Beyond Hollywood - das Filmsyndikat Unterstütze das Forum mit einem Kauf bei Amazon!

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: nemesis' Stephen King-Ecke  (Gelesen 19292 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Flightcrank

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 44.237
  • You've never seen a miracle
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:nemesis' Stephen King-Ecke
« Antwort #25 am: 12. März 2004, 10:53:12 »
Zitat von: "nemesis"
Wow, ein Thread von mir bei dem Nachschub gefordert wird...uiuiui ;)


Klar! Ist ein super Thread von Dir nemesis!!!

Thank's!  :)

Gruß
Flightcrank  8)

Online Bloodsurfer

  • diagonally parked in a parallel universe...
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 34.186
  • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
    • Profil anzeigen
    • Fangthane.de Blog
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:nemesis' Stephen King-Ecke
« Antwort #26 am: 12. März 2004, 16:03:15 »
Bin auch ein großer Fan deiner Reviews. Auch wenn man die betreffenden Bücher schon gelesen hat, macht es immer wieder Spaß deine ausführliche Meinung dazu zu lesen. *Kompliment*

Offline Flightcrank

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 44.237
  • You've never seen a miracle
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:nemesis' Stephen King-Ecke
« Antwort #27 am: 12. März 2004, 16:35:27 »
Zitat von: "Bloodsurfer"
Bin auch ein großer Fan deiner Reviews. Auch wenn man die betreffenden Bücher schon gelesen hat, macht es immer wieder Spaß deine ausführliche Meinung dazu zu lesen. *Kompliment*


Okokok, jetzt reichts dann aber auch!  :)  nemesis hebt sonst noch ab!  ;)   :-P

Gruß
Flightcrank  8)

Online nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 51.012
  • Alles Kapitalismus, alles Nestle, alles Hähnchen.
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:nemesis' Stephen King-Ecke
« Antwort #28 am: 01. April 2004, 23:11:59 »
THE EYES OF THE DRAGON (Die Augen des Drachen)
1984

König Roland von Delain ist kein außerordentlich guter Herrscher - aber auch kein besonders schlechter. In jungen Jahren tötete er sogar einen Drachen mit einem einzigen Pfeilschuss und aß dessen Herz. Jetzt aber ist er alt und es ist offensichtlich, dass es bald einen neuen König geben wird. Alle blicken hoffnungsvoll auf den älteren Sohn Peter, den Thronerben, bekannt für seinen starken Willen, seine Klugheit und Liebe zum Volk. Alle - bis auf einen. Der Hofzauberer und königliche Ratgeber Flagg will unbedingt verhindern, dass Peter König wird. Denn das würde all seine finsteren, in langen Jahren geschmiedeten Pläne vereiteln.
Denn Flagg ist kein Mensch, er ist das ewig Böse, welches nur die Dunkelheit und Macht anstrebt. Deswegen greift er auch zu rabiaten Mitteln - er tötet Roland und schiebt es Peter in die Schuhe, der sich bald darauf im Kerker wieder findet. Der Weg für Flaggs finstre Machenschaften scheint frei...

Die Augen des Drachen ist ein für King eher untypischer Roman und spaltet sein Fanlager in zwei Hälften. Dies ist kein Horror-Roman, vielmehr ein Märchen, ursprünglich für seine Tochter Naomi geschrieben. In einem Interview sagte King einmal: "Das einzige was damit nicht stimmte war, dass sie nicht wollte das es endet. Das, meine Freunde, ist  das Lieblingslied eines Schriftstellers..."

Mit diesem Buch beweist King erneut dass er ein guter Geschichtenerzähler ist und nicht zwangsläufig auf den ihm anhaftenden Horror angewiesen ist. Es liest sich enorm flüssig, spannend und auch durchaus humorvoll in einigen Momenten. King-Leser werden auch die für ihn typischen Querverweise finden, allein schon Flagg, der Hofzauberer, der auch in The Stand und im The Dark Tower-Zyklus sein Unwesen treibt. In diesem Zusammenhang gesehen ist wohl auch der Name des Königs (Roland) nicht wirklich ein Zufall.

Dies ist ein recht schönes Buch, wie gesagt für King eher untypisch, aber vor allem deswegen schon lesenswert. Ein Buch für Kinder mit schon fast erwachsener Denkweise...oder für Erwachsene, die noch das Kind im Herzen bewahren und sich gern mal verzaubern lassen an einem fernen Ort. Es war einmal...


dt. Taschenbuch von Heyne, 1987.

Offline Flightcrank

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 44.237
  • You've never seen a miracle
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:nemesis' Stephen King-Ecke
« Antwort #29 am: 02. April 2004, 11:16:02 »
Zitat von: "nemesis"
THE EYES OF THE DRAGON (Die Augen des Drachen)



Ist echt ein super Buch von King! Hab' ich Ende letzten Jahres gelesen!

Gruß
Flightcrank  8)

Offline Heavenly_Demonic

  • Beiträge: 811
    • Profil anzeigen
Antw:nemesis' Stephen King-Ecke
« Antwort #30 am: 23. Oktober 2004, 20:05:30 »
Zitat von: "Flightcrank"
Desperation & Regulaters hast Du unter "Flop" geführt? Meine Güte, ich fand beide Bücher absolut genial!


Da muss ich nur zustimmen, dass die beiden Bücher echt der Hammer waren... Was ich immer besonders lustig finde sind bei Stephen King immer versteckte Hinweise auf seine anderen Bücher in seinen Stories....

