Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Der Sportgeräte-Thread  (Gelesen 6772 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.999
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Der Sportgeräte-Thread
« Antwort #25 am: 07. Mai 2019, 17:47:13 »
Wäre ja schade den Bogen ohne handgemachte, farblich passende Custom Sehne zu schießen.  :D



“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.999
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Der Sportgeräte-Thread
« Antwort #26 am: 14. Mai 2019, 09:51:59 »
Ja der ist schon verdammt gut was dieses schnelle, instinktiv Schießen angeht.
Mit viel Training kann man es da auch sehr weit bringen.

Da bin ich leider Welten von entfernt.  :D
Allerdings hat meine Geschwindigkeit und Intuition deutliche Fortschritte gemacht wie ich zuletzt bemerkt habe.

Bei mir gab es jetzt noch neue 3D Spitzen von Tophat.  :biggrin:



Links: alte Bullet Spitzen
Rechts: neue Tophat 3D Combo
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.999
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Der Sportgeräte-Thread
« Antwort #27 am: 14. Mai 2019, 10:11:01 »
Wenn ich mal DEUTLICH besser werden sollte, vielleicht einmal.  :lol:

Habe am Sonntag meinen ersten meiner eigenen Pfeile geschrottet.
Frontal die Rohrhalterung der Hängescheibe getroffen. Eine Delle im Rohr, bei meinem Pfeil hat es vorne das Carbon gesprengt und hinten die Nocke rausgehauen. Die Spitze und das Insert habe ich nicht mehr gefunden.
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.999
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Der Sportgeräte-Thread
« Antwort #28 am: 12. Juni 2019, 11:01:16 »
Am Samstag war ich ja auf dem Bogenparcours in Forbach (Nordschwarzwald)
http://www.bogenparcours-forbach.de/


Das war mal richtig klasse, hätte ich so gar nicht erwartet.  :biggrin:

Ein sehr schön gesteckter Parcours mit vielen tollen Zielen.
Unter anderem ein bewegliches Ziel (Wildschwein) am Drahtseil was durch das Zielfenster fliegt.
Auch der Wald war traumhaft schön :love: und der Großeil der Strecke verläuft auf kleinen Trails am Hang.
Da es dauernd hoch und runter geht und man zwischendurch auch immer wieder seine Pfeile einsammelt und suchen muss, sind die angegebenen 3km Strecke bei 241 Höhenmeter auch nur Theorie. Da dürfte fast das doppelte zusammenkommen.
Jetzt weiß ich auch warum die anderen alle meinten das wäre eine anspruchsvolle Runde.
(Ich fand es ok, verstehe aber warum die anderen drei Nicht-Sportler das anstrengend finden. Leicht ist es nicht.)

Bildchen:



Da haben wir alle vier ziemlich gut getroffen.




Mehrere Ziele aus erhöhter Position




Von einer federnden Platform herunter schießen.
Die musst man erst mal ausbalancieren und dann den Moment der Ruhe nutzen. (Da habe ich tatsächlich auf Anhieb getroffen)




Kurze Pause um die schöne Landschaft zu genießen.




Bin zwar über 400 Punkten gelandet, aber wie zu erwarten war, bin ich letzter geworden. :D
Dabei hatte ich nach den ersten drei Zielen sogar kurzfristig geführt. :biggrin:

Sobald das Gelände aber unübersichtlicher wurde und viele Bergauf und Bergabschüsse dazu kamen hat sich klar gezeigt dass mir da noch die Erfahrung fehlt.
Auch das Schätzen von Entfernungen ist in unbekannten und nicht ebenem Gelände gar nicht so einfach.
Halt etwas völlig anderes wie auf dem flachen Trainingsgelände wo man auch noch Entfernungsmarker hat.

