier schon eine sehr beklemmende Atmosphäre aufzubauen, der auch vor dem einem oder anderen emotionalen Tiefschlag nicht halt macht.
Der zweite Teil dreht sich dann um das Gerichtsverfahren. Der Film baut ab nun Wut auf, aber (und das ist das perfide!) völlig berechnend und meiner Meinung nach auch wieder sehr authentisch. Wer schon einmal bei einer Gerichtsverhandlung war und erlebt hat, wie Anwälte argumentieren, Dinge entsprechend formulieren um Zweifel anzubringen usw, der wird hier nur nickend zustimmend. Die kalte Atmosphäre des Gerichts, die angeklagten Nazis, der Anwalt der Verteidigung, das Warten dazwischen, emotionale Ausbrüche, der Druck.....auch hier wird alles sehr stimmig umgesetzt und mit der Kamera eingefangen. An dieser Stelle möchte ich auch den Schauspieler Dennis Moschitto mal loben. Der sonst immer nur den Kleinkriminellen "Türken" spielt, gibt hier den Anwalt der Nebenklage und macht seine Sache großartig. 
Das letzte Drittel beschäftigt sich dann mit der Rache. Leider verliert hier der Film etwas, denn die Figur Katja handelt meiner Meinung nach nicht ganz logisch und sinnvoll, während sie auf der anderen Seite sehr berechnend ist. Das Finale ist dann aber wieder gut

Fazit: Aufgrund der leichten Schwächen im letzten Drittel gibt es von mir nicht die Höchstnote. Warum Diane Kruger für ihre schauspielerische Leistung nicht den Oscar bekommen hat ist für mich ein Rätsel. Schon lange habe ich keinen so guten Film mehr gesehen der von einer Schauspielerin so überragend getragen wird. Und dabei viele emotionale Stationen durchlebt!
Faith Akin hat sich die NSU Morde zur Brust genommen. Der Fall wie er hier im Film zu sehen ist, ist so nicht passiert. Aber die Machart ist vergleichbar. Allerdings werden die Täter geschnappt und vor Gericht gestellt.
Akin gelingt es durchgehend eine sehr dichte Atmosphäre zu schaffen. Und er schafft etwas sehr wesentliches: er bezieht Stellung, lässt aber genügend Raum für die eigene Interpretation.
Als Beispiel: es sprechen viele Indizien und Beweise für die Schuld der Angeklagten. Aber waren sie es wirklich? 
Auch der kriminelle Hintergrund von Nuri, die Ermittlungen der Polizei....vieles bleibt diskussionswürdig.
Und auch zum Ende gibt es viele Dinge, über die man reden und geteilter Ansichten sein kann.

Ganz starker Film, der mit einigen Tiefschlägen daherkommt, wenige Lösungen anbietet, und über den man viel reden kann. Und, wie schon gesagt, eine verdammt starke Diane Kruger, der man ihre Rolle von der ersten Sekunde an abkauft!

 :9:
« Letzte Änderung: 06. Oktober 2018, 16:39:09 von nemesis »

Dass ist das gelobte Land, wo Milch und Honig fließt,
aber nur solang man jeden Eindringling erschießt,
die Menschen an den Grenzen, sind die Geister die wir riefen,
und das weiß doch jedes Kind,
Geister, kann man nicht erschießen

Online JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 75.940
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Aus Dem Nichts
« Antwort #1 am: 06. Oktober 2018, 09:18:26 »
Also ja der eher realistisch, oder eben am Ende durch die Rachegeschichte doch wieder eher normale Thrillerkost? Das ging mir bisher nicht so raus bei allem was ich darüber sah
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Nation-on-Fire

  • Das Beste am Norden !
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 15.001
  • Not everyone likes Metal - FUCK THEM !!!!
    • Profil anzeigen
Antw:Aus Dem Nichts
« Antwort #2 am: 06. Oktober 2018, 10:54:17 »
Weder noch. Oder eben beides. Das ist schwierig zu definieren.
Ich würde den Film als Drama einstufen, der sehr realistisch bleibt (bis auf das Ende, aber da kann man halt drüber diskutieren).
Für einen öden US Rachethriller sind hier viel zu viele Emotionen verbaut.