Aber mein erstes Buch, das ich von ihm gelesen habe finde ich immer noch am Besten: Das Bild - Rose Madder... Kann ich jedem King Fan nur ans Herz legen, habe das mal zur Konfirmation bekommen und mindestens einmal im Jahr gelesen!!!  :roll:

Offline Trugbild

  • Newbie
  • Beiträge: 48
    • Profil anzeigen
Antw:nemesis' Stephen King-Ecke
« Antwort #31 am: 05. November 2004, 10:17:25 »
Ich hab mir in meinem Leben auch schon ein paar King-Bücher angetan... allerdings nur, weil ich damals noch nichts besseres kannte. Zwar vermag King die Charaktere gut zu beschreiben, aber seine Stories sind selten durchdacht und finden aufgrund mangelnder Planung oft ein plötzliches Ende.

"Christina", "Das Monstrum", "Das Spiel" und "Sie" fand ich katastrophal schlecht. Wirklich kaum zumutbar.
Auch bei "Friedhof der Kuscheltiere" musste ich mich regelrecht durchkämpfen...

"Es", "Stark" und "Shining" sind fantastisch.

"Augen des Drachen" und "The Stand" fand ich soso lala. "The Stand" habe ich in der ungekürzten Fassung gelesen - was wohl ein Fehler war. Das Buch ist über weite Strecken unerträglich langweilig.

Offline ap

  • Untoter russischer Satanofaschist aus dem Weltraum!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 12.339
  • PARENTAL ADVISORY: Explicit Lyrics
    • Profil anzeigen
Antw:nemesis' Stephen King-Ecke
« Antwort #32 am: 05. November 2004, 16:20:38 »
höhö, du wagst es den King zu stürzen ??   :twisted:   Mutig mutig.  ;)

Ne imn ernst, ich mag auch nicht Alles was King so geschrieben hat, aber er hat doch so ein paar wirklich sehr geniale Bücher und Kurzgeschichten geschrieben.


Zitat von: "Trugbild"
aber seine Stories sind selten durchdacht und finden aufgrund mangelnder Planung oft ein plötzliches Ende.


hm... ist mir bisher nicht aufgefallen, hättest du da ein bestimmtes Beispiel im Kopf? Denn gerade Wegen seiner "coolen" Geschichten mag ich King eigentlich.

Zitat

"Christina", "Das Monstrum", "Das Spiel" und "Sie" fand ich katastrophal schlecht. Wirklich kaum zumutbar.


Also, DAS SPIEL als auch SIE haben mir ausgesprochen gut gefallen, interessante Storys super umgesetzt, die Bücher hab ich beide gefressen !!


Zitat

Auch bei "Friedhof der Kuscheltiere" musste ich mich regelrecht durchkämpfen...


meiner Meinung eines seiner Besten Bücher !  8O


Zitat

"Es", "Stark" und "Shining" sind fantastisch.


aber.... was findest du an STARK ?? Das überrascht mich jetzt...  ;)  denn Da mußte ich mich durchkämpfen, das find ich unterdurchschnittlich. Da ist mir einfach die Grundstory schon Zu blöd, sonderlich spannend fand ich das dann auch nicht.



Zitat

"Augen des Drachen" und "The Stand" fand ich soso lala. "The Stand" habe ich in der ungekürzten Fassung gelesen - was wohl ein Fehler war. Das Buch ist über weite Strecken unerträglich langweilig.


AUGEN DES DRACHEN hab ich auch gelesen, hat mir sehr gut gefallen !! Ein ungewöhnlicher King, weil es ganz klar Fantasy und kein Horror ist. Und ich mag Fantasy!  8)
THE STAND hab ich immer noch nicht angefangen...

Meine King-Empfehlungen wären noch:

NEEDFULL THINGS - IN EINER KLEINEN STADT
Das Buch ist suuuuuuuuuuuuper !!  8O

und natürlich

TODESMARSCH
Hat er unter dem Namen Richard Bachman geschrieben, ist das Beste was er Jemals zu Papier gebracht hat finde ich.  ;)



Zitat von: "Trugbild"
Ich hab mir in meinem Leben auch schon ein paar King-Bücher angetan... allerdings nur, weil ich damals noch nichts besseres kannte.


Was gibts denn noch so Besseres ?  :)

Offline Trugbild

  • Newbie
  • Beiträge: 48
    • Profil anzeigen
Antw:nemesis' Stephen King-Ecke
« Antwort #33 am: 09. November 2004, 13:00:05 »
Zitat von: "ap"

THE STAND hab ich immer noch nicht angefangen...

Ich empfehle Dir, unbedingt die gekürzte Fassung zu lesen. Es ist ja nicht so, dass brutale oder geniale Szenen gestrichen worden sind - sondern unnötige Begegnungen und Dialoge, die das Buch langatmig und fad machen. Mit 800 Seiten ist die gekürzte Fassung immer noch ausführlich genug.
Zitat von: "ap"

Meine King-Empfehlungen wären noch:

NEEDFULL THINGS - IN EINER KLEINEN STADT

...und das perfekte Beispiel dafür, dass King nicht plant und dann zu einem plötzlichen Ende kommen muss...
King baut in seine Geschichten regelmässig ungeplante Verzweigungsmöglichkeiten ein, die er bei Bedarf zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufgreifen kann. Beispiel "Friedhof der Kuscheltiere": wird da nicht ein seltsames Geschöpf erwähnt, das sich aber immer ausserhalb der Wahrnehmung der Akteure befindet? Dieses "Etwas", dessen Existenz die Akteure nur unterschwellig wahrnehmen - immer, wenn der "Wall" überquert wird... aber plötzlich wird die Idee fallen gelassen und nicht mehr erwähnt, als hätte King das Interesse daran verloren.. ich finde das äusserst unprofessionel. Und etwas peinlich finde ich, dass King selbst diese "drauflos"-vorgehensweise fast schon als Kunstform vekaufen will, als würde eine "höhere Macht" seine Hand leiten.