Vor allem bei den beiden Bergabschüssen mit mehreren Zielen (Einmal 5 einmal 4) habe ich Federn gelassen.
Da haben wir von der drei Pfeil-Punkterechnung (max 3 Pfeile bis der Erste trifft) auf ein-Pfeil Rechnung gewechselt.
Da ich da jeweils nur eines mit dem einzigen Pfeil getroffen habe, gab es halt ganze 7 Nullrunden für mich.
Und die haben mir gefehlt, sonst wäre ich tatsächlich in der Nähe von meinem Onkel und meiner Nachbarin gelandet.
Den anderen Kollegen hat keiner bekommen, der hatte einen richtig guten Tag und hatte insgesamt nurzwei oder drei Nullrunden.
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.999
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Der Sportgeräte-Thread
« Antwort #29 am: 12. Juni 2019, 17:22:44 »
Die Ziele stehen am Hang oder in der Senke neben dem Weg. Da gibt es keine Absperrungen, nur natürliche Umrandungen. Sind auch nicht nötig.
Man müsste da schon Querfeldein durch den Wald stolpern.
Die Schilder weißen darauf hin dass man nicht neben den Wegen laufen soll und den Parcours nur in der vorgegebenen Richtung ablaufen darf.

Das ist ein offizieller Parcours für jedermann. Man muss nur eine Anmeldekarte unterschreiben und zusammen mit dem 10er Eintrittsgebühram Schützenhaus in den Briefkasten werfen.

Das funktioniert auch an anderen Parcours so wie ich gehört habe.
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.999
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Der Sportgeräte-Thread
« Antwort #30 am: 03. Juli 2019, 20:42:00 »
War neben vermehrte Radsport auch beim Bogen fleißig trainieren.
Wir machen am Samstag ein Vereinsinternes Turnier und ich will nicht Letzter werden.  :D



18 Meter.
OK da habe ich mich langsam drauf eingeschossen. Aber eine saubere Linie mit kaum horizontaler Abweichung.







Aber auch die 36 Meter sitzen immer besser.


Mit 50 Metern habe ich noch zuviele drin die ich verreiße.
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.999
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Der Sportgeräte-Thread
« Antwort #31 am: 08. Juli 2019, 10:06:25 »
Wir machen am Samstag ein Vereinsinternes Turnier und ich will nicht Letzter werden.  :D

OK, Ziel erreicht.  :biggrin:

Auch nicht Vorletzter.  :)

Aber dann kommen nicht mehr Viele bis zu mir.  :lol:

Hinteres Drittel. War zu erwarten.
Obwohl ich die erste Hälfte richtig gut war und in unserer 6er Gruppe sehr gut lag.
Dann allerdings ist irgendwie mein Nockpunkt an der Sehne verrutscht, ich hatte "reitende" Pfeile und bei Ziel 16 meinen ersten 0er. (mit keinem der drei möglichen Pfeile getroffen)
Habe den Nockpunkt zwar korrigiert und danach auch wieder gut getroffen, aber irgendwie war die Konzentration und das Selbstvertrauen weg, was mir auf der zweiten Hälfte noch zwei, drei weitere Nuller beschert hat.


Da fehlt mir einfach noch die Routine.
Und die braucht man beim Parcours. Andauernd wechselnde, zu schätzende Entfernungen, unterschiedliches Terrain und Schusspositionen (schräg am Hang stehend, bergauf, bergab, zwischen Bäumen hindurch, etc..)

Aber mir der ersten Hälfte war ich sehr zufrieden, sowie mit zwei, drei Schuss auf der zweiten Hälfte.




Der Autor dieser Zeilen direkt beim Abschuss.
Man erahnt noch am weißen Strich der Nocke wo der Pfeil gerade den Bogen verlassen hat. Der Bogen schwingt auch noch nach.



Treffer begutachten und Punkte zählen.

BTW.. Max. 3 Pfeile bis Treffer.
1.Pfeil. Killzone =20, Körper =16
2.Pfeil. Killzone =14, Körper =10
3.Pfeil. Killzone =08, Körper =04

Gibt aber auch leicht andere Wertungsregeln.




Bergauf von leicht erhöhter Position schießen.





Manchmal auch ohne Hindernisse, dafür aber ziemlich weit.






Gespanntes Warten wie sich der Erste schlägt. (Wir haben grob rotiert, so daß jeder ein, zweimal als Erster schießen muss.)





Bergab auf ein fliegendes/schwebende Ziel.
Und ja, den Bussard/Falken habe ich mit dem ersten Schuss getroffen.  :D
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.999
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Der Sportgeräte-Thread
« Antwort #32 am: 08. Juli 2019, 10:32:23 »
Hast den weit entfernten Hirsch getroffen? Das is schon ordentlich weit!