Dass ist das gelobte Land, wo Milch und Honig fließt,
aber nur solang man jeden Eindringling erschießt,
die Menschen an den Grenzen, sind die Geister die wir riefen,
und das weiß doch jedes Kind,
Geister, kann man nicht erschießen

Online JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 75.940
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Aus Dem Nichts
« Antwort #3 am: 06. Oktober 2018, 12:09:58 »
Top danke, das macht mehr Lust auf den Streifen
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Nation-on-Fire

  • Das Beste am Norden !
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 15.001
  • Not everyone likes Metal - FUCK THEM !!!!
    • Profil anzeigen
Antw:Aus dem Nichts
« Antwort #4 am: 17. Oktober 2018, 10:07:16 »
Außer Marco hat keiner Interesse daran? Gerade bei diesem Film könnte man sich sehr gut austauschen. Würde mich mal über eine andere Meinung freuen.

Dass ist das gelobte Land, wo Milch und Honig fließt,
aber nur solang man jeden Eindringling erschießt,
die Menschen an den Grenzen, sind die Geister die wir riefen,
und das weiß doch jedes Kind,
Geister, kann man nicht erschießen

Offline Sing-Lung

  • Hat Elefanten im Garten
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 19.872
  • Festen som aldrig tar slut...
    • Profil anzeigen
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:Aus dem Nichts
« Antwort #5 am: 17. Oktober 2018, 10:25:22 »
Mich schreckt Diane Krüger einfach immer wieder ab. Aber wenn der Film gut ist, könnte ich sicher darüber hinwegschauen. Wie bei I, Tonya warte ich aber die TV oder Pay-TV Auswertung ab.

Online JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 75.940
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Aus dem Nichts
« Antwort #6 am: 17. Oktober 2018, 10:59:43 »
Also ich hab den auf kurzer Liste, ich hoff ich find bald Zeit zu!
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Masterboy

Antw:Aus dem Nichts
« Antwort #7 am: 17. Oktober 2018, 12:39:20 »
bietet den irgendein Streamingdienst an? Oder wo hast Du ihn geschaut?
======================
Meine Filmsammlung | Meine Vinyls
======================

Online JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 75.940
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Aus dem Nichts
« Antwort #8 am: 17. Oktober 2018, 12:42:55 »
Ich hatte die PK, die hab ich Stephan weitergeschickt ;)
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Nation-on-Fire

  • Das Beste am Norden !
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 15.001
  • Not everyone likes Metal - FUCK THEM !!!!
    • Profil anzeigen
Antw:Aus dem Nichts
« Antwort #9 am: 17. Oktober 2018, 16:12:02 »
Ich hatte mir die Blu-ray aus dem Schlussverkauf der (glaube ich) vorletzten Videothek in Hamburg für nen schmalen Fuß geholt.

Dass ist das gelobte Land, wo Milch und Honig fließt,
aber nur solang man jeden Eindringling erschießt,
die Menschen an den Grenzen, sind die Geister die wir riefen,
und das weiß doch jedes Kind,
Geister, kann man nicht erschießen

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 43.180
    • Profil anzeigen
Antw:Aus dem Nichts
« Antwort #10 am: 17. Oktober 2018, 16:32:17 »
Ich hatte die PK, die hab ich Stephan weitergeschickt ;)
Wüsste ich jetzt nicht. Ich hab ihn nicht.