Zitat von: "ap"

Was gibts denn noch so Besseres ?  :)

Ich fand Hohlbeins "Azrael" absolut fantastich. Oder John Sauls "Wehe wenn sie wiederkehren" oder Dean Koontz' "Unheil über der Stadt" - auch wenn das von der Thematik her vielleicht etwas veraltet ist (stammt noch aus Anfang 80er und ist ganz im Stil der Horror-Geschichten dieser Zeit).

Offline ap

  • Untoter russischer Satanofaschist aus dem Weltraum!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 12.339
  • PARENTAL ADVISORY: Explicit Lyrics
    • Profil anzeigen
Antw:nemesis' Stephen King-Ecke
« Antwort #34 am: 09. November 2004, 14:29:06 »
Zitat von: "Trugbild"

Ich fand Hohlbeins "Azrael" absolut fantastich. Oder John Sauls "Wehe wenn sie wiederkehren" oder Dean Koontz' "Unheil über der Stadt" - auch wenn das von der Thematik her vielleicht etwas veraltet ist (stammt noch aus Anfang 80er und ist ganz im Stil der Horror-Geschichten dieser Zeit).


Jaaaa, Hohlbeins Azrael hab ich auch gelesen, zugegeben, das ist echt SUPER !!!!  8) Aber eigentlich ist alles toll, was Hohlbein so geschrieben hat, ich hab früher sehr viel von ihm gelesen !
Mit Koontz hingegen kann ich gar nichts anfangen, seine Geschichten klingen immer so toll wenn man sich den 'Buchrücken hinten durchliest, aber wenn man dann das Buch selber liest ist die Story doch blos wieder irgendwie.... uninteressant. Meine Meinung.  ;)

Offline Trugbild

  • Newbie
  • Beiträge: 48
    • Profil anzeigen
Antw:nemesis' Stephen King-Ecke
« Antwort #35 am: 09. November 2004, 14:36:01 »
Zitat von: "ap"
Mit Koontz hingegen kann ich gar nichts anfangen:


Auch bei ihm ist nicht alles gut... Aber ich habe fast 30 Koontz-Bücher gelesen und fand um die 80% absolut umwerfend - aber die meisten sind eher im Bereich Thriller/Suspense anzusiedeln und nicht im Bereich Horror.
Koontz-Bücher sind sehr sannend - es läuft was und man muss nicht Dutzende von Seiten über die intimen Gedanken eines Akteurs lesen :-)

Offline Crypt Keeper

  • Beiträge: 400
  • Tanzt im 4-Eck
    • Profil anzeigen
    • Mein Blog
Antw:nemesis' Stephen King-Ecke
« Antwort #36 am: 25. November 2004, 15:18:31 »
Also alle Achtung Nemesis!
Bin zwar erst seit n paar  wochen hier aber so nen geilen Thread hab ich noch nie auf n Bildschirm bekommen! Bin totaler King Fan!
Vielen Dank!

"Aus großer Kraft, folgt große Verantwortung."

Offline Thomas Covenant

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 9.590
    • Profil anzeigen
Antw:nemesis' Stephen King-Ecke
« Antwort #37 am: 26. November 2004, 09:48:27 »
Als King Leser der ersten Stunde melde ich mich auch mal zu Wort.

Ich habe alles,einfach alles vom großen Geschichtenerzähler gelesen. In der Tat hat King in der letzten Dekade nachgelassen. Dafür gibt es zwei Gründe. Der erste ist sein Erfolg, kein Editor traut sich mehr ihn zu kritisieren, viele seiner Bücher sind einfach zu geschwätzig geworden, sind beladen mit inneren Monologen, ein Editor muss her der seine Bücher strafft. Der zweite ist die persönliche Entwicklung Kings, sein zunehmendes Alter, sein schwerer Unfall sein temporäres Abwenden wollen von unheimlicher Literatur. Granaten wie DAS LETZTE GEFECHT oder ES schreibt man wahrscheinlich nur wenn man nicht zu viel nachdenkt und auch nicht unbedingt mehr im letzen Drittel eines erfahrenen Lebens. Angefangen hat der leise Niedergang mit SARAH, wobei immer noch Highlights wie DESPERATION,INSOMNIA und der Funride DER BUICK dabei waren. Auch die DARK TOWER Romane sind noch sehr lesenswert. Der letzt erschienene DREAMCATCHER hatte einen fulminanten Start und ist nach 150 Seiten voll in den Abgrund gefahren.