Die Antilope?
Ja, allerdings nicht mit dem ersten Pfeil.
Der ging knapp an der Brust vorbei.

Ob jetzt der zweite oder doch erst der dritte Pfeil saß, weiß ich jetzt leider nicht mehr genau.
Der "Cheffe" hat alle Punktezettel für die Endwertung eingesammelt.
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.999
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Der Sportgeräte-Thread
« Antwort #33 am: 10. Juli 2019, 07:25:32 »
Boah, das muss ja mega Bock machen  :D

Macht schon erstaunlich viel Spaß, was ich gar nicht so erwartet hätte.
Und auf der Runde kommt man auch deutlich mehr rum als es die 3-4km erahnen lassen. (zu jedem Ziel hinrennen, Pfeile im Unterholz suchen, etc.)
Dazu geht es andauernd hochund runter im Gelände. Ich fand es jetzt nicht so anstrengend, aber die Kollegen hätten wohl nicht alle einen zweite Runde geschafft.

Aber als alleinige Sportart wäre es mir etwas zu ruhig, ich brauche da noch was mit Geschwindigkeit.
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.999
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Der Sportgeräte-Thread
« Antwort #34 am: 10. Juli 2019, 08:00:40 »
Ja, je nachdem wie man vorbeischießt findet man die sehr schnell oder aber gar nicht mehr. :D

Manchmal bohren sie sich flach unter das Laub oder ich hatte da einen, der hat knapp vor dem Ziel eine Kuppe am Boden gestreift und ist dann fast senkrecht nach oben weg.
Den habe ich dann tatsächlich über 20 Meter weiter und gut 15 Meter den Hang hoch wieder gefunden.
Da hatte ich zum Glück gesehen, dass der Senkrecht ab ist.
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.999
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Der Sportgeräte-Thread
« Antwort #35 am: 21. Juli 2019, 14:44:40 »
Gestern beim Aufbau:



Sohnemann war schwer begeistert vom Quad im Anhänger durch den Wald zu düsen


Abends dann eine Testschuss Runde.
Ich fand unsere Ziele sehr anspruchsvoll. Einige richtig schwer. Und vor allem lang. Haben 4,5h gebraucht.

Der Leopard war OK, obwohl er gut 40-50 Meter weit stand.


Kollege in meiner Gruppe hat Compound geschossen.
Schon beachtlich die Wucht und Präzision.
Dafür zählen bei ihm nur Treffer in der Kill zone, bzw. Spot, nicht im Körper.




Bin diesmal mit einer anderen Gruppe losgezogen,die so eher in meiner Altersklasse sind, bzw. etwas jünger in den 30ern.
War aber sehr lehrreich, da die drei verdammt gut schießen und einer auch einen Trainerschein hat. Da habe ich doch wieder was gelernt und ein paar kKorrekturtips bekommen.
Obwohl ich punktetechnisch völlig abgehängt war. Lag letztendlich sogar über 100 Punkte hinter der Dame der Gruppe.

Aber am Ende lag ich fast gleichauf mit ein paar aus dem Mittelfeld in anderen Gruppen. Daher war ich für unsere Test Runde sehr zufrieden.

Mal sehen wie das Feedback der Teilnehmer gleich ist. Demnächst ist Schluss. Ich gespannt ob es da auch als anspruchsvoll eingeschätzt wird.
Nachher geht es dann ans abbauen
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.999
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Der Sportgeräte-Thread
« Antwort #36 am: 27. Juli 2019, 21:38:27 »

War aber sehr lehrreich, da die drei verdammt gut schießen und einer auch einen Trainerschein hat. Da habe ich doch wieder was gelernt und ein paar Korrekturtips bekommen.

Am Mittwoch habe ich die Möglichkeit genutzt mal mit unserem Trainer meinen Pfeilflug zu analysieren.
Dabei kam bei diversen Papiertests heraus dass ich entweder etwas weichere Pfeile oder etwas längere mit minimal leichtere Gewicht schießen sollte. Außerdem hat er meine Nocken in den Pfeilen leicht verdreht neben der Leitfeder ausgerichtet.

