Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Filmreview: The Ring (Remake)  (Gelesen 369 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hellseeker

  • aka Patrick
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 9.955
    • Profil anzeigen
Filmreview: The Ring (Remake)
« am: 03. Oktober 2003, 18:47:52 »
Zuerst dachte ich, dass kann ja nicht gut kommen. Doch ich wurde eines Besseren belehrt.

Wenn du dieses Video geschaut hast, bekommst du ein Anruf, wo eine Stimme sagt, dass du in 7 Tagen sterben wirst. In genau 7 Tagen bist du dann tot. Rachel versucht herauszufinden, was dahinter ist und gerät so immer mehr in die Fänge dieses Video-Fluches ...

Zwar nicht ganz so gut wie das Japan-Original, aber dennoch ist Gore Verbinski ein gutes Remake gelungen. "The Ring" ist spannend, atmosphärisch, voller gemeiner Schocks und sehr gruseligen Szenen. Die gesamte Inszenierung ist auf einem sehr hohen Level und kann in diesem Punkt das Original sogar übertrumpfen. Alles ist schön düster und die Schauplätze sehr gut gewählt. Aber es gibt auch Negatives: Die Figur von Rachels Ex-Freund ist sehr unglücklich verändert worden und auf DVD wirkt der Film leider nur halb so gut, als er im Kino war.

Alles in allem ein guter Horrorfilm, der auf allen Linien überzeugen kann, dem Original aber nicht das Wasser reichen kann. 8/10
die kommt noch... irgendwann...

 

SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.031 Sekunden mit 28 Abfragen.