King ist/war immer am besten wenn er einfach nur eine Geschichte erzählen wollte und nicht so viel herumpsychologisiert hat. Seine besten Werke haben einen starken humanen Aspekt, haben eher übernatürliche Aspekte und spielen die HorrorKarte nicht so stark.
Beisiele??? Okay

The Dead Zone - Ein Traum,das Schicksal von Johnny Smith
Das letze Gefecht- Ein Epos
Es - Pure Fun und ein genialer Coming of Age Roman
Schlaflos - Ein toller emotionaler Roman
Stand by me- Die Novelle aus Frühling Sommer....
Die Verurteilten - Dito
The Green Mile - Der vielleicht traurigste und erschütterndste Roman

Nicht umsonst sind meiner Meinung nach The Dead Zone,Stand by me,Die Verurteilten und the Green Mile die besten Verfilmungen.

Wobei Stand by me einer der besten Filme überhaupt ist,weil er so universell ist und die Seele berührt.

Zwei Dinge möcht ich hier noch sagen. Jeder sollte sein Buch DANSE MACABRE mal gelesen haben. Eine Rollercoasterfahrt durch die Ansichten von Stephen King über Romane,Horror,Kino,Science Fiction,Familie,Leben usw.total spannend und prickelnd. Besser als einige seiner Romane. Ezählt in der typisch jovialen Ich Form Kings. Und das zweite ist die TV-Serie THE DEAD ZONE die in Amerika in die dritte Staffel geht. Die ersten beiden Season gibt es bei Amazon zu kaufen. Die Prämisse ist- WAS HAT JOHNNY SMITH ALLES ERLEBT ZWISCHEN DEN JAHREN SEINES AUFWACHENS UND DEM ATTENTAT AUF PRÄSIDENT STILLSON. Die Serie ist allererste Sahne mit tollen Stories und genialen Mindtwists. Das Verhältnis Stillson-Smith wird immens vertieft und Johnnys Gabe wird hier in vielen Storylines klarer und mannigfaltiger zur Geltung gebracht. Jeder King Fan sollte sie sich holen. Ihr werdet an der Couch kleben.

Huch, irgenwie brauch ich auch einen Editor der meine Postings strafft!!!!

Offline Flightcrank

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 44.237
  • You've never seen a miracle
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:nemesis' Stephen King-Ecke
« Antwort #38 am: 26. November 2004, 11:51:09 »
@Thomas:

Ich bin großer King-Fan und habe fast alle seine Bücher gelesen (nächstes Jahr sicher alle).  ;)  "The Dead Zone" ist in der Tat eines seiner besten Bücher! Ist mit "Todesmarsch" und "Brennen muss Salem" in meiner Top 3. Die DZ-Serie gibt es aber nur im Orginal, oder? Hab' immer noch nicht den Film mit Chris Walken gesehen. Muss ich demnächst unbeding mal nachholen...

Wie denkst Du über die Romane, die er unter seinem Pseudonym Richard Bachman geschrieben hat? "Todesmarsch" und "Menschenjagt" gehört meiner Meinung nach zu seinen besten Werken. Auch das von den Kritikern zerissene "Regulator" fad ich absolut genial.

Gruß
Flight  8)

Offline Thomas Covenant

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 9.590
    • Profil anzeigen
Antw:nemesis' Stephen King-Ecke
« Antwort #39 am: 26. November 2004, 18:54:15 »
Yupp .... die TV Serie Dead Zone gibt es bisher nur im US Original. Ist aber mit UTs und sehr gut zu verstehen. Optisch eine Augenweide, viele visuelle Effekte wenn Johnny seine Visionen hat.

Die Bachmann Bücher,tja sehr zwiespältig. Keins der Bücher gehören meiner Meinung nach zu seinen Top Werken. Das beste Bachmann Buch ist TODESMARSCH. Menschenjagd ist auch okay. Regulaters fand ich arg überspannt. Mit diesen Cartoonautos usw. Ich habe Desperation und Regulators kurz hintereinander gelesen,da sie beide irgenwie zusammengehören und Desperation fand ich typisch King,während Regulators sich gelesen hat als hätte er was geraucht! Dass vielen Todesmarsch und Menschenjagd so gut gefällt liegt daran dass sie Action Romane sind,von der ersten bis zur letzen Minute passiert pausenlos was,schnörkellos ohne großen stilistischen Anspruch,fast schon pulpig nach dem Motto wir lassen mal die Sau raus. Funktioniert auch gut und flott lesbar. A Joyride.

Ich bin auf seine kommenden Romane gespannt,da er sich durch seine erlittene Todesnähe mit Sicherheit verändert hat. Der letze Dark Tower müsste mit jedm Tag erscheinen und wird mit Sicherheit ein gelungener und würdiger Abschluss, zumal ich schon mitgekriegt habe dass das Ka-Tet Opfer zu beklagen haben wird.

Aber selbst wenn er nichts mehr schreibt,die Zepterübergabe hat schon vor langer Zeit stattgefunden an Dan Simmons,Robert McCammon oder Stephen R.Donaldson.

Offline Eric Draven

  • Beiträge: 512
    • Profil anzeigen
Antw:nemesis' Stephen King-Ecke
« Antwort #40 am: 11. Dezember 2004, 16:06:29 »
Zitat von: "ap"


Meine King-Empfehlungen wären noch:

NEEDFULL THINGS - IN EINER KLEINEN STADT
Das Buch ist suuuuuuuuuuuuper !!  8O


Needful Things ist sooo geil. Die Verfilmung ist zwar extremer schrott aber das Buch elend gut.  ;)

Also ich als grosser King Fan mag Katzenauge (Roman und Film) sehr, weil es kein Typischer Kinghorror ist.