Online JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 75.940
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:Aus dem Nichts
« Antwort #11 am: 17. Oktober 2018, 19:16:35 »
Ach falscher Thread, ich dachte ich bin bei Tonya!
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 43.180
    • Profil anzeigen
Antw:Aus dem Nichts
« Antwort #12 am: 17. Oktober 2018, 19:26:34 »
Mich schreckt Diane Krüger einfach immer wieder ab. Aber wenn der Film gut ist, könnte ich sicher darüber hinwegschauen. Wie bei I, Tonya warte ich aber die TV oder Pay-TV Auswertung ab.
Bei "Aus dem Nichts" schließe ich mich mal an. Ich hab schon verschiedene Meinungen zum Film gehört, das geht stark auseinander.
« Letzte Änderung: 17. Oktober 2018, 19:27:22 von Max_Cherry »

Offline Nation-on-Fire

  • Das Beste am Norden !
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 15.001
  • Not everyone likes Metal - FUCK THEM !!!!
    • Profil anzeigen
Antw:Aus dem Nichts
« Antwort #13 am: 18. Oktober 2018, 12:34:05 »
Mich schreckt Diane Krüger einfach immer wieder ab. Aber wenn der Film gut ist, könnte ich sicher darüber hinwegschauen. Wie bei I, Tonya warte ich aber die TV oder Pay-TV Auswertung ab.
Bei "Aus dem Nichts" schließe ich mich mal an. Ich hab schon verschiedene Meinungen zum Film gehört, das geht stark auseinander.

Ihr guckt auch Filme mit Vin Diesel, also bitte!  :D ;)

Aber im Ernst, die macht hier einfach einen großartigen Job.

Dass ist das gelobte Land, wo Milch und Honig fließt,
aber nur solang man jeden Eindringling erschießt,
die Menschen an den Grenzen, sind die Geister die wir riefen,
und das weiß doch jedes Kind,
Geister, kann man nicht erschießen

Offline Sing-Lung

  • Hat Elefanten im Garten
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 19.872
  • Festen som aldrig tar slut...
    • Profil anzeigen
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:Aus dem Nichts
« Antwort #14 am: 18. Oktober 2018, 14:07:45 »
 :lol: Die letzten Vin Diesel Filme, die ich sah waren XXX 3 und Riddick 3, beides bereue ich. :D Der letzte gute Film mit ihm war Babylon A.D. vor 10 Jahren...

Offline Ash

  • der Werbe-Bot
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 32.412
  • Tod durch SnuSnu
    • Profil anzeigen
Antw:Aus dem Nichts
« Antwort #15 am: 19. Oktober 2018, 02:46:06 »
Na das passt doch, der Film gehört heuten zu den 99 Cent-Filmen im Freitagsangebot auf Amazon.prime:

https://www.amazon.de/b/ref=as_li_ss_tl?ie=UTF8&node=14531968031&smid=

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 43.180
    • Profil anzeigen
Antw:Aus dem Nichts
« Antwort #16 am: 19. Oktober 2018, 21:58:12 »
Aus dem Nichts :prime: 99 Cent
Der Film war im Grunde wie erwartet.
Natürlich bezieht er Stellung und auffällig ist auch dass sämtliche Staatsdiener eher unsympathisch und kühl dargestellt werden. Das kann natürlich auch Stilmittel sein, damit man die Situation der Witwe irgendwie nachempfinden kann. Ich kenne aber jemanden aus diesem Forum, der das als relativ plump empfinden würde. Die darstellerischen Leistungen schwanken, so manche Nebenfigur wirkt schon etwas unglaubwürdig. Der Polizist zum Beispiel oder auch Ulrich Tukur, welcher hier leider in einer seiner schwächeren Momente zu sehen ist. Der spielt Theater, das gehört nicht in so einen Film. Aber Diane Kruger und auch Denis Moschitto überzeugen. Gerade die Hauptdarstellerin zeigt wirklich eine ihrer besten Leistungen. Es macht enorm viel aus, dass sie hier live einspricht und nicht sich selbst synchronisiert, das glaubt man gar nicht. Den Ablauf der Geschichte fand ich in Teil 1 und 2 gut und durchaus neben all der Tragik auch unterhaltsam. Im letzten Teil hat mich der Film leider dann doch ein bisschen verloren. Das plätschert mir viel zu sehr dahin und wie das Ganze abläuft ist für mich auch nicht immer schlüssig. Eigentlich schade, denn bis dahin fand ich ihn durchaus recht gut. Abschließend würde ich ihn vielleicht doch noch gerade mit einer schwachen :7: bewerten. "Aus dem Nichts" kann man sich auf jeden Fall einmal ansehen. Für mich persönlich bietet er allerdings keinesfalls so viel Tiefe und Denkanstöße wie z.b. einen "Toni Erdmann", der ja auch international ausgezeichnet wurde, daher der Vergleich. Letzterer kommt da mit seiner Message deutlich subtiler und mit der Machart mutiger daher. Akin versucht hier schon das ein oder andere manipulative Element, aber es mag auch sein, dass ich das bei deutschen Filmen schneller kritisiere als bei US Produktionen.
Auch wenn er für mich nicht das große Meisterwerk ist, für die Krüger kann man sich den Film auf jeden Fall ansehen. Die macht das ziemlich gut.
« Letzte Änderung: 19. Oktober 2018, 22:04:47 von Max_Cherry »