Zuerst wirkte das komisch da ich mich neu orientieren musste, aber meine Schussgruppen lagen schon leicht besser.

Zu Hause habe ich alle Pfeile noch besser ausgerichtet und heute auch die anderen Tips zum Ablass und der Ruhe beherzigt.
Tja was soll ich sagen.....

40 Meter Scheibe. OK, da war bestimmt auch Glück mit dabei.



Jeweils einen Schuss auf 8,15 und 21 Meter. Alles Gelb bzw direkt dran.



Pilz bei 36 Meter.
OK, spätestens hier habe ich realisiert dass mir die leichten Änderungen am Pfeil und an meiner Technik wirklich einen Vorteil bringen



Und sogar beim Hirsch Bock auf über 40 Metern. Der ist schwer zu treffen, da sehr enger Schusskorridor und das Ding steht unter einem dichten Baum immer im Schatten.




Die Korrekturen und Hinweise haben mir wirklich geholfen engere Gruppen zu schießen und vor allem konstanter zu schießen.  :biggrin:

Da werde ich weiter dran arbeiten.
Und sei es nur damit ich meine großspurigen Onkel beim nächsten Parcours ins schwitzen bringen kann.

Denn so gut wie er meint ist er nicht. Das weiß ich seitdem ich mit den anderen unterwegs war.
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.999
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Der Sportgeräte-Thread
« Antwort #37 am: 05. August 2019, 14:54:51 »

Denn so gut wie er meint ist er nicht. Das weiß ich seitdem ich mit den anderen unterwegs war.

Und am Samstag war ich bei strömenden Regen am Ende nur knapp 50 Punkte hinter ihm. Nicht mehr weit abgeschlagen wie bisher.
Hätte ich bei drei Zielen nicht eine Nullrunde hingelegt wäre es womöglich sogar knapp geworden.  ;)

“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.999
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Der Sportgeräte-Thread
« Antwort #38 am: 30. September 2019, 08:59:25 »
Demnächst wird wohl ein weiterer Bogen im Haushalt einziehen.

Jedoch nicht für mich sondern für meinen großen Sohnemann. :D

Das bekomme ich wohl nicht mehr aus im raus und er will das unbedingt machen.
Er stellt sich allerdings auch Recht passabel an für seine fünfeinhalb Jahre. Mit einem Vereinsbogen ist er gar nicht schlecht unterwegs und auch mit meinem Bogen hat er sich die letzten drei Wochen beachtlich geschlagen. Vor allem da ihm mein Bogen ja deutlich zu groß ist, (berührt gerade nicht den Boden, wenn er ihn hält) und auch vom Zuggewicht viel zu stark ist.
Trotzdem trifft er damit auf 10 Metern inzwischen wiederholbar die Holzwolle allen und kommt sogar bis 20 Meter Entfernung.

Da muss ich demnächst einen kleinen Jugendbogen besorgen, mit dem er die nächsten Jahre arbeiten kann.
Irgendwas mit 48" Länge (121cm) und 10 - 16 Pfund Zuggewicht.
(Meiner ist 62" (158 cm) und 36 Pfund)



Sohnemann mit leider zu großem und starken Bogen.




Ich habe mich trotz 3 Wochen Pause auch gebessert und schieße inzwischen auch auf 30+ Metern Recht ordentliche Gruppen.




Und sogar auf über 50 Metern ist es inzwischen nicht nur Glück, einen Pfeil ins Ziel zu bekommen.
Der Baumschuß war natürlich gewollt *hust*

« Letzte Änderung: 30. September 2019, 09:00:38 von Havoc »
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.999
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Der Sportgeräte-Thread
« Antwort #39 am: 02. Oktober 2019, 10:31:35 »
Da ich für den Bogenparcour ja noch ein gutes festehendes Messer "brauche" *hust*. :D
Und die vorhandenen ja schon im Auto, in der Tasche liegen, bzw. einfach 1-2cm zu kurz sind, oder auch einfach nicht schön genug, *doppelhust*
musste ich mir dringend noch was bestellen. :D

.... außerdem war ich gerade von den Fensterbauern im Haus genervt mit denen ich mich rumärgern muss, da kam es halt zu einem "Frustkauf".