The Dark Tower will ich schon seit ein paar Jahrenb endlich Anfangen gebe aber nach ca. 100 Seiten elend auf.  :roll: Zu lang, ich warte lieber af die Verfilmung.

Riding The Bullet find ich auch sehr gut und Danse Macavre ist auch perfekt.

Online nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 51.012
  • Alles Kapitalismus, alles Nestle, alles Hähnchen.
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:nemesis' Stephen King-Ecke
« Antwort #41 am: 11. Oktober 2005, 21:17:13 »
Sträääflich vernachlässigt das...aber nachdem TC hier erst ein paar frische King-News am Start hatte dachte ich mir, da muss ich auch mal wieder was tun. Heute also:

NIGHTSHIFT (Nachtschicht)
1978

Eine Kurzgeschichten-Sammlung, die auch die eigentliche Initialzündung bei mir auslöste was King angeht. In diesem Buch finden wir folgende Stories:

Jerusalem's Lot (Briefe aus Jerusalem)
Eine Erzählung in Briefform, die von seltsamen Vorkommnissen im Orte Jerusalem's Lot handelt (und eine Art Prolog zu Brennen muss Salem bildet). Erinnert stilistisch sehr an Lovecraft.

Graveyard Shift (Spätschicht)
Nächtliche Aufräumarbeiten in einem Keller können unangenehm werden, wenn man es mit verdammt großen ratten zu tun bekommt...

Night Surf (Nächtliche Brandung)
Eine Gruppe von Jugendlichen in einer Welt, die von einer Seuche heimgesucht wurde. Quasi ein Prototyp von The Stand.

I Am The Doorway (Ich bin das Tor)
Ein Astronaut kommt als einziger Überlebender seines Teams auf die Erde zurück...aber er ist nicht "allein"...

The Mangler (Der Wäschemangler)
Durch eine unglückliche Verkettung von Zufällen erwacht ein Mangler zum Leben...und ist hungrig...

The Boogeyman (Das Schreckgespenst)
Ein Vater will die Existenz des Schwarzen Mannes nicht wahr haben...ob sein Psychiater ihn vom Gegenteil überzeugen kann...?

Gray Matter (Graue Masse)
Manchmal ist Bier nicht gut...wer weiss was da alles drin ist...

Battle Ground (Schlachtfeld)
Wenn man Spielzeugsoldaten geschenkt bekommt sollte man aufpassen, von wem...sie könnten nicht ganz leblos sein...

Trucks (Lastwagen)
Für ein paar Trucker in einer Raststätte sieht es nicht gut aus, wenn die Trucks vor der Tür plötzlich zum Leben erwachen.

Sometimes They Come Back (Manchmal kommen sie wieder)
Was soll man machen, wenn Unruhestifter auftauchen, die schon lange tot sein sollten?

Strawberry Spring (Erdbeerfrühling)
Alle paar Jahre kommt der Erdbeerfrühling...und mit ihm der Tod.

The Ledge (Der Mauervorsprung)
Ein Mann hat sich die falsche Frau ausgesucht...und muss auf eine tödliche Wette eingehen.

The Lawnmower Man (Der Rasenmähermann)
Eigentlich sollte er nur den Rasen mähen...aber er benimmt sich reichlich seltsam...

Quitters, Inc. (Quitters, Inc.)
Mit dem Rauchen aufhören ist nicht leicht...es sei denn man bekommt die nötige Motivation geliefert...

I Know What You Need (Ich weiß, was du brauchst)
Ist es wirklich gut zu wissen "was Frauen wollen"...?

Children Of The Corn (Kinder des Mais)
Ein Paar will seine Ehe retten...aber an einem Ort, an dem nur Kinder Leben und seltsame Dinge im Maisfeld wandeln hat man ganz andere Sorgen...

The Last Rung On The Ladder (Die letzte Sprosse)
Melancholische Erinnerung an ein Kindheitstrauma.

The Man Who Loved Flowers (Der Mann, der Blumen liebte)
Ein Mann kauft Blumen für seine Freundin. Aber sie ist nicht seine Freundin...keine war seine Freundin...

One For The Road (Einen auf den Weg)
Die Stadt Jerusalem's Lot ist abgebrannt...doch nicht alles dort ist tot...Ein Epilog zu Brennen muss Salem.

The Woman In The Room (Die Frau im Zimmer)
Eine Mutter die im Sterben liegt...und ein Sohn, der eine schmerzhafte Entscheidung treffen muss.


Nightshift ist die erste King-Anthologie, gefüllt mit Geschichten die er im Laufe der Jahre geschrieben und zum Großteil in diversen Magazinen veröffentlicht hatte. Für dieses Buch wurden sie weitestgehend überarbeitet und mit einem sehr unterhaltsamen Vorwort versehen, in welchem King sich mit Angst auseinander setzt.

Die Geschichten zeigen die gesamte Bandbreite von Kings erzählerischem Können und sind nicht nur Horror- oder SciFi-Stories. Einige Geschichten sind unterhaltsam, einige spannend, gruselig, andere wiederum melancholisch und nachdenklich. King zeigte schon früh, dass man ihn nicht als Horror-Autoren abstempeln sollte (was aber dennoch von vielen getan wurde).

Das Buch ist bestens für die ruhigen Stunden vorm Zubettgehen geeignet, um immer noch einen Happen mit in den Schlaf zu nehmen. Für Einsteiger ist es imo besonders geeignet (zumindest bei mir hat es gut funktioniert). Aber auch für King-Kenner ist es ein Muss, vor allem wenn sie seine früheren Werke favorisieren (so wie ich).