Offline Ash

  • der Werbe-Bot
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 32.412
  • Tod durch SnuSnu
    • Profil anzeigen
Antw:Aus dem Nichts
« Antwort #17 am: 19. Oktober 2018, 22:20:50 »
Zitat
Ich kenne aber jemanden aus diesem Forum, der das als relativ plump empfinden würde.

Na schauen wir mal, wollte ihn morgen sehen. :D

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 43.180
    • Profil anzeigen
Antw:Aus dem Nichts
« Antwort #18 am: 19. Oktober 2018, 22:26:29 »
Zitat
Ich kenne aber jemanden aus diesem Forum, der das als relativ plump empfinden würde.

Na schauen wir mal, wollte ihn morgen sehen. :D
Da bin ich sehr gespannt.

Offline Ash

  • der Werbe-Bot
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 32.412
  • Tod durch SnuSnu
    • Profil anzeigen
Antw:Aus dem Nichts
« Antwort #19 am: 21. Oktober 2018, 04:20:28 »
Soeben den Film gesichtet. Die schauspielerische Leistung von Kruger war wirklich beeindruckend. Ihre Trauer und ihr Schmerz wirken hundertprozentig, genauso aber auch ihre Liebe. Der Blick zu ihrem Mann zur Hochzeit, man hätte meinen können sie heiratet wirklich gerade. Sowas glaubhaft darzustellen finde ich noch deutlich schwerer als wässrige Augen zu schauspielern. Was die unsympathischen Staatsdiener angeht, so finde ich das garnicht. Sie sind halt relativ distanziert aber das müssen sie ja sein und das wirkt doch recht real, so lernt man es halt, Nähe/Distanz wahren. Unsympathisch mag vielleicht in der Hinsicht sein, dass sie zu Beginn die Suche auf das Umfeld des Opfers beziehen wie bei den NSU Morden auch. Das ist aber nunmal in gewisser Weise der Überstrahlungseffekt, wenn man mit solchen Anschlägen zu tun hat, man sucht die Ursache da, wo man es gewohnt ist sie zu finden. Unsympathisch fand ich nur den Verteidiger aber alle Verteidiger sind unsympathisch und ich habe schon Unmengen an Gerichtsverhandlungen verfolgen müssen, der Typ ist auch kein Klischee. Gut fand ich, dass man das Gerichts-Thema relativ kurzgehalten hat. Dadurch bleibt der Film verhältnismäßig mobil, er entwickelt sich gut. Was mir auch gefallen hat ist die Art, wie das Thema behandelt wurde. Ich hatte ja die Befürchtung, dass man daraus eine "Denkt dran, überall sind Nazis"-Lehrstunde wie bei "Er ist wieder da" machen wolle aber das war nicht der Fall. Das Ende ist für einen deutschen Film recht mutig, hätte ich garnicht erwartet, insgesamt also ein sehr guter Film.

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 43.180
    • Profil anzeigen
Antw:Aus dem Nichts
« Antwort #20 am: 21. Oktober 2018, 07:58:32 »
Ich fand dieses ständige Ansprechen mit dem Nachnamen so penetrant und fordernd, das war ein Hauptgrund für meinen Kommentar oben. Ich wäre da glaube ich, irgendwann ausgerastet in so einer Situation.

 

SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.06 Sekunden mit 29 Abfragen.