Die sind Schuld.  :lol:
Zumindest versuche ich es so meiner Frau zu erklären.

Wird was Schönes aus Italien von LionSteel. :biggrin:
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.999
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Der Sportgeräte-Thread
« Antwort #40 am: 02. Oktober 2019, 11:06:35 »
Warum brauchst du ein Messer beim Bogenschießen? Um der Beute damit den Rest zu geben? :D

Um auf dem Parcour einen daneben gegangenen Pfeil aus Baum/Ast/Totholz popeln.
Das musste ich tatsächlich schon 3-4 mal machen und zweimal steckte er so fest dass ich den Pfeil nicht durch Wackeln heraus bekam. (Wenn ich da fünf Minuten rummache vieleicht doch...)
Da hilft es tatsächlich wenn man etwas Stabiles dabei hat mit dem man um den Pfeil rum etwas das Holz entfernen kann.


Auch kann man mal die zugewachsenen Pfade etwas von dem Grünzeug befreien, und....
.... besser dabei haben und nicht benötigen als, brauchen und nicht dabei haben.
So. :D
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.999
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Der Sportgeräte-Thread
« Antwort #41 am: 02. Oktober 2019, 14:09:03 »
Preislich ist es ja noch im Rahmen geblieben, womit ich es als Impulskauf durchbringen konnte.
Das wird dann mit dem Titan-Folder der mir auch gefällt deutlich schwieriger.
Aber Schritt für Schritt. :D


Bestellt habe ich mir ein
LionSteel M5, mit Olivenholz Griff

https://www.lionsteel.it/n/en/product/1721/m5_olivewood

Das passt super als Outdoormesser zum Bogen. :)
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.999
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Der Sportgeräte-Thread
« Antwort #42 am: 18. Oktober 2019, 11:29:50 »
Morgen gehe ich zu meinem ersten Turnier.
Bin mal gespannt. :D
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.999
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Der Sportgeräte-Thread
« Antwort #43 am: 05. November 2019, 12:11:53 »
Ein paar kleine Bildchen vom Turnier


Alle mit dem ersten Pfeil getroffen. :biggrin:




Such die Ziege




Such das Krokodil




Bison. Ja der Schuss war verdammt weit. :shock:











Die anderen Bilder muss ich erstmal durchforsten.
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.999
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Der Sportgeräte-Thread
« Antwort #44 am: 03. Dezember 2019, 17:45:46 »

Neue Wurfarmschrauben um die Optik stimmiger zu machen. :D



Bastelkram
Ein Zoll längere Schäfte.
Leichtere Pfeilspitzen (85 grain)


“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.999
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Der Sportgeräte-Thread
« Antwort #45 am: 10. Februar 2020, 10:20:16 »
Am Samstag habe ich auf einem Bogenparcour das erste mal 400 Punkte erzielt und war damit Zweiter in unserer Gruppe. :)
Und der Parcour hatte nur 28 Ziele (Normal = 30 , manchmal 32)


Meine Statistik:
400 Punkte (71%)
DPS/BHS    14,3/10,9
Treffer 27 von 28   (Leider eine Nullrunde :( )
Treffer, davon Kill, davon Körper
1. Pfeil: 18 (4,15)
2. Pfeil: 8 (3,5)
3. Pfeil: 1 (0,1)





Gestern nachmittag war ich dann noch bei unserem Vereinsgelände und habe alles Notwendige zusammen mit ein paar Kollegen sturmfest gemacht.


Und noch etwas Organisatorisches zu unserem Verein.
Im letzten Jahr haben die beiden Gründungsmitglieder und gleichzeitig 1. und 2. Vorstand mitgeteilt, dass sie von ihren Posten zurück treten werden.
Der Schriftführer und der Schatzmeister (mein Onkel) bleiben erhalten
Laut Vereinsrecht müssen bis März neue Vorstände gewählt werden, oder der Verein wird aufgelöst.

Lange Rede kurzer Sinn, da sich praktisch niemand gemeldet hat, haben sich ein Kollege, und ich uns zur Wahl aufstellen lassen.
Und wenn sich da nichts mehr tut, bin ich womöglich ab April der 2. Vorstand.  :new_shocked:
« Letzte Änderung: 10. Februar 2020, 10:21:30 von Havoc »
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.999
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Der Sportgeräte-Thread
« Antwort #46 am: 10. Februar 2020, 10:27:58 »
das Thema kenne ich nur zu gut.