Einige der Geschichten wurden bereits verfilmt:

Graveyard Shift wurde zu Nachtschicht, verfilmt von Ralph Singleton im Jahre 1990, u.a. mit Stephen Macht, Brad Dourif und Andrew Divoff. Unterhaltsam, aber auch nicht weltbewegend.

Zu Night Surf entstand unter der Regie von Peter Sullivan ein Kurzfilm, der aber offenbar nur in den Staaten erhältlich ist.

Trucks verfilmte King selbst 1986 als Rhea M. An dem Film scheiden sich allerdings die Geister. King selbst ließ das mit dem Filmemachen jedenfalls danach bleiben.

Tom McLoughlin verfilmte 1991 Sometimes They Come Back mit Tim Matheson und Brooke Adams. Kann man sich ansehen, muss man aber nicht. Unverständlicherweise zog der Film gleich mehrere Sequels nach sich.

Aus Strawberry Spring wurde 2001 von Doveed Linder ein Kurzfilm gemacht, der allerdings bisher nur auf einem Festival vorgeführt wurde.

The Lawnmower Man wurde 1992 von Brett Leonhard verfilmt. Allerdings hatte der Cyberspace-Film mit der Story so wenig zu tun dass King per Klage seinen Namen streichen ließ. Warum der Film dann noch ein Sequel bekam (welches noch weiter entfernt war) weiss wohl niemand so recht.

Quitters, Inc. und The Ledge wurden beide Teil des 1984 von Lewis Teague gedrehten Katzenauge. Durchaus gelungen und humorvoll, eingebettet in eine Rahmenhandlung mit Drew Barrymore, die mit vielen Anspielungen auf andere Werke Kings angereichert wurde.

Children Of The Corn kam 1984 als Kinder des Zorns ins Kino, unter der Regie von Fritz Kiersch. Recht mittelmäßig, und zu allem Überfluss mit einem halben Dutzend Sequels gesegnet.

The Boogeyman und The Woman In The Room wurden beide 1986 Teil der Anthologie Stephen King's Nightmare Collection . Recht ambitioniert in Szene gesetzt von Jeffrey C. Schiro und Frank Darabont.

The Mangler wurde 1995 von Tobe Hooper verfilmt. Ebenfalls nur durchschnittlich. 2001 kam dann tatsächlich ein Sequel raus, lustigerweise wieder so eine Cyberspace-Grütze...und 2005 kam sogar The Mangler Reborn...man hält's im Kopf nicht aus...



dt. Paperback von Bastei, 1986.

Online Necronomicon

  • Normalgenetiker
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 35.669
    • Profil anzeigen
Antw:nemesis' Stephen King-Ecke
« Antwort #42 am: 08. Februar 2006, 11:02:27 »
Welche Sammlung von SK-Kurzgeschichten könnt ihr denn empfehlen ?

Ich hab mir ja jetzt "Nachtschicht" und "Im Morgengrauen" zugelegt aber noch nicht gelesen.

Wie ist der Fornit ?

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 72.971
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:nemesis' Stephen King-Ecke
« Antwort #43 am: 08. Februar 2006, 11:44:00 »
Also ich fand NACHTSCHICHT am besten ;)
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Offline Flightcrank

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 44.237
  • You've never seen a miracle
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:nemesis' Stephen King-Ecke
« Antwort #44 am: 08. Februar 2006, 12:29:04 »
Aaaaaah, Oli kommt langsam auf den King-Trip - sehr schön mein Freund!  :)

Falls Du Zeit und Lust hast, kannste ja mal bisschen auf der Deutschen King Seite umsehen. Ist eine klasse Seite auf der ich wöchentlich am stöbern bin...  ;)

 :arrow: www.stephen-king.de


Also ich empfehle Dir auf jeden Fall "Skeleton Crew" (hatte Pierre ja auch schon im anderen Thread angesprochen). Diese Kurzgeschichtensammlung ist bei uns mal unter dem Titel "Blut" eschienen und mittlerweile in 3 Taschenbücher aufgeteilt:

Der Fornit


Der Gesang der Toten


Im Morgengrauen


Enthalten sind folgende Geschichten:

Der Nebel
Achtung Tiger
Der Affe
Kains Aufbegehren
Mrs Todds Abkürzungen
Der Jaunt
Der Hochzeitsempfang
Paranoid: Ein Gesang
Das Floss
Textcomputer der Götter
Der Mann, der niemandem die Hand geben wollte
Dünenwelt
Das Bildnis des Sensenmanns
Nona
Für Owen
Überlebenstyp
Onkel Ottos Lastwagen
Morgenlieferung (Milchmann 1)
Grosse Räder (Milchmann 2)
Omi
Die Ballade von der flexiblen Kugel
Die Meerenge


In diesen drei Büchern sind absolute Highlights wie z.B. "Der Nebel" oder "Das Floss" enthalten :!:  :!:  :!: Allerdings auch totaler Murks wie die zwei "Milchmann Geschichten[/i]"...



Ansonsten gibt es noch:

"Nightmares & Dreamscapes". Bei uns in die zwei Kurzgeschichtensammlungen

Alpträume


&

Abgund


aufgeteilt. Insgesamt sind darin 24 Kurzgeschichten enthalten:

Dolans Cadillac
Das Ende des ganzen Schlamassels
Kinderschreck
Der Nachtflieger
Popsy
Es wächst einem über den Kopf
Klapperzähne
Zueignung
Der rasende Finger
Turnschuhe
Verdammt gute Band haben die hier
Hausentbindung
Regenzeit
Mein hübsches Pony
Entschuldigung, richtig verbunden
Die Zehn - Uhr Leute
Crouch End
Das fünfte Viertel
Das Haus in der Maple Street
Der Fall des Doktors
Umneys letzter Fall
Kopf runter
August in Brooklyn
Der Bettler und der Diamant


Sehr durchwachsen. Einige Geschichten sich schwach (z.B. "Der Bettler und der Diamant"), einige durchschnittchen (z.B. "Der Nachtflieger") und ein einige echt geil (z.B. "Crouch End")...



Ansonsten ist "Different Seasons" eigentlich ein Muss :!:

4 Novellen bei uns unter dem Titel "Jahreszeiten: Frühlin, Sommer, Herbst und Tod " erschienen:



Darin enthalten sind:

Frühlingserwachen - Pin Up (Die Verurteilten)
1947 wird Andy Dufresne wegen Mordes an seiner Frau und ihres Liebhabers zu zweimal lebenslänglich verurteilt. Dass er unschuldig ist, kann er vor Gericht nicht beweisen. In den bitteren Knastjahren freundet er sich mit Red an, einem ebenfalls zu lebenslänglich Verurteiltem. Andy sitzt über 20 Jahre ein, bis er versucht, auf spektakuläre Weise zu fliehen.....

Sommergewitter - Der Musterschüler
Todd, ein ganz normaler Junge, entdeckt durch Zufall, dass ein gesuchter NS Kriegsverbrecher in seiner Nachbarschaft wohnt. Doch statt es zu melden, erpresst er ihn. Der Alt-Nazi muss Todd aus der KZ-Zeit erzählen und von den Greueltaten der Nazis. Diese Geschichten üben eine Faszination auf Todd aus, bis sie beide in eine Art gegenseitige Abhängigkeit rutschen, die mit Mord und Totschlag endet.

Herbstsonate - Die Leiche (Stand by me)
Vier ganz normale Stadtjungen haben durch Zufall mitbekommen, dass ein seit mehreren Tagen vermisster Junge irgendwo draussen in den Wälder von einem Zug angefahren wurde und tot neben den Gleisen liegt. Ihren Eltern sagen die Jungen, dass sie zwei Tage zum Zelten gehen, aber in Wirklichkeit machen sie sich auf den abenteuerlichen Weg in die Wälder. Sie wollen einmal einen Toten sehen. Auf dieser "Abenteuer - Tour" erfahren sie viel über sich selbst.

Ein Wintermärchen - Atemtechnik
Die Geschichte handelt von einem seltsamen Club, in dem sich die Mitglieder gelegentlich Geschichten erzählen. An einem Weihnachtsabend erzählt jemand die Geschichte einer schwangeren Frau, die unbedingt ihr Kind zur Welt bringen will. Selbst ein grauenvoller Unfall kann sie nicht davon abhalten.

Die ersten drei Geschichten wurden auch alle vefilmt und sind mMn sowohl als Geschichte als auch als Film super :!:  :!:  :!:



Als letztes empfehle ich Dir "Four Past Midnight". Bei uns in zwei Büchern mit zwei jeweils zwei Novellen/Kurzgeschichten erschienen:

Nachts


Nachts enthält 2 Stories, Der "Bibliothekspolizist" und "Zeitraffer".

Der Bibliothekspolizist
Nach dem College hat der Versicherungsmakler Sam Peebles nie wieder einen Fuß in eine öffentliche Bibliothek gesetzt. Hätte er es dabei belassen, ihm wäre die geisteskranke Mrs. Lortz erspart geblieben, die eigentlich längst tot sein müsste und die ihm einen mordlustigen Bibliothekspolizisten auf den Hals hetzt, der auf grausame Weise Sams Schuld eintreiben will, Bücher, die Sam in seiner Kindheit auslieh und nicht zurückbrachte.

Zeitraffer
Kevin hat zum ersten mal in seinem Leben das Gefühl etwas eigenes zu besitzen. Sein Traum aus frühester Kindheit wird aber schon bald zum Psychoschock. Die neue Sofortbildkamera, die er zum Geburtstag bekam, scheint nur ein einziges Motiv zu kennen - einen blutgierigen zähnefletschenden grossen Hund. Und mit jedem Bild, das Kevin macht, kommt die Bestie ein Stück näher...

sowie:

Langoliers


Langoliers enthält die 2 Geschichten "Langoliers" und "Das heimliche Fenster, der heimliche Garten".

Langoliers
Auf dem Flug von Los Angeles nach Boston gerät eine Passagiermaschine in einen Zeitriss und wird in das Nichts gezogen. Die wenigen Überlebenden an Bord, unter ihnen der halb wahnsinnige Craig Toomy - finden sich in einer Welt des Grauens und der tödlichen Gefahren wieder. Und für Toomy wird ein Alptraum aus frühesten Kindertagen zur entsetzlichen Wirklichkeit: Die Langoliers kommen.