Bei uns sind im März wieder Wahlen und kaum jemand will Posten übernehmen. Bin mal gespannt wie das endet.

Bei uns sieht das auch ganz schlecht aus.
Eigentlich mag ich solche Aufaben ja nicht, aber auf der anderen Seite bringe ich es auch nicht übers Herz unser tolles Gelände und alles was da dazu gehört so einfach kampflos aufzugeben.
Als der Dirk gesagt hat er würde den 1. machen, habe ich mich dann für den 2. entschieden.
Mein Nachbar würde sich anschließen und als 3. dabei sein, damit wir uns die anfallende Arbeit noch besser aufteilen könne.

Ich denke das kann gut funktionieren, da wir in dieser Konstellation auch befreundet sind und zusammen  auch Parcoure/Turniere besuchen.

PS: der 1. am Dienstag war auch unser potentieller 1. Vorstand.
Wir haben die Plätze also schon ausgeschossen. ;)
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 38.999
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Der Sportgeräte-Thread
« Antwort #47 am: 12. Februar 2020, 10:37:22 »
Letztes Jahr, Anfang Dezember:


Da meine Frau und der Kleine unterwegs waren musste ich mit dem großen zu Hause bleiben, oder ihn mit auf den Parcour schleppen.
Habe schon befürchtet, dass es die ganze Zeit Gemecker gibt, aber zum Glück war am Parcour ein dort ansässiges Vereinsmitglied vor Ort und hat angeboten ihm einen Kindebogen zu leihen.
Und ja, mit dem billigen Fiberglas Stecken war er erstaunlich gut.
Natürlich darf er kürzere Distanzen schießen als die Erwachsenen. Hat fast 200 Punkte rausgeholt.
Und bei einem weiten Schuss fast die 30 Meter erreicht.





Auf jeden Fall will er jetzt nur noch mit, und ich muss ihm einen Bogen besorgen.  :D

Natürlich könnte ich ihm auch so ein Fiberglas Ding holen und ein paar Pfeile, aber eigentlich wollte ich schon was "Gescheites".
Es gibt ein paar richitg gute Kinderbögen wie z.B. den Bearpaw Little Hero, aber über 100€ für einen kleinen 10-14 Pfund Bogen, den er je nach Fortschritt in vielleicht zwei jahren schon wieder wechselt.... (Pfeile, Handschuh, etc noch gar nicht mit im Preis drin)

Habe jetzt eine mittlere Alternative bestellt.
Einen Rolan Snake in 48 Zoll Länge mit bis zu 15 Pfund bei vollem Auszug.
Der ist aus Polycarbonat, daher besser als Fiberglas und weitausrobuster als Holzlaminat.
Was sinnvoll ist, da ich weiß wie gedankenverloren er den Bogen auch mal auf den Boden fallen lässt.
Liegt bei ~40€ und hat eigentlich nur gute Kritiken als perfekter Preis/Leistung Einsteigerbogen, sowohl die Kinder als auch die größere Erwachsenen Version







Oben drauf habe ich dann noch einen Armschutz und Köcher gepackt, sowie einen Satz (12) gute Carbonpfeile.
Was gar nicht so einfach ist, da es in der niedrigen Zuggewichtsklasse kaum Carbonschäfte gibt die weich genug sind.
Allerdings hat er auch mit zu harten 1000er Spinewerten ganz ordentlich geschossen.
Habe jetzt 1500er bestellt, die müssten halbwegs passen. 1800 oder 2000er wären wohl passender, aber da habe ich Angst, dass es die filigranen Dinger beim erstbesten Steintreffer zerbröselt.
Die 1500er sind schon fiese kleine Stricknadeln. :D




Alles in allem ~90€
Müsste heute ankommen.
Bin mal gespannt wie er damit zurecht kommt.

Wenn er dabei bleibt und schnell Fortschritte macht gibt es irgendwann zwischen 8-10 Jahren was "Richtiges". :)
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

 

SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.094 Sekunden mit 29 Abfragen.