Das heimliche Fenster, der heimliche Garten
Der Schriftsteller Mort Rainey steckt in einer tiefen Lebens- und Schaffenskrise. Seine Frau hat ihn verlassen, seitdem ist er unfähig zu arbeiten. Da taucht eines Tages ein undurchsichtiger Fremder auf, der Rainey verdächtigt, er habe eine Geschichte von ihm gestohlen und unter seinem Namen veröffentlicht. Rainey nimmt ihn zuerst nicht ernst, aber nachdem seine Katze verstümmelt wird, und das Haus seiner Exfrau abbrennt, entwickelt sich der Fremde zu einer tödlichen Bedrohung. Doch das wirklich Gespenstische ist, keiner ausser Rainey hat den Fremden je zu Gesicht bekommen. Und Rainey selbst fühlt sich dem Wahnsinn immer näher...

Alle 4 Geschichten finde ich super :!:  :!:  :!:

Ich habe bei den Bilder immer die Cover meiner (alten) Ausgaben gepostet. Du bekommst die Bücher sicher bei Amazon und in jedem guten Buchladen, allerdings mit neuen Covers. Übrigens habe ich einen Großteil meiner (mittlerweile über 50) King Bücher bei eBAY gut gebraucht und sehr günstig erstanden... ;-)


So, hoffe ich konnte Dich ein bisschen "heiß" machen. ;-)

Online Necronomicon

  • Normalgenetiker
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 35.669
    • Profil anzeigen
Antw:nemesis' Stephen King-Ecke
« Antwort #45 am: 08. Februar 2006, 13:08:42 »
Supergenial Markus, so ne Beschreibung wollte ich !!  :D

Mit juckt es eben echt in den Fingern, mir mal mehr von King zu leisten, "Der Todesmarsch" den er ja als Bachmann verfasst hat, hat mir seeeehr gut gefallen, geiles Buch !

Beim "anschnuppern" der einzelnen Kurzgeschichten hab ich gemerkt, daß ich mein Regal jetzt nach und nach mit King Sachen füllen werde, er hats einfach drauf.

Also, ich werd mir mal die von dir angesprochenen besorgen, Regulator und Desperation natürlich ebenfalls und dann wird ma wieder mehr geschmökert  ;)

Lohnt es sich denn die ganzen Turm-Bände zu lesen ? Soll ja relativ schwach anfangen mit Teil 1....

Danke dir erstmal  ;)

Offline Flightcrank

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 44.237
  • You've never seen a miracle
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Antw:nemesis' Stephen King-Ecke
« Antwort #46 am: 08. Februar 2006, 13:30:29 »
Jo büdde büdde - nichts zu danken!  :)

Zitat von: "Necronomicon"

Lohnt es sich denn die ganzen Turm-Bände zu lesen ? Soll ja relativ schwach anfangen mit Teil 1....

Tja, dazu können Pierre und Gunther sicherlich mehr sagen.  ;)

Es gibt ja 7 Turm-Bücher und ich habe bis auf den letzten Teil alle 6 Bücher nagelneu bei mir im Regal stehen. Dieses Jahr komme ich sicher nicht dazu aber in 2007 will ich die Turm-Saga endlich mal angehen... :-)

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 72.971
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Antw:nemesis' Stephen King-Ecke
« Antwort #47 am: 08. Februar 2006, 13:42:28 »
Die Turm-Saga is aber eher Fantasy oder? Ich weiss net ob ich da mal anfangen soll  :?

DESPERATION is spitze Oli!!!
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Online Necronomicon

  • Normalgenetiker
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 35.669
    • Profil anzeigen
Antw:nemesis' Stephen King-Ecke
« Antwort #48 am: 08. Februar 2006, 13:48:30 »
Auf Fantasy steh ich ja auch eher weniger... mal sehen  :)

Jau Marco, DESPERATION steht ganz vorne bei meinen Must-Reads  ;)

Offline Thomas Covenant

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 9.590
    • Profil anzeigen
Antw:nemesis' Stephen King-Ecke
« Antwort #49 am: 08. Februar 2006, 14:32:05 »
Also - Der dunkle Turm ist gar keine Fantasy-zumindest keine lupenreine.
Der Turm ist Kings Werk das viele seiner Romane verbindet-so sind in Desperation ja auch Bezüge zum Dunklen Turm vorhanden.
Der Turm ist teils Western,teils Horror und teils Fantasy. Eine Mischung die es so kein zweites Mal gibt und ja der erste Turm Band ist nur leidlich spannend da er vor 30 Jahren entstand und mit das erste war was King überhaupt zu Papier gebracht hat. Der zweite wurde dann von dem selbstbewussten King geschrieben den wir alle kennen und man glaubt fast es mit zwei verschiedenen Schreibern zu tun zu haben. Band 1 ist die Overtüre- in 2 und 3 röhrt er dann richtig los und entführt den Leser in eine wahrhaft postapokalyptische Welt.
Im Turm verwebt King seine Bücher TALISMAN, ATLANTIS, REGULATORS,SCHLAFLOS und viele seiner Kurzgeschichten miteinander und macht so aus seinen Bücher einen richtigen Kosmos.
Hier gibt es alles was der Horrorfrend schätzt-Werwölfe,Vampire,Zombies, gigantische Monster und ne fleischfressende Riesenspinne :arrow: siehe meine Review vom letzten Band, und mittendrin Roland-der letzte Revolverheld und sein Killerquartet.Rauchende Colts und rassiermesserscharfe Teller die wie Guilliotinen durch die Luft fliegen.
Also bloss nicht an diesem Epos vorübergehen wegen einer schwachen Einleitung-wobei ich den ersten auch gut fand. ;)

 

SMF 2.0.13 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.126 Sekunden mit 24 Abfragen.